Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Speichermedien

Mini-Festplatte im robusten Silikongehäuse

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mini-Festplatte im robusten Silikongehäuse

    Autor: Golem.de 07.01.05 - 09:07

    Die IN.Coder tech GmbH hat eine 2,2-GByte-Festplatte vorgestellt, die dank ihres Aluminium- und Silikongehäuses gut gekühlt und stoßfest gelagert sein soll. Angeschlossen und mit Strom versorgt wird das externe 27-Gramm-Laufwerk mit Namen "PJ28" per USB-Kabel.

    https://www.golem.de/0501/35521.html

  2. 90 EUR?!

    Autor: Rh0 07.01.05 - 10:43

    Das wäre ziemlich günstig.. wenn ich mir überlege was da USB-sticks mit vergleichbarer Kapazität kosten würden...

  3. Re: 90 EUR?!

    Autor: Bibo 07.01.05 - 12:16

    Naja, aber wenn du die Größe des Gehäuses berücksichtigst, ist das Teil doch schon klobig im Vergleich zu einem Stick.

    Und Sticks mit 1GB bekommst du schon für weniger als 70€.

    Wenn man also nicht zwingend das 2.GB braucht, ist man damit besser bedient. Außerdem brauchst du für die Platte auch noch ein Kabel.

  4. Re: 90 EUR?!

    Autor: Bert 09.01.05 - 11:39

    Bibo schrieb:
    >
    > Naja, aber wenn du die Größe des Gehäuses
    > berücksichtigst, ist das Teil doch schon klobig
    > im Vergleich zu einem Stick.
    >
    > Und Sticks mit 1GB bekommst du schon für weniger
    > als 70€.
    >
    > Wenn man also nicht zwingend das 2.GB braucht,
    > ist man damit besser bedient. Außerdem brauchst
    > du für die Platte auch noch ein Kabel.

    Na ja 5 mal 5 cm und 28 Gramm sind ja mal nicht gerade klobig. Aber dafür ist der Stick frei von Mechanik. Mir sind transportable Festplatten etwas ungeheuer. Obwohl gerade bei mir auch mehrere rege gebrauchte Sticks nach 2-2 1/2 Jahren anfangen den Dienst zu verweigern. Also auch hier nicht verschleissfrei und von wegen 10.000 Schreibzyklen.

  5. Re: 90 EUR?!

    Autor: miniaturiginal 09.01.05 - 22:05


    > > Und Sticks mit 1GB bekommst du schon für weniger
    > > als 70€.
    > >
    > > Wenn man also nicht zwingend das 2.GB braucht,
    > > ist man damit besser bedient.


    wenn 1gb 70€ kosten, sind 2,2gb für 90€ dann teurer oder billiger ?

    _ _ _ _ _ _ _ _


    einfach ausfüllen und an heise senden!

    den gewinner erwartet ein strandurlaub in thailand.

  6. Vorsicht Freunde!

    Autor: nabohi 10.01.05 - 11:34

    Schätzungsweise hat dieses Festplattenteil keine 2,2 GByte Speicherkapazität sondern wie bei Festplatten üblich nur: 220000000/(1024^3)= 2,05 GByte.

  7. Re: Vorsicht Freunde!

    Autor: Leser 10.01.05 - 14:05

    nabohi schrieb:
    >
    > Schätzungsweise hat dieses Festplattenteil keine
    > 2,2 GByte Speicherkapazität sondern wie bei
    > Festplatten üblich nur: 220000000/(1024^3)= 2,05
    > GByte.

    Hm ok mag eine kleine Ungenauigkeit sein, die vielleicht auch durch den Brutto/Netto-Wert entstanden ist oder durch einen ungenauen Marketing-Menschen, aber wo ist bei den Speichermengen da denn das Problem? Ob dieses Teil jetzt 150 MB mehr oder weniger hat ist für einen portablem Datenspeicher doch ziemlich wurscht oder? Wer um jedes MB freien Platz kämpfen muss kauft sich eh ne 1,8 oder 2,5" HDD im USB-Gehäuse, da hat man dann bis zu 100 GB, das reicht auch bei größerem Speicherbedarf ne Weile.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DKV MOBILITY SERVICES Business Center, Ratingen
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
  3. TLI Consulting GmbH, Nürnberg, Hannover, Berlin, Erlangen
  4. BWI GmbH, Nürnberg, München, Rheinbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. für 229,99€ vorbestellbar
  2. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

  1. Joe Armstrong: Der Erlang-Erfinder ist gestorben
    Joe Armstrong
    Der Erlang-Erfinder ist gestorben

    Der Informatiker Joe Armstrong gilt als Erfinder der Programmiersprache Erlang und war Experte für verteilte und fehlertolerante Systeme. Armstrong erlag nun den Folgen einer Lungenerkrankung.

  2. Tchap: Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs
    Tchap
    Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs

    Kurz nach dem Start ist es einem Sicherheitsforscher gelungen, sich unberechtigt bei der Whatsapp-Alternative der französischen Regierung anzumelden. Der Forscher fand weitere vermeintliche Fehler, die laut den Entwicklern der Matrix-Software aber keine sind.

  3. Facebook, Instagram, Whatsapp: Sri Lanka blockiert nach Anschlägen Social Media
    Facebook, Instagram, Whatsapp
    Sri Lanka blockiert nach Anschlägen Social Media

    Nach den Anschlägen in Sri Lanka wird in dem Land der Zugriff auf Messenger-Dienste wie Whatsapp oder Social-Media-Plattformen wie Facebook blockiert. Das soll die Verbreitung von Falschinformationen verhindern.


  1. 12:06

  2. 11:32

  3. 11:08

  4. 12:55

  5. 11:14

  6. 10:58

  7. 16:00

  8. 15:18