Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netflix und Amazon: Legale Streaming…

Illegale Nachfrage nimmt ab

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Illegale Nachfrage nimmt ab

    Autor: John2k 23.06.17 - 14:27

    Natürlich tut sie das. Dazu muss nur folgende Bedingung erfüllt sein:

    "Die Verwendung legaler Inhalte ist einfacher als die illegaler"

    und genau das schafft Amazon und Netflix im Moment. Auch die Preise und Bedingungen sind fair.

    Kein Wunder dass Fernsehen Marktanteil verliert. Die aktuelle Generation will sich nicht an starre Sendezeiten halten, sondern selber bestimmen, wann sie etwas schaut. Dazu ist Streaming werbefrei und bleibt es hoffentlich auch. Besonder schön ist, dass man pausieren kann, wenn man möchte und auch weiterschauen, wann man möchte.

    Dass missglückte Projekt Paytv in Deutschland, ala Sky krepelt doch schon seit Ewigkeiten vor sich hin und im Moment scheinen sie auch keine klare Struktur zu haben, wo die Reise hingehen soll.

  2. Re: Illegale Nachfrage nimmt ab

    Autor: genussge 23.06.17 - 14:33

    Amazon testet bereits Werbeeinblendungen - immerhin derzeit noch vor Beginn der Episode/Film.

    Sky hat 2016 erstmals Gewinn erwirtschaftet und ein Umsatzplus von 12% erwirtschaftet. Derzeit sehe ich, dass die Reise nach oben geht.

  3. Re: Illegale Nachfrage nimmt ab

    Autor: Panzergerd 23.06.17 - 14:47

    Leider ist das Angebot noch immer unbrauchbar, wenn man nicht irgendwelchen Hipster-Serien frönt. Letztes Jahr zum Tod von Bud Spencer wollte ich mir einen seiner Klassiker angucken. Aber für 30 Jahre alte Schinken wie "Vier Fäuste gegen Rio" oder "Miami Cops", die schon etliche male im FreeTV liefen, darf man trotz Abo nochmal 4¤ extra bezahlen. Nein danke.

  4. Re: Illegale Nachfrage nimmt ab

    Autor: HerrWolken 23.06.17 - 14:55

    Panzergerd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider ist das Angebot noch immer unbrauchbar, wenn man nicht irgendwelchen
    > Hipster-Serien frönt. Letztes Jahr zum Tod von Bud Spencer wollte ich mir
    > einen seiner Klassiker angucken. Aber für 30 Jahre alte Schinken wie "Vier
    > Fäuste gegen Rio" oder "Miami Cops", die schon etliche male im FreeTV
    > liefen, darf man trotz Abo nochmal 4¤ extra bezahlen. Nein danke.

    Wie ist eigentlich das Wort Hipster-Serie definiert? Wie unterscheidet sie sich von der nicht-Hipster-Serie?

  5. Re: Illegale Nachfrage nimmt ab

    Autor: Bufanda 23.06.17 - 14:55

    Panzergerd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider ist das Angebot noch immer unbrauchbar, wenn man nicht irgendwelchen
    > Hipster-Serien frönt. Letztes Jahr zum Tod von Bud Spencer wollte ich mir
    > einen seiner Klassiker angucken. Aber für 30 Jahre alte Schinken wie "Vier
    > Fäuste gegen Rio" oder "Miami Cops", die schon etliche male im FreeTV
    > liefen, darf man trotz Abo nochmal 4¤ extra bezahlen. Nein danke.

    Die Bud Spencer und Terence Hill Klassiker gehören auch in eine jede gute DVD/Blu-Ray-Sammlung. Solche Filme müssen unabhängig von Streaming und TV-Diensten verfügbar sein. /MHO

  6. Re: Illegale Nachfrage nimmt ab

    Autor: most 23.06.17 - 14:58

    Also Bud Spencer ist ein schlechtes Beispiel, mein Amazon prime Angebot beinhaltet 16 kostenlose Bud Spencer Filme.
    Ja, da sind auch noch ein paar kostenpflichtige dabei, zum leihen für 2,99¤. Vermutlich aufgrund irgendwelcher Rechtepakete, die gerade exklusiv bei Kabel1&Co liegen.

    Aber was erwartet man für 5,8¤ pro Monat für Prime Versand, Video, Music?

    Wenn das Angebot nicht zu den persönlichen Präferenzen passt, ok. Aber deswegen ist es nicht per se schlecht.

  7. Re: Illegale Nachfrage nimmt ab

    Autor: Anonymer Nutzer 23.06.17 - 14:59

    > Amazon testet bereits Werbeeinblendungen - immerhin derzeit noch vor Beginn
    > der Episode/Film.

    Das ist dann immerhin noch keine Einblendung im Sinne einer Unterbrechung. Und es beschränkt sich (derzeit) auf Eigenwerbung.
    Ich kann mir nicht so richtig vorstellen, dass es mal "echte" Werbepausen geben wird wie im Linear-TV. Damit wäre sofort die halbe Kundschaft weg. Ich sehe das immer an meinem Kind, dass bei Youtube-Videos fast aggro wird, wenn sich da eine Werbung ankündigt, die man ja sogar noch nach drei Sekunden überspringen kann.

    > Sky hat 2016 erstmals Gewinn erwirtschaftet und ein Umsatzplus von 12%
    > erwirtschaftet. Derzeit sehe ich, dass die Reise nach oben geht.

    Eben, dass Sky nur "rumkrepelt" kann man nun wirklich nicht sagen. Außerdem setzen die auch eher früh als zu spät auf On-Demand-Inhalte, was sie damit ja von der Starre des herkömmlichen Fernsehens abhebt.

  8. Re: Illegale Nachfrage nimmt ab

    Autor: Nagrach 23.06.17 - 15:01

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Aber was erwartet man für 5,8¤ pro Monat für Prime Versand, Video, Music?

    + Bücher .... naja, die meisten wollen halt ALLES, SOFORT und natürlich (fast) UMSONST ...

  9. Re: Illegale Nachfrage nimmt ab

    Autor: most 23.06.17 - 15:03

    Eben, aber was ist denn alles? Nur US Serien der großen Networks? Oder auch südamerikanische Telenovelas, oder Skandinavische Krimis oder afrikanische Soap Produktionen (Der Markt bzw. das Angebot ist riesig) oder gesamt Bollywood?

  10. Re: Illegale Nachfrage nimmt ab

    Autor: Panzergerd 23.06.17 - 16:31

    HerrWolken schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie ist eigentlich das Wort Hipster-Serie definiert? Wie unterscheidet sie
    > sich von der nicht-Hipster-Serie?

    Ganz einfach, das ist eine Serie die gerade "in" ist, die in 10 Jahren aber keiner mehr kennt.
    Langlebiges wie Simpsons, South Park, Knight Rider gibt's bei Prime nur wenn du draufzahlst.

  11. Re: Illegale Nachfrage nimmt ab

    Autor: most 23.06.17 - 16:46

    Panzergerd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz einfach, das ist eine Serie die gerade "in" ist, die in 10 Jahren aber
    > keiner mehr kennt.
    > Langlebiges wie Simpsons, South Park, Knight Rider gibt's bei Prime nur
    > wenn du draufzahlst.

    Aha, dann bin ich gerne Hipster und schaue aktuelle Serien wie Fargo, Sherlock oder House of Cards statt mit Michael Knight den 80ern nachzutrauern.

  12. Re: Illegale Nachfrage nimmt ab

    Autor: Koto 24.06.17 - 12:33

    >Kein Wunder dass Fernsehen Marktanteil verliert. Die aktuelle Generation will sich nicht an starre Sendezeiten halten, sondern selber bestimmen, wann sie etwas schaut. Dazu ist Streaming werbefrei und bleibt es hoffentlich auch. Besonder schön ist, dass man pausieren kann, wenn man möchte und auch weiterschauen, wann man möchte.

    Bei einigen scheint die Entwicklung des Videorekorder echt an ihnen vorbeigegangen zu sein. Linear ist das seit den 80er nicht mehr.

  13. Re: Illegale Nachfrage nimmt ab

    Autor: John2k 24.06.17 - 12:55

    Koto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Kein Wunder dass Fernsehen Marktanteil verliert. Die aktuelle Generation
    > will sich nicht an starre Sendezeiten halten, sondern selber bestimmen,
    > wann sie etwas schaut. Dazu ist Streaming werbefrei und bleibt es
    > hoffentlich auch. Besonder schön ist, dass man pausieren kann, wenn man
    > möchte und auch weiterschauen, wann man möchte.
    >
    > Bei einigen scheint die Entwicklung des Videorekorder echt an ihnen
    > vorbeigegangen zu sein. Linear ist das seit den 80er nicht mehr.

    Aber ich habe aufwand damit. Mit meinen illegalen Downloads hab ich auch keiene werbung und mein mediacenter merk sich die position. Icb muss nichts spulen oder erst überhaupt aufnehmen.
    Genau das bietet streaming auch, zwar in andere form, abeff nachteile/vorteile wägen sich ab.

  14. Re: Illegale Nachfrage nimmt ab

    Autor: robinx999 24.06.17 - 13:40

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Amazon testet bereits Werbeeinblendungen - immerhin derzeit noch vor
    > Beginn
    > > der Episode/Film.
    >
    > Das ist dann immerhin noch keine Einblendung im Sinne einer Unterbrechung.
    > Und es beschränkt sich (derzeit) auf Eigenwerbung.
    > Ich kann mir nicht so richtig vorstellen, dass es mal "echte" Werbepausen
    > geben wird wie im Linear-TV. Damit wäre sofort die halbe Kundschaft weg.
    > Ich sehe das immer an meinem Kind, dass bei Youtube-Videos fast aggro wird,
    > wenn sich da eine Werbung ankündigt, die man ja sogar noch nach drei
    > Sekunden überspringen kann.
    >
    Ich geh fest davon aus das Echte Werbepausen auch noch kommen. Wobei das evtl. dann auch ein Preisunterschied ist. Aber Sky hat ja jetzt schon in seinem Video on Demand angebot nicht mehr überspringbare Werbepausen vor der Serie, mache ich lieber eine Serienaufnahme auf die Festplatte kann ich ohne Probleme spulen (zumindest momentan, wobei es da zumindest bei Sky1 auch schon echte Unterbrechungen gibt und dummerweise wurde Supernatural nach Sky 1 verschoben, wobei AFAIR die Nachtwiederholung ohne Werbeunterbrechung war, aber wie lange dass der Fall bleibt ist natürlich eine andere Frage)

  15. Re: Illegale Nachfrage nimmt ab

    Autor: jonoj 25.06.17 - 05:14

    wobei mit entsprechender quelle hast du ein riesiges film-archiv.
    da kannst du mal locker imdb 500 ansehen oder trashige filme aus den 80ern.
    das wäre halt was auf legalem weg.
    netflix und prime stellen mich nicht wirklich zufrieden, weil ich nicht aussuchen kann, nur auswählen darf ich. das angebot ist viel zu klein und für ein doppelabo zahlt sich das nicht aus.
    einige gehypte titel auf netflix od prime gefallen mir auch gar nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dpa Picture-Alliance GmbH, Frankfurt am Main
  2. afb Application Services AG, München
  3. LGC Genomics GmbH, Berlin
  4. BWI GmbH, Berlin, München, Meckenheim, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 519,72€ (Bestpreis!)
  2. 1.199,00€
  3. 449,00€
  4. (u. a. Wreckfest für 16,99€, Fallout 76 für 16,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Jira, Trello, Asana, Zendesk: Welches Teamarbeitstool taugt wofür?
Jira, Trello, Asana, Zendesk
Welches Teamarbeitstool taugt wofür?

Die gute Organisation eines Teams ist das A und O in der Projektplanung. Tools wie Jira, Trello, Asana und Zendesk versuchen, das Werkzeug der Wahl zu sein. Wir machen den Vergleich und zeigen, wo ihre Stärken und Schwächen liegen und wie sie Firmen helfen, die DSGVO-Konformität zu wahren.
Von Sascha Lewandowski

  1. Anzeige Wie ALDI SÜD seine IT personell neu aufstellt
  2. Projektmanagement An der falschen Stelle automatisiert

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. Quartalsbericht: Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig
    Quartalsbericht
    Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig

    Microsoft hat wie erwartet starkes Wachstum bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Der Softwarekonzern erreichte eine Marktkapitalisierung von 1,056 Billionen US-Dollar. Das Cloudgeschäft legt wieder massiv zu.

  2. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
    Kongress-Anhörung
    Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

    Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.

  3. Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten
    Mikrowellen
    Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten

    Verizon kündigt sein 5G Ultra Wideband für Stadien an. Doch nur ein Teil der Besucher kann das Netz auch nutzen, da der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung hat.


  1. 22:46

  2. 19:16

  3. 19:01

  4. 17:59

  5. 17:45

  6. 17:20

  7. 16:55

  8. 16:10