1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › c't: Keine Beeinflussung durch…

"Ich hab' da ein ganz mieses Gefühl ..."

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Ich hab' da ein ganz mieses Gefühl ..."

    Autor: Artlab 29.05.06 - 18:45

    Christian Persson schrieb am 29. Mai 2006 12:32 im c't Forum

    > [...] Davon, dass
    > Microsoft Formulierungen vorgegeben habe, kann überhaupt keine Rede
    > sein. Im so genannten "Reviewer's Guide" geht es lediglich um die
    > korrekte Schreibweise der Wortmarke.

    Wenn es nur darum gegangen wäre, ist eine "Doppelproduktion" wohl
    "redaktionstechnischer Overkill".

    > Um jedem Risiko einer unvernünftigen Auslegung vorzubeugen, hat c't
    > bis zur letzten Minute eine Doppelproduktion gefahren.

    Warum? (Das ist eine einfache Frage!)
    Wenn man nicht MS-genehm Bericht erstattet, dann gibt's die
    Genehmigung zur CD-Veröffentlichung nicht. Okay, das hättet Ihr Euch
    aber leisten können.
    Die Kosten für die Doppelproduktion gehen ja wohl zu Lasten der Leser
    und nicht zu Lasten von MS.

    > Natürlich
    > wollten wir, da sich die Gelegenheit ergab, unserer Leserschaft die
    > Office-Beta zugänglich machen, geplant war aber für diese Ausgabe
    > eine CD mit anderem Inhalt.

    Ein Link in einem "richtigen" Artikel hätte es auch getan.

    > Dieser Inhalt und sämtliche dazugehörigen
    > Artikel wurden parallel produktionsreif gemacht, sodass wir die
    > Entscheidung jederzeit hätten revidieren können. De facto hat
    > Microsoft keinerlei Versuch unternommen, auf die Berichterstattung
    > Einfluss zu nehmen.

    Das kann ich nicht so recht glauben. Wenn MS keinen Einfluss genommen
    hat, warum dann eine (aufwendige) Doppelproduktion? Nur aus "Angst"
    vor MS, die "Genehmigung" für den Artikel nicht zu bekommen?

    Sorry, aber "ich hab' da ein ganz mieses Gefühl ..."

  2. Re: "Ich hab' da ein ganz mieses Gefühl ..."

    Autor: most 29.05.06 - 18:52

    Artlab schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Christian Persson schrieb am 29. Mai 2006 12:32 im
    > c't Forum
    >
    > > [...] Davon, dass
    > Microsoft
    > Formulierungen vorgegeben habe, kann überhaupt
    > keine Rede
    > sein. Im so genannten "Reviewer's
    > Guide" geht es lediglich um die
    > korrekte
    > Schreibweise der Wortmarke.
    >
    > Wenn es nur darum gegangen wäre, ist eine
    > "Doppelproduktion" wohl
    > "redaktionstechnischer Overkill".
    >
    > > Um jedem Risiko einer unvernünftigen
    > Auslegung vorzubeugen, hat c't
    > bis zur
    > letzten Minute eine Doppelproduktion gefahren.
    >
    > Warum? (Das ist eine einfache Frage!)
    > Wenn man nicht MS-genehm Bericht erstattet, dann
    > gibt's die
    > Genehmigung zur CD-Veröffentlichung nicht. Okay,
    > das hättet Ihr Euch
    > aber leisten können.
    > Die Kosten für die Doppelproduktion gehen ja wohl
    > zu Lasten der Leser
    > und nicht zu Lasten von MS.
    >
    > > Natürlich
    > wollten wir, da sich die
    > Gelegenheit ergab, unserer Leserschaft die
    >
    > Office-Beta zugänglich machen, geplant war aber
    > für diese Ausgabe
    > eine CD mit anderem
    > Inhalt.
    >
    > Ein Link in einem "richtigen" Artikel hätte es
    > auch getan.
    >
    > > Dieser Inhalt und sämtliche
    > dazugehörigen
    > Artikel wurden parallel
    > produktionsreif gemacht, sodass wir die
    >
    > Entscheidung jederzeit hätten revidieren können.
    > De facto hat
    > Microsoft keinerlei Versuch
    > unternommen, auf die Berichterstattung
    >
    > Einfluss zu nehmen.
    >
    > Das kann ich nicht so recht glauben. Wenn MS
    > keinen Einfluss genommen
    > hat, warum dann eine (aufwendige)
    > Doppelproduktion? Nur aus "Angst"
    > vor MS, die "Genehmigung" für den Artikel nicht zu
    > bekommen?
    >
    > Sorry, aber "ich hab' da ein ganz mieses Gefühl
    > ..."


    Ob sie die Paralell Produzierten Texte in dieser oder in der nächsten C't veröffentlichen spielt keine Rolle.
    Daher ist die Doppelproduktion kein wirklicher Overkill.

  3. Re: "Ich hab' da ein ganz mieses Gefühl ..."

    Autor: aa 29.05.06 - 19:37


    > Daher ist die Doppelproduktion kein wirklicher
    > Overkill.

    Was man von deinem quoting nicht behaupten kann....

    learn.to/quote

  4. Re: "Ich hab' da ein ganz mieses Gefühl ..."

    Autor: Pidilein 29.05.06 - 21:41

    Artlab schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Wenn es nur darum gegangen wäre, ist eine
    > "Doppelproduktion" wohl
    > "redaktionstechnischer Overkill".
    >

    Nein, bei dem Niveau kein Overkill, sondern eher Seriösität!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stellentitel (Senior) SAP Technology Engineer (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld
  2. Software Engineer (m/w/d) im Bereich Application Integration / Integrationsarchitektur Dell Boomi/IDS
    Hannover Rück SE, Hannover
  3. IT-Spezialist (m/w/d)
    Lotto Bayern | Abteilung 1 Referat 12 | HR-Marketing & Entwicklung, München
  4. UI Softwareentwickler C++/QML (m/w/d)
    Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
    Förderung von E-Autos und Hybriden
    Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

    Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
    Von Werner Pluta

    1. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
    2. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck
    3. Elektromobilität Italien testet induktive Ladetechnik unterm Straßenbelag

    Software-Projekte: Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma
    Software-Projekte
    Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma

    Ich versprach mir Hilfe für meine App-Entwicklung. Die externe Entwicklerfirma lieferte aber vor allem Fehler und Ausreden. Was ich daraus gelernt habe.
    Von Rajiv Prabhakar

    1. Feature-Branches Apple versteckt neue iOS-Funktionen vor seinen eigenen Leuten
    2. Entwicklungscommunity Finanzinvestor kauft Stack Overflow für 1,8 Milliarden
    3. Demoszene Von gecrackten Spielen zum Welterbe-Brauchtum