1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Überbauen: Telekom setzt…

Re: Ohne Worte

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Beitrag
  1. Thema

Re: Ohne Worte

Autor: DerDy 26.07.17 - 00:48

Faksimile schrieb:
--------------------------------------------------------------------------------
> Ich will nur einem Markteinsteiger eine begrenzte Chance gegen einen
> Monopolisten geben. Und dem Kunden eine zustzliche Wahlmöglichkeit, die er
> nur schwer bekommen würde, wenn man die Telekom so agieren lassen würde,
> wie sie es für richtig hält. Sie ist in vielen Gegenden de facto
> Anschluss-Monopolist.
Was du davor im Posting geschrieben hast, ist zu viel quatsch für mich. Aber ich erkenne dass du weniger dogmatisch unterwegs bist. Darum lass uns zu dem eigentlichen Thema zurückkehren.

Du willst "dem Kunden eine zustzliche Wahlmöglichkeit" geben? Perfekt, denn das will ich auch. Ich rede den ganzen Abend davon und musste mir vieles von dir gefallen lassen.
Und eine Wahl hat der Kunde nur, wenn es MINDESTENS zwei Anbieter auf dem Markt gibt. Daher stimmst du mir indirekt zu, dass es gut ist, dass die Telekom Vectoring und bald Supervectoring im Landkreis Uelzen ausbaut. Würde die Telekom das nicht tun, hätte der Kunde keine zusätzliche Wahlmöglichkeit. Und ohne die zusätzliche Wahlmöglichkeit wärst du auch unzufrieden, denn du willst das ja genauso wie ich, dass der Kunde zwischen Angeboten und Firmen fählen kann.

Also ich kann es drehen und wenden wie ich will, ich sehe, dass du mir nach 4h Diskussion zustimmst, dass Wahlmöglichkeiten gut sind und nur wenn die Telekom ausbaut, hat der Kunde so eine solche tolle Situation. Gute Nacht.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Kann ich so bestätigen

the_second | 25.07.17 - 18:52
 

Re: Kann ich so bestätigen

Faksimile | 25.07.17 - 19:35
 

Ohne Worte

DerDy | 25.07.17 - 20:00
 

Re: Ohne Worte

Faksimile | 25.07.17 - 20:51
 

Re: Ohne Worte

DerDy | 25.07.17 - 21:01
 

Re: Ohne Worte

Faksimile | 25.07.17 - 22:48
 

Re: Ohne Worte

DerDy | 25.07.17 - 23:22
 

Re: Ohne Worte

Faksimile | 26.07.17 - 00:14
 

Re: Ohne Worte

DerDy | 26.07.17 - 00:48
 

Re: Ohne Worte

DerDy | 26.07.17 - 01:10
 

Re: Ohne Worte

Proctrap | 26.07.17 - 02:29
 

Re: Ohne Worte

Faksimile | 05.08.17 - 15:10

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Servicetechniker (w/m/d) Onsite Support
    Bechtle Onsite Services GmbH, Hamburg
  2. IT Senior Consultant * SAP Transportation Management
    DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
  3. Systembetreuer (m/w/d) Logistik
    BSH Hausgeräte GmbH, Giengen
  4. IT Support (m/w/d) First Level
    GK Software SE, Schöneck/Vogtland, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MK470 Slim Combo Tatatur/Maus-Set für 33,99€ (für Club-Mitglieder, sonst 39,99€)
  2. 549€ (Release 05.10.)
  3. (u. a. 15% Rabatt auf Samsung-Fernseher und Tablets, 10% auf PCs, Notebooks, Monitore und...
  4. (u. a. Razer Kraken X Konsolen-Gaming-Headset für 34,99€, Razer Atheris Gaming-Maus für 29...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ultra-Kurzdistanz-Beamer im Test: Wir missachten die Abstandsregel
Ultra-Kurzdistanz-Beamer im Test
Wir missachten die Abstandsregel

Unser Test von drei 4K-Laserprojektoren zeigt: Das Heimkino war selten so einfach aufzuwerten.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Beamer PH510PG LGs mobiler Reiseprojektor projiziert auf 100 Zoll

Raumfahrt: Braucht es Kernkraft für den Flug zum Mars?
Raumfahrt
Braucht es Kernkraft für den Flug zum Mars?

In den USA werden wieder nukleare Raketentriebwerke für Mars-Reisen entwickelt. Aber wie funktionieren sie und wird Kernkraft dafür überhaupt benötigt?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war wieder ein Irrtum
  2. Raumfahrt Rocketlab baut zwei Marssonden für die Nasa
  3. Raumfahrt Mars-Hubschrauber Ingenuity gerät ins Trudeln

Raketenstarts aus der Nordsee: Deutscher Weltraumbahnhof wird wohl ein Schlag ins Wasser
Raketenstarts aus der Nordsee
Deutscher Weltraumbahnhof wird wohl ein Schlag ins Wasser

Es drohen hohe Kosten, unflexible Startmöglichkeiten für Raketen, schlechte Bedingungen für die Startvorbereitungen und Interessenskonflikte der Betreiber mit ihren Kunden.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Inspiration4 Weltraumtouristen fliegen mit SpaceX ins All
  2. Weltraumbahnhof In Zukunft sollen Raketen von Deutschland aus starten
  3. Raumfahrt und Hygiene Saubere Unterwäsche fürs All