Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Speichermedien

EA und Vivendi wollen Spiele auf Blu-ray veröffentlichen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. EA und Vivendi wollen Spiele auf Blu-ray veröffentlichen

    Autor: Golem.de 07.01.05 - 10:30

    Mit Electronic Arts und Vivendi Universal konnte die Blu-ray Disc jetzt zwei neue Unterstützer gewinnen, die nicht aus dem Filmbereich kommen. Die Spielehersteller traten der Blu-ray Disc Association bei.

    https://www.golem.de/0501/35532.html

  2. Re: EA und Vivendi wollen Spiele auf Blu-ray veröffentlichen

    Autor: luci 07.01.05 - 10:49

    Nur mal so ne Frage nebenbei: Spielehersteller schaffen es immernoch nicht, aktuelle Spieletitel auf DVD herauszubringen, queschten das Ganze mit lowRes-*.bik-Videos auf 3 CD's und faseln hier was von Blu-Ray & Consorten?? Kann ich nicht verstehen. Klärt mich doch mal bitte auf, ja?

    Die luci

  3. Re: EA und Vivendi wollen Spiele auf Blu-ray veröffentlichen

    Autor: JTR - alt 07.01.05 - 10:52

    Wie wäre es bei Multiplattformtitel mit Hybridtiteln? Sprich ich kaufe mir FIFA 2008 und kann es entweder in der PS3 abspielen oder auf dem PC installieren. Es werden einfach zwei Binaries drauf sein oder so.

    Dagegen spricht natürlich, dass man denselben Titel nicht mehr für jede Plattform seperat verkaufen kann, und so ein paar wenige Leute doppelt zugreifen. Anderseits hat man nur eine Produktionslinie und kann sich so Aufwand und Geld sparen.

  4. Re: EA und Vivendi wollen Spiele auf Blu-ray veröffentlichen

    Autor: ein unwissender 07.01.05 - 10:54

    und Arbeitsplätze? (!)

  5. Re: EA und Vivendi wollen Spiele auf Blu-ray veröffentlichen

    Autor: JC 07.01.05 - 10:57

    coole idee, die industrie wirds niemals umsetzen

  6. Re: EA und Vivendi wollen Spiele auf Blu-ray veröffentlichen

    Autor: luci 07.01.05 - 10:57

    JTR - alt schrieb:
    >
    > Wie wäre es bei Multiplattformtitel mit
    > Hybridtiteln? Sprich ich kaufe mir FIFA 2008 und
    > kann es entweder in der PS3 abspielen oder auf
    > dem PC installieren. Es werden einfach zwei
    > Binaries drauf sein oder so.
    >
    > Dagegen spricht natürlich, dass man denselben
    > Titel nicht mehr für jede Plattform seperat
    > verkaufen kann, und so ein paar wenige Leute
    > doppelt zugreifen. Anderseits hat man nur eine
    > Produktionslinie und kann sich so Aufwand und
    > Geld sparen.

    Das wäre natürlich ein Argument, Die Produktionskosten würden sinken, aber ich bezweifle, dass das an den Kunden weitergeleitet werden würde. Man muß ja das Geld erstmal wieder reinholen.

  7. Re: EA und Vivendi wollen Spiele auf Blu-ray veröffentlichen

    Autor: Johnny Cache 07.01.05 - 10:59

    Warum die Hersteller DVDs nicht wollten habe ich auch nie verstanden. Eigentlich verfügt jeder der ein aktuelles Spiel betreiben möchte auch über ein entsprechendes Laufwerk.
    Mit einem neueren Format können sie nur Marktanteile verlieren weil (hoffentlich) kaum ein Kunde so blöd sein wird zwei verschiedene Laufwerke in seine Kiste einzubauen. Die werden schon noch sehen was sie davon haben.

  8. Re: EA und Vivendi wollen Spiele auf Blu-ray veröffentlichen

    Autor: klaus 07.01.05 - 11:02

    Ich persönlich bin ja auch ziemlich angefressen, daß zu wenige Spiele auf DVD erscheinen. Installationen bei denen man zum CD-Wechsler degradiert wird und irgendeinen der Datenträger garantiert 2mal einlegen muss, ist ja mittlerweile standard.

    Der Vorteil bei der Bu-Ray?

    ganz klar momentan die Kapazität. Genau wie bei der DVD vor 7 Jahren.. Ich denke mal, daß es auf jeden falle das Argument ist, 54 GByte können nicht so schnell mal eben kopiert werden. auf der anderen seite könnte das ja auch bei der DVD noch ziehen. Hat aber keinen interessiert.

    Ergebnis: Ich denke mal, daß Sony bei der Blu-Ray einfach bessere Lobbyarbeit geleistet hat als es vom DVD-Konsortium (oder so ähnlich) bei der DVD der Fall war. Leider.

    Somit blicken wir einer Spielezukunft entgegen, bei der wir 53GByte videodaten und Firlefanz installieren und das eigentliche Spiel vielleicht 1GByte ausmacht. Toll, ich bin beindruckt...

  9. Re: EA und Vivendi wollen Spiele auf Blu-ray veröffentlichen

    Autor: Fräger 07.01.05 - 11:03

    Wieso einmal ein Spiel einmal verkaufen, wenn man es zwei- oder drei- male verkaufen kann?

    Ich verstehe dies so wenig, wie die Industrie :p - ha ha -

  10. Re: EA und Vivendi wollen Spiele auf Blu-ray veröffentlichen

    Autor: klaus 07.01.05 - 11:05

    Das Problem bei Multiplatformtiteln ist ja eher in den Entwicklungskosten als in der Produktiobn zu suchen. Nur weil ich PC und PS3-Version des Spiels auf einer Scheibe unterbringen kann, heisst es ja nicht, daß ich das Spiel nur einmal programmieren muss.

    Vielelciht kann da ja jemand was dazu schrieben, der sich mit der Entwicklung von PC und PS3 (oder PS2)-Spielen auskennt und damit schon zu tun hatte?

  11. Re: EA und Vivendi wollen Spiele auf Blu-ray veröffentlichen

    Autor: Fräger 07.01.05 - 11:05

    Naja ich fands doch schade, das einige Spiele, hier in Deutschland, nur auf DVD erschienen sind und ich sie mir deshalb nicht kaufen konnte.
    Und jetzt wo ich ein DVD-Laufwerk besitze, kaufe ich mir diese Spiele erstrecht nicht mehr. (NEIN, habe diese nicht illegal beschafft)

  12. gibt mehr als einen hersteller

    Autor: ROFL 07.01.05 - 11:06

    falls du das nicht bemerkt hast. :)

  13. Re: EA und Vivendi wollen Spiele auf Blu-ray veröffentlichen

    Autor: klaus 07.01.05 - 11:07

    Johnny Cache schrieb:

    > Mit einem neueren Format können sie nur
    > Marktanteile verlieren weil (hoffentlich) kaum
    > ein Kunde so blöd sein wird zwei verschiedene
    > Laufwerke in seine Kiste einzubauen. Die werden
    > schon noch sehen was sie davon haben.

    Öhm, ich denke, daß sich durchaus viele das antun, zumal ja Combolaufwerke kommen werden, und dies gerade als CD-Brenner erschwinglich wurde, ja auch viele gemacht haben. Ich hab momentan auch zwei Laufwerke, aus Komfortgründen. Und um den brener nicht mit Leseaufgaben aufzuhalten.

  14. Re: EA und Vivendi wollen Spiele auf Blu-ray veröffentlichen

    Autor: Johnny Cache 07.01.05 - 11:22

    Mag sein, aber bisher ist noch keine einzige HD-DVD/BluRay/DVD/CD-Combo angekündigt worden. Von +-*/R- oder +-*/RW-Versionen will ich jetzt gar nicht reden.
    Über die technische Realisierbarkeit einer solchen Lösung habe ich bisher auch noch nirgendwo etwas lesen können. Gerade beim aktuellen boom von Notebooks ist es ohne Combo-Laufwerke essig.

  15. in der regel wird das nur einmal programmiert

    Autor: ROFL 07.01.05 - 11:29

    architekturspezifische anpassungen werden bei ansonsten identischen titeln wohl eher durch wrapper gemacht. und die sollten wiederverwendbar sein. also bei ea-spielen wird mit sicherheit kaum portierungsaufwand betrieben.

    für sony-hardware hab ich noch nix gebastelt. nur halt für pc und bissl xbox. etwas zuerst für's "schwächere" system entwickeltes lässt sich recht einfach portieren, wenn man das von anfang an vorsieht. eigentlich muss man es nur mehrfach compilieren am ende. :-)

  16. ergänzung

    Autor: ROFL 07.01.05 - 11:34

    mir is schon klar, dass xbox nahezu dasselbe ist wie n pc. identisch ist die aber nicht. für andere konsolen sind halt die wrapper-klassen etwas umfangreicher, schätze ich.

  17. Re: EA und Vivendi wollen Spiele auf Blu-ray veröffentlichen

    Autor: JTR - alt 07.01.05 - 11:35

    Ne muss doch nicht an mich als Kunde weitergeleitet werden. Ich bin schon froh, wenn ich dann dasselbe Spiel am PC und an der Konsole geniessen kann und nicht doppelt zugreifen muss (was ich eh nie mache, denn dann entscheide ich einfach mich für eine Plattform).

  18. Re: EA und Vivendi wollen Spiele auf Blu-ray veröffentlichen

    Autor: JTR - alt 07.01.05 - 11:38

    Glaubst du wirklich dass Leute die ne xbox haben das Spiel für den PC auch noch kaufe, wo heute Kopieren so einfach ist. Leute mit guter Moral verzichten dann einfach auf eine Plattformversion, solche mit komischen Ansichten glauben mit einem Erwerb es zu rechtfertigen können das Spiel nicht nochmals kaufen zu müssen zu kopieren, und die absoluten Schmarotzer und Taugenichts kopieren grad alles.

  19. Re: EA und Vivendi wollen Spiele auf Blu-ray veröffentlichen

    Autor: klaus 07.01.05 - 11:39

    Moment, hier stand doch schon mal ne News von Philips. Realisiert wird das ganze halt über eine 3fach-Pickup einheit mit drei unterschiedlichen Lasern, so wie es eben bei Combolaufwerken derzeit auch schon gemacht wird. Technisch sollte das eigentlich kein allzugrosses Problem sein.

  20. Re: EA und Vivendi wollen Spiele auf Blu-ray veröffentlichen

    Autor: klaus 07.01.05 - 11:41

    Nachtrag Link zum Combo Laufwerk:

    ist zwar "nur BR/DVD/CD-Combo, aber immerhin

    https://www.golem.de/0501/35437.html

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt, Nürnberg
  2. Würzburger Medienakademie GmbH, Würzburg
  3. GK Software SE, Schöneck
  4. terranets bw GmbH, Lindorf bei Wendlingen/Kirchheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. für 229,99€ vorbestellbar
  2. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20
  3. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

  1. Reno: Oppos Smartphone mit 10x-Vergrößerung kostet 800 Euro
    Reno
    Oppos Smartphone mit 10x-Vergrößerung kostet 800 Euro

    Nach dem Start in China hat Oppo auch Preise in Euro für seine neuen Reno-Smartphones bekanntgegeben: Das Modell mit digital optimiertem Zehnfach-Teleobjektiv soll 800 Euro kosten. Das ist etwas weniger als der aktuelle Straßenpreis für Huaweis P30 Pro.

  2. Produktionsverlagerung: Kein Made in Korea mehr bei LGs Smartphones
    Produktionsverlagerung
    Kein Made in Korea mehr bei LGs Smartphones

    Wegen anhaltender Verluste soll sich LG dazu entschlossen haben, seine verbliebene Smartphone-Produktion nach Vietnam auszulagern. Auf die Anzahl der produzierten Geräte dürfte dies keine Auswirkungen haben, für das Unternehmen ist das allerdings ein Bruch.

  3. Virtualisierung: Qemu 4.0 bringt maximale Geschwindigkeit für PCIe 4.0
    Virtualisierung
    Qemu 4.0 bringt maximale Geschwindigkeit für PCIe 4.0

    Die aktuelle Version 4.0 des VM-Werkzeuges Qemu unterstützt PCIe 4.0 bei maximaler Geschwindigkeit. Die Entwickler haben außerdem den CPU-Support erweitert, was vor allem Architekturen jenseits von x86 betrifft.


  1. 16:52

  2. 16:15

  3. 15:58

  4. 15:44

  5. 15:34

  6. 15:25

  7. 15:00

  8. 14:45