1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xbox One: Supersampling im Zeichen des X

hoffentlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. hoffentlich

    Autor: My1 12.06.17 - 20:10

    diesmal mit upgradebarer Festplatte (also ohne garantiesiegel etc brechen zu müssen)

    Asperger inside(tm)

  2. Re: hoffentlich

    Autor: donjoe 12.06.17 - 23:10

    Geht doch schon lange. Externe usb3 hdd ran, fertig.

  3. Re: hoffentlich

    Autor: highfive 13.06.17 - 08:46

    wie Donjoe bereits geschrieben hat geht JEDE USB3.0 HDD und da drüber hinaus gab es auch Kits(nicht direkt von MS) für die One bei der man einen Aufsatz für eine SATA HDD an die linke Seite montiert hat.

  4. Re: hoffentlich

    Autor: My1 13.06.17 - 10:04

    naja USB3 ist jetz nicht so die schönste lösung wenn man auch stattdessen ne platte reinstecken kann.

    Asperger inside(tm)

  5. Re: hoffentlich

    Autor: My1 13.06.17 - 10:14

    die kits klingen vielversprechend, aber per USB3 kabel ist mMn etwas nervig dass man dann immer die platte extra mitnehmen muss und so. bei meiner PS4 ist die platte (oder SSD wenn ich gern eine hätte) halt schon drin

    Asperger inside(tm)

  6. Re: hoffentlich

    Autor: highfive 13.06.17 - 11:17

    Hatte es damals auf das "Hard Drive Enclosure & 3 Front USB 3.0 Ports Media HUB Xbox One " abgesehen, denn damit sieht die box noch stimmig aus und man hat noch zusätzliche USB Ports an der Front.
    Aber dann hatte ich ne One S zugelegt. Finde eine kleine 2,5" (habe die Toshiba Convai 2TB) sehr klein und nicht so groß, diese liegt bei mir einfach hinter der Box und ist leich mitzunehmen.

  7. Re: hoffentlich

    Autor: My1 13.06.17 - 11:20

    schwer mitzunehmen ist die nicht aber ich finde es persönlich halt nicht gerade die tollste lösung.

    während bei der PS3 oder PS4 man sogar ne SSD ins system machen kann um alles ordentlich zu beschleunigen und dazu auch etwas ausfallsicherer zu machen.

    Asperger inside(tm)

  8. Re: hoffentlich

    Autor: highfive 13.06.17 - 14:15

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schwer mitzunehmen ist die nicht aber ich finde es persönlich halt nicht
    > gerade die tollste lösung.
    >
    > während bei der PS3 oder PS4 man sogar ne SSD ins system machen kann um
    > alles ordentlich zu beschleunigen und dazu auch etwas ausfallsicherer zu
    > machen.

    du hast noch die Möglichkeit eine XOne zu kaufen mit Hybrid SHDD, wäre dann die Elite.

  9. Re: hoffentlich

    Autor: My1 13.06.17 - 14:17

    in ner SSHD ist und bleibt ja aber die mechanische platte, die durchaus wenn man die konsole bspw öfter mit zu freunden nimmt (oder getrennte eltern hat, gibt genug möglichkeiten) oder so, zum ausfallfaktor werden kann.

    Asperger inside(tm)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  2. Webasto Group, Stockdorf bei München
  3. AWEK GmbH, Hamburg-Hammerbrook
  4. ASB Informationstechnik GmbH, Duisburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Struggling für 8,99€, Jurassic World Evolution für 11,25€, Jurassic World Evolution...
  2. 39,99€ (PS4, Xbox One, Nintendo Switch)
  3. (u. a. Green Hell für 6,99€, Dead by Daylight für 5,49€, Dying Light - The Following Enhanced...
  4. 50,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
  2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
  3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt

5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster