Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Speichermedien

USB-Taschenmesser nun auch mit 128 MByte

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. USB-Taschenmesser nun auch mit 128 MByte

    Autor: Golem.de 21.06.04 - 17:41

    Die vom Speicherhersteller Swissbit und Victorinox, dem Hersteller der original Schweizer Taschenmesser, gefertigten Multifunktions-Taschenmesser mit integriertem USB-Speicher erregten zu ihrer Vorstellung im März 2004 einiges an Aufmerksamkeit. Allerdings war die gebotene Kapazität von nur 64 MByte bisher eher dürftig, mit dem 128-MByte-Modell des "Swissmemory USB Victorinox" soll sich dies nun etwas besser werden - auch wenn herkömmliche USB-Sticks hier schon deutlich mehr bieten.

    https://www.golem.de/0406/31864.html

  2. Re: USB-Taschenmesser nun auch mit 128 MByte

    Autor: tramp 21.06.04 - 19:28

    was soll das denn - speicher für pfadfinder. irgendwie finde ich das etwas übertrieben. kommt mir so vor, alls würde ich turnschuhe mit rohrzange auf den markt bringen. aber es wird bestimmt eine menge leute geben, die so was unbedingt brauchen :-))

  3. Re: USB-Taschenmesser nun auch mit 128 MByte

    Autor: Blörp 21.06.04 - 22:47

    tramp schrieb:
    >
    > aber es wird
    > bestimmt eine menge leute geben, die so was
    > unbedingt brauchen :-))

    Nee. Das braucht *wirklich* keiner.

  4. unnötig wie ein Kropf

    Autor: Weggeflippt 21.06.04 - 23:16

    aber wenn an dem Usb-Stick ne Kaffee-Tasse dranwäre, das wär genial
    Kaffee und PC passt ja auch gut zusammen

  5. Ist doch ne prima Geschenkidee

    Autor: Polka König 21.06.04 - 23:19

    ^Macht sich doch wirklich gut.

  6. Re: USB-Taschenmesser nun auch mit 128 MByte

    Autor: Marianne Sommer 21.06.04 - 23:55

    Zum perfekten BOFH-Gadget fehlt eigentlich nur der Flaschenöffner. Wobei ein dedizierter Flaschenöffner ja ohnehin was für Mädchen ist, wenn man ein Messer zur Hand hat.

    Nunja, für die entscheidenden Werkzeuge im IT-Alltag haben Schönwettersurfer wie du ohnehin kein Verständnis.

  7. Re: Ist doch ne prima Geschenkidee

    Autor: goshawk 22.06.04 - 09:08

    Na klar! Und als nächstes bitte der Schnuller mit WLAN und die Kloschlüssel mit DSL-Router...

  8. Mac Gyver 2oo4 ???

    Autor: Chris_M 22.06.04 - 09:58

    Da wird aber mind. einer spass haben ;-))

  9. tolle Idee, aber...

    Autor: Marc 22.06.04 - 10:31

    leider komme ich damit durch keine Sicherheitskontrolle am Flughafen! Da werden sich einige schwarz ärgern, wenn Sie ihr "Taschenmesser" bei der Handgepäckkontrolle in die schönen Entsorgungsboxen werfen dürfen...

  10. Warum...

    Autor: Sonic 22.06.04 - 10:47

    ...wird sowas nicht ins "Cybertool" integriert - das würde mich glatt über ein Upgrade nachdenken lassen ;-)

  11. Re: tolle Idee, aber...

    Autor: CK (Golem.de) 22.06.04 - 10:48

    Marc schrieb:
    > leider komme ich damit durch keine
    > Sicherheitskontrolle am Flughafen! Da werden
    > sich einige schwarz ärgern, wenn Sie ihr
    > "Taschenmesser" bei der Handgepäckkontrolle in
    > die schönen Entsorgungsboxen werfen dürfen...

    Ja, das ist ein Problem, wenn man nicht nur den USB-Stick rauslöst und mitnimmt (oder das langweilige Modell ohne Messer, Schere und Feile) wählt). Ich hab letztens ein Schraubenzieher-Paket mit der Post vom Münchner Flughafen verschicken müssen, da die Fluggesellschaften auch nichts mehr annehmen, die Sachen später wieder aushändigen gibts also nicht mehr.

    Ich kann mich noch erinnern (wie es bei traumatischen Erlebnissen auch nach Jahren immer der Fall ist), dass mir in sehr jungen Jahren mal meine geliebte kreischend grüngelbe durchsichtige Wasserpistole auf einem Pan-Am-Flug von Berlin nach Stockholm abgenommen wurde und dann abhanden kam. Seitdem vertraue ich Fluggesellschaften sowieso ungerne etwas an. ;)

    Gruss,
    Christian Klass
    Golem.de

  12. LED-Lampe? Laserpointer!

    Autor: iBrötchen 22.06.04 - 11:33


    Wo bleibt eigentlich die Laserpointer-Variante? Die würde doch zusammen mit dem Stick viel besser ins Business passen (wenn man mal sowas für eine Präsentation gebrauchen möchte). Was zur Hölle soll ich mit einer LED? Zum Lesen im Dunkeln wird sie wohl nicht ausreichen, oder doch?

  13. Re: tolle Idee, aber...

    Autor: TOM 22.06.04 - 11:52

    CK (Golem.de) schrieb:

    > Ich kann mich noch erinnern (wie es bei
    > traumatischen Erlebnissen auch nach Jahren immer
    > der Fall ist), dass mir in sehr jungen Jahren
    > mal meine geliebte kreischend grüngelbe
    > durchsichtige Wasserpistole auf einem
    > Pan-Am-Flug von Berlin nach Stockholm abgenommen
    > wurde und dann abhanden kam.

    Wo wir schon so schön OT sind: Mein erstes Schweizer Taschenmesser habe ich bei einer Kanutour in Lappland beim K*ck*n im Wald verloren. Ich sage nur: Mücken! DAS war ein traumatisches Erlebnis.

  14. warum kein Werkzeug

    Autor: Apollo 22.06.04 - 11:52

    die messerfirma ist super, also die qualität der klingen und so ist 1a bei denen.

    aber warum kombinieren die den speicherchip nicht mit werkzeug, dass man spontan am rechner brauch ? messer (ersetzt auch die schere), kreuz, schlitz oder vielleicht sogar so ein mini-bit-satz

    dann hätte man ein prima computer notfall-set :-)

    oder ist die feile dafür da, dass man sich, wärend sich das BS installiert, in aller ruhe die fingernägel säubern kann ^^

  15. Re: warum kein Werkzeug

    Autor: knock 22.06.04 - 12:10

    Genau!

    Apollo bau du bitte mein Werkzeug. Ich habe bis jetzt noch kein gescheite Mini-Schrauber-Tool gefunden...

  16. Re: warum kein Werkzeug

    Autor: rattenzahn 22.06.04 - 12:35

    Taschenmesser mit USB-Stick. Wann kommt der Toaster mit eingebautem Rasenmäher? Und natürlich soll das Ding dann auch mein Auto waschen können :) ....

  17. Re: Ist doch ne prima Geschenkidee

    Autor: Wuschl 22.06.04 - 13:36

    Klaro...und du musst im richtigen Ton furzen um dich einzuwählen =)

  18. Re: warum kein Werkzeug

    Autor: 3st 22.06.04 - 15:52

    Leider haben die für die USB-Stick-Integration ausgerechnet das praktischte Teil des zugrunde liegenden Modells 'Night-Manager' weggelassen, nämlich den kombinierten Kreuzschlitz-Dreher und Kapselheber. Für Büro und PC wäre tatsächlich die Schere eher entbehrlich gewesen. Daher bleibe ich bei meinem 'Night-Manager' und muss weiterhin einen extra USB-Stick mitschleppen...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Soltau, Soltau
  2. SCHOTT AG, Mainz
  3. Wirecard Issuing Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. ERGO Group AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 3,99€
  3. 3,99€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    1. Zombieload: Intel-Microcode für Windows v1809/v1803 verfügbar
      Zombieload
      Intel-Microcode für Windows v1809/v1803 verfügbar

      Schutz gegen Microarchitectural Data Sampling wie Zombieload: Wer noch Windows 10 oder Windows Server in einer älteren Version auf einem Intel-Prozessor nutzt, erhält nun direkt über das Betriebssystem passenden Microcode, um das System gegen Seitenkanalangriffe zu härten.

    2. Glasfaser Nordwest: United Internet will Glasfaser von Telekom und EWE aufhalten
      Glasfaser Nordwest
      United Internet will Glasfaser von Telekom und EWE aufhalten

      Das Bundeskartellamt prüft, ob Telekom und EWE durch ihr Joint Venture Glasfaser Nordwest für 1,5 Millionen Haushalte andere Netzbetreiber ausschließen. Dahinter stecken United Internet und Telefónica.

    3. Zero Day: Mozilla schließt ausgenutzte Sicherheitslücke in Firefox
      Zero Day
      Mozilla schließt ausgenutzte Sicherheitslücke in Firefox

      Firefox-Hersteller Mozilla hat eine kritische Sicherheitslücke in seinem Browser geschlossen, die wohl aktiv ausgenutzt wird. Updates stehen bereit und werden von Mozilla bereits verteilt.


    1. 10:36

    2. 10:10

    3. 09:40

    4. 09:24

    5. 09:12

    6. 08:56

    7. 08:38

    8. 08:03