Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Playerunknown's Battlegrounds…

Immer diese Abzock-Microtransactions

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Immer diese Abzock-Microtransactions

    Autor: HiddenX 27.07.17 - 12:24

    Noch mehr Geld verdienen indem man den Spielern Skins verkauft, nun gut, kann man machen. Aber jetzt die neueste Variation davon wo man nicht mal mehr einen bestimmten Skin kaufen kann sondern nur Random irgendwas bekommt ist doch Abzocke schlechthin. Nur darauf ausgelegt, dass die an bestimmten Skins interessierten Kunden jetzt statt 1x den Skin 100x einen Schlüssel o.ä. kaufen in der Hoffnung den gewünschten Skin zu bekommen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.07.17 12:24 durch HiddenX.

  2. Re: Immer diese Abzock-Microtransactions

    Autor: My1 27.07.17 - 12:29

    ich bevorzuge den Begriff Makrotransaktionen, weil die alles andere als mikro sind.

    mikro sind eher centbeträge und keine für jede kiste gibts Über 2 Euro zum entsperren aus.

    Asperger inside(tm)

  3. Re: Immer diese Abzock-Microtransactions

    Autor: Conos 27.07.17 - 13:20

    Solange man durch diese Transaktionen keinen spielerischen Vorteil hat ist das doch sowas von egal. Irgendwodurch muss sich die Weiterentwicklung eines Spiels und vorallem die langfristige Unterhaltung der Server ja refinenzieren.

  4. Re: Immer diese Abzock-Microtransactions

    Autor: My1 27.07.17 - 13:23

    aber wie wäre es wenn man es vernünftig und ohne glücksspiel macht.

    Asperger inside(tm)

  5. Re: Immer diese Abzock-Microtransactions

    Autor: LH 27.07.17 - 13:31

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber wie wäre es wenn man es vernünftig und ohne glücksspiel macht.

    Exakt. Es gibt keinen guten Grund, den Kauf von einem Zufallsfaktor abhängig zu machen, außer um seinen Umsatz zu erhöhen. Und warum muss einem das als Spieler gefallen?

  6. Re: Immer diese Abzock-Microtransactions

    Autor: VDSLKasten 27.07.17 - 13:35

    Die Einnahmen dieser Aktion sind für das Preisgeld des PUBG Turniers auf der Gamescom. Der Rest wird gespendet.

    Ich sehe da keine Abzocke.

  7. Re: Immer diese Abzock-Microtransactions

    Autor: My1 27.07.17 - 13:40

    VDSLKasten schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Einnahmen dieser Aktion sind für das Preisgeld des PUBG Turniers auf
    > der Gamescom. Der Rest wird gespendet.

    spenden ist okay aber das turnier ist sicher genug leuten egal.

    und die abzocke hat nicht nur was damit zutun wohin das geld geht, sondern eben auch woher das kommt und von so nem Glücksspiel halte ich nicht viel schon 3 mal nicht bei nem bezahlgame.

    Asperger inside(tm)

  8. Re: Immer diese Abzock-Microtransactions

    Autor: Fire2Ice 27.07.17 - 13:45

    VDSLKasten schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Einnahmen dieser Aktion sind für das Preisgeld des PUBG Turniers auf
    > der Gamescom. Der Rest wird gespendet.
    >
    > Ich sehe da keine Abzocke.

    Sehe ich ebenso so wenig wie VDSLKasten.
    Es ist nur für einen limitierten Zeitraum das es diese kostenpflichtige Kiste gibt. Und das ist solange, wie die Gamescom läuft. Danach ist das wieder weg.

    Andererseits hat Playerunknowns so dermaßen viel eingenommen am eigentlichen verkauf des Spiels, das ich nicht denke das die Unterstützung bräuchten um das Event zu organisieren oder ähnlichem. Es komplett zu spenden wäre natürlich schön gewesen...

    Abschließend kann ich sagen, das mir das völlig egal ist was die so kostenpflichtig einbauen solange niemand dadurch vorteile im Spiel bekommt (Pay to win).

  9. Re: Immer diese Abzock-Microtransactions

    Autor: sodom1234 27.07.17 - 14:56

    wers glaubt, wollen wir wetten, das sich diese Events wiederholen werden und das die alles "nicht verwendete" Geld spenden werden glaubt auch nur jemand der dem Penner am Bahnsteig 1 Euro für "Essen" gibt.

  10. Re: Immer diese Abzock-Microtransactions

    Autor: Vaako 27.07.17 - 15:44

    Conos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solange man durch diese Transaktionen keinen spielerischen Vorteil hat ist
    > das doch sowas von egal. Irgendwodurch muss sich die Weiterentwicklung
    > eines Spiels und vorallem die langfristige Unterhaltung der Server ja
    > refinenzieren.

    Ist es eben nicht egal manch einer hat gerade Motivation überhaupt noch zu spielen weil er noch Outfits freispielen kann, das ändert sich aber schlagartig wenn man
    1. Geld bezahlen muss
    2. es immer noch Zufall ist was man kriegt
    3. und wenn man schonmal 30¤ bezahlt hat um Betaspieler zu sein

    Man unterstützt die Hersteller schon mehr als genug wenn man sich in Early Access das spiel kauft, dann noch Microtransaktionen ist einfach eine Frechheit. Und wer wirklich so naiv ist und glaub das das was einmaliges ist muss die letzten paar Jahre in einer Höhle gelebt haben, schließlich leben wir hier im Kapitalismus.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.07.17 15:47 durch Vaako.

  11. Re: Immer diese Abzock-Microtransactions

    Autor: Elgareth 27.07.17 - 17:09

    VDSLKasten schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Einnahmen dieser Aktion sind für das Preisgeld des PUBG Turniers auf
    > der Gamescom. Der Rest wird gespendet.
    >
    > Ich sehe da keine Abzocke.

    Hehe, an die Stiftung für Glücksspielsüchtige? Das fänd ich wunderbar zynisch :-D

  12. Re: Immer diese Abzock-Microtransactions

    Autor: Umaru 27.07.17 - 17:55

    Früher musste man keine "Server finanzieren" - das hat die Community selber gemacht. Genauso wie die Inhalte. Und alle waren zufrieden. Ist alles eine dumme Ausrede, um Spieler mit DRM zu gängeln und abzuzocken, und dann schnell die nächste Version zu verkaufen, indem man das alte Spiel "abschaltet".

    Ich kann uralte Spiele starten, die längst nicht mehr vom Hersteller unterstützt werden, und trotzdem auf den Servern zocken. "Plötzlich" geht das nicht mehr ... Ich rieche grenzenlose Gier.

  13. Re: Immer diese Abzock-Microtransactions

    Autor: violator 27.07.17 - 18:26

    Conos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwodurch muss sich die Weiterentwicklung
    > eines Spiels und vorallem die langfristige Unterhaltung der Server ja
    > refinenzieren.

    Tolles Totschlagargument. Dann ist ja der Weg frei für Munition nachladen nur gegen Geld und am besten jedes Mal 50ct überweisen, wenn man das Spiel spielen will.

    "Irgendwie muss man das ja refinanzieren"

  14. Re: Immer diese Abzock-Microtransactions

    Autor: plutoniumsulfat 27.07.17 - 19:40

    Umaru schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Früher musste man keine "Server finanzieren" - das hat die Community selber
    > gemacht. Genauso wie die Inhalte. Und alle waren zufrieden. Ist alles eine
    > dumme Ausrede, um Spieler mit DRM zu gängeln und abzuzocken, und dann
    > schnell die nächste Version zu verkaufen, indem man das alte Spiel
    > "abschaltet".
    >
    > Ich kann uralte Spiele starten, die längst nicht mehr vom Hersteller
    > unterstützt werden, und trotzdem auf den Servern zocken. "Plötzlich" geht
    > das nicht mehr ... Ich rieche grenzenlose Gier.

    Ich kann sogar Spiele spielen, deren Hersteller es gar nicht mehr gibt :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesanstalt für Post und Telekommunikation Deutsche Bundespost, Bonn, Stuttgart
  2. über experteer GmbH, Nürnberg
  3. Landkreis Hameln-Pyrmont, Hameln-Pyrmont
  4. über experteer GmbH, München, Erfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Y25f-10 144 Hz für 159€)
  2. (u. a. Anno 1800 - Sonderausgabe für 33€ und Fast & Furious 6 Steelbook für 4,99€)
  3. 249,99€ + 5€-Versand (USK 18) - Bestpreis!
  4. (aktuell u. a. Corsair T1 Race 2018 in diversen Farben für 229,90€ + Versand. Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

  1. Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen
    Beatbox
    Das Pappmischpult zum Selberbauen

    Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

  2. iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku
    iPhone 11 Pro Max
    Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku

    Auch beim iPhone 11 Pro Max lässt sich iFixit eine komplette Demontage nicht entgehen: Das Gerät nutzt wohl tatsächlich 4 GByte RAM. Außerdem waren die Bastler vom wesentlich größeren Akku und gleich zwei Ladekabeln überrascht.

  3. Fairtube: Google lädt die Youtuber-Gewerkschaft zu Gesprächen ein
    Fairtube
    Google lädt die Youtuber-Gewerkschaft zu Gesprächen ein

    Mehr Transparenz, mehr Entscheidungsrecht und eine Anlaufstelle: Fairtube fordert von Googles Videoplattform Youtube bessere Arbeitsbedingungen für Inhalteersteller. Die Parteien werden im Oktober miteinander sprechen. Beide Seiten sind in ihren Ansichten recht weit voneinander entfernt.


  1. 13:29

  2. 13:01

  3. 12:08

  4. 11:06

  5. 08:01

  6. 12:30

  7. 11:51

  8. 11:21