Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheitslecks: Hacker greifen…

Portscan = Hack

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Portscan = Hack

    Autor: klaus9999 09.07.17 - 00:53

    Sowas lässt sich immer nach Bedarf gut nutzen...

    Waren doch bestimmt wieder die bösen Russen. Unser Innenminister ist da ja sehr visierr.

  2. Re: Portscan = Hack

    Autor: Technik Schaf 09.07.17 - 09:33

    Artikel gelesen? Da ging es nicht um portscans.

    gibt es ein Argument das Russland so etwas nicht tun sollte?
    ein egozentrischer Lügner der versucht die weltweite machtstellung der früheren Sowjetunion wieder zu erlangen,vor Krieg, Besetzung, Lüge, Betrug, Manipulation nicht zurück schreckt.....
    so jemand würde also unter keinen Umständen seine Gegner ausspionieren? So jemand würde nicht die Chance nutzen möglichst viel über die kritische Infrastruktur seiner Gegner zu erfahren, selbst wenn er sie nur als wirtschaftliche Konkurrenten sieht? Und wenn dabei ein paar Industrie Geheimnisse zufällig mit abfallen um so besser.

  3. Re: Portscan = Hack

    Autor: WalterWhite 09.07.17 - 16:42

    Technik Schaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > ein egozentrischer Lügner der versucht die weltweite machtstellung der
    > früheren Sowjetunion wieder zu erlangen,vor Krieg, Besetzung, Lüge, Betrug,
    > Manipulation nicht zurück schreckt.....
    >

    Oha ein gut erzogener bzw manipulierter Bürger, selbst in dieser degenerierten Gesellschaft liest man inzwischen immer seltener aber dennoch zu oft, so einen geistigen Dünnschiss.

  4. Re: Portscan = Hack

    Autor: DerGewürzmischer 10.07.17 - 09:38

    Selbst wenn in China ein Sack Reis umfällt, waren es heutzutage russische Hacker... das scheint zum guten Ton zu gehören.

    Edit: Schonma die Dokumentation über Stuxnet gesehen? Iran könnte es genau so gut gewesen sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.07.17 09:40 durch DerGewürzmischer.

  5. Re: Portscan = Hack

    Autor: mnementh 10.07.17 - 09:47

    Technik Schaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Artikel gelesen? Da ging es nicht um portscans.
    >
    > gibt es ein Argument das Russland so etwas nicht tun sollte?
    > ein egozentrischer Lügner der versucht die weltweite machtstellung der
    > früheren Sowjetunion wieder zu erlangen,vor Krieg, Besetzung, Lüge, Betrug,
    > Manipulation nicht zurück schreckt.....
    > so jemand würde also unter keinen Umständen seine Gegner ausspionieren? So
    > jemand würde nicht die Chance nutzen möglichst viel über die kritische
    > Infrastruktur seiner Gegner zu erfahren, selbst wenn er sie nur als
    > wirtschaftliche Konkurrenten sieht? Und wenn dabei ein paar Industrie
    > Geheimnisse zufällig mit abfallen um so besser.
    Oh, ich gehe fest davon aus, dass die Russen staatlich hacken. Keine Frage.

    Aber die anderen auch. Die USA sind das Land von dem wir am ehesten wissen dass sie hacken und bei denen die Hacks auch am weitreichendsten sind. Stuxnet und Flame haben nämlich Atomanlagen sabotiert, und wir wissen ziemlich sicher dass die USA dahinterstehen. Zum einen haben wir die Indizien die auf die USA deuten, wie wir bei manchen der den Russen zugeschriebenen Hacks Indizien haben die auf Russland deuten. Zum anderen haben wir aber Beweise die wir bei russischen Hacks nicht haben: ein whistleblowender General, der auch prompt unter Anklage wegen Verrats von Staatsgeheimnissen geriet.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Stuxnet
    https://de.wikipedia.org/wiki/Flame_(Schadprogramm)
    https://de.wikipedia.org/wiki/James_E._Cartwright

    Das was viele nervt - mich eingeschlossen - dass heute bei jedem Hack sofort 'die Russen warns' geschrieen wird, obwohl es keine Beweise gibt und es tatsächlich viele Möglichkeiten von Urhebern gibt - staatliche wie nichtstaatliche. Da die USA Hackerland #1 ist, sollte man ohne nähere Beweise erst einmal 'die USA waren es' schreien, das hat insgesamt eine höhere Wahrscheinlichkeit.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin
  2. enercity AG, Hannover
  3. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken
  4. Medion AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. 17,99€
  3. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07