1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrecht: Zypries übt Kritik an…

Anwälte nicht alleine Schuld

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Anwälte nicht alleine Schuld

    Autor: Netspy 29.05.06 - 12:57

    Bei der ganzen Diskussion sollte man aber immer im Auge behalten, dass die Anwälte in den seltensten Fällen von sich aus abmahnen. Im Normalfall werden sie ja vom Urheber damit beauftragt, obwohl in den meisten Fällen auch ein Anruf oder eine E-Mail reichen würde, damit die Inhalte entfernt werden. Man sollte also zusätzlich auch die Firmen dazu bringen, sich in kleineren Fällen doch bitte erst mal selbst mit der Gegenseite in Verbindung zu setzen und nicht immer gleich zu ihrem Anwalt zu rennen.

  2. Re: Anwälte nicht alleine Schuld

    Autor: zyniker 29.05.06 - 13:08

    siehe oben: erst lesen, denken und dann schreiben.

    man lese die aktuelle warentest, man lese die aktuellen erfahrungsberichte über abmahnpraxis ohne mandat.



    Netspy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bei der ganzen Diskussion sollte man aber immer im
    > Auge behalten, dass die Anwälte in den seltensten
    > Fällen von sich aus abmahnen. Im Normalfall werden
    > sie ja vom Urheber damit beauftragt, obwohl in den
    > meisten Fällen auch ein Anruf oder eine E-Mail
    > reichen würde, damit die Inhalte entfernt werden.
    > Man sollte also zusätzlich auch die Firmen dazu
    > bringen, sich in kleineren Fällen doch bitte erst
    > mal selbst mit der Gegenseite in Verbindung zu
    > setzen und nicht immer gleich zu ihrem Anwalt zu
    > rennen.


  3. Re: Anwälte nicht alleine Schuld

    Autor: Aileron 29.05.06 - 13:10

    In diesem Nachrichtensystem (golem) wurde alledering bereits mehrfach berichtet, dass dies eben nicht der Fall ist.

    Es gibt diverse anwaltskanzleien, die mittels gängigen Suchmaschienen nach schlüsselworden (wie "map.jpg" oder "karte.jpg") gesucht, dann wird geschaut ob eine Uhrherrechtsverletzung volliegt, und erst dann bei der Firma nachgefragt, ob man für sie tätig werden dürfte.

    Es ist sogar bekannt, das einige Rechtsanwaltskanzleien sogar mehrere Firmen der gleichen Brange vertreten. (eg. map##.de und Fa#ce)

    Und wenn der kleine Kaninchienzüchterverein im guten Glaube, er tut das richtigen sogar noch das map## Logo in der Karte drin läst um zu zeigen, wo er die Karte her hat, dann hat der Doppelt abgeloost, denn dann kann der Rechtsanwalt sogar das doppelte verlangen...

    Solche Fälle sind mit persönlich sogar bekannt.

    Eine 3000 €uro rechnung ist da keine seltenheit. Die Verlertzte Firm sieht von dem Geld nur ein Bruchteil. Das meiste bekommt der Anwalt.
    Es musste ja ein Bild ausdrucken, ein kleine Protokoll schreiben, die Sekretären damit Beauftragen einen Serienbrief zu drucken und die Protokosten bezahlen...

    Das sind alles in allem 3000 €uro.

  4. Re: Anwälte nicht alleine Schuld

    Autor: Netspy 29.05.06 - 13:13

    zyniker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > siehe oben: erst lesen, denken und dann
    > schreiben.

    Oben lesen? Ich lese immer vor mir auf dem Bildschirm.

    > man lese die aktuelle warentest, man lese die
    > aktuellen erfahrungsberichte über abmahnpraxis
    > ohne mandat.

    Wo liest man das denn du Schlaumeier? Wo steht denn, dass das die Regel ist? Nenn doch mal Beispiele!

  5. Re: Anwälte nicht alleine Schuld

    Autor: Aileron 29.05.06 - 13:14

    > Wo liest man das denn du Schlaumeier? Wo steht
    > denn, dass das die Regel ist? Nenn doch mal
    > Beispiele!

    siehe unten :)

  6. Re: Anwälte nicht alleine Schuld

    Autor: JTR 29.05.06 - 13:18

    Netspy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bei der ganzen Diskussion sollte man aber immer im
    > Auge behalten, dass die Anwälte in den seltensten
    > Fällen von sich aus abmahnen. Im Normalfall werden
    > sie ja vom Urheber damit beauftragt, obwohl in den
    > meisten Fällen auch ein Anruf oder eine E-Mail
    > reichen würde, damit die Inhalte entfernt werden.
    > Man sollte also zusätzlich auch die Firmen dazu
    > bringen, sich in kleineren Fällen doch bitte erst
    > mal selbst mit der Gegenseite in Verbindung zu
    > setzen und nicht immer gleich zu ihrem Anwalt zu
    > rennen.

    Meist ist eben doch der Anwalt schuld, weil er nicht den Mut und die Courage hat, seinen Mandanten genau auf die Alternativen aufmerksam machen, zu einem weil er dadurch auch nix verdient.

  7. Re: Anwälte nicht alleine Schuld

    Autor: zyniker 29.05.06 - 13:25

    bei jemandem, der nuhr zitiert, bei dem sollte man sich über lesefähigkeiten schon freuen.

    jedoch ist selbst diese selbstverständlichkeit nicht gegeben, denn mehr als warentest kann man hier nicht nennen. ausser vielleicht noch darauf hinzuweisen, dass dies eine zeitschrift der stiftung warentest ist. aber sowas kennt so ein nasenbaer wie du wahrscheinlich nicht einmal, denn da müsste man ja mehr als 10 worte am stück konsumieren und gleichzeitig noch verstehen können.





    Netspy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > zyniker schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > siehe oben: erst lesen, denken und dann
    >
    > schreiben.
    >
    > Oben lesen? Ich lese immer vor mir auf dem
    > Bildschirm.
    >
    > > man lese die aktuelle warentest, man lese
    > die
    > aktuellen erfahrungsberichte über
    > abmahnpraxis
    > ohne mandat.
    >
    > Wo liest man das denn du Schlaumeier? Wo steht
    > denn, dass das die Regel ist? Nenn doch mal
    > Beispiele!


  8. Re: Anwälte nicht alleine Schuld

    Autor: Netspy 29.05.06 - 13:26

    Aileron schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In diesem Nachrichtensystem (golem) wurde
    > alledering bereits mehrfach berichtet, dass dies
    > eben nicht der Fall ist.

    Beispiele?

    > Es gibt diverse anwaltskanzleien, die mittels
    > gängigen Suchmaschienen nach schlüsselworden (wie
    > "map.jpg" oder "karte.jpg") gesucht, dann wird
    > geschaut ob eine Uhrherrechtsverletzung volliegt,
    > und erst dann bei der Firma nachgefragt, ob man
    > für sie tätig werden dürfte.

    Die mag es geben aber die werden wohl eher die Ausnahmen sein. Außerdem liegt es immer noch in der Verantwortung der jeweiligen Firma, dann die Kanzlei auch zu beauftragen.

    > Es ist sogar bekannt, das einige
    > Rechtsanwaltskanzleien sogar mehrere Firmen der
    > gleichen Brange vertreten. (eg. map##.de und
    > Fa#ce)

    Macht ja auch Sinn, wenn man sich auf ein bestimmtes Gebiet spezialisiert.

    > Und wenn der kleine Kaninchienzüchterverein im
    > guten Glaube, er tut das richtigen sogar noch das
    > map## Logo in der Karte drin läst um zu zeigen, wo
    > er die Karte her hat, dann hat der Doppelt
    > abgeloost, denn dann kann der Rechtsanwalt sogar
    > das doppelte verlangen...

    Kann er nicht, da die Karte ja nur von einem Kunden stammen kann. Zwei Firmen können die das Urheberrecht an der gleichen Sache haben.

    > Solche Fälle sind mit persönlich sogar bekannt.

    Dann sollten sich die Betroffenen dagegen wehren.

    > Eine 3000 €uro rechnung ist da keine seltenheit.

    Leider kommt das (wie man hört) öfterst vor.

    > Die Verlertzte Firm sieht von dem Geld nur ein
    > Bruchteil.

    Von der Abmahnung sieht die Firma meist gar kein Geld (max. ein Schadensersatz). Die Firma kann jedoch die unrechtmäßig in Anspruch genommenen Leistungen (doppelt) in Rechnung stellen.

    > Das sind alles in allem 3000 €uro.

    Das Problem (neben dem Umstand, dass Privatpersonen überhaupt wegen solcher Kkeinigkeiten abgemahnt werden) ist das, dass der Streitwert oft absolut überhöht angesetzt wird.

  9. Re: Anwälte nicht alleine Schuld

    Autor: Netspy 29.05.06 - 13:28

    zyniker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > bei jemandem, der nuhr zitiert, bei dem sollte man
    > sich über lesefähigkeiten schon freuen.

    Na gut, lassen wird es erst mal. Melde dich wieder, wenn wieder nüchtern bist und halbwegs verständliches Deutsch schreiben kannst.

  10. Re: Anwälte nicht alleine Schuld

    Autor: Duderino 29.05.06 - 13:34

    Haben wir am verlängerten WE evtl etwas zu tief ins Glas geguckt?
    Poste gefälligst Links wenn du andere zum Lesen aufforderst oder lass es...

    ach ja: Lies selber ;-)

  11. Re: Anwälte nicht alleine Schuld

    Autor: zyniker 29.05.06 - 13:36

    dass bei dir nur heisse luft rauskommt war eh klar.
    immer das selbe mit so halbstarken wie dir: erst groß mit halbwahrheiten rumtönen, dann nur noch mit beleidigungen kontern, um sich dann schmollend ins eck zurückzuziehen.

    solltest mehr lesen, dann wirst du auch mal komplexere sätze als dein standartbildsprech verstehen.

    Netspy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > zyniker schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > bei jemandem, der nuhr zitiert, bei dem
    > sollte man
    > sich über lesefähigkeiten schon
    > freuen.
    >
    > Na gut, lassen wird es erst mal. Melde dich
    > wieder, wenn wieder nüchtern bist und halbwegs
    > verständliches Deutsch schreiben kannst.


  12. Re: Anwälte nicht alleine Schuld

    Autor: zyniker 29.05.06 - 13:39

    auch so ein held der arbeit.
    setz du mal einen link zu einer zeitschrift..

    das sind die dinger, die meist in bibliotheken rumstehen oder die man in zeitschriftenläden, bzw. kiosken kauft.

    Duderino schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Haben wir am verlängerten WE evtl etwas zu tief
    > ins Glas geguckt?
    > Poste gefälligst Links wenn du andere zum Lesen
    > aufforderst oder lass es...
    >
    > ach ja: Lies selber ;-)
    >
    >


  13. Re: Anwälte nicht alleine Schuld

    Autor: Duderino 29.05.06 - 13:43

    was willst du eigentlich soll ich dir ein paar ISBN Nummern von Büchern geben?
    Wir sind hier in einem Internetforum... eine Argumentation in Heft 0815 vom 1. April stand folgendes *BLA BLA BLA* ist doch total daneben..

  14. Re: Anwälte nicht alleine Schuld

    Autor: Aileron 29.05.06 - 13:46

    > Beispiele?

    Sorry. Kriege ich leider nicht mehr recherschiert. Meiner Meinung nach wurde schon öfters darüber bereichtet, in den letzten Jahren. Sollte

    > Macht ja auch Sinn, wenn man sich auf ein
    > bestimmtes Gebiet spezialisiert.

    Na ja, ist aber schon bedenkenswert. Hier leigt der Vadacht nach illigaler Massenabmahnung doch sehr nahe, oder?

    > Kann er nicht, da die Karte ja nur von einem
    > Kunden stammen kann. Zwei Firmen können die das
    > Urheberrecht an der gleichen Sache haben.

    Tut mir leid, du hast mich nicht verstanden. Er wurde einmal wegen der Verletzung der urheberrechte an dem Produkt abgemahnt, abdererseitz wegen dem nicht genemigten benutzen des Name map##.de
    In wie weit diese Abmahnung überhaupt rechtsgütltig ist, weiß ich nicht... Aber ob ich deshalb zu meinem Anwalt rennen würde, der dann selber 300 €uro haben will, und ich die 600 €uro der Abmahnung tragen muss?

    > Dann sollten sich die Betroffenen dagegen wehren.

    siehe oben

    > Leider kommt das (wie man hört) öfterst vor.

    ?

    > Von der Abmahnung sieht die Firma meist gar kein
    > Geld (max. ein Schadensersatz). Die Firma kann
    > jedoch die unrechtmäßig in Anspruch genommenen
    > Leistungen (doppelt) in Rechnung stellen.

    Mein ich doch.

    > Das Problem (neben dem Umstand, dass
    > Privatpersonen überhaupt wegen solcher
    > Kkeinigkeiten abgemahnt werden) ist das, dass der
    > Streitwert oft absolut überhöht angesetzt wird.

    Meine Rede :)

  15. Re: Anwälte nicht alleine Schuld

    Autor: zyniker 29.05.06 - 13:54

    das siehst du vielleicht so. andere anders.
    auf alle fälle braucht man sich das ding nur zur hand zu nehmen und nachzuschlagen, was deutlich besser ist, als auf meinungen und berichte über aussagen zu verlinken, die wiederum nur zeigen was jemand gemeint haben könnte.

    Duderino schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > was willst du eigentlich soll ich dir ein paar
    > ISBN Nummern von Büchern geben?
    > Wir sind hier in einem Internetforum... eine
    > Argumentation in Heft 0815 vom 1. April stand
    > folgendes *BLA BLA BLA* ist doch total
    > daneben..
    >


  16. Re: Anwälte *SIND* alleine Schuld

    Autor: Anwaltsverachter 29.05.06 - 14:00

    Netspy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bei der ganzen Diskussion sollte man aber immer im
    > Auge behalten, dass die Anwälte in den seltensten
    > Fällen von sich aus abmahnen.

    So ein Scheiss, was Du da redest. In unserer Firma (grosses Tier, bzgl. Patenten und Urheberrecht) flattern im Monat zwei, drei Bettelbriefe von Anwälten ein; Marke: "wussten Sie schon, dass xy Ihr Urheberrecht verletzt" inkl. Form. für Auftragserteilung das abzustellen.

    Solche Typen sind nichts anderes als gesellschaftlicher Abfall, der - sobald die Anwälte aus den Parlamenten verbannt wurden - als erstes hängen wird... noch vor den Politikern.

  17. Re: Anwälte *SIND* alleine Schuld

    Autor: Aileron 29.05.06 - 14:02

    > So ein Scheiss, was Du da redest. In unserer Firma
    > (grosses Tier, bzgl. Patenten und Urheberrecht)
    > flattern im Monat zwei, drei Bettelbriefe von
    > Anwälten ein; Marke: "wussten Sie schon, dass xy
    > Ihr Urheberrecht verletzt" inkl. Form. für
    > Auftragserteilung das abzustellen.

    Genau so geht es in unserer und befreundetet Web-Designer Firmen zu.
    Von wegen kleine Fische.

  18. Re: Anwälte nicht alleine Schuld

    Autor: Staranwalt 29.05.06 - 14:20

    Netspy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Fällen von sich aus abmahnen. Im Normalfall werden
    > sie ja vom Urheber damit beauftragt, obwohl in den

    Die von Dir offenbar bevorzugten TV-Serien vermitteln ein falsches Bild anwaltlicher Praxis.
    Bitte besorge dir praxisnähere Informationen.

  19. Re: Anwälte nicht alleine Schuld

    Autor: Duderino 29.05.06 - 14:21

    Das ist super wenn du das Teil zur Hand hast ich schätze mal 99% haben es eben nicht zur Hand und so kann keiner überprüfen ob Mist erzählst oder was du eigentlich sagen willst...

  20. Re: Anwälte *SIND* alleine Schuld

    Autor: tst 29.05.06 - 14:24

    Anwaltsverachter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Netspy schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei der ganzen Diskussion sollte man aber
    > immer im
    > Auge behalten, dass die Anwälte in
    > den seltensten
    > Fällen von sich aus abmahnen.
    >
    > So ein Scheiss, was Du da redest. In unserer Firma
    > (grosses Tier, bzgl. Patenten und Urheberrecht)
    > flattern im Monat zwei, drei Bettelbriefe von
    > Anwälten ein; Marke: "wussten Sie schon, dass xy
    > Ihr Urheberrecht verletzt" inkl. Form. für
    > Auftragserteilung das abzustellen.
    >
    > Solche Typen sind nichts anderes als
    > gesellschaftlicher Abfall, der - sobald die
    > Anwälte aus den Parlamenten verbannt wurden - als
    > erstes hängen wird... noch vor den Politikern.

    Dich hat man wohl auch nicht mit einer zu langen Schulbildung gequält ?
    Lern erst eimal Deutsch bevor Du die große Revolution ausrufst, Schwätzer !

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule für Technik Stuttgart, Stuttgart
  2. Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG, Schönaich
  3. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, Regensburg
  4. Technische Universität Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 4,25€
  3. (u. a. Death Stranding für 39,99€, Bloodstained: Ritual of the Night für 17,99€, Journey to...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de