1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Speichermedien

Toshiba stellt potenziellen DVD-Nachfolger vor

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Toshiba stellt potenziellen DVD-Nachfolger vor

    Autor: Golem.de 07.01.02 - 09:17

    Toshiba kündigt jetzt die nächste Generation von wiederbeschreibbaren optischen Speichermedien mit großen Kapazitäten an, die möglicherweise die Nachfolge der DVD antreten könnten. Dabei setzt Toshiba auf einen blauen Laser mit einer Wellenlänge von 405 nm, um so höhere Kapazitäten zu erreichen.

    https://www.golem.de/0201/17621.html

  2. Re: Toshiba stellt potenziellen DVD-Nachfolger vor

    Autor: Loras[M_Inc] 07.01.02 - 13:19

    Ai suuuuuuuuuuuuuuuuper! Und was soll das dann bringen? Was wollen die denn NOCH auf einer Scheibe unterbringen????
    Und ausser dass es erst wieder 70.000 formate gibt weil sich die Industrie nicht einigen kann auf welches sie anspringt und dass der Normalsterbliche in der ersten Zeit fast ein Jahr für ein Laufwerk wenn nicht gar für einen Brenner arbeiten muss, wird's wohl nicht viel bringen!

    Ich glaube kaum dass sich der Heimuser dazu durchringen wird SCHON WIEDER ein neues Medium in seinem Rechner/Wohnzimmer zu akzeptieren. Also wird das wohl erst mal auch nur POTENZIELL bleiben!

    So long, yourzz Loras

  3. Re: Toshiba stellt potenziellen DVD-Nachfolger vor

    Autor: Marph[Mystery-Island.de] 07.01.02 - 13:28

    Die Datenmengen allein auf Home-PCs verdoppeln sich in immer kürzeren Abständen. Da müssen die Medien wohl in gewissem Abstand nachziehen. Ich lechze jetzt schon nach einem DVD-Brenner, der bezahlbar ist und mit Stand-alone-Playern zurechtkommt. Und die DVD-Brenner wurden zu einem Zeitpunkt angekündigt, wo uns die CD-Brenner gereicht haben.

  4. Re: Toshiba stellt potenziellen DVD-Nachfolger vor

    Autor: Ramihyn 07.01.02 - 14:48


    Naja wir sind schwer am rechnen ob sich für uns schon DVD+RW oder andere beschreibbare Formate als Backup Medium rechnen. Es wäre momentan aber nur als Zwischenlösung möglich aufgrund der geringen Kapazität von 4.7gb (dvd-ram kommt leider nicht in frage).

    Für Backup-Zwecke rechnet sich aber aufgrund der Medienkosten (werden wahrscheinlich bald auch in .de fallen) und aufgrund der geringen Speicherkapazität DVD-Medien noch nicht.

    Ein 30gb Medium würde die ganze Sache schon erheblich anders aussehen lassen =) Aber bei den Zeiten die eine Standardisierung und Markteinführung von sowas voraussichtlich wieder dauert, haben wir dann ohnehin schon wieder eine ganz andre Situation.

  5. Re: Toshiba stellt potenziellen DVD-Nachfolger vor

    Autor: Martin 07.01.02 - 15:20

    Nun ja, wenn diese neue Technik kompatibel ist zum gängigen Standard - why not? Der Platz muss aber erst mal ausgenutzt werden. Und die Filmindustrie hat einen Grund mehr, ihre Medien *noch* teurer unters Volk zu bringen...

  6. Re: Toshiba stellt potenziellen DVD-Nachfolger vor

    Autor: ron superfly 07.01.02 - 16:54

    oh mann,

    warum gibt es solche ignorannten wie dich immernoch??

    ich erinnere mich noch als ich mir die erste 20 gig platte gekauft habe.

    da haben alle gesagt: "für was brauchst du das denn? das bekommst du nie voll! "

    das ist so als ob man sagen würde: wozu ein haus bauen, die höhle ist doch auch gemütlich!

    alles idioten !! stillstand ist rückschritt !!

    ich sage, gebt mir mehr von dem fetten scheiss!!

    ron

  7. Re: Toshiba stellt potenziellen DVD-Nachfolger vor

    Autor: csf.gemse 07.01.02 - 17:38

    Also so ein medium könnte ich jetzt gerade gut gebrauchen, aber eh sich der ganze scheis durchsetzt und bla bla bla...... gähn.....gähn gähn.... und irgendwelche sesselpupser aus dem scheis kommen, um alles zu standardisieren ist das medium wieder zu klein. Zurzeit nehme ich überall meine HDD mit, bloß weil es keine haltbaren, kompatiblen, große, preiswerte medien gibt. Das kanns doch nicht sein, oder??? (irgendwie

    csf.gemse

  8. Re: Toshiba stellt potenziellen DVD-Nachfolger vor

    Autor: Eurofalter 07.01.02 - 19:16

    also zum normalen Gebrauch werden die CDs langsam schon zu klein. Die DVD's sind allerdings für Backup lösungen auch schon zu klein, obwohl 4.7GB natürlich besser sind als 700-800MB Dazu sind da die Rohlinge (noch?) viel zu teuer.
    bei der größe, wie sie jetzt in den neuen Geräten sein soll, bin ich ja erstmal gespannt, wie es da mit der Geschwindigkeit aussieht. Ich sitze doch nicht da 3 Stunden rum, um ein Disc voll zu machen. Ich hätte allerdings sehr wohl den Bedarf für die Größe!!

  9. Re: Toshiba stellt potenziellen DVD-Nachfolger vor

    Autor: SuperTitte 08.01.02 - 10:14

    Ihr stinkt alle

  10. Re: Toshiba stellt potenziellen DVD-Nachfolger vor

    Autor: Stinkemuschi 08.01.02 - 10:15

    ich etwa auch ?

  11. Re: Toshiba stellt potenziellen DVD-Nachfolger vor

    Autor: Ralph Hoffmann 09.01.02 - 21:19

    Stillstand ist Rüchschritt.....da ist wohl was wahres dran. Aber die Industrie sollte bevor so was als Serienreif bezeichnet und vorgestellt wird doch mehr in die Entwicklung von Treibern investieren. Wenn ich mir dieses Chaos anschaue......! Und wenn ich mich recht erinnere hat man uns, den Usern, die DVD auch als Medium mit einer Kapazität von 24 - 27 GB angekündigt. Mich wundert es da schon zu lesen, daß DVD's mit 'nur' 9GB schon ausgereizt sind. Kann man nicht erst mal die bestehende Technik weiter ausreitzen, und im stillen Kämmerlein an einem Nachfolger arbeiten, der es dann auch in sich hat? Wie z. B. die vor ca. 2 Jahren angekündigte Holo-CD. Da haben Wissenschaftler es doch fertig gebracht auf einem Datenträger im CD-Format 1TB (!!!) holografisch zu speichern. Und das war der Prototyp!!! Und von weitern Kapazitätssteigerungen war da schon die Rede.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist (m/w/d)
    Dan Produkte GmbH, Siegen
  2. Senior Global Digital Product Manager (m/w/d)
    GEBR. BRASSELER GmbH & Co. KG, Lemgo
  3. Head of IT/IT-Leiter (m/w/d)
    Sanner GmbH, Bensheim
  4. Systemadministrator/-in / Desktop Engineer (m/w/d)
    Robert Koch-Institut, Berlin-Mitte

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Loader Shortcut Apps im Test: Tool umgeht Ärgernisse beim Fire TV
Loader Shortcut Apps im Test
Tool umgeht Ärgernisse beim Fire TV

Wer die neue Fire-TV-Oberfläche lästig findet, bekommt Abhilfe durch ein Tool. Damit wird ein Fire TV wieder benutzbarer.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons großes Update Weitere Fire-TV-Modelle erhalten neue Fire-TV-Oberfläche
  2. Amazon Fire-TV-Apps sollen Touch-Steuerung erhalten
  3. Alexa-Sprachsteuerung Amazon bringt mehr Komfort auf Fire-TV-Geräte

The Witcher Monster Slayer angespielt: Als Hexerin durch die Nachbarschaft
The Witcher Monster Slayer angespielt
Als Hexerin durch die Nachbarschaft

Fahrrad statt Pferd Plötze, unser Hund Charly statt Vesimir als Begleiter: Golem.de hat The Witcher Monster Slayer ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Monster Slayer Das nächste The Witcher erscheint kostenlos Ende Juli 2021
  2. Monster Slayer Registrierungen für Smartphone-Witcher möglich

Max Payne: Als Shooter in Zeitlupe erwachsen wurden
Max Payne
Als Shooter in Zeitlupe erwachsen wurden

Max Payne wird 20 Jahre alt! Golem.de hat den Kult-Shooter noch einmal gespielt - und war überrascht, wie gut das Actionspiel gealtert ist.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    1. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
      Elon Musk
      Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

      Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

    2. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
      Förderprogramm
      Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

      Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.

    3. Elektroauto: Mercedes EQS mit besserer Hinterachslenkung als Abo
      Elektroauto
      Mercedes EQS mit besserer Hinterachslenkung als Abo

      Den Mercedes EQS gibt es mit Hinterachslenkung mit 4,5 Grad Einschlag. Wer ein Jahresabo abschließt, bekommt sogar 10 Prozent Lenkeinschlag und damit eine bessere Lenkung.


    1. 16:00

    2. 15:00

    3. 14:15

    4. 13:21

    5. 12:30

    6. 11:20

    7. 11:05

    8. 10:51