1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ESTA-Programm: Curl-Entwickler…

@Golem in Besitz seiner E-Mail-Adresse?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @Golem in Besitz seiner E-Mail-Adresse?

    Autor: masel99 28.06.17 - 07:18

    Die Fluggesellschaft und die Visa-Behörde sind hoffentlich nicht in Besitz seiner E-Mail-Adresse. Aber die ist denen wahrscheinlich bekannt, das ist ein kleiner aber feiner Unterschied. :)

  2. Re: @Golem in Besitz seiner E-Mail-Adresse?

    Autor: osuneko 28.06.17 - 08:49

    Besitz ist was jemand physisch hat, zum Beispiel eine E-Mailadresse welche mehrere Besitzer haben kann. Der Eigentümer ist der-/diejenige die das absolute Eigentumsrecht an der Sache hält.

  3. Re: @Golem in Besitz seiner E-Mail-Adresse?

    Autor: masel99 28.06.17 - 09:11

    Besitz = Verfügung/tatsächliche Herrschaft über eine Sache

    Die Fluggesellschaft als auch die Visa-Behörde haben bestimmt keine Verfügung über seine Mailadresse. Sie sind somit weder Besitzer noch Eigentümer.

    Anderes Beispiel: Ich bin auch nicht Besitzer oder Eigentümer der Domain von Golem, mir ist sie aber bekannt.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 28.06.17 09:19 durch masel99.

  4. Re: @Golem in Besitz seiner E-Mail-Adresse?

    Autor: jg (Golem.de) 28.06.17 - 11:50

    Das stimmt und ist korrigiert.

  5. Re: @Golem in Besitz seiner E-Mail-Adresse?

    Autor: masel99 28.06.17 - 12:42

    Danke aber korrigiert bitte noch eben die Artikel. :)

    Insbesondere störe ihn, dass er nicht im Vorfeld von der Einreise-Ablehnung erfahren habe, denn sowohl der Fluggesellschaft als auch der Visa-Behörde sei seine E-Mail-Adresse bekannt.

  6. Re: @Golem in Besitz seiner E-Mail-Adresse?

    Autor: uselessdm 28.06.17 - 12:43

    Na ja, jeder wird wohl wissen was gemeint ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Anwendungsbetreuerin / Anwendungsbetreuer (m/w/d) Direktion Bonn Hauptabteilung IT
    Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik, Bonn
  2. UI/UX Java Developer (m/f/d)
    IFCO Management GmbH, Munich
  3. IT-Security-Analyst (w/m/d) im Referat OC 13 (Erstellung und Anpassung von Signaturen)
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  4. ABAP-Anwendungsentwickler (m/w/d)
    tangro software components GmbH, Heidelberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Microsoft Surface Pro 7+ 12,3 Zoll Convertible + Microsoft 365 Family für 888€)
  2. (u. a. Samsung GQ65QN85A 65 Zoll Neo QLED für 1.299€ inkl. Direktabzug, Asus TUF Gaming A15 15,6...
  3. (u. a. Xiaomi 11 Lite 5G 128GB für 299€, Asus Zenbook 13,3 Zoll OLED i5 16GB 16GB 512GB SSD für...
  4. 39,99€ (statt 59,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
Ohne Google, Android oder Amazon
Der Open-Source-Großangriff

Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung

Kult-Anime startet bei Netflix: Realversion von Cowboy Bebop ist ein wilder Genre-Mix
Kult-Anime startet bei Netflix
Realversion von Cowboy Bebop ist ein wilder Genre-Mix

Die Realverfilmung des mehr als 20 Jahre alten Anime Cowboy Bebop bleibt der Vorlage treu, modernisiert sie jedoch in absolut gelungener Art und Weise.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Stranger Things und Marvel Netflix kauft deutsches Visual-Effects-Studio
  2. Streaming HBO erwog die Übernahme von Netflix
  3. Mehr Transparenz Netflix veröffentlicht wöchentliche Ranglisten im Netz

Top500: China hat das Exaflops-Supercomputer-Rennen gewonnen
Top500
China hat das Exaflops-Supercomputer-Rennen gewonnen

Ohne US-Technik: China hat nicht nur einen, sondern gleich zwei Exaflops-Supercomputer. Doch die Regierung hält sich vorerst bedeckt.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Top500 Microsofts Azure-Supercomputer ist mit dabei
  2. Exascale Europa-Supercomputer nutzt ARM mit Intel-Beschleunigern
  3. Ocean Light & Tianhe-3 China hat offenbar bereits Exaflops-Supercomputer