1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektromobilität: Staatliche…

e-Auto als Zweitwagen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. e-Auto als Zweitwagen

    Autor: radde 21.07.17 - 12:55

    Es kommt immer wieder das Argument, dass e-Autos als Zweitwagen perfekt wären. Auch hier im Artikel. Zitat:
    "Wie viele Zweitwagen gibt es in Deutschland, und welches Fahrprofil haben sie", sagt Welke. "Der Zweitwagen wird ja genau für die Zwecke angeschafft, für die ein Elektroauto perfekt geeignet ist, also tägliche Besorgungen oder auch mal eine etwas längere Fahrt. Aber damit fährt man vermutlich nie die 800 Kilometer über die Alpen in den Italienurlaub."

    Das stimmt im Prinzip, aber wie viele Haushalte haben eine Mercedes C-Klasse / BMW 3er / ... als Zweitwagen. Preislich sprechen wir bei e-Autos aber mindestens von dieser Preisklasse. Zusätzlich sind viele e-Autos auch relativ groß für ein Zweit-Stadtauto. Für ein reines Innenstadt-Auto ist ein Golf meiner Meinung nach zu groß.
    BMW hat den i3 von den Dimensionen schon richtig positioniert. Er ist nur einfach für die Masse zu teuer als Zweitwagen und als Erstwagen unbrauchbar.

  2. Re: e-Auto als Zweitwagen

    Autor: KingTobi 21.07.17 - 13:53

    Point of View.

    Den Leaf gibt es als 3 Jahre alten gebrauchten schon für 12000 inkl. Akku. Muss ja nicht gleich ein Neuwagen sein.

  3. Re: e-Auto als Zweitwagen

    Autor: robinx999 23.07.17 - 17:01

    Wenn ich da bei Mobile.de schaue dann finde ich da einen 13.400¤ Teuren in Italien, einen in Frankreich einen für 15.000¤ in Antwerpen, also so günstig ist das jetzt nicht. In Köln finde ich einen für 19.249¤ ca. 12.500km und Erstzulassung 9/2014
    Und wenn ich jetzt diese Preise sehe und mir z.B.: einen Toyota Auris Cool mit ca. 40.000km mit 4/2015 für 10.900¤ kaufen kann, dann sieht man irgendwie für 8000¤ gibt es eine Menge Benzin und die ein oder Andere Reparatur dürfte auch drin sitzen bei der Ersparnis. Evtl. suche ich auch einfach nur falsch

  4. Re: e-Auto als Zweitwagen

    Autor: KingTobi 24.07.17 - 07:57

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich da bei Mobile.de schaue dann finde ich da einen 13.400¤ Teuren in
    > Italien, einen in Frankreich einen für 15.000¤ in Antwerpen, also so
    > günstig ist das jetzt nicht. In Köln finde ich einen für 19.249¤ ca.
    > 12.500km und Erstzulassung 9/2014
    > Und wenn ich jetzt diese Preise sehe und mir z.B.: einen Toyota Auris Cool
    > mit ca. 40.000km mit 4/2015 für 10.900¤ kaufen kann, dann sieht man
    > irgendwie für 8000¤ gibt es eine Menge Benzin und die ein oder Andere
    > Reparatur dürfte auch drin sitzen bei der Ersparnis. Evtl. suche ich auch
    > einfach nur falsch

    mobile.de
    Nissan - Leaf - Deutschland.
    Erster Treffer nach Werbung: Leaf inkl. Batterie und Solarspoiler 69.000 km 10.990 Euro.
    Dritter Treffer: Leaf inkl Batterie 37.880 km für 11.900 Euro.

  5. Re: e-Auto als Zweitwagen

    Autor: robinx999 24.07.17 - 08:10

    Naja ich hatte noch erst Zulassung 2014 gesetzt gehabt immerhin hieß es in dem Post ja "3 Jahre alten gebrauchten "
    Der für 10.900¤ hat Erstzulassung 3/2012 und ist damit 5 Jahre 4 Monate alt und somit weit weg von 3 Jahren und wenn ich oben genannte Suche ausführe dann ist der günstigste 11.899¤ der Wagen ist aber ein Rechtslenker und danach geht es bei 14.499¤ weiter, weil einen Rechtslenker will ich in Deutschland nicht wirklich fahren

  6. Re: e-Auto als Zweitwagen

    Autor: KingTobi 24.07.17 - 08:30

    Ja stimmt, Du hast recht. Das habe ich übersehen das es die Autos mitlerweile so lange gibt.
    Meiner hat auch nicht viel mehr gekostet als ich ihn als 3 Jahre altes Auto gekauft habe mit 16.000 km.

  7. Re: e-Auto als Zweitwagen

    Autor: ssj3rd 24.07.17 - 08:31

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja ich hatte noch erst Zulassung 2014 gesetzt gehabt immerhin hieß es in
    > dem Post ja "3 Jahre alten gebrauchten "
    > Der für 10.900¤ hat Erstzulassung 3/2012 und ist damit 5 Jahre 4 Monate
    > alt und somit weit weg von 3 Jahren und wenn ich oben genannte Suche
    > ausführe dann ist der günstigste 11.899¤ der Wagen ist aber ein
    > Rechtslenker und danach geht es bei 14.499¤ weiter, weil einen Rechtslenker
    > will ich in Deutschland nicht wirklich fahren


    /sign

    Manche können mit mobile einfach nicht umgehen...

  8. Re: e-Auto als Zweitwagen

    Autor: robinx999 24.07.17 - 19:38

    Also entweder damals ein Schnäppchen gemacht oder die Preise sind Angezogen. Aber der Gebrauchtmarkt von E-Autos ist halt recht klein. Aber ich glaube ich bleibe dabei wirtschaftlich lohnt sich auch ein gebrauchtes E-Auto nicht wenn ich mir ansehe was ich für 3-5 Tausend Euro weniger an Verbrennern bekommen kann.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Senior) IT-Security-Consultant (m/w/d) Kryptographie
    secunet Security Networks AG, verschiedene Standorte
  2. Trainee (m/w/d) Digitalisierung und Blenden Learning mit betriebswirtschaftlichem Fokus
    Königsteiner Services GmbH, Stuttgart
  3. Fullstack Entwickler (m/w/d)
    Pfalzwerke Aktiengesellschaft, Ludwigshafen
  4. Inhouse IT Consultant SAP SuccessFactors Onboarding (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,99€ (ohne Otto Up zzgl. 2,95€ Versand. Vergleichspreis mind. 25€)
  2. 19,99€ zzgl. 2,99€ Versand oder kostenlose Marktabholung. Angebot auch bei Saturn erhältlich...
  3. (u. a. Recaro Rae Essential Gamingstuhl für 429€ inkl. Versand statt 581,02€ im Vergleich)
  4. 79€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de