1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Produktion gestartet: Musk…
  6. Thema

Luxuslimousinenhersteller

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema


  1. Re: Luxuslimousinenhersteller

    Autor: mackes 10.07.17 - 09:40

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mackes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In der täglichen
    > > Praxis, die ich als Vielfahrer auf der A7 beobachte, schleichen die
    > Teslas
    > > mit 120 über die Autobahn
    >
    > Das ist nur ein Deutschland Problem, was den Rest der Welt herzlich wenig
    > interessiert.

    Und was ändert das am Kern meiner Aussage, nämlich dass Teslas Model S entgegen der hier aufgestellten Behauptung in der täglichen Praxis eben NICHT die schnellste Limousine ist? Weder was die Höchstgeschwindigkeit angeht noch bei der Beschleunigung, die theoretisch möglichen Werte spielen noch viel weniger eine Rolle als bei ähnlich übermotorisierten Verbrennern.

  2. Re: Luxuslimousinenhersteller

    Autor: SJ 10.07.17 - 10:38

    mackes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was ändert das am Kern meiner Aussage

    Der Kern deiner Aussage war, dass Teslas mit 120 auf der Autobahn schleichen - und das ist eben nur ein Deutschland Problem. Frankreich, Österreich max. 130kmh, Schweiz sogar nur 120kmh.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  3. Re: Luxuslimousinenhersteller

    Autor: TTX 10.07.17 - 10:50

    Zumal der Tesla schnell heiß wird und dann deutlich runter regelt... schnell ist da auf der nix.

  4. Re: Luxuslimousinenhersteller

    Autor: Berner Rösti 10.07.17 - 10:55

    tN0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Emulex schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > tN0 schrieb:
    > > Man könnte auch sagen, du bist komplett dem Musk'schen Proletenmarketing
    > > erlegen.
    > Vielen Dank für deine Meinung. Fakten bleiben aber Fakten...

    Stimmt. Und rein faktisch ist das Model S weder die schnellste, noch die sicherste Limousine auf dem Markt.

    Damit wäre das Thema eigentlich durch.

    Dass einige nun versuchen, den Begriff "schnell" nun umzudeuten, ist schon grotesk.

  5. Re: Luxuslimousinenhersteller

    Autor: sampleman 10.07.17 - 11:24

    Musk tut etwas, was jeder Marketing-Profi kennt: In einem Markt, der schon dicht besetzt ist, schafft er Alleinstellungsmerkmale und reitet so lange darauf herum, dass die Welt glaubt, es sei wichtig oder gar kriegsentscheidend.

    Die rabiate Beschleunigung der Teslas ist so ein Punkt: Ein aktueller Mercedes S 500 beschleunigt von 0 auf 100 in 4,8 Sekunden, das ist schneller als es vor 15 Jahren Supersportwagen konnten. Niemand käme auf den Gedanken, dass es bei einer solchen Beschleunigung irgendeinen Handlungsbedarf geben würde. Und wenn man in einem solchen Auto hinten Leute drin sitzen hat, dann nutzt man dieses Potenzial auch besser nicht aus, sonst kotzen die auf der Rücksitzbank. Wenn man die Beschleunigung eines Tesla mehrmals ausnutzt, überhitzt der Antrieb und die Leistung wird gedrosselt. Abgesehen davon halten dann die Reifen nur ein paar tausend Kilometer. Das tolle Beschleunigungsvermögen des Tesla ist bei näherer Betrachtung nur ein Marketing-Gag. Ähnliches macht Musk immer wieder. Als er das Model X brachte, bekam die Klimaanlage einen Biohazard-Mode, mit dem sie angeblich in der Lage sein sollte, Bio-Kampfstoffe aus der Umgebungsluft auszufiltern. Ein echtes Nicht-Problem. Die Klimaanlagen seriöser Luxusautos kommen problemlos mit allen Umweltbedingungen weltweit klar, niemand käme auf den Gedanken, dass man dort etwas ändern muss.

    Reines Marketing.

    Übrigens: Dass man mit einer solchen Positionierung weit kommen kann, hat Volvo gezeigt. Als die Mitte der 60er Jahre in die obere Mittelklasse und Oberklasse kommen wollten, haben sie analysiert, dass alle gängigen Attribute, die damals für solch ein Fahrzeug wichtig sein könnten, schon belegt waren. Jaguar war schnell, Citroen komfortabel, Mercedes solide. Nur das Thema "Sicherheit" hatte noch niemand auf dem Marketing-Zettel. Also hat sich Volvo des Themas angenommen, obwohl Mercedes in Bezug auf Sicherheit damals besser war.

  6. Re: Luxuslimousinenhersteller

    Autor: Trollversteher 10.07.17 - 11:33

    Da treffen zumindest die edleren Materialien zu, die der Tesla auch nicht hat, oder?

  7. Re: Luxuslimousinenhersteller

    Autor: Trollversteher 10.07.17 - 11:36

    Die schnellste ganz sicher nicht, Du meinst die mit der größten Beschleunigung.
    Sicherheit ist kein Luxus. Zumal das ja bei den jüngsten Tests auch nicht mehr stimmt.
    Und *natürlich* gehört zu eine Luxuslimousine auch eine edle Ausstattung und Verarbeitung, da kannst Du Dir Deinen albernen "Wurzelholz-Senioren" Troll-Spruch sparen.

  8. Re: Luxuslimousinenhersteller

    Autor: Trollversteher 10.07.17 - 11:40

    >Ja, und du hast jetzt hoffentlich eingesehen, dass von dieser Behauptung "Das Model S ist immer noch die schnellste und sicherste Limousine der Automobilgeschichte. " zumindest die erste Hälfte stimmt, wenn man zumindest einen halbwegs sinnvollen Benchmark wählt und nicht etwa Schnelligkeit=Spitzengeschwindigkeit wählt.

    LOL, also wenn mein Fanboy-Idol in einer Kategorie patzt, dann definiere ich diese Kategorie einfach so um, dass sie passt? Was für ein peinlicher Unsinn! Geschwindigkeit ist Geschwindigkeit und Beschleunigung Beschleunigung. Um das mal in einfachen Worten zu erklären: Mit einer höheren Geschwindigkeit kommt man schneller von Ort A nach Ort B, mit einer schnelleren Beschleunigung kann man hin und wieder an der Ampel angeben und auf dem Land bequemer einen Trekker überholen, aber schneller von A nach B kommt man dadurch nicht.

  9. Re: Luxuslimousinenhersteller

    Autor: mackes 10.07.17 - 11:44

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mackes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und was ändert das am Kern meiner Aussage
    >
    > Der Kern deiner Aussage war, dass Teslas mit 120 auf der Autobahn
    > schleichen - und das ist eben nur ein Deutschland Problem. Frankreich,
    > Österreich max. 130kmh, Schweiz sogar nur 120kmh.

    Durch verkürztes Zitieren machst du nur noch deutlicher, wie unhaltbar deine Behauptung ist. Davon abgesehen: Wenn man sowieso nur 130/120 fährt, welche Relevanz hat dann die Aussage, auf die ich reagiert habe, der Tesla sei die schnellste Limousine? Genausogut kann ich dann behaupten, der Lada Vesta sei die schnellste Limousine. Schließlich fährt der auch problemlos 120. Allerdings ist selbst der deutlich alltagstauglicher als ein 100.000 Euro Tesla.

  10. Re: Luxuslimousinenhersteller

    Autor: SJ 10.07.17 - 11:48

    mackes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Durch verkürztes Zitieren machst du nur noch deutlicher, wie unhaltbar
    > deine Behauptung ist.

    Lolwut? Es ist üblich, dass man entsprechend auf das kürzt auf das man sich bezieht. Keine Ahnung was jetzt die Behauptung schnellste Limousine mit der von dir aufgestellten Behauptung zu tun hat, dass Teslas bei 120kmh auf der Autobahn schleichen....

    Wie gesagt, im Rest der Welt gelten Tempolimits und von dem her ist 120/130 kmh zumeist die Höchstgrenze. Also ist das 120kmh schleichen nur ein Problem in Deutschland und sonst niergends.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  11. Re: Luxuslimousinenhersteller

    Autor: mackes 10.07.17 - 12:01

    SJ schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Lolwut? Es ist üblich, dass man entsprechend auf das kürzt auf das man sich
    > bezieht.

    Es ist nicht üblich, dass man sinnentstellend kürzt. Der Vorposter hat behauptet, dass der Tesla die in DER TÄGLICHEN PRAXIS schnellste Limousine sei. Ich habe darauf geantwortet, dass auf der Autobahn tagtäglich das Gegenteil zu beobachten ist und auch die Begründung (niedrige Reichweite bei hoher Geschwindigkeit bzw. Beschleunigung) geliefert.

    Keine Ahnung was jetzt die Behauptung schnellste Limousine mit der
    > von dir aufgestellten Behauptung zu tun hat, dass Teslas bei 120kmh auf der
    > Autobahn schleichen....

    s.o., wenn du das kognitiv hinbekommst.

    > Wie gesagt, im Rest der Welt gelten Tempolimits und von dem her ist 120/130
    > kmh zumeist die Höchstgrenze. Also ist das 120kmh schleichen nur ein
    > Problem in Deutschland und sonst niergends.

    Und damit ist die Ausgangsbehauptung des Vorposters (schnellste Limousine in der Praxis, just in case...) im Rest der Welt offensichtlich auch irrelevant. Keine Ahnung, was du eigentlich willst.

  12. Re: Luxuslimousinenhersteller

    Autor: Berner Rösti 10.07.17 - 12:11

    mackes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keine Ahnung, was du eigentlich willst.

    Recht haben. ;)


    Ich finde es faszinierend und erschreckend, wie manche mit Händen und Füßen die Realität zu verbiegen zu versuchen, damit ihr Weltbild bloß nicht aus den Fugen gerät.

  13. Re: Luxuslimousinenhersteller

    Autor: mackes 10.07.17 - 12:42

    Edit: Kann weg, mein Fehler.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.07.17 12:44 durch mackes.

  14. Re: Luxuslimousinenhersteller

    Autor: Dwalinn 10.07.17 - 13:35

    Es kommt immer darauf an um was es sich handelt. 30¤ für ne Tasse Kaffee ist ganz klar Luxus, 30¤ für ein Smartphone ist hingegen das billigste vom billigen.

    Die frage ist also ob man ein Verbrenner mit einem eCar vergleiche kann und da bin ich mir nicht so sicher. Der Akku ist einfach ein verdammt großer Kostenfaktor der den Preis nach oben treibt ohne das man es dem Auto ansieht.

    Ich würde auch nie auf die Idee kommen einen VW Golf als Luxus zu bezeichnen nur weil er teuer ist (weil von mir aus alle Fenster durch OLED Bildschirme ersetzt wurden)

    Klar ist der Preis ein guter Indikator für Luxus aber ich normalen Sprachgebrauch sind dann doch unterschiede. Toilettenpapier aus Blattgold würde kein Mensch als Luxus bezeichnen eher als Dekadent.... bei Klopapier aus feinster Baumwolle sieht das anders aus.

    Der Tesla ist für einen Fan von eCars sicherlich jeden Cent wert aber Luxus ist was anderes.....

  15. Re: Luxuslimousinenhersteller

    Autor: Dwalinn 10.07.17 - 13:40

    In der Realität muss man aber irgendwann auch mal tanken.
    Ob die 10sec schnellere Beschleunigung da so viel ausmachen wenn man 2 mal Tanken/Laden muss (bezogen auf ein 08/15 Verbrenner)?

  16. Re: Luxuslimousinenhersteller

    Autor: SJ 10.07.17 - 14:05

    ad hominem... wie süss...

    Dein Beitrag macht aber immer noch keinen Sinn... Ich sehe auch Lambos und Veyron mit 120kmh auf der Autobahn herumfahren.... zwischen dem was ein Auto maximal kann und dem, was es tatsächlich fährt sind zwei unterschiedliche Dinge.

    Somit macht es auch keinen Sinn, wenn du das damit vergleichst, dass diese Fahrzeuge mit 120kmh auf der Autobahn fahren. Heisst dass, wenn ein Lambo auf der Autobahn nur 120kmh fährt, er nicht schneller fahren kann?

    Und wie gesagt, Geschwindigkeiten jenseits von 130kmh sind ein Deutschland Problem und für den Rest der Welt uninteressant.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  17. Re: Luxuslimousinenhersteller

    Autor: mackes 10.07.17 - 14:27

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ad hominem... wie süss...

    Du verdienst es dir redlich.

    > Dein Beitrag macht aber immer noch keinen Sinn... Ich sehe auch Lambos und
    > Veyron mit 120kmh auf der Autobahn herumfahren....

    Und dann vergleichen wir mal einen Tesla mit einem ähnlich motorisierten Verbrenner und stellen was fest? Richtig, der Tesla regelt a) nach kurzer Vollgasfahrt ab um nicht zu überhitzten und b) verliert dabei so viel Reichweite, dass er nicht bis zum nächsten Supercharger kommt. Was uns wieder zurück zum Kern führt, dass das Model S eben nicht die schnellste Limousine in der Praxis ist. Wer das leugnet lebt in einer Scheinrealität.

  18. Re: Luxuslimousinenhersteller

    Autor: SJ 10.07.17 - 14:33

    mackes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und dann vergleichen wir mal einen Tesla mit einem ähnlich motorisierten
    > Verbrenner und stellen was fest? Richtig, der Tesla regelt a) nach kurzer
    > Vollgasfahrt ab um nicht zu überhitzten und b) verliert dabei so viel
    > Reichweite, dass er nicht bis zum nächsten Supercharger kommt.

    Wo ausser in Deutschland darf man denn mehr als 130kmh fahren? Siehste, lediglich ein Deutschland-Problem.

    Und 100km mit 200kmh geht auch:

    http://artistwabel.com/w/OSRS-Dust-Devils-715k-Slay-XP/Driving-Model-X-200-kph125-mph-for-over-100-km60-mi-id=ojUFPKgs6iI

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.07.17 14:36 durch SJ.

  19. Re: Luxuslimousinenhersteller

    Autor: Shaddix 10.07.17 - 14:52

    Bujin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kommt ganz auf die Definition von "Schnellstes Auto" an. Da die
    > Höchstgeschwindigkeit überall außer in Deutschland verboten ist geht man in
    > der Regel von der Beschleunigung und der Zeit auf einer 1/4 Meile aus. Der
    > Tesla schafft den Sprint von 0-100 in unter 2.3 Sekunden und die 1/4 in ~10
    > Sekunden. Da kommt soweit ich weiß kein anderes Serienauto ran soweit ich
    > weiß.
    >
    > Sicherlich hätte man keine Chance gegen die Porsches dieser Welt wenn es
    > auf eine Rennstrecke geht (Akku Überhitzung) aber das spiegel auch nicht
    > wirklich die Realität wieder.

    na klar gibt es ein Benziner, der das nochmals besser schafft. Dodge Challenger Demon und das mit Heckantrieb und klebrigeren Reifen, die den Allrad Nachteil genau ausgleichen, Da es als Serienfahrzeug zugelassen ist, kann man den Tesla nicht mehr als schnellste Limo bezeichnen ;)
    0-60mph in 2,3s wie der Tesla
    1/4mile in 9,65s



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.07.17 15:01 durch Shaddix.

  20. Re: Luxuslimousinenhersteller

    Autor: chefin 10.07.17 - 15:06

    Bujin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kommt ganz auf die Definition von "Schnellstes Auto" an. Da die
    > Höchstgeschwindigkeit überall außer in Deutschland verboten ist geht man in
    > der Regel von der Beschleunigung und der Zeit auf einer 1/4 Meile aus. Der
    > Tesla schafft den Sprint von 0-100 in unter 2.3 Sekunden und die 1/4 in ~10
    > Sekunden. Da kommt soweit ich weiß kein anderes Serienauto ran soweit ich
    > weiß.
    >
    > Sicherlich hätte man keine Chance gegen die Porsches dieser Welt wenn es
    > auf eine Rennstrecke geht (Akku Überhitzung) aber das spiegel auch nicht
    > wirklich die Realität wieder.

    Tesla ist ein Dragster. Er schafft die viertel Meile schneller als alle anderen, dann ist der Sprit zuende und der Motor überhitzt. Kein Mensch würde aber einen Dragster als schnellstes Auto der Welt bezeichnen. Obwohl es verdammt schnell ist. Eigentlich also schon das schnellste. Nur so richtig als Vergleich nimmt man es nicht her. Mich hat genau 1x ein Tesla überholt, hingegen habe ich schon ungefähr 100 Teslas überholt.

    Tja, wer sich jetzt fragt was für eine Spritschleuder ich fahre: ich fahre einen motorisierten Kleiderschrank von Fiat mit 100PS. Und der einzige tesla der mich überholt hat, hat nach 15km aufgegeben. Akku wohl leer und Ladesäule weit. Er ist dort hin wo teslas zuhause sind: in den Windschatten eines LKWs um Strom zu sparen.

    Nein tesla ist soviel schnellstes Auto wie ein Dragster. Nur auf dem Papier oder auf der Teststrecke. Nicht im Alltag. Dort sind selbst 100PS Autos ihm haushoch überlegen. Ich kann 4 Std Vollgas fahren, alles was die Kiste hergibt. Am Stück.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Senior) Strategic Workforce Planner - Shared Services (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim
  2. DevOps Entwickler (m/w/d)
    ABUS Security Center GmbH & Co. KG, Affing (bei Augsburg)
  3. IT Systemadministrator (m/w/d) Bereich Telekommunikation
    Soluvia IT-Services GmbH, Offenbach bei Frankfurt a.M.
  4. IT Systemintegrator (w/m/d)
    EUCHNER GmbH + Co. KG, Leinfelden-Echterdingen, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,49€
  2. 35,99€ statt 39,99€
  3. 25,99€ statt 39,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de