1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intel-Kleinstrechner: Das war's für…

Kein Wunder

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein Wunder

    Autor: Friedhelm 18.06.17 - 21:46

    War alles viel zu kompliziert.

  2. Re: Kein Wunder

    Autor: logged_in 18.06.17 - 23:49

    Und war's auch nicht zu teuer?

  3. Re: Kein Wunder

    Autor: Seismoid 19.06.17 - 01:17

    logged_in schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und war's auch nicht zu teuer?

    Intel lässt sich seine Produkte doch aus Gewohnheit (zumindest von Endkunden) gerne doppelt und dreifach vergolden.
    Konkurrenz ist man da seit ein paar Jahren eben nicht mehr wirklich gewohnt (Stichwort Desktop/Mobile-CPUs und AMDs Schwäche).

  4. Re: Kein Wunder

    Autor: Arsenal 19.06.17 - 13:31

    War definitiv zu teuer und zu restriktiv im Vergleich zur Konkurrenz. Klar waren ein paar innovative Dinge dabei, aber da braucht man halt genau die Anwendung die Intel im Kopf hatte.

    Die kleinen Chips wären ja noch interessant gewesen, aber dann kriegt man die nur mit minimaler Flash und RAM-Ausstattung, so klein, dass sich unsere Projekte nicht umsetzen lassen. Wenn man dann was größeres will, bekommt man direkt einen anderen Chip der dann auch nicht mehr passt.

    Da bieten ST, TI, Microchip und wie sie alle heißen einfach Hunderte von Derivaten an, die dann ein passendes Gehäuse und passende Speicherausstattung bieten. Und bei den Preisen ist das echt verrückt was man inzwischen alles bekommt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim
  2. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  3. über Hays AG, München
  4. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED77CX6LA 77 Zoll OLED für 2.899€, LG 43UP75009LF 43 Zoll LCD für 399€)
  2. (u. a. Planet Zoo - Deluxe Edition für 19,49€, SnowRunner - Epic Games Store Key für 26,99€)
  3. (u. a. Mad Games Tycoon für 6,50€, Transport Fever 2 für 21€, Shadow Tactics: Blades of the...
  4. 172,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme