1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Speichermedien

Hitachi liefert erste 4-GByte-Microdrives aus

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hitachi liefert erste 4-GByte-Microdrives aus

    Autor: Golem.de 25.08.03 - 10:56

    Die von Hitachi Global Storage erstmals Anfang 2003 für den Herbst angekündigte Microdrive-Festplatte mit einer Kapazität von 4 GByte wird nun als Muster an Hersteller von Unterhaltungselektronik ausgeliefert. Um die Lücke zwischen dem bisherigen Topmodell mit 1 GByte und dem neuen 4-GByte-Microdrive zu schließen, soll später im Jahr auch noch ein 2-GByte-Microdrive folgen.

    https://www.golem.de/0308/27087.html

  2. Re: Hitachi liefert erste 4-GByte-Microdrives aus

    Autor: giz 25.08.03 - 11:22

    >"...halb so großen Schreib-Lese-Kopf ("Femto Slider Head"), der dichter über der Datenscheibe >schwebt als bei den Vorgängern...."


    Heißt das, sie ist noch empfindlicher als die 1GB Modelle ?? Na dann Prost Mahlzeit.

  3. Re: Hitachi liefert erste 4-GByte-Microdrives aus

    Autor: Roliboli 25.08.03 - 11:25

    Die 4GB-Compact-Flashkarte kostet zu Zeit noch 1450€, aber das ändert sich schnell! Mit Microdrives hab ich eher schlechte Erfahrungen gemacht (Ausfälle).

  4. Re: Hitachi liefert erste 4-GByte-Microdrives aus

    Autor: Michael Schilling 25.08.03 - 11:31

    Und mal wieder ein Fall aus der Serie "Produkte, die die Welt nicht braucht". Oder irre ich mich da? Stehe ich eventuell auf dem Schlauch? Mir jedenfalls fällt keine Verwendung ein, bei der ich ein 4-GByte-Microdrive benötigen würde.

    Ich fotografiere mit einer 12-MegaPixel-Kamera und verwende ein 340-MByte-Microdrive. In hoher JPEG-Qualität ist dies ausreichend für etwa 85 Fotos. Ist das nicht ausreichend?

    Wer auf verlustfreie Speicherung angewiesen ist, der kann auch zu einem so genannten "Image Tank" greifen. Solche Produkte bieten zum Beispiel 40 GByte zum Preis von rund 400 Euro.

    Bin auf Eure Kommentare gespannt und die Anwendungsfälle, in denen ihr ein 4-GByte-Microdrive benötigen könntet.

    Viele Grüße,
    Micha

  5. Re: Hitachi liefert erste 4-GByte-Microdrives aus

    Autor: Marc 25.08.03 - 11:34

    Naja der Untreschied besteht in der Zugriffszeit.. da ist Flash-Speicher halt immer noch ziemlich langsam.. Bei Fotos spielt das keine große rolle... wenn du einen 4 GB Flashspeicher auf die Platte kopieren möchtest (Datenaustausch) dann bist du mit USB 2 normalerweise mit max 4 MB/Sek und USB 1 mit 1.x MB/Sek dabei... was nicht wirklich schnell ist..

  6. Autoradio

    Autor: Executor17361 25.08.03 - 11:46

    Mein Autoradio (aus Japan gekauft) spielt MP3 und hat nen 6 in1 Cardreader bei 4 Gig auf nem Microdrive passen ne menge MP3's Drauf.

  7. Re: Hitachi liefert erste 4-GByte-Microdrives aus

    Autor: Blödlaberer 25.08.03 - 11:49

    Ich denke, dass sich sowas vielleicht für professionelle Fotografen lohnt, obwohl da evtl. schon die 1GB ausreichend sind (also für diejenigen, die sehr schnell sehr viele Photots machen). Was ich aber eher glaube ist, dass diese Drives für Multimediageräte gedacht sind, z.B. MP3 (obwohl dafür auch schon fast überdimensioniert) oder tragbare Videoplayer. Also ich würde generell nicht sagen, dass man das nicht brauchen kann. IBM hat auch anfang der 80er gesagt. miemand brauch mehr als 512kb Hauptspeicher im Rechner. Und mein damaliger 386 DX mit 25 (!) MHz und 100MB Festplatte (!!!) war auch überdimensioniert als ich den bekommen habe.
    Also ich kann so ein 4GB MIcrodrive ebenfalls im Moment nicht brauchen. Dennoch wird es Leute geben, die das benötigen. Und in 3 Jahre brauch das jeder ;-)

  8. Re: Hitachi liefert erste 4-GByte-Microdrives aus

    Autor: Braindead 25.08.03 - 11:51

    Naja, nach meiner Erfahrung sind Flashs nicht langsamer als die MDs!
    In meiner Kamera hat sich die Speicherzeit der Fotos leicht verringert und die Lesezeit drastisch verkürzt!
    Außerdem hält der Akku jetzt ca 30% länger :-) und ich habe nicht ständig das ungute Gefühl, dass mir irgendwann das MD verreckt (diesbezüglich hatte ich allerdings keine eigenen negativen Erfahrungen).
    Und auch der Preisunterschied ist nicht mehr soooo schrecklich groß.
    Außerdem denke ich auch, dass fürs Fotografieren 512MB völlig ausreichen. Wer mehr braucht kauft besser einen ImageTank, oder hat ein Schlepptop dabei.

    cu

    Braindead

  9. Re: Hitachi liefert erste 4-GByte-Microdrives aus

    Autor: Roliboli 25.08.03 - 12:16

    Brauchen kann man einen kleinen Speicher mit dieser Kapazität sicher! Die Frage ist eher ob ein Microdrive oder eine andere Lösung zb Flash nicht besser ist. Ich persönlich nutze eine 512Mb Sandisk ultra. Die ist auch nich langsamer als ein Microdriveund braucht viel weniger Strom und hat keine beweglichen Teile (=großer Nachteil der Microdrives).

  10. Re: Hitachi liefert erste 4-GByte-Microdrives aus

    Autor: MaX 25.08.03 - 14:15

    Also ich hatte noch keine Probleme mit meinem 340er. Und es hat schon ToteHosen Konzerte und stürze aus ca. 1m Höhe überlebt. In den Bergen bei über 2000m sollte man es aber nicht verwenden.

  11. Re: Hitachi liefert erste 4-GByte-Microdrives aus

    Autor: Johns 25.08.03 - 15:18

    Flash kann aber nur eine bestimmte Anzahl mal beschrieben werden.

    Ob aber eine MD oder Flash länger hält ist die Frage. Unser 340 MB Microdrive funktionert aber
    schon mindestens 2 Jahre.

  12. besser SD-Cards

    Autor: Apollo 25.08.03 - 15:45

    Ich glaube, dass die Entwicklung von Mini-Festplatten kein Weg ist, denn sie sind definitiv noch zu groß und brauen viel zu viel Strom. Alleine der Stomverbrauch würde kleine Batterien verhindern.

    Auch CF-Cards sind auf dem absteigenden Ast, da zu groß. Aber zur Zeit halt billig.

    Die Zukunft im Fotobereich (und allen anderen bewegten Bereichen) dürfte den SD-Cards gehören. Sie sind klein ud schnell und schon jetzt im GB Bereich erhältlich.

    Mobile Festplatten lohnen sich dann wohl doch nur im Note-Book-Format. Die angesprochenen Image-Tanks, die mit diesen arbeiten haben ein exorbitant besseres Preis-Leistungs-Vermögen im Bezug auf den MB-Preis.

  13. Re: Hitachi liefert erste 4-GByte-Microdrives aus

    Autor: H__H 25.08.03 - 20:51

    > IBM hat auch anfang der 80er gesagt. miemand brauch mehr als
    > 512kb Hauptspeicher im Rechner.

    War es nicht Bill Gates, der 1981 gesagt hatte: „640 KB sollten für jedermann ausreichend sein."?

  14. Re: Hitachi liefert erste 4-GByte-Microdrives aus

    Autor: H__H 25.08.03 - 21:00

    wer lang genug sucht, der wird schon einen grund finden, wofür man diese plättchen brauchen könnte. ;)
    vielleicht eine kleine videokamera die in mpeg-4 aufzeichnet. das würde vom volumen und speicherplatz her gut passen. man könnte die gleich noch als positionskreisel verwenden und hätte im händy einen automatischen gyrotwister ohne das die hand lahm wird *lol* (http://www.gyrotwister.de/).

  15. Re: Hitachi liefert erste 4-GByte-Microdrives aus

    Autor: papi 31.08.03 - 10:28

    also, ich arbeite seit über 3 Jahren mit dem 340 MB drive, ich kann nur gutes berichten.
    Irre schnelle Speicherung, kein hoher Batterieverbrauch und auch keine Ausfälle. Ich bin auf der Suche nach einem gößeren. Vielleicht allerdings die 1 GB Variante. Ich denke, das ist erst mal genug.
    Ich habe noch eine 128 MB Flash Card. Die hat aber keine Vorteile. Ich setzte auf das Microdrive!!..

  16. Re: besser SD-Cards

    Autor: papi 31.08.03 - 10:33

    Ich denke Flash-Cards und auch das Microdrive werden nicht verschwinden.
    Was soll ich denn mit einer kleinen futzeligen SD Karte in einer großen Schweren Spiegelreflex?
    Ich denke die wird in großen Stückzahlen in den nächsten 2 Jahren verkauft werden.
    Allerdings im kleinen Sucherkamerabereich stimme ich zu. Hier wird es bald nur noch SD Karen geben. (Bestes Beispiel Canon Digital IXUS II oder die Pentax Optio S oder oder oder....)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WEGMANN automotive GmbH, Veitshöchheim bei Würzburg
  2. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  3. Erlanger Stadtwerke AG, Erlangen
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,49€
  2. 4,99€
  3. (-70%) 2,99€
  4. (-80%) 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
    Galaxy-S20-Serie im Hands-on
    Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

    Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

    1. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor
    2. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
    3. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10

    Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
    Leistungsschutzrecht
    Drei Wörter sollen ...

    Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Ãœberschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
    2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
    3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

    1. Grünheide: Tesla-Wald darf weiter gerodet werden
      Grünheide
      Tesla-Wald darf weiter gerodet werden

      Die Rodungsarbeiten für das Tesla-Gelände Grünheide dürfen fortgesetzt werden, hat das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg entschieden. Die Eilanträge zweier Umweltverbände wurden zurückgewiesen.

    2. Subdomain-Takeover: Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert
      Subdomain-Takeover
      Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert

      Ein Sicherheitsforscher konnte in den vergangenen Jahren Hunderte Microsoft-Subdomains kapern, doch trotz Meldung kümmerte sich Microsoft nur um wenige. Doch nicht nur der Sicherheitsforscher, auch eine Glücksspielseite übernahm offizielle Microsoft.com-Subdomains.

    3. Defender ATP: Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones
      Defender ATP
      Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones

      Microsoft Defender ATP gibt es bereits für Windows 10 und MacOS. Anscheinend möchte Microsoft aber noch weitere Betriebssysteme bedienen - darunter Linux, Android und iOS. Entsprechende Previewversionen sollen kommen.


    1. 23:17

    2. 19:04

    3. 18:13

    4. 17:29

    5. 16:49

    6. 15:25

    7. 15:07

    8. 14:28