1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Surface Laptop im Test…

Kein Wort über die Reparierbarkeit...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein Wort über die Reparierbarkeit...

    Autor: Onkel Ho 25.07.17 - 03:25

    Die ist nämlich umoeglich - selbst wenn eine Taste kaputt geht ist der Laptop Schrott....

    https://de.ifixit.com/Teardown/Microsoft+Surface+Laptop+Teardown/92915

    Sorry @Golem, aber in einen Produkttest, sollte so etwas nicht unerwähnt bleiben.

    Das Teil ist noch schlimmer als ein MacBook.

  2. Re: Kein Wort über die Reparierbarkeit...

    Autor: Kondratieff 25.07.17 - 14:19

    Seite 4:
    "Ein Nachrüsten von SSD oder RAM können wir bei diesem Gerät vergessen. Es gibt keine sichtbaren Schrauben, und wir müssten die Textiloberfläche mit einem Messer entfernen, um einen Blick auf das Innenleben des Notebooks zu werfen. Das sparen wir uns dann doch lieber".

    Ohne große kognitive Anstrengungen sollte von jedem abzuleiten sein,
    1) dass die Reparierbarkeit selbstverständlich darunter leidet, wenn keine sichtbaren Schrauben vorhanden sind und
    2) dass Golem die Reparierbarkeit nicht selbst überprüft hat, da die Redakteure sich das Entfernen der Textiloberfläche für die Betrachtung des Innenlebens "dann doch lieber" gespart haben.

  3. Re: Kein Wort über die Reparierbarkeit...

    Autor: Onkel Ho 25.07.17 - 19:18

    Na der Punkt ist schon etwas anderes. RAM und SSD lassen sich sowieso bei den meisten Dingern in der Größe nicht tauschen (schon allein deshalb scheiden die für mich auch komplett aus).

    Bei den meisten dieser Laptops kann man aber zumindest Tastatur, USB Port, Touchpad oder Bildschirm tauschen ohne dass man den Laptop komplett zerstört. Was macht eigentlich MS wenn da irgend ein Bauteil - zb USB Port in der Garantiezeit kaputt geht... Den kompletten Laptop verschrotten?

    Das finde ich schon ne Nummer härter. Das Teil ist n so ähnlich wie die Einwegkameras damals.... Nur halt 1000 euro teurer. Selbst bei den Macbooks, und die sind schon ne absolute Zumutung, kann man zumindest das eine oder andere Teil - z.b. das Mainboard tauschen ohne dass man das Gehäuse unbrauchbar macht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.07.17 19:24 durch Onkel Ho.

  4. Re: Kein Wort über die Reparierbarkeit...

    Autor: Kondratieff 26.07.17 - 08:37

    Ich wollte nur darauf aus, dass Golem selbst nichts über die Reparierbarkeit sagen konnte. Aber du hast recht, wenn du sagst, dass ein Verweis auf iFixit möglich gewesen wäre.

    Der verlinkte Teardown-Bericht ist in der Tat erschreckend...

  5. Re: Kein Wort über die Reparierbarkeit...

    Autor: Onkel Ho 26.07.17 - 10:13

    Ja genau so meinte ich es eigentlich auch. Ich erwarte ja nicht, dass Golem den Laptop schrottet - aber das das Teil absolut unreparierbar ist - egal was kaputt geht - ist ne auf jeden ne Erwähnung wert auch wenn es nur als Zitat vorkommt. Ifixit ist ja jetzt schon ne relativ seriöse Quelle.

    Schon allein deswegen sollte sich jeder davon fern halten - egal wie gut das Ding sonst ist.

    Ich find's sowieso traurig, dass man sich heute vor einer Anschaffung extra darüber informieren muss, was eigentlich selbstverständlich wäre.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.07.17 10:16 durch Onkel Ho.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Referent (m/w/d) für den Bereich Infomationstechnologie
    Katholisches Datenschutzzentrum, Dortmund
  2. (Junior-) Referent (m/w/d) für das Anwendungsmanagement im Team IT-Management und Services
    Taunus Sparkasse, Bad Homburg vor der Höhe
  3. Servicemanagerin Finanzwesen (m/w/d)
    Hannoversche Informationstechnologien AöR (hannIT), Hannover (Home-Office möglich)
  4. Mitarbeiter:in Marketing Schwerpunkt Digital/Web (m/w/d)
    Hochschule RheinMain, Wiesbaden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. 18,49€
  3. 34,49€
  4. 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de