1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eurostat: EU-Unternehmen beklagen…

IT Experten beklagen zu niedrige Löhne

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. IT Experten beklagen zu niedrige Löhne

    Autor: staples 19.07.17 - 13:07

    Die Firmen sind nicht bereit, ordentliche Löhne zu zahlen und finden daher keine IT-Experten. Selbst die Headhunter schütteln nur den Kopf und teilen under der Hand mit, dass sie nicht in der Lage sind, Leute zu vermitteln, weil die Löhne einfach zu niedrig angesetzt sind für erfahrene Experten.

    Und wir reden hier von großen Firmen, die das Geld durchaus haben.

  2. Re: IT Experten beklagen zu niedrige Löhne

    Autor: Geistesgegenwart 19.07.17 - 13:13

    staples schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Firmen sind nicht bereit, ordentliche Löhne zu zahlen und finden daher
    > keine IT-Experten. Selbst die Headhunter schütteln nur den Kopf und teilen
    > under der Hand mit, dass sie nicht in der Lage sind, Leute zu vermitteln,
    > weil die Löhne einfach zu niedrig angesetzt sind für erfahrene Experten.
    >
    > Und wir reden hier von großen Firmen, die das Geld durchaus haben.

    Problem in großen Firmen: Die müssen nach Tarif bezahlen oder haben auch für AT grobe Vorgaben "mehr bekommt man mit Studium und X Jahren Erfahrung bei uns aus Prinzip nicht". Egal ob der IT Architekt zigmal schwerer zu beschaffen ist als ein BWLer. Und dann wundern die Firmen sich, das man für ihr "Standartgehalt" nicht bereit ist quer durch die Republik umzuziehen.

  3. Re: IT Experten beklagen zu niedrige Löhne

    Autor: staples 19.07.17 - 13:17

    Also ich habe noch keine einzige große Firma gesehen, die nach Tarif bezahlt. Und wenn das der Fall ist, warum bitten sie dann um einen Gehaltswunsch in der Bewerbung anstatt zu schreiben "Bezahlung nach Tarif"?

    Bisher wurden in allen Firmen, in denen ich tätig war - klein bis 10.000 Leute - die Gehälter immer ausgehandelt. Es soll nicht heißen, dass ich Tariflöhne schlecht finde. Aber eine Firma, die danach zahlt, habe ich noch nicht getroffen.

  4. Re: IT Experten beklagen zu niedrige Löhne

    Autor: PiranhA 19.07.17 - 13:26

    Die Bezahlung nach Tarif, also bspw. IG-Metall, ist in der Regel schon recht gut. Wenn es aber gehaltstechnisch darüber hinaus gehen soll, muss einzeln verhandelt werden. Und Firmen, die wirklich an Experten interessiert sind, zahlen dann meist auch nicht nach Tarif, sondern entsprechend besser.
    Die Masse der außertariflichen Löhne liegt aber eher deutlich darunter, sodass die Masse sich eben eine tarifliche Entlohnung wünschen würde.

  5. Re: IT Experten beklagen zu niedrige Löhne

    Autor: Geistesgegenwart 19.07.17 - 13:35

    staples schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bisher wurden in allen Firmen, in denen ich tätig war - klein bis 10.000
    > Leute - die Gehälter immer ausgehandelt. Es soll nicht heißen, dass ich
    > Tariflöhne schlecht finde. Aber eine Firma, die danach zahlt, habe ich noch
    > nicht getroffen.

    Komm in den Süden, da triffst du Bosch, Daimler, Porsche, BMW und zig andere Mittelständler bis 10k Mitarbeiter, die IG Metal Tarif bezahlen. Das du als ITler dein Gehalt verhandelt hast lag wahrscheins daran dass du als AT übertariflich bezahlt werden solltest. Und selbst bei Tariflohn, gehts ja immer um die Eingruppierung - daher auch die Angabe des Gehaltswunsches.

  6. Re: IT Experten beklagen zu niedrige Löhne

    Autor: michael_ 19.07.17 - 14:49

    Also die Löhne der Tarifverträge sind nicht so prickelnd...

    Da ist man mit 3000¤ brutto im Monat schon überbezahlt laut gängigen TV

  7. Re: IT Experten beklagen zu niedrige Löhne

    Autor: PiranhA 19.07.17 - 14:59

    Naja, ich rede jetzt halt von was wie IG-Metall, wo selbst ein Junior-Entwickler mit 50k bei 40h einsteigt. Und selbst im öffentlichen Dienst sind 3000 Euro brutto die unterste Messlatte für ein Berufseinsteiger.
    [www.heise.de] (Angaben beziehen sich auf 35h).

  8. Re: IT Experten beklagen zu niedrige Löhne

    Autor: Schrödinger's Katze 19.07.17 - 15:40

    Geistesgegenwart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > staples schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Firmen sind nicht bereit, ordentliche Löhne zu zahlen und finden
    > daher
    > > keine IT-Experten. Selbst die Headhunter schütteln nur den Kopf und
    > teilen
    > > under der Hand mit, dass sie nicht in der Lage sind, Leute zu
    > vermitteln,
    > > weil die Löhne einfach zu niedrig angesetzt sind für erfahrene Experten.
    >
    > >
    > > Und wir reden hier von großen Firmen, die das Geld durchaus haben.
    >
    > Problem in großen Firmen: Die müssen nach Tarif bezahlen oder haben auch
    > für AT grobe Vorgaben "mehr bekommt man mit Studium und X Jahren Erfahrung
    > bei uns aus Prinzip nicht". Egal ob der IT Architekt zigmal schwerer zu
    > beschaffen ist als ein BWLer. Und dann wundern die Firmen sich, das man für
    > ihr "Standartgehalt" nicht bereit ist quer durch die Republik umzuziehen.

    So sieht's aus. Da wird dann ein Informatiker wie ein Lagerist oder Schreiner eingruppiert. IG Metall ist die ganz große Ausnahme (und der für IT gültige Tarifvertrag).

    PS: Standard

  9. Re: IT Experten beklagen zu niedrige Löhne

    Autor: MarvE 19.07.17 - 15:51

    Bin selber im ÖD in E6 eingruppiert das sind 2300 Brutto.

  10. Re: IT Experten beklagen zu niedrige Löhne

    Autor: twothe 19.07.17 - 15:53

    Als ich als Festangestellter gesucht habe, war man nirgends bereit mich einzustellen und für einen vernünftigen Lohn schon mal gar nicht. Dann hab ich mich selbstständig gemacht, verlange jetzt mehr als das doppelte, und die Firmen rennen mir die Türen ein und freuen sich das ich so günstig bin.

    Letztens fragte dann eine Firma ob sie mich auch fest anstellen könnte, ich habe das nicht pauschal ausgeschlossen und mal nach den Parametern gefragt: mehr Arbeit, weniger Urlaub, dafür aber auch deutlich weniger Gehalt.

    Mein Fazit: die sind einfach alle nur bekloppt.

  11. Re: IT Experten beklagen zu niedrige Löhne

    Autor: Anonymer Nutzer 19.07.17 - 16:17

    MarvE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin selber im ÖD in E6 eingruppiert das sind 2300 Brutto.

    Mit welchem Abschluss? Fachinformatiker sollte E8 haben.

  12. Re: IT Experten beklagen zu niedrige Löhne

    Autor: MarvE 19.07.17 - 17:21

    ckerazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MarvE schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bin selber im ÖD in E6 eingruppiert das sind 2300 Brutto.
    >
    > Mit welchem Abschluss? Fachinformatiker sollte E8 haben.


    FISI



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.07.17 17:22 durch MarvE.

  13. Re: IT Experten beklagen zu niedrige Löhne

    Autor: devman 19.07.17 - 21:04

    staples schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Firmen sind nicht bereit, ordentliche Löhne zu zahlen und finden daher
    > keine IT-Experten. Selbst die Headhunter schütteln nur den Kopf und teilen
    > under der Hand mit, dass sie nicht in der Lage sind, Leute zu vermitteln,
    > weil die Löhne einfach zu niedrig angesetzt sind für erfahrene Experten.
    >
    > Und wir reden hier von großen Firmen, die das Geld durchaus haben.

    Und wenn jetzt eine Firma einen ordentlichen Lohn zahlt, dann geht ein IT-Experte von einer Firma zur anderen Firma. Der head Hunter bekommt ne Provision und die alte Firma hat den Mangel. Also mit höhere Löhne wird an den Mangel nicht beheben, sondern nur die verfügbaren IT-Experten hin und her schieben.

    Man kann ausbilden, oder von der Uni direkt die Leute abholen.
    Man kann gemeinsam mit Partner-Unternehmen Software Komponenten für die Basis entwickeln und die Projekte brim OW2 Consortium, Apache Federations, Eclipse Federation belassen.
    Man Kann seine eigenen Mitarbeiter ernst nehmen, auf Sie hören und die zu Höchstform auflaufen lassen.

    Aber weder doppelte Löhne, noch ein Firmenwagen oder sonstige Aktionen werden mehr IT-Experten schaffen.

  14. Re: IT Experten beklagen zu niedrige Löhne

    Autor: simonovich² 19.07.17 - 23:18

    devman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > staples schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Firmen sind nicht bereit, ordentliche Löhne zu zahlen und finden
    > daher
    > > keine IT-Experten. Selbst die Headhunter schütteln nur den Kopf und
    > teilen
    > > under der Hand mit, dass sie nicht in der Lage sind, Leute zu
    > vermitteln,
    > > weil die Löhne einfach zu niedrig angesetzt sind für erfahrene Experten.
    >
    > >
    > > Und wir reden hier von großen Firmen, die das Geld durchaus haben.
    >
    > Und wenn jetzt eine Firma einen ordentlichen Lohn zahlt, dann geht ein
    > IT-Experte von einer Firma zur anderen Firma. Der head Hunter bekommt ne
    > Provision und die alte Firma hat den Mangel. Also mit höhere Löhne wird an
    > den Mangel nicht beheben, sondern nur die verfügbaren IT-Experten hin und
    > her schieben.
    >
    > Man kann ausbilden, oder von der Uni direkt die Leute abholen.
    > Man kann gemeinsam mit Partner-Unternehmen Software Komponenten für die
    > Basis entwickeln und die Projekte brim OW2 Consortium, Apache Federations,
    > Eclipse Federation belassen.
    > Man Kann seine eigenen Mitarbeiter ernst nehmen, auf Sie hören und die zu
    > Höchstform auflaufen lassen.
    >
    > Aber weder doppelte Löhne, noch ein Firmenwagen oder sonstige Aktionen
    > werden mehr IT-Experten schaffen.

    Mit besseren Löhnen verhindert man aber zumindest die Abwanderung von IT-Experten ins Ausland, wo IT Berufe eine viel höhere Wertschätzung haben, als hier in Deutschland. Und mit höheren Löhnen würden sich auch die IT-Experten aus den Nachbarländern herlocken lassen.

    Gehaltstechnisch ist Deutschland einfach sehr unattraktiv.

  15. Re: IT Experten beklagen zu niedrige Löhne

    Autor: PiranhA 20.07.17 - 07:01

    Naja, da müssen die Löhne aber schon deutlich besser sein, damit ich mit der ganzen Familie umziehe und meine Freunde und Familie zurück lasse. Innerhalb Deutschlands ist ein Besuch ja kein riesen Akt.
    Und wenn ich sehe, dass ich mit 30 schon mehr als 50% über dem Durchschnittseinkommen (45k bei Vollzeitbeschäftigten) liege, kann man damit hier auch ganz gut leben.

  16. Re: IT Experten beklagen zu niedrige Löhne

    Autor: Youkai 20.07.17 - 07:39

    ckerazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MarvE schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bin selber im ÖD in E6 eingruppiert das sind 2300 Brutto.
    >
    > Mit welchem Abschluss? Fachinformatiker sollte E8 haben.


    Ich hab sogar nur E5 -.-V

  17. Re: IT Experten beklagen zu niedrige Löhne

    Autor: PiranhA 20.07.17 - 07:57

    Anscheinend hat es da in den letzten Jahren wohl einen abwärtstrend gegeben. Früher war es eher normal, dass ein Fachinformatiker in E8 oder sogar E9 kommt (siehe Umfrage). Mittlerweile scheint man die immer öfter als IT-Systemtechniker einzuordnen (siehe [de.wikipedia.org]), was dann wieder E6 ist. Ein Vorteil hat der ÖD aber. Man bekommt mit den Jahren automatisch mehr Geld. Ist aus meiner Sicht nur ein schwacher Trost, da es immer noch unterdurchschnittlich ist, aber immerhin nicht mehr ganz so schlimm.

  18. Re: IT Experten beklagen zu niedrige Löhne

    Autor: Dedl 20.07.17 - 10:09

    2300? In welchem Teil vom TVÖD?

    Beim Bund oder auch in Kommunen sind das 2343¤ und das auch nur für ein Jahr.
    Danach gehts automatisch in Stufe 2 und das sind dann schon knapp 2600.
    Allerdings ist E6 auch extrem niedrig eingestuft, im Normalfall gibts für ITler schon mindestens die E8.
    Ich arbeite auch im ÖD und werde nach E10 bezahlt, macht in Stufe 5 knapp 4400¤
    Ist für meinen Geschmack für über 25 Jahre IT-Erfahrung aber immer noch gerade so erträglich;)

  19. Re: IT Experten beklagen zu niedrige Löhne

    Autor: bofhl 20.07.17 - 10:55

    PiranhA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, da müssen die Löhne aber schon deutlich besser sein, damit ich mit
    > der ganzen Familie umziehe und meine Freunde und Familie zurück lasse.

    Dann solltest du dir mal die Gehälter von "einfachen IT-Leuten" z.B. in den USA/Kanada/Australien ansehen ;-))

    > Innerhalb Deutschlands ist ein Besuch ja kein riesen Akt.
    > Und wenn ich sehe, dass ich mit 30 schon mehr als 50% über dem
    > Durchschnittseinkommen (45k bei Vollzeitbeschäftigten) liege, kann man
    > damit hier auch ganz gut leben.

    Über dieses Gehalt würden einige in den genannten Staaten blos ins Lachen ausbrechen und weggehen...

  20. Re: IT Experten beklagen zu niedrige Löhne

    Autor: der_wahre_hannes 20.07.17 - 13:52

    bofhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Über dieses Gehalt würden einige in den genannten Staaten blos ins Lachen
    > ausbrechen und weggehen...

    Kommt eben auch immer auf die sonstigen Umstände an. Was bringt es dir, 200.000k im Jahr zu verdienen, du dir davon aber trotzdem keine angemessene Behandlung einer schweren Erkrankung leisten kannst?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Starnberg, Starnberg
  2. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Fürth
  3. ProjektAntrieb IT GmbH, Fürth
  4. meta Trennwandanlagen GmbH & Co. KG, Rengsdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 3,95€
  3. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zwischenzertifikate: Zertifikatswechsel bei Let's Encrypt steht an
Zwischenzertifikate
Zertifikatswechsel bei Let's Encrypt steht an

Bisher war das Let's-Encrypt-Zwischenzertifikat von Identrust signiert. Das wird sich bald ändern.
Von Hanno Böck

  1. CAA-Fehler Let's-Encrypt-Zertifikate werden nicht sofort zurückgezogen
  2. TLS Let's Encrypt muss drei Millionen Zertifikate zurückziehen
  3. Zertifizierung Let's Encrypt validiert Domains mehrfach

MX 10.0 im Test: Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur
MX 10.0 im Test
Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur

Die Cherry MX 10.0 kommt mit besonders flachen MX-Schaltern, ist hervorragend verarbeitet und umfangreich programmierbar. Warum Nutzer in Deutschland noch auf sie warten müssen, ist nach unserem Test unverständlich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Argand Partners Cherry wird verkauft

iPhone, iPad und Co.: Apple bringt iOS 14, iPadOS 14, TVOS 14 und WatchOS 7
iPhone, iPad und Co.
Apple bringt iOS 14, iPadOS 14, TVOS 14 und WatchOS 7

Auch ohne neue iPhones lässt es sich Apple nicht nehmen, seine neue iOS-Version 14 zu veröffentlichen. Auch andere Systeme erhalten Upgrades.

  1. Apple Pay EU will Apple zur Freigabe von NFC-Chip bringen
  2. Apple One Abos der verschiedenen Apple-Dienste im Paket
  3. Corona Apple hat eigenen Mund-Nasen-Schutz entwickelt

  1. Microsoft: Die 85-Zoll-Version des Surface Hub kommt
    Microsoft
    Die 85-Zoll-Version des Surface Hub kommt

    Das große Surface Hub 2S wird ebenfalls auf Windows 10 Pro aufrüstbar sein. Außerdem gibt es einen Patch auch für die erste Generation.

  2. Cisco und Apple: Chinas Führung hat eigene schwarze Liste gegen US-Konzerne
    Cisco und Apple
    Chinas Führung hat eigene schwarze Liste gegen US-Konzerne

    Cisco und Apple dürften in China ausgeschlossen werden, wenn China die Maßnahmen von Trump kontert. Doch wann das passiert ist umstritten.

  3. Openreach: Alter Fernseher stört ADSL für ein ganzes Dorf
    Openreach
    Alter Fernseher stört ADSL für ein ganzes Dorf

    Anderthalb Jahre brauchen die Openreach-Techniker, um eine Störung in der ADSL-Versorgung zu finden. Eine ganze Kabelstrecke wurde erneuert, doch ohne Ergebnis.


  1. 20:00

  2. 18:56

  3. 17:50

  4. 17:40

  5. 17:30

  6. 17:30

  7. 17:15

  8. 17:00