1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Baby-TV: 4D-Bilder aus dem Mutterleib

Zurück ins Jahr 1998

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zurück ins Jahr 1998

    Autor: erwin 29.05.06 - 23:09

    Hallo?

    habt ihr etwas verschlafen?

    Im Jahr 1998 stellte Kretztechnik (jetzt GE Healthcare) ein 4D-Ultraschall-Gerät vor mit genau den Eigenschaften die Ihr da so hoch lobt,...

    "4D" ist Marketing, ja, hat aber auch seine Berechtigung. Der Vorgänger (Geburtsdatum 1990) konnte schon 3d - aber eben erst nachdem die Daten aufgenommen, gerendert und man ne Tasse Tee getrunken hatte.

    Für 3D benötigt man keinen 3D-Monitor, vielmehr geht es um ein Volumen dass sich darstellen lässt, so lässt sich zum Beispiel ein Ultraschallbild nicht nur von der Seite der Sonde betrachten sondern zum Beispiel von der entgegen gesetzten Richtung, von links oder rechts.

    Es lassen sich Körper besser darstellen, da es wirkliche Körper sind und keine Schnittbilder. Jeder der etwas von darstellender Geometrie versteht sollte den Unterschied kennen.


    mfg, Erwin

  2. Re: Zurück ins Jahr 1998

    Autor: erdmuffel 30.05.06 - 10:57

    erwin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hallo?
    >
    > habt ihr etwas verschlafen?
    >
    > Im Jahr 1998 stellte Kretztechnik (jetzt GE
    > Healthcare) ein 4D-Ultraschall-Gerät vor mit genau
    > den Eigenschaften die Ihr da so hoch lobt,...
    >
    > "4D" ist Marketing, ja, hat aber auch seine
    > Berechtigung. Der Vorgänger (Geburtsdatum 1990)
    > konnte schon 3d - aber eben erst nachdem die Daten
    > aufgenommen, gerendert und man ne Tasse Tee
    > getrunken hatte.
    >
    > Für 3D benötigt man keinen 3D-Monitor, vielmehr
    > geht es um ein Volumen dass sich darstellen lässt,
    > so lässt sich zum Beispiel ein Ultraschallbild
    > nicht nur von der Seite der Sonde betrachten
    > sondern zum Beispiel von der entgegen gesetzten
    > Richtung, von links oder rechts.
    >
    > Es lassen sich Körper besser darstellen, da es
    > wirkliche Körper sind und keine Schnittbilder.
    > Jeder der etwas von darstellender Geometrie
    > versteht sollte den Unterschied kennen.
    >
    > mfg, Erwin



    Mh, dass frage ich mich auch. Das sogennante Baby-Facing gibt es schon seit einigen Jahren, z.b. mit den Voluson-US Geräten von GE. In der Uni Dresden können sich besipielsweise Eltern sogar eine CD brennen lassen auf der einige nette Bildchen und Filme des Sprößlings drauf sind. Als IGEL-Leistung sind knapp 100 Euronen zu berappen, aber die Qualität rechtfertigen den Preis allemal.

    Also GOLEM - Ganz TOll die Pressemitteilung abgekupfert! Tolle News

    Grüße - ein Muffelchen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Cloud Platform Engineer / DevOps (m/f/d)
    PTV Group, Karlsruhe
  2. Mitarbeiter IT-Helpdesk / Supporttechniker (m/w/d)
    Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser, Isernhagen bei Hannover
  3. IT-Expertin/IT-Experte (w/m/d) im Referat KM 37 Digitalisierung von Fachverfahren und IT-Unterstützung
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Freital bei Dresden
  4. IT Integration Analyst Digital Services (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg, Mülheim an der Ruhr

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 94€ (Bestpreis)
  2. 150€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Horizon Zero Dawn - Complete Edition [PC Version] für 18,49€, NBA 2K22 - NBA 75th...
  4. mit 499€ neuer Bestpreis auf Geizhals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test: Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage
Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test
Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage

Sind kabelgebundene Mäuse wirklich noch besser? Wir zeigen Vor- und Nachteile anhand fast identischer Corsair-Mäuse mit und ohne Kabel.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Ocean Plastic Mouse Microsoft baut Maus mit recyceltem Ozeanplastik
  2. Zephyr Pro Diese Maus hat einen RGB-Lüfter
  3. Razer Orochi V2 Kompakte Maus nutzt Bluetooth und Akku-Trick

Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
Gopro Hero 10 Black ausprobiert
Gopros neue Kamera ist die Schnellste

Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
Von Martin Wolf

  1. Gopro Hero 9 Black Gereifte Gopro im Test

Vernetzung im Smart Home: Alles eins mit Thread und Matter
Vernetzung im Smart Home
Alles eins mit Thread und Matter

Mit Thread und Matter soll endlich etwas gelingen, woran bislang alle gescheitert sind: verschiedenste Smart-Home-Produkte zu einem Ökosystem zu verbinden.
Von Jan Rähm

  1. Wiz Signify bringt neue WLAN-Lampen
  2. Smarte Beleuchtung Wiz im Test Es muss nicht immer Philips Hue sein
  3. Smart Home Matter verzögert sich bis 2022