1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony: XGA-Projektor mit LCD…

Bitte LED-Technik vorantreiben!

Das Wochenende ist fast schon da. Zeit für Quatsch!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bitte LED-Technik vorantreiben!

    Autor: Praktiker 26.05.06 - 10:44

    - Dann gäbe es eine Lampenlebensdauer bis zu 10000 Stunden.
    - Keine heisse Abluft mehr.
    - Viel geringerer Stromverbrauch.
    - Das Ganze ohne Aufpreis.

    Das es schon jetzt relativ gut funktioniert, zeigen die ersten Modelle. Also, ich warte... würde dann auch ganz artig "Danke schön" sagen.

  2. Re: Bitte LED-Technik vorantreiben!

    Autor: zonendoedel 26.05.06 - 11:06

    Richtiger Ansatz.
    Solange die Lampen so teuer sind, und eine so kurze Lebensdauer haben, kommt mir kein Projektor ins Haus.

  3. Re: Bitte LED-Technik vorantreiben!

    Autor: adba 26.05.06 - 11:23

    leider sind die LED-Projektoren noch sehr dunkel... aber sonst finde ich diese technik auch genial...
    stell mir schon vor: in jedem notebook ist noch ein kleiner led projektor eingebaut... ;-)

  4. Re: Bitte LED-Technik vorantreiben!

    Autor: Hmm... 26.05.06 - 11:34

    Praktiker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > - Dann gäbe es eine Lampenlebensdauer bis zu 10000
    > Stunden.
    > - Keine heisse Abluft mehr.
    > - Viel geringerer Stromverbrauch.
    > - Das Ganze ohne Aufpreis.
    >
    > Das es schon jetzt relativ gut funktioniert,
    > zeigen die ersten Modelle. Also, ich warte...
    > würde dann auch ganz artig "Danke schön" sagen.
    >
    >


    Wird doch, wird doch extrem. Ist ja (bei weeeeeitem) nicht nur auf Projektoren begrenzt.

  5. Re: Bitte LED-Technik vorantreiben!

    Autor: sparvar 26.05.06 - 12:08

    zonendoedel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Richtiger Ansatz.
    > Solange die Lampen so teuer sind, und eine so
    > kurze Lebensdauer haben, kommt mir kein Projektor
    > ins Haus.


    ach das ist kein problem - man schaut über projekter nicht das "tägliche" fernsehen, und nen tipp, dann läuft so ne lampe auch seine 1,5 -2 jahre.
    Ich mache es so, wenn ich Beamer schaue,20-50 cent ins schwein und wenn die lampe kaput ist reicht das geld für ne neue...

  6. Re: Bitte LED-Technik vorantreiben!

    Autor: ich meine 26.05.06 - 12:40

    das kann man mal gleich vergessen,
    die Halogensystem sind leider propertiär und auch nur
    deshalb teuer
    1. muß die Lampe qualitätsmäßig höheren Standarts an die
    Lichtfarbe und die Abstrahleigenschaften erfüllen,
    als z.B. das 1 euro 12V Deckenspot oder eine KFZ-Version
    2. wird leider kein Universalsystem verwendet, sondern
    jedes Gerät hat sein eigenes System, bezüglich der
    speziellen optischen Eigenschaften
    3. sind in diesem extremen Einsatzbereich auch die Anforderungen
    sehr hoch, viel Lichtstärke aus sehr kleinen Größen, in
    schlecht kühlbaren und sehr kleinen Gehäusen !!!

    Selbst mit LED-Technik ist das nicht zu bewältigen !
    Man darf das was dort heute möglich ist nicht falsch interpretieren !

    Einen superhelle LED oder LUMI-LED ist z.B. auch kein absoluter
    Stromsparer, nur technisch bedingt kommt das Teil mit weniger
    aus als normale Glühfadenlampen, aber man sollte sich auch
    nicht täuschen was dort mittlerweile an Verlustenergie, also
    in Wärme umgesetzt wird, ohne aktive Kühlung geht dort auch
    heute schon meißt nicht viel !!!

    Passivkühlung mit Alugehäusen geht bei manchen Außenanwendungen noch,
    aber im Raum und bei 20-25° oder im Sommer gar 30° und mehr,
    ist das unmöglich.

    Man kann die Physik und Elektrotechnik benutzen/ausnutzen, aber
    leider nicht ihre grundlegensten Gestzte umgehen !!!

  7. Aber gerade als TV ist es doch interessant

    Autor: zonendoedel 26.05.06 - 12:55

    sparvar schrieb:
    > ach das ist kein problem - man schaut über
    > projekter nicht das "tägliche" fernsehen, und nen
    > tipp, dann läuft so ne lampe auch seine 1,5 -2
    > jahre.

    Hm, statt dieser teuren LCDs würde ich lieber so ein Projektor haben, da ist das Bild größer. Passende Wand hab ich auch.
    Nur der Preis für die Birne und das Lüftergeräusch schrecken mich noch ab.

  8. Re: Aber gerade als TV ist es doch interessant

    Autor: ich meine 26.05.06 - 13:06

    > Hm, statt dieser teuren LCDs würde ich lieber so
    > ein Projektor haben, da ist das Bild größer.
    > Passende Wand hab ich auch.
    > Nur der Preis für die Birne und das Lüftergeräusch
    > schrecken mich noch ab.

    ja ist alles ein verzwicktes Spiel, leider :-(((
    aber wenn man sich erstmal an die 2,5 Meter Diagonale gewöhnt
    hat, ist das mit dem Lüfter eher Nebensache und ein 70er TV
    kommt einem echt mickrig vor ...
    Das leider pfeifende Lüftergeräusch ist aber eigentlich nur
    bei Stummfilmen oder beim Starten da, sonst tönt ja der Sound
    des Film's ...

    Leider entscheidet bei den meißten der WAF(WomanAkzeptanzeFaktor),
    das die nötige Verkabelung ... nicht drin ist oder es wird was
    anderes als störend empfunden ...

    Wenn erstmal so ein Teil da ist, wird dann begeistert mittgemacht ???

  9. Re: Aber gerade als TV ist es doch interessant

    Autor: sparvar 26.05.06 - 13:13

    zonendoedel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Passende Wand hab ich auch.
    > Nur der Preis für die Birne und das Lüftergeräusch
    > schrecken mich noch ab.


    lüftergeräusch ist bei meinem kaum merklich -
    als TV ersatz - NEIN - was bringt es, nachrichten, talk show, werbung usw in groß zu sehen,


    und für sport und Filme natürlich nen beamer,
    für normales unterhaltungsprogramm den fernseher...

    und sorry, wie gesagt, ne lampe alle 2 jahre für 250-400 dürfte wohl drin sein, nach 3-4 jahren kauft man sich eh nen neuen beamer.

  10. Re: Bitte LED-Technik vorantreiben!

    Autor: funk 26.05.06 - 13:23

    Also fürs tägliche Fernsehen reicht das dicke.
    Mein vpl-hs2 hat mindestens 4 Jahre gehalten (ich bin kein fernsehjunkie, aber täglich 2 Stunden im Schnitt gehen da schon). Danach war leider Lampe und Starter kaputt (kommt fast auf den Preis des Beamers hin :-/ )
    Von daher muss man sich einfach überlegen wieviel man im Schnitt schaut. Fernseher kommt mir auf jeden Fall nur für kurzes "reinschauen" ins Haus, ansonsten möchte ich das riesen-Bild nicht vermissen.
    Und ich schmeiss nix in die Kasse (aber die idee hat was), ich weiss allerdings das ich nach 3-4 Jahren etwa 300 € in die Hand nehmen muss.. Dem muss man sich einfach im klaren sein.

    LED wird sicherlich interessant wenn die Lichtstärke mal reicht, aber auch LED werden sehr warm... Also da würde ich einfach noch ein paar Jährchen warten und solange auf ein "normales" LSC oder DLP Gerät ausweichen.

    Just my 2 cents

    funk


    sparvar schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > zonendoedel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Richtiger Ansatz.
    > Solange die Lampen so
    > teuer sind, und eine so
    > kurze Lebensdauer
    > haben, kommt mir kein Projektor
    > ins Haus.
    >
    > ach das ist kein problem - man schaut über
    > projekter nicht das "tägliche" fernsehen, und nen
    > tipp, dann läuft so ne lampe auch seine 1,5 -2
    > jahre.
    > Ich mache es so, wenn ich Beamer schaue,20-50 cent
    > ins schwein und wenn die lampe kaput ist reicht
    > das geld für ne neue...


  11. LED-Märchenstunde, LED ≠ stromsparend

    Autor: Maceo 26.05.06 - 20:53

    Praktiker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > - Dann gäbe es eine Lampenlebensdauer bis zu 10000
    > Stunden.
    > - Keine heisse Abluft mehr.
    > - Viel geringerer Stromverbrauch.
    > - Das Ganze ohne Aufpreis.
    >
    > Das es schon jetzt relativ gut funktioniert,
    > zeigen die ersten Modelle. Also, ich warte...
    > würde dann auch ganz artig "Danke schön" sagen.
    >
    >


    Zu dumm, daß eine LED-Lampe mit der Lichtleistung einer konvetionellen Beamerlampe (und die braucht man, wenn das Bild größer als 70cm sein soll!) wahrscheinlich eine vergleichbare Hitze produziert!

    Grüße.

  12. Re: LED-Märchenstunde, LED ≠ stromsparend

    Autor: ThorstenMUC 26.05.06 - 21:28

    Maceo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zu dumm, daß eine LED-Lampe mit der Lichtleistung
    > einer konvetionellen Beamerlampe (und die braucht
    > man, wenn das Bild größer als 70cm sein soll!)
    > wahrscheinlich eine vergleichbare Hitze
    > produziert!

    Nein.

    LEDs haben einen viel größeren Wirkungsgrad als normale Beamerlampen und bleiben deshalb relativ kühl.

    Z.B. braucht schon eine Leuchtstoffröhre nur 11W, um die Lichtleistung einer 60W Birne zu liefern... die 49W Differenz werden in Hitze umgesetzt.
    Nun ist der Wirkungsgrad einer LED sogar noch besser... konkrete Zahlen hab ich jetzt aber nicht zur Hand und bin zu Faul zum suchen ;-)

  13. Re: Bitte LED-Technik vorantreiben!

    Autor: Jo_ 27.05.06 - 01:10

    > 1. muß die Lampe qualitätsmäßig höheren Standarts

    Der Standard, nicht die Standarte ...

    > Man kann die Physik und Elektrotechnik
    > benutzen/ausnutzen, aber
    > leider nicht ihre grundlegensten Gestzte umgehen

    Jo .... bei der Rechtschreibung ist das ganz ähnlich. ;-)

  14. Re: LED-Märchenstunde, LED ≠ stromsparend

    Autor: Jesus Peter 27.05.06 - 11:18

    Seit wann benutzt man in Beamern "normale Gluehbirnen"?

  15. Re: LED-Märchenstunde, LED ≠ stromsparend

    Autor: JFC 29.05.06 - 10:52

    Maceo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zu dumm, daß eine LED-Lampe mit der Lichtleistung
    > einer konvetionellen Beamerlampe (und die braucht
    > man, wenn das Bild größer als 70cm sein soll!)
    > wahrscheinlich eine vergleichbare Hitze
    > produziert!

    Das mag im Augenblick vielleicht (was kommt bei Beamerlampen eigentlich für ne Technik zum Einsatz? Halogen?) noch stimmen. Aber die LEDs haben noch sehr viel ungenutztes Potential und wenn man die Technik konsequent weiterentwickelt, wie das der OP fordert, dann kann die LED vermutlich bald den konventionellen Beamerlampen bei der Helligkeit das Wasser reichen - ohne die entsprechende Wärmeentwicklung und mit geringerer Stromaufnahme.

    Gruß

    JFC

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover, Hannover
  3. Bezirkskliniken Schwaben, Augsburg
  4. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. XFX Radeon RX 6800 QICK319 BLACK Gaming 16GB für 949€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de