1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Überbauen: Telekom setzt…

Infrastruktur ist Aufgabe der Gemeinschaft

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Infrastruktur ist Aufgabe der Gemeinschaft

    Autor: d c 26.07.17 - 03:06

    Strassen, Wasser, Sendemasten, Schienen, Strom-, Gas- und heutzutage Datenleitungen sind meiner Ansicht nach Hoheitsgebiet der Gesellschaft. Mit dem praktischen Ausbau können Privatunternehmen beauftragt werden, aber das Eigentum sollte bei der Gesellschaft bleiben.
    Besonders bei existenziellen Leistungen wie Trinkwasser sieht man, das Privatisierung in reichen Gesellschaften höhere Kosten und in ärmeren Gesellschaften grössere Ungerechtigkeit mir sich bringen.
    Ebenso wie Strassen und Flüsse, sollten auch Leitungen jeglicher Art vor Privatisierung geschützt werden. Welches Interesse sollte ein Privatunternehmen haben, wenn nicht Gewinnoptimierung. Langfristig ist staatliche Infrastruktur gerechter und preiswerter.
    Die Betreiber müssen aus ihren Investitionen Gewinn erwirtschaften. Der Staat kann auch alleine den Gewinn für die gesamte Volkswirtschaft im Blick haben.
    Die Betreiber können dann innerhalb der Strukturen Wettbewerb betreiben. Wenn ihnen die Infrastruktur gehört, funktioniert das nur mit komplizierten rechtlichen Vorgaben, deren Lücken nach Möglichkeit ausgenutzt werden. Das ist ein Teil der Wertschöpfung und kann den Unternehmen nicht negativ angelastet werden.
    Natürlich kann man anmerken, das früher Telefonnieren viel teurer war, aber die Querfinanzierung der Post kam allen zu Gute. Ausserdem hätte die Privatisierung ohne die staatliche Regulierung, die immer wieder ergänzt und neu angepasst werden musste, auch hier nicht funktioniert. q.e.d.

  2. Re: Infrastruktur ist Aufgabe der Gemeinschaft

    Autor: Eswil 26.07.17 - 06:26

    Sehe ich auch so. Hier zieht sich der Staat aus der Pflicht. Die Rechnung zahlt der Bürger.
    Natürlich können Unternehmen viel wirtschaftlicher handeln. Nur nimmt der erzwungene Wachstum der Firmen, speziell bei AG'S, zur Zeit Formen an die unsinnig sind. Rosinen picken und die Gewinne auf die Aktionäre verteilen. Die Gemeinschaft ist da völlig egal.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker Systemintegration/IT-Systema- dministrator (m/w/d)
    Verbandsgemeinde Jockgrim, Jockgrim
  2. Sachbearbeiter Datenmanagement Netz (m/w/d)
    WEMAG Netz GmbH, Schwerin
  3. IT Engineer (d/m/w) Equipment Integration
    OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  4. Product Owner Workplace (m/w/d)
    Interhyp Gruppe, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,24€
  2. 9,99€
  3. 22,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de