1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Speichermedien

Sonys Memory Stick Pro erreicht 2 GByte

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sonys Memory Stick Pro erreicht 2 GByte

    Autor: Golem.de 24.08.04 - 18:52

    Noch 2004 will Sony seinen Memory Stick Pro auch mit Speicherkapazitäten von bis zu 2 GByte ausliefern. Auch der kompaktere Memory Stick Pro Duo soll mit maximal 1 GByte nun doppelt so viel Speicherplatz bieten können.

    https://www.golem.de/0408/33161.html

  2. Ich kaufe aus Prinzip keine Geräte mit Memory Stick

    Autor: sony-ablehner 24.08.04 - 19:50

    Was soll der Quatsch ?
    Es gibt schon genug verschiedene Formate.

    Bin mal sehr gespannt auf die UMD von der Playstation Portable ...

  3. Re: Sonys Memory Stick Pro erreicht 2 GByte

    Autor: wetterumschwung 24.08.04 - 20:06

    "Enhanced Basic Memory Stick Pro"

    Das muss man sich einfach auf der Zunge zergehen lassen. Ich plädiere für die öffentliche Auspeitschung desjenigen, der sich diese Bezeichnung hat einfallen lassen...

  4. Re: Sonys Memory Stick Pro erreicht 2 GByte

    Autor: D-FENS 24.08.04 - 21:27

    Ich finds geil irgendwie :D Sony ownt eh alle weg.

    "Hallo, ich hätte gerne einen Sony Memory Stick Pro Duo (High Speed) mit 1GB. Wenn Sie den nicht haben, nehme ich stattdessen einen Sony Enhanced Basic Memory Stick Pro mit 512MB. ...Aber bitte keinen normalen Memory Stick Pro!" o_O -> Faust des MediablödMarkt-Verkäufers in meinem Gesicht harr... ^^


    Btw: Eine langsamere, aber robustere Version des normalen Memory Stick Pro Duo soll ab November für 155,- US-Dollar zzgl. Steuer angeboten werden. <--- Welche Kapazität ist mit der Preisangabe gemeint? 256MB können es wohl nicht sein, das wäre ja teurer als der High Speed.

    MfG

  5. Re: Sonys Memory Stick Pro erreicht 2 GByte

    Autor: D-FENS 24.08.04 - 21:31

    ..Heißt diese "langsamere und robustere" Variante des Kleinen dann 'Enhanced Basic Memory Stick Pro Duo'? Damit hätten die dann endgültig den Vogel abgeschossen..

    MfG

  6. Re: Sonys Memory Stick Pro erreicht 2 GByte

    Autor: Captain Code 24.08.04 - 22:09

    Ehrlich gesagt: Wenn ein Speicher-Format nur von einem Hersteller unterstützt wird (und das ja nun schon länger), dann ist es wohl zu vernachlässigen! SONY sollte vielleicht dochmal einfach "normale" Speicherkarten integrieren, würde vielleicht doch den Absatz steigern, weil sich nicht jeder für jedes neue Gerät auch ein neues Speicher-Format zulegen will!

  7. BTW: Wer kann mir eine gute 256er MMC empfehlen?

    Autor: Geber 24.08.04 - 22:26

    Hi!

    Ich suche für mein S60-Handy eine 256 MMC-Karte. Was könnt ihr mir empfehlen und wo kann man günstig einkaufen?

  8. Re: Sonys Memory Stick Pro erreicht 2 GByte

    Autor: Rainer 24.08.04 - 22:54

    Naja, SONY hat ja mittlerweile die MemoryStick - Technik lizensiert.

    So werden MemorySticks bereits in anderen Digicams genutzt und in einigen Notebooks ein Slot hierfür integriert.

    Grüße

  9. Re: Sonys Memory Stick Pro erreicht 2 GByte

    Autor: der minister 24.08.04 - 23:08

    dennoch frage ich mich, warum sony so verkrampft an diesem format festhält. die aktzeptanz dürfte bei nutzern, die keine sony-geräte besitzen, wohl so gegen null gehen. das wird wohl genauso so vor sich hin dümpeln wie die minidisk geschichte, eigentlich schade, da minidisk wirklich potenzial hatte.

  10. Warum wird Sony so oft verkannt?

    Autor: D-FENS 24.08.04 - 23:20

    Ich kanns nur immer nochmal wiederholen: So eine schlechte Sache ist das proprietäre Zeugs von Sony gar nicht. Wer sich einmal auf Sonys Formate einlässt, kann das nur bestätigen.

    Überlegt mal, alle neuen Sony-Geräte können heutzutage immer noch den 'Ur'-Memory Stick von 1998 lesen. alles ist abwärtskompatibel. Des Weiteren passen die kleinen Duos, die ja für eine ganz andere Geräteklasse konzipiert wurden, auch in die Schächte für große Memory Sticks.

    Und jetzt vergleicht mal: Bei welchen anderen Herstellern kann man sich denn auf solch eine 'Formattreue' verlassen? Wer schützt mich denn als Kunde davor, dass ich meine ganzen Karten in zukünftigen Geräten desselben Herstellers noch verwenden kann? Ein Beispiel: Für Olympus-Kameras ware bis vor kurzem noch MMCs vonnöten. Bis Olympus plötzlich eingefallen ist, die xd-Karte zu erfinden und ausschließlich zu unterstützen. Toll. (abgesehen davon, dass xd ohne Controller immer noch genauso Sh1ce ist wie MMC.)
    Und bei all dem Formatwust, Mini-SD, Mini-MMC (u. RS-MMC), bla. Wer weiß, was noch an neuen 'offenen' formaten kommt?
    Nichts hält auch andere Firmen davon ab, urplötzlich bei Auftauchen neuer Formate auf diese umzusteigen; PocketPCs, Kameras, Handys... Nichts ist davor gefeit. Gesh1ssen drauf.

    Begibt man sich in den Schoß von Sony, so hat man in dieser Hinsicht eine gewisse Sicherheit, und zwar mittel- bis langfristig.
    Beispiel aus einer anderen Elektroniksparte: MiniDisc -> Hi-MD (abgesehen davon, dass mir das Format an sich nicht so gefällt, aber das ist nicht das Thema). ATRAC -> ATRAC3 -> ATRAC3plus. Playstation -> PS2. Wie's mit UMD sein wird, kann ich nicht abschätzen.

    Also, bitte nicht stereotypisch alle proprietären Formate veruteilen, sondern einfach mal über den Tellerrand sehen. Speziell Sony tut man mit diesem Gebahren Unrecht. Sony steht für technische Innovation und Fortschritt (Walkman) sowie qualitativ hochwertige Produkte. (Sry, aber das ist objektiv, kein Fanboy-Gehabe)

    MfG

  11. Re: Sonys Memory Stick Pro erreicht 2 GByte

    Autor: Thirsk 25.08.04 - 05:14

    Das ist relativ einfach zu erklären:

    Wenn sich ein Standard durchsetzt, müssen alle Produkte (Reader oder Karten) Lizenzgebühren zahlen. Und wenn dieser Standard von Sony ist, fliesst das Geld eben dahin. Ebenso versucht Microsoft seine Formate durchzusetzen. Ein Monopol auf einen Standard (sei es Codec, Datenträger o.ä.) kann sich zu einer Goldgrube entwickeln, er muss sich nur durchsetzen.

    Und mit dem PSP wird Sony den MSPD (^^) nochmal mächtig pushen. Ich selbst nutze SD und habe meine Kamera auch danach ausgewählt.

  12. Re: BTW: Wer kann mir eine gute 256er MMC empfehlen?

    Autor: iNOB 25.08.04 - 08:15

    ICh such eschon seit langem einen Geldscheisser für all die schönen Sachen... ;)

  13. Re: BTW: Wer kann mir eine gute 256er MMC empfehlen?

    Autor: C-Gam 25.08.04 - 08:37

    Also empfehlen kann ich die MMC von "Transcend". Ist die Schnellste und mit 0,20Cent pro MB auch die Günstigste.

  14. ENDLICH MAL EIN FORMAT BITTE

    Autor: Werner 25.08.04 - 09:15

    Ihr xxxxxxx Hersteller (jeder mag das xxx ersetzen wie er will),

    wann bekommt ihr es endlich geregelt, ein allgemeines Format von Speicherkartenmedien zu unterstützen? WIR, eure Kunden (ja, genau, die die bezahlen), WOLLEN das so! Bei Disketten, CDs und DVDs hats doch auch funktioniert... Also macht mal hin!

    Werner

  15. Darum ...

    Autor: Q 25.08.04 - 09:20

    D-FENS schrieb:
    >
    > Ich kanns nur immer nochmal wiederholen: So eine
    > schlechte Sache ist das proprietäre Zeugs von
    > Sony gar nicht. Wer sich einmal auf Sonys
    > Formate einlässt, kann das nur bestätigen.

    Nein, definitiv nicht. Rausgeschmissenes Geld für zweitklassiges proprietäres Zeug.

    > Überlegt mal, alle neuen Sony-Geräte können
    > heutzutage immer noch den 'Ur'-Memory Stick von
    > 1998 lesen. alles ist abwärtskompatibel. Des
    > Weiteren passen die kleinen Duos, die ja für
    > eine ganz andere Geräteklasse konzipiert wurden,
    > auch in die Schächte für große Memory Sticks.

    MMC passt auch in SD-Slots. Was ist so toll daran?

    > Und jetzt vergleicht mal: Bei welchen anderen
    > Herstellern kann man sich denn auf solch eine
    > 'Formattreue' verlassen? Wer schützt mich denn
    > als Kunde davor, dass ich meine ganzen Karten in
    > zukünftigen Geräten desselben Herstellers noch
    > verwenden kann?

    Klasse die Formattreue. Die Sticks sind immer noch so treu-langsam wie der Stand vor Jahren war. Die Verzehnfachung der Lese-(!!) GEschwindigkeit reicht nicht einmal an die Konkurrenz ran. Und dann noch die Preise. Und: beileibe nicht alles von Sony ist abwärtskompatibel. Stichwort MagicGate.

    > Und bei all dem Formatwust, Mini-SD, Mini-MMC
    > (u. RS-MMC), bla. Wer weiß, was noch an neuen
    > 'offenen' formaten kommt?

    Nun, zumindest ist die Welt da voll kompatibel.


    > Nichts hält auch andere Firmen davon ab,
    > urplötzlich bei Auftauchen neuer Formate auf
    > diese umzusteigen; PocketPCs, Kameras, Handys...
    > Nichts ist davor gefeit. Gesh1ssen drauf.

    Während es in der Branchen 3 Innovationen mit mehr Speicherplatz und hoher Geschwindigkeit gab, hatte Sony die Duo-Krücke mit Platzbeschränkung und immer noch 2 MB/s Schreibgeschwindigkeit. Wow. wie innovativ. Erst jetzt drei Jahre später wirds jetzt endlich mal wieder "innovativ"- da war die Konkurrenz aber schon seit langem.


    > Begibt man sich in den Schoß von Sony, so hat
    > man in dieser Hinsicht eine gewisse Sicherheit,
    > und zwar mittel- bis langfristig.

    Ja ganz sicher: drei Jahre hinterher und teuer.

    > Beispiel aus einer anderen Elektroniksparte:
    > MiniDisc -> Hi-MD (abgesehen davon, dass mir das
    > Format an sich nicht so gefällt, aber das ist
    > nicht das Thema). ATRAC -> ATRAC3 -> ATRAC3plus.
    > Playstation -> PS2. Wie's mit UMD sein wird,
    > kann ich nicht abschätzen.

    Und wer kann noch ATRAC ausser dem Sony-Monopol?

    > Also, bitte nicht stereotypisch alle
    > proprietären Formate veruteilen, sondern einfach
    > mal über den Tellerrand sehen. Speziell Sony tut
    > man mit diesem Gebahren Unrecht. Sony steht für
    > technische Innovation und Fortschritt (Walkman)
    > sowie qualitativ hochwertige Produkte. (Sry,
    > aber das ist objektiv, kein Fanboy-Gehabe)

    Ich ärgere mich sogar über meinen Sony DVD Player. Damals war Sony der Meinung CD-R aus Urheberrechtsgründen nicht unterstützen zu müssen. Ich kann zwar gepresse Video-CDs lesen aber nicht meine Urlaubsfilme. Danke Sony für die Kundennähe. Dass meine Videokamera von Sony ist, hilft mir da auch nicht weiter. Im Gegenteil: in allen Geräten (MP3, Foto, etc.) stecken MM oder SD Cards, nur die Videokamera, ja die ist anders und passt nicht zum Rest: sie hat einen Memory Stick. Sie ist übrigens auch das lahmste Gerät von allen.

    Q

  16. Re: ENDLICH MAL EIN FORMAT BITTE

    Autor: Der mit Werner tanzt 25.08.04 - 09:27

    Werner schrieb:
    > Bei Disketten, CDs
    > und DVDs hats doch auch funktioniert...

    Ach ja?

    DVD-R
    DVD-RAM
    DVD-RW
    DVD+RW
    DVD+R
    DVD-ROM

  17. Re: BTW: Wer kann mir eine gute 256er MMC empfehlen?

    Autor: Tim Coffee 25.08.04 - 10:47

    Wie wärs mit der MMC 256MB von expansys? die kostet 34,95€ - das macht weniger als 0,14€ pro MB :-)
    In meiner Digicam und meinem Nokia-Handy funktioniert die Karte problemlos.

    Greetz

    Tim

  18. Re: ENDLICH MAL EIN FORMAT BITTE

    Autor: Lucky Luckster 25.08.04 - 11:40

    So is das nun mal in der Marktwirtschaft. Es gibt halt immer Konkurrenz und es einigen sich nicht immer alle darauf, was das Beste ist.

    Du bist sicher ein bahnfahrender, telekomtelefonierender Microsoftnutzer, oder? (War keine ernste Frage, sondern sollte nur einen Hinweis auf die Alternativen geben ;-) )

    Gruß

    Luckster

  19. Re: ENDLICH MAL EIN FORMAT BITTE

    Autor: Dülüü 25.08.04 - 11:55

    Vergessen, daß Konkurrenz das Geschäft belebt? Auch die Konkurrenz der Formate. Und wer Einheitsbrei und seine Folgen sehen will, der blicke zu M$. Fazit: Wer Sony nicht will, soll es lassen, es ist jedem selbst überlassen.

  20. Re: ENDLICH MAL EIN FORMAT BITTE

    Autor: Werner 25.08.04 - 12:01

    Dülüü schrieb:
    >
    > Vergessen, daß Konkurrenz das Geschäft belebt?
    > Auch die Konkurrenz der Formate. Und wer
    > Einheitsbrei und seine Folgen sehen will, der
    > blicke zu M$. Fazit: Wer Sony nicht will, soll
    > es lassen, es ist jedem selbst überlassen.

    Der Vergleich hinkt, es gibt nix 100% kompatibles zu M$, wo man die Soft auch garantiert laufen lassen kann. Wenn, dann muss man alles wechseln... Die Funktionalität ist letztendlich auch mit einem anderen OS zu erreichen.
    Auf Dein Beispiel übertragen wäre es so, als wolle ich ein Programm, das auf jedem OS läuft (ohne Änderungen am Code wohlbemerkt).

    Konkurrenz gibt es sowieso weiterhin, weil ja nicht nur ein Hersteller den 'EinheitsFlashspeicher' fertigt. Es gibt ja auch jetzt schon mehrere hersteller für SD-Cards, z.B. Da sehe ich weniger ein Problem.

    Gruss,

    Werner

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Biberach an der Riß, Biberach an der Riß
  2. neubau kompass AG, München
  3. Bezirkskliniken Schwaben, Kaufbeuren, Augsburg
  4. Euroglas GmbH, Haldensleben, Osterweddingen bei Magdeburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,99€
  2. 7,99€
  3. (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Struggling für 7,25€, Planet Zoo für 21,99€, Planet...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sprachsteuerung mit Apple Music im Test: Es funktioniert zu selten gut
Sprachsteuerung mit Apple Music im Test
Es funktioniert zu selten gut

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen. Aber die Realität sieht ganz anders aus.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Streaming Apple Music kommt auf Google-Lautsprecher
  2. Internetradio Apple kündigt Apple Music 1 an und bringt zwei neue Sender

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

Azure Active Directory: Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor
Azure Active Directory
Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor

Microsofts bekannten Verzeichnisdienst Active Directory gibt es inzwischen auch in der Cloud des Herstellers. Golem.de zeigt, wie er dort funktioniert.
Von Martin Loschwitz

  1. Microsoft Neue Datenschutzregeln für Sprachsteuerung
  2. Microsoft Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
  3. Windows 10 20H2 Microsoft hebt Update-Sperre für einige Windows-PCs auf