1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mesh- und Bridge-Systeme in…

Netzwerk

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Netzwerk

    Autor: datenmuell 12.06.17 - 14:44

    Hi,

    ich habe eine ziemlich verwinkelte Wohnung mit starken Wänden.

    Gibt es bei den Mesh-Systemen die Möglichkeit, dass man das Internet per LAN bezieht (Strippen sind standardmässig schon in der Wohnung in jedem Zimmer durchgezogen) und das Netz wie ein Mesh-Netzwerk aufgezogen wird? Damit dürfte die Höchste Übertragungsraten zu erreichen sein.

    Danke und Gruss

  2. Re: Netzwerk

    Autor: Spitthoff 12.06.17 - 14:54

    Evtl. eine dumme Frage, wieso dann nicht einfach eine Fritzbox und diese mit AVM 1750E Adapter ergänzen, diese dann per LAN als AP laufen lassen.
    Wenn man den Netzwerknamen überall gleich lässt, gibt es auch nur ein Netz.

  3. Re: Netzwerk

    Autor: datenmuell 12.06.17 - 15:07

    Weil ich die Bridges bzw. Range Extender nicht sinnvoll stellen kann, das habe ich versucht. Und weil ich sowieso bereits in der Wand verlaufende Netzwerkkabel habe, die ich gerne nutzen möchte.

  4. Re: Netzwerk

    Autor: as (Golem.de) 12.06.17 - 15:11

    Hallo,

    datenmuell schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es bei den Mesh-Systemen die Möglichkeit, dass man das Internet per
    > LAN bezieht (Strippen sind standardmässig schon in der Wohnung in jedem
    > Zimmer durchgezogen) und das Netz wie ein Mesh-Netzwerk aufgezogen wird?
    > Damit dürfte die Höchste Übertragungsraten zu erreichen sein.

    das ist freilich noch nicht verifiziert. Qualcomm arbeitet an der nächsten Generation der Plattform. Die soll dann als Redundanzebene auch Kabel-Verbindungen als Backhaul verwenden. Das ist aber Sache des jeweiligen Chipsatz-Käufers, ob er das auch umsetzt.

    Weil mir das zu unsicher war als Aussage, gab's keine News dazu. Eventuell ein halbes Jahr warten? Oder einen richtigen WLAN-Controller besorgen, das kann aber teuer werden.

    gruß

    -Andy (Golem.de)

    --
    Okuna alias Openbook: @marble
    Instagram: @aroundthebluemarble
    Twitter: @AndreasSebayang
    ( Vorsicht, Bahn- und Flugzeugbilder ;) )

    https://www.golem.de/specials/autor-andreas-sebayang/

  5. Re: Netzwerk

    Autor: datenmuell 12.06.17 - 15:15

    Danke, dann warte ich. Wenn ich sozusagen W-Lan-Switches habe, die auch ein Mesh-Netzwerk aufbauen könnte - das wäre das was ich bräuchte.

  6. Re: Netzwerk

    Autor: datenmuell 12.06.17 - 15:18

    Jetzt sehe ich meinen Denkfehler. Ich dachte ich könnte drei Amplifi kaufen und die dann zu seinen Mesh-Netzwerk zusammenbauen. Dann hätte jeder per Kabel Zugriff auf das Internet und würde auch ein Netzwerk spannen.

    Anscheinen wirklich nicht so gedacht. Schade.

  7. Re: Netzwerk

    Autor: as (Golem.de) 12.06.17 - 15:32

    Hallo,

    datenmuell schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jetzt sehe ich meinen Denkfehler. Ich dachte ich könnte drei Amplifi kaufen
    > und die dann zu seinen Mesh-Netzwerk zusammenbauen. Dann hätte jeder per
    > Kabel Zugriff auf das Internet und würde auch ein Netzwerk spannen.
    >
    > Anscheinen wirklich nicht so gedacht. Schade.

    das ginge ja trotzdem. Nur halt mit Client Roaming und vermutlich Lücken zwischen den APs, je nachdem wie weit die weg sind. Und zentrale Verwaltung gibts auch nicht, weil die einzelnen Mesh-Blöcke nicht miteinander kommunizieren.

    In dem Falle würde ich dann aber auch einfach mehrere autarke APs verteilen, da man die Arbeit so oder so hat und die Kosten denke ich mal erheblich geringer sind.

    gruß

    -Andy (Golem.de)

    --
    Okuna alias Openbook: @marble
    Instagram: @aroundthebluemarble
    Twitter: @AndreasSebayang
    ( Vorsicht, Bahn- und Flugzeugbilder ;) )

    https://www.golem.de/specials/autor-andreas-sebayang/

  8. Re: Netzwerk

    Autor: datenmuell 12.06.17 - 15:42

    genau damit habe ich schlechte Erfahrungen. Client Roaming. Dann lieber warten bis es die Mesh-Blöcke auch mehr als einen AP - Modus haben.

  9. Re: Netzwerk

    Autor: ldlx 12.06.17 - 15:59

    Weil es dann trotzdem kein "Roaming" gibt: normaldoofe Clients halten die Verbindung zum möglicherweise weiter entfernten AP so lange, bis die Verbindung endgültig zusammenbricht - selbst wenn du schon auf dem nächsten AP draufhockst.

    Deswegen Kosten Controller-basierte Lösungen, bei denen der Controller die Signalstärken zu den Clients (und die Sichtbarkeit der APs untereinander) kennt, der "schlechtere" WLAN-AP einen Disconnect durchführt und der "besserer" WLAN-AP einen sofortigen Reconnect zulässt, entsprechend mehr.

    Preiswert bleibt es mit zwei unterschiedlichen SSIDs, wenn die Intelligenz vor den Bildschirm verlagert wird - dann reichen aber auch zwei preiswerte APs.

  10. Re: Netzwerk

    Autor: HeroFeat 12.06.17 - 16:16

    Also ich habe mir gerade zwei Routerboards von Mikrotik angeschafft. Damit bin ich bisher sehr zufrieden. Konkret sind das ein hAP AC als Controller und ein wAP AC als zusätzlicher Zugang.

    Aber damit hat man kein Mesh, sondern nur ein Controllergestütztes Netzwerk.

    Der Preis für beide Komponenten liegt bei 200 ¤.

    hAP ac: [routerboard.com]

    wAP ac: [routerboard.com]



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.06.17 16:20 durch HeroFeat.

  11. Re: Netzwerk

    Autor: HeroFeat 12.06.17 - 16:22

    Also ich habe mir zuletzt zwei Routerboards von Mikrotik angeschafft. Damit bin ich bisher sehr zufrieden. Konkret sind das ein hAP AC als Controller und ein wAP AC als zusätzlicher Zugang.

    Aber damit hat man kein Mesh, sondern nur ein Controllergestütztes Netzwerk. Bei denen heißt das CAPsMAN.

    Der Preis für beide Komponenten liegt bei 200 ¤.

    hAP ac: [routerboard.com]

    wAP ac: [routerboard.com]

  12. Re: Netzwerk

    Autor: ldlx 12.06.17 - 16:35

    Danke für den Hinweis auf CAPsMAN (https://wiki.mikrotik.com/wiki/Manual:CAPsMAN) - VLAN-/Mutli-SSID-fähig ist das Ding schon mal, ebenso unbegrenzte Anzahl APs und RADIUS-Auth. Wie siehts mit Roaming aus - funktioniert das so flüssig wie bei teuereren Lösungen? Brauchtest du die genannte RouterOS 4-Lizenz gegen Extra-Geld?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.06.17 16:35 durch ldlx.

  13. Re: Netzwerk

    Autor: coffeelover 12.06.17 - 17:50

    Also die Level4-Lizenz ist eigentlich immer dabei. Dazu können die Teile WDS und Mesh (dynamisch und statisch).
    Beim Roaming hatte ich eigentlich keine Probleme. Aber ich finde keine Möglichkeit, sowas wie Zero-Handoff oder Fast-Roaming zu konfigurieren. Also vermutlich schlechter als bei ubiquiti.

    https://wiki.mikrotik.com/index.php?title=Manual:Interface/HWMPplus



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.06.17 17:53 durch coffeelover.

  14. Re: Netzwerk

    Autor: Isodome 12.06.17 - 19:00

    datenmuell schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hi,
    >
    > ich habe eine ziemlich verwinkelte Wohnung mit starken Wänden.
    >
    > Gibt es bei den Mesh-Systemen die Möglichkeit, dass man das Internet per
    > LAN bezieht (Strippen sind standardmässig schon in der Wohnung in jedem
    > Zimmer durchgezogen) und das Netz wie ein Mesh-Netzwerk aufgezogen wird?
    > Damit dürfte die Höchste Übertragungsraten zu erreichen sein.
    >
    > Danke und Gruss

    Die Eeros machen das
    https://support.eero.com/hc/en-us/articles/207548436-Can-I-connect-my-eeros-with-Ethernet-

  15. Ist das 'ne Lösung?

    Autor: redmord 12.06.17 - 20:44

    Ganz normale Single-SSID-Netz mit Ubiquiti anlegen. Dort kannst du im Controller einstellen, dass ein AP den Client bei mieser Verbindung kickt und ihn so zu einem anderen AP wechseln lässt.

    https://dl.ubnt.com/guides/UniFi/UniFi_Controller_V5_UG.pdf

    "Minimum RSSI: Select this option
    and enter a minimum threshold (we recommend a value in
    this range: -70 to -90 dBm). For UniFi, RSSI is synonymous
    with SNR. If the client signal falls below the specified
    threshold, then the AP kicks out the client, allowing it to
    reconnect with a more suitable AP."

    Die APs bekommst du ab 340 ¤ für 5 Stück. Da solltest du Ethernet für den Uplink nutzen können.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.06.17 20:45 durch redmord.

  16. Re: Netzwerk

    Autor: ceberlin 14.06.17 - 10:57

    Also, um dir mal kurz die Frage zu beantworten: JA, die Funktion wird von UbiQuiti demnächst wohl nachgereicht. Bei den anderen kenne ich mich nicht im Detail aus.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.06.17 11:00 durch ceberlin.

  17. Kommt in ein paar Wochen

    Autor: as (Golem.de) 15.06.17 - 09:29

    Hallo nochmal,

    datenmuell schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es bei den Mesh-Systemen die Möglichkeit, dass man das Internet per
    > LAN bezieht (Strippen sind standardmässig schon in der Wohnung in jedem
    > Zimmer durchgezogen) und das Netz wie ein Mesh-Netzwerk aufgezogen wird?
    > Damit dürfte die Höchste Übertragungsraten zu erreichen sein.

    mit so einer schnellen Ankündigung habe ich nicht gerechnet. Aber in vier Wochen werden wohl die ersten Generation-2-Geräte ausgeliefert:

    https://www.golem.de/news/eero-2-0-neues-mesh-wlan-system-kann-sich-auch-per-kabel-vernetzen-1706-128391.html

    gruß

    -Andy (Golem.de)

    --
    Okuna alias Openbook: @marble
    Instagram: @aroundthebluemarble
    Twitter: @AndreasSebayang
    ( Vorsicht, Bahn- und Flugzeugbilder ;) )

    https://www.golem.de/specials/autor-andreas-sebayang/

  18. Re: Kommt in ein paar Wochen

    Autor: rainer_zufall 15.06.17 - 11:38

    Verstehe nicht ganz warum in diesem Szenario so auf Mesh gepocht wird.
    Wenn in allen Räumen bereits LAN vorhanden ist, ist eine AP Variante wie z.B.: Ubiquiti AC Pro /AC Lite sehr sinnvoll.

    Das Roaming funktioniert sehr gut, wie auch redmord bereits geschrieben hat. Selbst wenn das Zero-Handoff von den "günstigen" AC Modellen nicht nativ unterstützt wird. Zumal man bei Zero-Handoff auf ganz andere Sachen beschränkt ist. (Channel, HT Mode)

    Was soll die Aussage bedeuten? "Weil ich die Bridges bzw. Range Extender nicht sinnvoll stellen kann" @datenmuell? Wenn man Repeater/APs nicht korrekt stellen kann, wieso sollte man es dann mit Meshpoints können? Bei APs mit LAN Verbindung ist man auf das Stellen ja gar nicht angewiesen, weil man nicht ein WLAN Signal verstärken/erweitern muss.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DIgSILENT GmbH, Gomaringen, Dresden
  2. DAW SE, Ober-Ramstadt
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de