1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Studie: Weniger Breitbandanschlüsse…

Meine Meinung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Meine Meinung

    Autor: McB 26.05.06 - 08:47

    Was fördert den Ausbau eines Netzes ?
    Ganz alleine die Gier. Die Gier nach dem Geld des Kunden.

    Der Staat selbst hat diese Gier zwar auch, muß aber keinen Wettbewerb fürchten. D.h. er kann sich

    1) leisten, sich zeit zu lassen und sich

    2) leisten, das ganze sehr teuer anzubieten und sich

    3) leisten der Entwicklung hinterherzuhinken


    Ein privater Anbieter, der im wettbewerb steht muß auf diesen auch reagieren, und er muß auf Trends und Fortschritt reagieren.
    Alles Sachen, die der Staat bzw. ein Monopolist, was in diesem Fall das gleiche wäre, nicht braucht.

    Sprich : Wäre die Post und die Telekom nicht privatisiert worden, wäre es bei uns wie in Polen (wo auch faktisch ein Monopol besteht) : Kaum Breitbandanschlüsse weil alles zu teuer ist da kein Wettbewerb herrscht.

    Was man braucht ist ein Kartellamt und eine Regulierungsbehörde die ab und zu unserer guten Telekom auf die Finger haut und für mehr Wettbewerb sorgt.

    Natürlich ist es so, daß die Telekom - im Gegensatz zu einem staatlichen Konzern nicht überall gleichmäßig investiert sondern nur dort wo es sich lohnt. Aber dafür gibt es ja den freien Markt : irgendetwas wird auch in den ländlichen Regionen entstehen.

    Zum Thema VDSL :

    Wenn wir jetzt der Telekom freie Fahrt geben, haben wir die Folgen bis ins Jahr 2020 zu tragen und werden dem Rest der Welt hinterher hinken.
    Die Telekom will nichts aufbauen ? Bitte schön : Fragen wir doch mal bei Siemens, Vodafone, Sony Ericsson, At&T, United Internet, AOl etc etc an ob die es gemeinsam angehen möchten. Dann werden wir schon sehen, was die Herren Telekom-Manager dann machen.
    Meine Meinung : Die pokern nur hoch. Und wer nicht mitpokern kann, hat als Wirtschaftsminister nix verloren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RheinEnergie AG, Köln
  2. BG-Phoenics GmbH, München
  3. ABB AG, Mannheim
  4. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Zeuthen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 9,99€
  3. 19,99€
  4. 27,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
Schenker Via 14 im Test
Leipziger Langläufer-Laptop

Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
Ein Test von Marc Sauter

  1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
  2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
  3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten

Asus Zephyrus G14 im Test: Ryzen-Renoir-Revolution!
Asus Zephyrus G14 im Test
Ryzen-Renoir-Revolution!

Dank acht CPU-Kernen bei nur 35 Watt schlägt Asus' Ryzen-basiertes 14-Zoll-Spiele-Notebook jegliche Konkurrenz.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Intel MKL Matlab R2020a läuft auf Ryzen drastisch schneller
  2. DFI GHF51 Ryzen-Platine ist so klein wie Raspberry Pi
  3. Ryzen Mobile 4000 Das kann AMDs Renoir

Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner