Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Prozessor: Intels Skylake-X kommt zu…
  6. Thema

Kaufwarnung!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Kaufwarnung!

    Autor: colon 20.06.17 - 11:45

    Draco Nobilis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Intel kann nicht verlöten, die Chips sind zu groß bzw der Prozess nicht
    > darauf ausgelegt (Microbrüche beim löten).

    Wo kommt das denn her? Intel kann auch deutlich größere Dies verlöten.

  2. Re: Kaufwarnung!

    Autor: My1 20.06.17 - 11:51

    bei intel mag das sein, aber AMD hat gerade mit ryzen richtig aufgebohrt.

    Asperger inside(tm)

  3. Re: Kaufwarnung!

    Autor: twiro 20.06.17 - 12:06

    tschick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > honna1612 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Leute ich kauf kein 250 Euro mainboard für extrem überteuerte CPUs nur
    > dass
    > > ich mir dann um 100+ Euro nochmal Raid 5 nachkaufen kann.
    > > Gehts noch?
    >
    > Die Kastrierung auf 28 Lanes bei den Midrange-HEDT CPUs ist die große
    > Schweinerei.
    > Erst ab 1000¤ gibt es wieder den Vollausbau mit 44Lanes.
    > Der Vorgänger BW-E bot 40 Lanes ab 600¤.

    So wahr! Mein Fokus nach der Veröffentlichung:
    8 Kerne, 28 Lanes, 600$
    10 Kerne, 44 Lanes, 900$
    -----
    unterm Strich: Update meines i7-920 auf ein Xeon X5675 für 100¤ aus der Bucht, was möglich ist, da die den gleichen Sockel haben und nur ein BIOS-Update nötig war.
    Änderung: 4 Kerne zu 6 Kerne, TDP 130W zu 95W, 45nm zu 32nm, 2.66 GHz zu 3.06 GHz, ...

    @Intel/AMD: Keine Angst, spätestens mit Quantencomputing-Instructionsets werde ich wieder CPUs kaufen!

  4. Re: Kaufwarnung!

    Autor: My1 20.06.17 - 12:18

    ja die alten xeons sind geil. ich vom von nem kumpel n altes board bekommen (asus p6t ws pro) und hab mein aldi board mitsamt i5 2320 ausgebaut und mit für 65¤ nen xeon x5670 (fast das selbe nur etwas weniger takt) eingepflanzt. super upgrade.

    Asperger inside(tm)

  5. Re: Kaufwarnung!

    Autor: nakamura 20.06.17 - 12:54

    Draco Nobilis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also sorry, der Zug ist für Intel dieses mal abgefahren.
    > Wer sich jetzt nen intel kauft dem ist einfach mal überhaupt nicht zu
    > helfen.
    > Genauso wer sich einen 7700k zum Spielen kauft.
    > 10 fps mehr in einigen Titeln, ohne Reserven für Backgroundtasks und schon
    > in einem Jahr in dann jedem Spiel den Ryzen 6-8 Kernern unterlegen.


    Haha :D
    Ich sage, dass selbst in fünf Jahren noch die Single Core Leistung der wichtigste Indikator für Gaming Performance ist. Das gilt übrigens auch für diverse Anwendungsfälle außerhalb des Gaming Bereichs.

  6. Re: Kaufwarnung!

    Autor: finzi 20.06.17 - 13:25

    Ich bin kurz davor einen 7820X zu kaufen – ganz einfach wegen der verfügbaren Boards.

    Ich brauche in den nächsten Monaten eine neue Workstation und will auf mini ITX umsteigen. 64GB RAM gehen da nur mit zwei LRDIMM oder vier SODIMM Slots.

    AMD kann kein LRDIMM (Intel 1051 glaub ich auch nicht?), das einzige Board mit vier SODIMMs ist ASRock's X299-ITX/ac.

    Sprich, mir bleibt absolut keine Wahl; einfach weil keiner wirklich viele mini ITX Boards für AM4 baut.

  7. Re: Kaufwarnung!

    Autor: RicoBrassers 20.06.17 - 13:34

    colon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Draco Nobilis schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Intel kann nicht verlöten, die Chips sind zu groß bzw der Prozess nicht
    > > darauf ausgelegt (Microbrüche beim löten).
    >
    > Wo kommt das denn her? Intel kann auch deutlich größere Dies verlöten.

    Intel könnte, machen sie aber nicht, da man mit dem TIM Kosten reduzieren kann, die Resultate sind Intel doch eh egal, solange die CPUs nicht bereits im Idle mit dem Thermal Throttling anfangen (siehe i7-7700k OC Debakel).

  8. Re: Kaufwarnung!

    Autor: blaub4r 20.06.17 - 14:02

    Ich warte auch schon auf itx Boards auf am4 Basis. Aber außer das eine von biostar gibt es nichts Kaufbares . Ich kann nicht los legen ohne Board

  9. Re: Kaufwarnung!

    Autor: Draco Nobilis 20.06.17 - 14:39

    Intel kann nicht verlöten!
    Der Prozessor wurde nicht dafür entwickelt.
    http://overclocking.guide/the-truth-about-cpu-soldering/

    Wenn mit Löten die Ausbeute der Chips in den Keller geht, was wollen die machen?
    Intel ist ja nicht bescheuert. Höchstens faul im Desktop Bereich :D

  10. Re: Kaufwarnung!

    Autor: colon 20.06.17 - 15:19

    Draco Nobilis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Intel kann nicht verlöten!
    > Der Prozessor wurde nicht dafür entwickelt.


    Top Aussage.

  11. Re: Kaufwarnung!

    Autor: Ach 21.06.17 - 04:33

    nakamura schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Draco Nobilis schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also sorry, der Zug ist für Intel dieses mal abgefahren.
    > > Wer sich jetzt nen intel kauft dem ist einfach mal überhaupt nicht zu
    > > helfen.
    > > Genauso wer sich einen 7700k zum Spielen kauft.
    > > 10 fps mehr in einigen Titeln, ohne Reserven für Backgroundtasks und
    > schon
    > > in einem Jahr in dann jedem Spiel den Ryzen 6-8 Kernern unterlegen.
    >
    > Haha :D
    > Ich sage, dass selbst in fünf Jahren noch die Single Core Leistung der
    > wichtigste Indikator für Gaming Performance ist. Das gilt übrigens auch für
    > diverse Anwendungsfälle außerhalb des Gaming Bereichs.

    Ja dann schalte in deinem Bios doch mal zwei, oder besser drei Cores deines Vierkerners ab und spiel ne Runde, um deine tolle Vorhersage gleich mal praktisch durchzuführen...

  12. Re: Kaufwarnung!

    Autor: My1 21.06.17 - 09:00

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nakamura schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Draco Nobilis schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Also sorry, der Zug ist für Intel dieses mal abgefahren.
    > > > Wer sich jetzt nen intel kauft dem ist einfach mal überhaupt nicht zu
    > > > helfen.
    > > > Genauso wer sich einen 7700k zum Spielen kauft.
    > > > 10 fps mehr in einigen Titeln, ohne Reserven für Backgroundtasks und
    > > schon
    > > > in einem Jahr in dann jedem Spiel den Ryzen 6-8 Kernern unterlegen.
    > >
    > >
    > > Haha :D
    > > Ich sage, dass selbst in fünf Jahren noch die Single Core Leistung der
    > > wichtigste Indikator für Gaming Performance ist. Das gilt übrigens auch
    > für
    > > diverse Anwendungsfälle außerhalb des Gaming Bereichs.
    >
    > Ja dann schalte in deinem Bios doch mal zwei, oder besser drei Cores deines
    > Vierkerners ab und spiel ne Runde, um deine tolle Vorhersage gleich mal
    > praktisch durchzuführen...

    naja die anderen cores machen das OS aber nicht alles läuft gut mit drölftausend cores klar, und daher ist die leistung des einzelnen cores auch nicht unwichtig.

    Asperger inside(tm)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Stuttgart
  2. CPA Software Consult GmbH, Langenfeld
  3. Stadt Nürtingen, Nürtingen
  4. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 137,70€
  2. 3,99€
  3. 34,99€
  4. (-78%) 11,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

  1. Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen
    Beatbox
    Das Pappmischpult zum Selberbauen

    Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

  2. iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku
    iPhone 11 Pro Max
    Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku

    Auch beim iPhone 11 Pro Max lässt sich iFixit eine komplette Demontage nicht entgehen: Das Gerät nutzt wohl tatsächlich 4 GByte RAM. Außerdem waren die Bastler vom wesentlich größeren Akku und gleich zwei Ladekabeln überrascht.

  3. Fairtube: Google lädt die Youtuber-Gewerkschaft zu Gesprächen ein
    Fairtube
    Google lädt die Youtuber-Gewerkschaft zu Gesprächen ein

    Mehr Transparenz, mehr Entscheidungsrecht und eine Anlaufstelle: Fairtube fordert von Googles Videoplattform Youtube bessere Arbeitsbedingungen für Inhalteersteller. Die Parteien werden im Oktober miteinander sprechen. Beide Seiten sind in ihren Ansichten recht weit voneinander entfernt.


  1. 13:29

  2. 13:01

  3. 12:08

  4. 11:06

  5. 08:01

  6. 12:30

  7. 11:51

  8. 11:21