1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows Media Photo…

Wo ist das Problem?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo ist das Problem?

    Autor: max frisch 26.05.06 - 10:55

    Ich weiss gar nicht wo hier so viele das Problem sehen.

    Das neue Bildformat wird nur eine starke Verbreitung finden, wenn die Rahmenbedingungen stimmen. Und das haengt mehr von den Herstellern von Kameras und Grafikprogrammen ab, als von Microsoft.
    In der professionellen Photografie wird sich dieses neue Format genauso wenig durchsetzen wie JPG, da man zuviele Verluste bei der Bildqualitaet in kaufnehmen muesste. Das macht man vielleicht im Consumer-Bereich, aber nicht im Profisegment. Und im Consumer-Bereich zaehlt so etwas wie der Preis an Lizenzgebuehren. Wenn ein Kamerahersteller fuer ein neues Photoformat Lizenzgebuehren zahlen sollte, wird er es kaum unterstuetzen, da sich so seine Marge verringert.
    Also kann es nur frei verfuegbar sein.

  2. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: BSDDaemon 26.05.06 - 11:01

    max frisch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das neue Bildformat wird nur eine starke
    > Verbreitung finden, wenn die Rahmenbedingungen
    > stimmen. Und das haengt mehr von den Herstellern
    > von Kameras und Grafikprogrammen ab, als von
    > Microsoft.

    Es hängt also nicht von MS ab ob das Format offen sein wird und unter welcher Lizenz es veröffentlicht wird? Soso...

    > In der professionellen Photografie wird sich
    > dieses neue Format genauso wenig durchsetzen wie
    > JPG, da man zuviele Verluste bei der Bildqualitaet
    > in kaufnehmen muesste. Das macht man vielleicht im
    > Consumer-Bereich, aber nicht im Profisegment. Und
    > im Consumer-Bereich zaehlt so etwas wie der Preis
    > an Lizenzgebuehren. Wenn ein Kamerahersteller fuer
    > ein neues Photoformat Lizenzgebuehren zahlen
    > sollte, wird er es kaum unterstuetzen, da sich so
    > seine Marge verringert.
    > Also kann es nur frei verfuegbar sein.

    Du vergisst den Punkt dass MS mit Windows eine Monopolstellung inne hat. Microsoft wird WMP pushen wie sie es erfolgreich mit WMA und WMV gemacht haben die anfangs auch niemand wollte.

    MS hat es bereits öfter geschafft Dinge durchzusetzen die man nicht durchsetzen sollte.

    Und Ms hat auch schon sher oft dafür Geld locker gemacht. MS macht einfach ein Deal mit Adobe und einigen Kameraherstellern dass sie das Format Lizenzfrei bekommen, das Format setzt sich durch und alle anderen Anbieter müssen zahlen oder zusehen dass sie es nicht bekommen.


    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  3. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: Profilblech 26.05.06 - 11:10

    "Im Profibereich". Du weißt gar nicht was man als Profi von Kunden alles an Dateien bekommt mit denen man Arbeiten soll.

  4. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: Sven Janssen 26.05.06 - 11:18

    Profilblech schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Im Profibereich". Du weißt gar nicht was man als
    > Profi von Kunden alles an Dateien bekommt mit
    > denen man Arbeiten soll.


    *g* *liedchendavonsingenkann*

    -
    He who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

  5. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: Consti 26.05.06 - 11:40

    > Du vergisst den Punkt dass MS mit Windows eine
    > Monopolstellung inne hat. Microsoft wird WMP
    > pushen wie sie es erfolgreich mit WMA und WMV
    > gemacht haben die anfangs auch niemand wollte.


    Du Willst also damit sagen, dass sich WMV ganz stark gegen DivX, Xvid, Mpeg1/2 usw. durchgesetzt hat?
    Ähnlich wie WMA gegen Mp3 / Ogg?


  6. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: BSDDaemon 26.05.06 - 12:07

    Consti schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du Willst also damit sagen, dass sich WMV ganz
    > stark gegen DivX, Xvid, Mpeg1/2 usw. durchgesetzt
    > hat?

    Diverse Anbieter stellen auf WMV um weil es für sie so am einfachsten ist da die Masse der 'Kunden' einen WMV fähigen Player im System hat.

    > Ähnlich wie WMA gegen Mp3 / Ogg?

    Hier das selbe... Ogg und Flac sind besser als WMA... gibt es aber Ogg oder Flac Player? Statt dessen werden WMA Player vertrieben.

    Man kann die Hersteller da ja auch verstehen...

    Hey da sind Millionen Benutzer die Windows haben und alle haben den Windows Media Player und können damit sofort diese Formate nutzen. Da brauchen wir ja gar keine Software anbieten.




    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  7. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: Zerocrash2000 26.05.06 - 12:08

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Consti schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Du Willst also damit sagen, dass sich WMV
    > ganz
    > stark gegen DivX, Xvid, Mpeg1/2 usw.
    > durchgesetzt
    > hat?
    >
    > Diverse Anbieter stellen auf WMV um weil es für
    > sie so am einfachsten ist da die Masse der
    > 'Kunden' einen WMV fähigen Player im System hat.
    >
    > > Ähnlich wie WMA gegen Mp3 / Ogg?
    >
    > Hier das selbe... Ogg und Flac sind besser als
    > WMA... gibt es aber Ogg oder Flac Player? Statt
    > dessen werden WMA Player vertrieben.
    >
    > Man kann die Hersteller da ja auch verstehen...
    >
    > Hey da sind Millionen Benutzer die Windows haben
    > und alle haben den Windows Media Player und können
    > damit sofort diese Formate nutzen. Da brauchen wir
    > ja gar keine Software anbieten.
    >
    > ---
    > Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und
    > sicher
    > wie der Administrator der es verwaltet.
    >
    > Wie gut der Administrator jedoch seine
    > Fähigkeiten
    > ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.


    Kommt mir das nur so vor oder läst du mit Absicht die hälfte weg?

  8. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: Wissard 26.05.06 - 12:20

    Consti schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Du vergisst den Punkt dass MS mit Windows
    > eine
    > Monopolstellung inne hat. Microsoft wird
    > WMP
    > pushen wie sie es erfolgreich mit WMA und
    > WMV
    > gemacht haben die anfangs auch niemand
    > wollte.
    >
    > Du Willst also damit sagen, dass sich WMV ganz
    > stark gegen DivX, Xvid, Mpeg1/2 usw. durchgesetzt
    > hat?
    Nein, aber gegen alles andere.
    > Ähnlich wie WMA gegen Mp3 / Ogg?
    >
    gegen ogg auf alle Fälle. Nach mp3 wird wma aber an 2. Stelle bei der Verbreitung sein.

    Das ist doch schonmal ein Erfolg oder?

  9. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: Sven Janssen 26.05.06 - 12:28

    Vor AAC? Never.

    -
    He who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

  10. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: BSDDaemon 26.05.06 - 12:59

    Zerocrash2000 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kommt mir das nur so vor oder läst du mit Absicht
    > die hälfte weg?

    Welcher Teil fehlt denn?

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  11. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: Max Kueng 26.05.06 - 13:06

    Profilblech schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Im Profibereich". Du weißt gar nicht was man als
    > Profi von Kunden alles an Dateien bekommt mit
    > denen man Arbeiten soll.

    Ja, das kenn ich. Kuerzlich hab ich ein Word-Dokument geschickt bekommen.

  12. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: graf porno 26.05.06 - 13:28

    WMA und WMV haben sich zu einem gewissen punkt durchgesetzt, weil sie - im gegensatz zu den anderen formaten - streaming bieten und mit DRM versehen werden können. außerdem sind die automatischen encoder für die server sehr gut.

    es ist ja nicht so, dass ms da ein paar formate auf den markt wirft, die keiner braucht oder die features unterstützen, die bereits von anderen formaten angeboten werden. es macht schon sinn und es ist auch ein markt vorhanden.

    wie das WMP-format: nach dem golem-artikel kann ich nur sagen: super! endlich ein format, was ne menge vorteile vereint. es gibt eben kein format. was diese features unterstützt - jedenfalls kein verbreitetes. und ms wird schon dafür sorgen, dass es sich verbreitet.

    jetzt muss man nur noch gucken, wie sich das durchsetzen wird. "eigentlich" braucht der markt keine neuen formate. und es wird schwer, den consumer-kameraherstellern zu verklickern, dass sie nicht mehr in jpeg, sondern in wmp speichern sollen - und dafür lizenzen bezahlen müssen. daher wird ms quasi gezwungen sein, die lizenzen (fast) kostenlos rauszuhauen. und wenn sie klever sind, versuchen sie gleich nen offenen standard draus zu machen (wie PDF). das sollten sie ja aus dem office-iso-standard-fall gelernt haben.

  13. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: A. Hitchkopf 26.05.06 - 13:42

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du vergisst den Punkt dass MS mit Windows eine
    > Monopolstellung inne hat. Microsoft wird WMP
    > pushen wie sie es erfolgreich mit WMA und WMV
    > gemacht haben die anfangs auch niemand wollte.
    Willst Du uns alle hier für dumm verkaufen?
    Auf welchem Dorf wohnst Du denn?
    WMA und WMV genießen genauso lediglich ein Nischendasein wie Linux oder Opera!
    Das wollte nicht nur anfangs niemand, das nimmt auch heute niemand.

  14. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: Sven Janssen 26.05.06 - 13:44

    in WMA und WMV war doch NUR das DRM neu. Den Rest gab es schon wie Sand am Meer in anderen Formaten.

    -
    He who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

  15. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: graf porno 26.05.06 - 13:48

    Sven Janssen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > in WMA und WMV war doch NUR das DRM neu. Den Rest
    > gab es schon wie Sand am Meer in anderen Formaten.

    immerhin! damit ist es gut geeignet für shops, die gegen bezahlzung musik oder filme verkaufen oder vermieten möchten - und kunden, die das kosumieren möchten. fetzt doch! außerdem ist wma und vor allem wmv streamingfähig, was man von divx/xvid/mpeg1-2/etc. nicht behaupten kann. damit legitimiert sich das format schon von ganz alleine (sinn ist vorhanden).

  16. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: BSDDaemon 26.05.06 - 13:50

    A. Hitchkopf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Willst Du uns alle hier für dumm verkaufen?
    > Auf welchem Dorf wohnst Du denn?
    > WMA und WMV genießen genauso lediglich ein
    > Nischendasein wie Linux oder Opera!

    Deswegen nutzen Onlineangebote vermehrt WMV und MP3 Player WMA... komische Vorstellung von Nischen die du da hast.



    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  17. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: Sven Janssen 26.05.06 - 13:52

    MPEG nicht streamen? ist mir neu.
    Und es gab da schon was von Quickime und Real. Ok man kann sich nun den Kopf einschlagen was das kleine Übel der dreien ist *g*



    -
    He who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

  18. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: Sven Janssen 26.05.06 - 13:54

    Problem ist ja, das neben WMA nur noch AAC von Apple vorhanden ist, was Apple nicht öffnen möchte. Wie weit es nun mit REAL ausschaut weiß ich gar nicht. Aber wer will schon REAL?

    -
    He who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

  19. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: graf porno 26.05.06 - 13:58

    > MPEG nicht streamen? ist mir neu.

    wenn du den anfang der datei hast, dann kannst du dir den angucken, bis zu dem part, wo was fehlt. danach geht's aber nicht weiter. nen streaming-format läßt dich aber mittendrin frei rumspringen.

    auf jeden fall ist mpeg nicht so kompressionsstark wie divx. und da kommt wmv hinzu: kodiert ~auf dem niveau von divx, ist aber streaming- und drm-fähig.

    > Und es gab da schon was von Quickime und Real. Ok
    > man kann sich nun den Kopf einschlagen was das
    > kleine Übel der dreien ist *g*

    genau ;-) außerdem sind die formate ja nun auch nicht sonderlich gut verteilt, so dass ms sich noch was abschneiden kann :-)

  20. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: BSDDaemon 26.05.06 - 13:59

    Sven Janssen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Problem ist ja, das neben WMA nur noch AAC von
    > Apple vorhanden ist, was Apple nicht öffnen
    > möchte. Wie weit es nun mit REAL ausschaut weiß
    > ich gar nicht.


    Aber wer will schon REAL?


    Ich... zumindest lieber als WMV.

    MS kann von mir aus 100 neue Formate veröffentlichen und verdrängen wen sie wollen... solange die Formate Lizenzkostenfrei, patentfrei, offen und plattformungebunden sind.

    Ich habe kein Problem WMA, WMV und WMP zu nutzen... wenn ich es denn überall nutzen kann und jegliche Software die Formate verwenden kann.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Stack Developer (m/f/div)
    Max-Planck-Institut für Meteorologie, Hamburg
  2. IT-Spezialist als Software-Entwickler / Tester (Informatiker, Fachinformatiker, Wirtschaftsinformatiker ... (m/w/d)
    tailor-made software GmbH, deutschlandweit (Home-Office möglich)
  3. Product Owner (m/w/d) IT-Logistics | remote oder on-site
    Best Secret GmbH, Aschheim bei München oder remote Berlin, Hamburg, Köln, Frankfurt, Stuttgart oder Leipzig
  4. SAP-Systemanalytiker*in
    UNI ELEKTRO Fachgroßhandel GmbH & Co. KG, Eschborn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. 4,89€
  3. 29,99€
  4. (u. a. Tom Clancy's Rainbow Six Siege - Deluxe Edition für 9,50€, Tom Clancy's Rainbow Six...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bildbearbeitungstool bei Github: Triangula und die Schönheit der Mathematik
Bildbearbeitungstool bei Github
Triangula und die Schönheit der Mathematik

Helferlein Triangula ist ein gelungenes Tool, um Bilder kunstvoll in Polygone zu zerlegen. Mit einem weiteren Tool können sie als Platzhalter auf Webseiten eingesetzt werden.
Von Kristof Zerbe

  1. Github Octoverse Mehrheit der Entwickler will nicht zurück ins Büro
  2. Github NPM-Pakete konnten beliebig überschrieben werden
  3. Code-Hoster Github will tägliche Entwicklungsaufgaben vereinfachen

Energiewende: Akkupreise steigen wegen zu hoher Rohstoffkosten
Energiewende
Akkupreise steigen wegen zu hoher Rohstoffkosten

Die Party ist vorbei. Statt billiger, sollen Akkus durch neue Rekorde beim Lithiumpreis und anderen Rohstoffen im Jahr 2022 sogar teurer werden.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nachhaltigkeit Mehr Haushalte investieren in die Energiewende
  2. P2P-Energiehandel Lieber Nachbar, hätten Sie noch etwas Strom für mich?
  3. Erneuerbare Energien Schottland plant ersten Windpark mit Wasserstoffgewinnung

Merck: Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber
Merck
Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Das Pharmaunternehmen Merck ist auf Platz 2 der Top-IT-Arbeitgeber Deutschlands gelandet - wir wollten von den Mitarbeitern wissen, wieso.
Von Tobias Költzsch