1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ryzen 3 1300X und 1200 im Test…

Welche GPU?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Welche GPU?

    Autor: ArcherV 27.07.17 - 19:00

    Beim Core i3-7100 steckt eine HD630, zu dem 1200 und 1300X konnte ich keine Angabe im Artikel Finden.

  2. Re: Welche GPU?

    Autor: Crossfire579 27.07.17 - 19:54

    Gibt keine GPU, die APU's kommen später dieses Jahr.

  3. Re: Welche GPU?

    Autor: colon 27.07.17 - 20:08

    Crossfire579 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt keine GPU, die APU's kommen später dieses Jahr.

    Die Dekstop Versionen kommen erst nächstes.

  4. Re: Welche GPU?

    Autor: ArcherV 27.07.17 - 20:41

    Crossfire579 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt keine GPU, die APU's kommen später dieses Jahr.


    Schade, so fallen die 3er Zens für Desktop Büro Rechner raus.

  5. Re: Welche GPU?

    Autor: Keepo 27.07.17 - 21:53

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Crossfire579 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gibt keine GPU, die APU's kommen später dieses Jahr.
    >
    > Schade, so fallen die 3er Zens für Desktop Büro Rechner raus.

    Die i3's doch auch. Die R3's sind budget gamer rechner. eigentlich konkurieren die mit Intels i5's. fürs büro gibts den erhabenen Pentium G4560, der hoffentlich bald von AMDs APUs ebenfalls abgelöst wird.

  6. Re: Welche GPU?

    Autor: ArcherV 27.07.17 - 21:58

    Keepo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die i3's doch auch.

    der genannten i3 hat eine GPU wie ich im Eingangspost bereits geschrieben habe.

    > Die R3's sind budget gamer rechner. eigentlich
    > konkurieren die mit Intels i5's.

    aber sicher nicht gegen Klassiker wie den i5 7600k ;-)

  7. Re: Welche GPU?

    Autor: Keepo 28.07.17 - 01:59

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keepo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die i3's doch auch.
    >
    > der genannten i3 hat eine GPU wie ich im Eingangspost bereits geschrieben
    > habe.
    >
    > > Die R3's sind budget gamer rechner. eigentlich
    > > konkurieren die mit Intels i5's.
    >
    > aber sicher nicht gegen Klassiker wie den i5 7600k ;-)


    das ist der höchste i5, den es überhaupt zu kaufen gibt. es gibt 8(!) kaby lake i5's. 3 davon sind T-schrott lowpower cpus. k-versionen gibts nur den einen. ansonsten kommt noch eine hirnverbrannte X-version für LGA2066. wer kauft denn bitte nen i5 mit dem X299 chipset? da kost das mainbaord mehr als die CPU...
    die t-versionen sind einfach ne beleidigung, vorallem wenn man schaut wie teuer die sind.
    https://en.wikipedia.org/wiki/Kaby_Lake

  8. Re: Welche GPU?

    Autor: honna1612 28.07.17 - 02:13

    Irrelevant obs in der cpu ist. Die chipsatz gpus reichen fürs office auch aus.

  9. Re: Welche GPU?

    Autor: ArcherV 28.07.17 - 07:04

    honna1612 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irrelevant obs in der cpu ist. Die chipsatz gpus reichen fürs office auch
    > aus.


    Nö nicht irrelevant , das ist technischer Rückschritt.

  10. Re: Welche GPU?

    Autor: ArcherV 28.07.17 - 07:03

    Keepo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ArcherV schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Keepo schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Die i3's doch auch.
    > >
    > > der genannten i3 hat eine GPU wie ich im Eingangspost bereits
    > geschrieben
    > > habe.
    > >
    > > > Die R3's sind budget gamer rechner. eigentlich
    > > > konkurieren die mit Intels i5's.
    > >
    > > aber sicher nicht gegen Klassiker wie den i5 7600k ;-)
    >
    > das ist der höchste i5, den es überhaupt zu kaufen gibt. es gibt 8(!) kaby
    > lake i5's. 3 davon sind T-schrott lowpower cpus. k-versionen gibts nur den
    > einen. ansonsten kommt noch eine hirnverbrannte X-version für LGA2066. wer
    > kauft denn bitte nen i5 mit dem X299 chipset? da kost das mainbaord mehr
    > als die CPU...
    > die t-versionen sind einfach ne beleidigung, vorallem wenn man schaut wie
    > teuer die sind.
    > en.wikipedia.org


    Die i5 der 7600k Reihe sind nunmal die welche zum zocken gekauft werden.

  11. Re: Welche GPU?

    Autor: Dwalinn 28.07.17 - 10:10

    >Die R3's sind budget gamer rechner. eigentlich konkurieren die mit Intels i5's.

    Hast du einen anderen Test gelesen als ich? Von der Leistung her liegen die R3 auf höhe der i3 warum sollte man dann mit den stärkeren i5 konkurrieren?

    Wenn man eh im GPU Bottleneck ist mag es egal sein aber so sind die R5 ganz klar die gewählten Konkurrenten zum i5 und teilweise zum i7.
    (kommt natürlich immer darauf an ob man mehr als 4 Kerne sinnvoll einsetzten kann)

  12. Re: Welche GPU?

    Autor: Der Held vom... 28.07.17 - 12:02

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du einen anderen Test gelesen als ich? Von der
    > Leistung her liegen die R3 auf höhe der i3 warum sollte
    > man dann mit den stärkeren i5 konkurrieren?

    So wie ich seinen Beitrag gelesen/verstanden habe, sieht er die R3 in Konkurrenz zu den *schwächeren* Vertretern des i5-Portfolios. Ob man da mitgehen will, hängt wohl davon ab, wie man an die Sache heran geht:

    Will man einen aktuellen, echten Vierkerner haben und muss gleichzeitig aufs Budget achten, landet man bei Intel beim i5-7400 (oder meinetwegen beim i5-6500, wenn's nicht Kaby sein muss), für den mindestens 165 Euro fällig werden. Der R3 1300x liegt leistungstechnisch nur rund 10% hinter diesem, kostet nur 135 Euro (Markteinführungspreis sinkend) und ist übertaktbar; da ist dann auch der i5-7500 in Schlagreichweite. Der i5-7600k hingegen ist aus Budget-Sicht schon eine ganz andere Liga, denn um dessen Vorteil ernstlich ausspielen zu können, wird auch ein deutlich teureres Mainboard fällig.

    Mag ja sein, dass AMD die R3 gegen die i3 positioniert, zumal in diesem Direktvergleich die Ergebnisse deutlich besser aussehen, aber gerade Budget-Gamer denken eher wie oben beschrieben: Wie komme ich möglichst günstig an einen Vierkerner, nachdem sich zunehmend abzeichnet, dass Zweikerner mit HT bei aktuellen Games den gleichen Weg gehen wie reine Dualcores ohne HT?
    Und die 30 Euro (nach Einpegeln der Preise wohl eher 40 bis 50 Euro) Ersparnis bei der CPU gegenüber sind locker der Preisunterschied zu einer stärkeren Grafikkarte, von der ein Budget-Gamer am Ende mehr hat oder die schon deshalb eingespart werden müssen, weil sie gar nicht zur Verfügung stehen.

    Über solche Erwägungen können Hardcore-Gamer mit vernünftigem Einkommen oder spendablen Eltern nur müde lächeln, aber das ändert ja nichts daran, dass sie real sind, wenn man sich mal diesbezügliche Bitten um Konfigurationsvorschläge in einschlägigen Foren ansieht.

  13. Re: Welche GPU?

    Autor: Dwalinn 28.07.17 - 12:30

    Ich vermute mal das nach wie vor Eher Fertig PCs gekauft werden... eine Aufstellung der CPUs und GPUs nach Verkäufen an OEMs und an einzelne Kunden wäre hier mal interessant.

    Ob es wirklich ein 4C CPU statt eines 2C4T CPUs sein muss kann ich persönlich nicht abschätzen. Ich würde denken das die Leute einfach nur direkt nach der aktuellen Leistung gucken und da ist es eigentlich egal wie die Leitung erreicht wird.

    Die Frage ist ja auch immer ob man nach Leistung oder Preis vergleichen will, wenn jemand einen i5 möchte könnte er mit einem R3 + besseren GPU wirklich besser dastehen... oder er bleibt bei den kosten des i5 und holt sich dafür einen stärkeren R5 um unter umständen länger auf einen CPU Wechsel verzichten zu können.

    Für mich bleibt es daher bei R3 vs i3 und R5 vs i5 wobei beide male AMD interessanter ist. Erst beim i7 kann Intel (zumindest bei den meisten Games) eine deutliche Führung aufweisen, hier kommt es schlicht darauf an ob man lieber 4k oder hohe FPS bei FHD oder WQHD haben will.

    Ich persönlich schwanke noch zwischen i7 7700k, R7 1700(x) und dem R5 1600(x) da ich mir nicht sicher bin ob ich den Schritt zu 4k wagen will oder doch eher WQHD + 144Hz zuschlage... auch ist noch nicht geklärt ob es eine 1080/1080 Ti oder doch eine Vega werden wird :-/

  14. Re: Welche GPU?

    Autor: Der Held vom... 28.07.17 - 14:13

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich persönlich schwanke noch zwischen i7 7700k,
    > R7 1700(x) und dem R5 1600(x) da ich mir nicht sicher
    > bin ob ich den Schritt zu 4k wagen will oder doch eher
    > WQHD + 144Hz zuschlage... auch ist noch nicht geklärt
    > ob es eine 1080/1080 Ti oder doch eine Vega werden
    > wird :-/

    Jepp, ich stecke in so ziemlich der gleichen Zwickmühle, erst einmal Vega und die Intel-Sechskerner abwarten zu wollen und dann eventuell von 1080p abzukommen.

    Ohne letzteres hätte ich allerdings kaum Grund, meinen inzwischen doch schon etwas betagten Ivy-Bridge-i5 zu ersetzen, denn unter Full-HD packt der immer noch alles ohne nennenswerte Einschränkungen.

  15. Re: Welche GPU?

    Autor: superdachs 29.07.17 - 13:07

    Keepo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ArcherV schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Crossfire579 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Gibt keine GPU, die APU's kommen später dieses Jahr.
    > >
    > >
    > > Schade, so fallen die 3er Zens für Desktop Büro Rechner raus.
    >
    > Die i3's doch auch. Die R3's sind budget gamer rechner. eigentlich
    > konkurieren die mit Intels i5's. fürs büro gibts den erhabenen Pentium
    > G4560, der hoffentlich bald von AMDs APUs ebenfalls abgelöst wird.
    Ist das jetzt AMD Fanboyselbstbetrug, übertragene Selbstüberschätzung oder schlicht Ahnungslosigkeit?

    Die r3 konkurrieren mit Sicherheit nicht mit i5. Klar schneiden sie bei Benchmarks die massiv auf Multithreading getrimmt sind besser ab als i3 mit weniger Cores. Das ist aber auch schon die einzige und nebenbei völlig irrelevante, Stelle. Die i5 sind dann wieder massiv schneller.

    Die Ryzen sind doch für AMD nicht schlecht, woher kommt die Notwendigkeit sich gegenüber Intel irgendwie eine Überlegenheit herbei konstruieren zu müssen? Mir kommt das vor wie übertragene Minderwertigkeitskomplexe.

  16. Re: Welche GPU?

    Autor: Der Held vom... 30.07.17 - 18:09

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die r3 konkurrieren mit Sicherheit nicht mit i5. Klar
    > schneiden sie bei Benchmarks die massiv auf
    > Multithreading getrimmt sind besser ab als i3 mit
    > weniger Cores. Das ist aber auch schon die einzige
    > und nebenbei völlig irrelevante, Stelle. Die i5 sind
    > dann wieder massiv schneller.

    Eine tapfer vorgetragene Verallgemeinerung ist trotzdem immer noch eine solche.

    Der R3 1300x liegt bei Standardtakt im Durchschnitt aller Anwendungen und Spiele maximal 15% hinter dem i5-7400 und kostet bereits bei den Fantasiepreisen zur Markteinführung 20% weniger. Wen diese Leistungsdifferenz stört, der übertaktet die R3 und bringt damit sogar den 1200 auf Augenhöhe mit allen i5 ohne K-Suffix.

    Das Argument, man könnte übertaktete CPUs nicht mit unübertakteten vergleichen, lasse ich hierbei nicht gelten. Schließlich werden Produkte anhand ihres kompletten Featuresets verglichen, und wenn eine CPU selbst von einem Schimpansen übertaktet werden könnte, dann zählt das dazu - alles andere hieße ja, den Konkurrenzkandidaten im Vergleich dafür zu belohnen, dass er um ein Feature beschnitten ist.

    Daher: Ja, die R3 werden von AMD nicht den i5 gegenübergestellt. Dennoch treten sie, insbesondere im Segment der Low-Budget-Gamer, praktisch dennoch in ein gewisses Konkurrenzverhältnis. Wobei eine mindestens ebenso große Konkurrenz im Hause AMD selbst entsteht, weil die R3 natürlich aus Käufersicht auch den kleineren R5 gegenüber stehen - fehlendes SMT ist für Gamer kein Killer-Kriterium, wenn sie auf's Geld achten müssen.

  17. Re: Welche GPU?

    Autor: ArcherV 30.07.17 - 18:44

    Der Held vom Erdbeerfeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > superdachs schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die r3 konkurrieren mit Sicherheit nicht mit i5. Klar
    > > schneiden sie bei Benchmarks die massiv auf
    > > Multithreading getrimmt sind besser ab als i3 mit
    > > weniger Cores. Das ist aber auch schon die einzige
    > > und nebenbei völlig irrelevante, Stelle. Die i5 sind
    > > dann wieder massiv schneller.
    >
    > Eine tapfer vorgetragene Verallgemeinerung ist trotzdem immer noch eine
    > solche.
    >
    > Der R3 1300x liegt bei Standardtakt im Durchschnitt aller Anwendungen und
    > Spiele maximal 15% hinter dem i5-7400 und kostet bereits bei den
    > Fantasiepreisen zur Markteinführung 20% weniger. Wen diese
    > Leistungsdifferenz stört, der übertaktet die R3 und bringt damit sogar den
    > 1200 auf Augenhöhe mit allen i5 ohne K-Suffix.
    >
    > Das Argument, man könnte übertaktete CPUs nicht mit unübertakteten
    > vergleichen, lasse ich hierbei nicht gelten. Schließlich werden Produkte
    > anhand ihres kompletten Featuresets verglichen, und wenn eine CPU selbst
    > von einem Schimpansen übertaktet werden könnte, dann zählt das dazu - alles
    > andere hieße ja, den Konkurrenzkandidaten im Vergleich dafür zu belohnen,
    > dass er um ein Feature beschnitten ist.
    >
    > Daher: Ja, die R3 werden von AMD nicht den i5 gegenübergestellt. Dennoch
    > treten sie, insbesondere im Segment der Low-Budget-Gamer, praktisch dennoch
    > in ein gewisses Konkurrenzverhältnis. Wobei eine mindestens ebenso große
    > Konkurrenz im Hause AMD selbst entsteht, weil die R3 natürlich aus
    > Käufersicht auch den kleineren R5 gegenüber stehen - fehlendes SMT ist für
    > Gamer kein Killer-Kriterium, wenn sie auf's Geld achten müssen.

    Ein i5 war noch nie was für Low Budget Gamer, von daher ist dein Vergleich hirnrissig.

  18. Re: Welche GPU?

    Autor: Der Held vom... 30.07.17 - 19:08

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein i5 war noch nie was für Low Budget Gamer, von
    > daher ist dein Vergleich hirnrissig.

    Hirnrissig ist hier lediglich dein sinnloser Fullquote, gefolgt von einem Kommentar, der ohne Argumente auch nicht viel sinnvoller ist. Kau' erst mal dein Abendbrot runter und versuch's noch einmal. ;-)

    Einmal abgesehen davon, dass einschlägige Foren voll sind mit Budget-Gamern, die auf alle möglichen sinnvolleren Investitionen (ordentliches Netzteil, passende GPU ...) verzichtet haben, um noch irgendwie einen der (ihrerzeit keineswegs zu Unrecht) viel gepriesenen i5 ins schmale Budget zu quetschen.
    Das sind übrigens abseits der Selbstbauer diejenigen, die vermeintlich preiswerte Fertig-PCs mit i5 und Krüppel-GPU kaufen, wie sie immer noch in schönster Regelmäßigkeit angeboten werden.

  19. Re: Welche GPU?

    Autor: RicoBrassers 28.07.17 - 08:09

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Crossfire579 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gibt keine GPU, die APU's kommen später dieses Jahr.
    >
    > Schade, so fallen die 3er Zens für Desktop Büro Rechner raus.

    Wieso? Dann nimmst du dir halt 'ne 30-50¤ Grafikkarte und packst die in den Office-Rechner und gut is.

    z.B. so eine: https://www.amazon.de/Sapphire-11233-01-20G-Radeon-Grafikkarte-Speicher/dp/B00JM49ECK

  20. Re: Welche GPU?

    Autor: nightmar17 28.07.17 - 08:37

    RicoBrassers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ArcherV schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Crossfire579 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Gibt keine GPU, die APU's kommen später dieses Jahr.
    > >
    > >
    > > Schade, so fallen die 3er Zens für Desktop Büro Rechner raus.
    >
    > Wieso? Dann nimmst du dir halt 'ne 30-50¤ Grafikkarte und packst die in den
    > Office-Rechner und gut is.
    >
    > z.B. so eine: www.amazon.de

    Dann kann man aber auch einen i3 kaufen und braucht nicht noch zusätzlich eine Grafikkarte verbauen.

  21. Re: Welche GPU?

    Autor: RicoBrassers 28.07.17 - 08:54

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann kann man aber auch einen i3 kaufen und braucht nicht noch zusätzlich
    > eine Grafikkarte verbauen.

    Könnte man machen, ja. Aber die fehlende iGPU als "Ausschlusskriterium" zu betrachten ist ja wohl ein bisschen übertrieben.

  22. Re: Welche GPU?

    Autor: Sharra 28.07.17 - 08:58

    RicoBrassers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nightmar17 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann kann man aber auch einen i3 kaufen und braucht nicht noch
    > zusätzlich
    > > eine Grafikkarte verbauen.
    >
    > Könnte man machen, ja. Aber die fehlende iGPU als "Ausschlusskriterium" zu
    > betrachten ist ja wohl ein bisschen übertrieben.


    Im Grunde ist jedes Kriterium schon für die Tonne, ausser dem Preis natürlich. So lange es um "Läuft Office, und ein Mailclient" geht, kann das heutzutage jedes Smartphone. Da kann man den größten Ramsch einkaufen, und es läuft.

  23. Re: Welche GPU?

    Autor: Der Held vom... 28.07.17 - 12:24

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Grunde ist jedes Kriterium schon für die Tonne,
    > ausser dem Preis natürlich. So lange es um "Läuft
    > Office, und ein Mailclient" geht, kann das heutzutage
    > jedes Smartphone. Da kann man den größten Ramsch
    > einkaufen, und es läuft.

    Nun ja, manche Einkäufer hören doch gelegentlich auf die Leute, die anschließend am Bürorechner arbeiten müssen. Wenn die nämlich mit tendenziell schlecht optimierter, aber in dem Segment weit verbreiteter Software (wie z.B. Lexware und Co.) arbeiten müssen und dafür einen Pentium vorgesetzt bekommen, reden gewisse Leute in der Kantine nicht mehr miteinander. ;-)

    Lexware ist da überhaupt ein gutes Beispiel, da gibt es alle Nase lang "Erweckungserlebnisse": Monatsabschluss eines kleinen Unternehmens, lediglich ein halbes Dutzend Festangestellte, dazu eine Legion Minijobber. Der Monatsabschluss oder generell Datenbankoperationen werden auf einem Dualcore (trotz SSD) zur Qual, auf einem Dualcore mit HT wird's schon ein bißchen besser und erst mit einem Vierkerner schnurrt es einigermaßen. Ein i5 ist aber oft schon zu teuer, war aber lange Zeit alternativlos, wenn Zeit Geld war.

    Mit Ryzen R3 böte sich prinzipiell bereits eine Alternative. Richtig interessant wird's in diesem Segment natürlich tatsächlich erst mit den APUs, aber wenn *jetzt* beschafft werden muss, ist eine ergänzende kleine dGPU nichts, was Einkäufern schlaflose Nächte bereitet, zumal man die im Office-Bereich gelegentlich auch mit Multimonitor-Bedürfnissen, nicht abgezwackten Arbeitsspeicher etc. begründen kann.

  24. Re: Welche GPU?

    Autor: Sharra 28.07.17 - 12:26

    Wenn auf der Kiste noch Datenbanken etc. laufen sollen, ist das kein 0815-Büro-PC mehr. Sowas gehört eigentlich auch auf einen Server, und nicht auf das Daddelding.
    Natürlich muss man sich erst mal Gedanken machen, was mit der Kiste gemacht werden soll. Und ja, da haperts meist direkt schon mal gewaltig.

  25. Re: Welche GPU?

    Autor: Der Held vom... 28.07.17 - 13:36

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn auf der Kiste noch Datenbanken etc. laufen sollen,
    > ist das kein 0815-Büro-PC mehr.

    Die Frage ist doch, von was für Büros wir reden.

    Wenn es nur um eine bessere Schreibmaschine mit eMail-Empfang/-Versand geht, genügt im Prinzip auch ein kleine Terminal-Kiste mit SoC. Nur wegen eines unbestimmten "PC-Gefühls", das zu bedienen ist, wird dann doch ein Mini-Tower mit leistungsschwachem Innenleben hingestellt. Zunehmend auch Laptops, die natürlich ebenfalls keine Granaten sind und es im Regelfall auch nicht sein müssen.

    Mein Beispiel ging jetzt von einem immer noch stinknormalen Personal-/Lohnbüro aus, wie man es in zig kleinen Unternehmen findet. Die meisten Referenzprogramme für diesen Anwendungsbereich sind zwar *eigentlich* nicht sonderlich anspruchsvoll, aber leider häufig schlecht bis gar nicht optimiert, was durchaus etwas mehr Rechenleistung beansprucht, wenn man nicht warten will/kann.

  26. Re: Welche GPU?

    Autor: ArcherV 28.07.17 - 13:58

    Der Held vom Erdbeerfeld schrieb:
    ------------------------------------------------------------------------------->
    > Wenn es nur um eine bessere Schreibmaschine mit eMail-Empfang/-Versand
    > geht, genügt im Prinzip auch ein kleine Terminal-Kiste mit SoC. Nur wegen
    >

    Das hat doch mit der benötigten Leistung nichts zu tun. Heutzutage kann man selbst CAD Anwendungen über thin client + virtual Desktop laufen lassen. Ist nur schön teuer.

  27. Re: Welche GPU?

    Autor: Der Held vom... 28.07.17 - 14:07

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hat doch mit der benötigten Leistung nichts zu tun.
    > Heutzutage kann man selbst CAD Anwendungen über
    > thin client + virtual Desktop laufen lassen.
    > Ist nur schön teuer.

    Das habe ich auch nicht behauptet und denke zudem, du weißt schon, wie ich's meinte. :-)

    Aber gut, ich sage noch einmal separat: Natürlich reichen für die eMail-Schreibmaschine Pentium oder Celeron als SoC auch standalone aus, aber eben nicht für alle Büro-Anwendungen.

  28. Re: Welche GPU?

    Autor: honna1612 28.07.17 - 14:12

    NOCHMAL: Fürs office braucht man keine gpu. Nichtmal eine alte für 20 Euro. Der chipsatz macht das auch bei den billigeren mainboards.
    Alle mainboards mit hdmi anschluss brauchen keine igpu.

  29. Re: Welche GPU?

    Autor: ArcherV 28.07.17 - 14:23

    honna1612 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NOCHMAL: Fürs office braucht man keine gpu. Nichtmal eine alte für 20 Euro.
    > Der chipsatz macht das auch bei den billigeren mainboards.
    > Alle mainboards mit hdmi anschluss brauchen keine igpu.

    Die sind meistens eingeschränkt wenn es um Multi Monitor Betrieb geht.

  30. Re: Welche GPU?

    Autor: Der Held vom... 28.07.17 - 14:25

    honna1612 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alle mainboards mit hdmi anschluss brauchen keine igpu.

    Schon seit zig Generationen (bei Intel ab LGA1156, bei AMD ab FM1) gibt es keine Onboard-Grafik mehr.

    Da kannst du so viele Mainboards mit HDMI-Anschluss kaufen, wie du lustig bist, aber wenn du eine CPU ohne iGPU bzw. keine dGPU draufschnallst, wirst du auch keine Grafikausgabe erhalten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.07.17 14:26 durch Der Held vom Erdbeerfeld.

  31. Re: Welche GPU?

    Autor: windbeutel 28.07.17 - 14:35

    honna1612 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NOCHMAL: Fürs office braucht man keine gpu. Nichtmal eine alte für 20 Euro.
    > Der chipsatz macht das auch bei den billigeren mainboards.
    > Alle mainboards mit hdmi anschluss brauchen keine igpu.

    Lol. ymmd!

    Dümmer wirds vermutlich nicht mehr. Ich mach jetzt Feierabend!

  32. Re: Welche GPU?

    Autor: gaym0r 28.07.17 - 19:07

    honna1612 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NOCHMAL: Fürs office braucht man keine gpu. Nichtmal eine alte für 20 Euro.
    > Der chipsatz macht das auch bei den billigeren mainboards.
    > Alle mainboards mit hdmi anschluss brauchen keine igpu.

    Warum so ein falsches Halbwissen verbreiten?

  33. Re: Welche GPU?

    Autor: Sharra 28.07.17 - 08:29

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Crossfire579 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gibt keine GPU, die APU's kommen später dieses Jahr.
    >
    > Schade, so fallen die 3er Zens für Desktop Büro Rechner raus.

    Jain, warum sollten sie? Eine bürotaugliche Grafikkarte kostet ~20¤. Vorletzte Generation, kleiner Chip, passiv gekühlt, reicht.
    Und welche Grafikeinheit im Endeffekt verbaut ist, wenn die APUs dann kommen, dürfte relativ egal sein. Es werden halbwegs aktuelle Einheiten sein, und damit reichen sie für die allermeisten Anwendungen in Büros mehr als aus. Was dann genau da drin arbeitet, spielt keine Rolle.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Bayerisches Landeskriminalamt, München
  3. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  4. Polizeipräsidium München, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 289,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. HP 15s Power Notebook für 629,00€, LG 27 Zoll Monitor für 279,00€, Lenovo V155 Laptop...
  3. (aktuell u. a. Emtec X150 SSD Power Plus 480 GB für 51,90€ (Tages-Deal), BenQ EX3203R, 31,5-Zoll...
  4. (u. a. F1 2019 Anniversary Edition für 26,99€, Hitman 2 Gold Edition für 20,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Männer und Frauen in der IT: Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
Männer und Frauen in der IT
Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?

Der Mann arbeitet, die Frau macht den Haushalt und zieht die Kinder groß - ein Bild aus längst vergangenen westdeutschen Zeiten? Nein, zeigen uns die aktuellen Zahlen. Nach wie vor sind die Rollenbilder stark, und das hat auch Auswirkungen auf den Anteil von Frauen in der IT-Branche.
Von Valerie Lux

  1. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen
  2. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  3. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?

  1. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.

  2. Cloud Gaming: Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr
    Cloud Gaming
    Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr

    Nutzer des Spielestreamingdienstes Stadia können über das Gamepad auch den Google Assistant verwenden - allerdings mit Einschränkungen. Außerdem gibt es mit Darksiders Genesis erstmals ein neues Spiel auf der Plattform.

  3. IT-Jobs: Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus
    IT-Jobs
    Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus

    Bayer trennt sich von vielen IT-Experten, die zu Atos, Capgemini, Cognizant und Tata Consultancy Services wechseln müssen. Es sei kein einfacher Schritt, sich von so vielen Mitarbeitern zu trennen, sagte der Chief Information Officer bei Bayer.


  1. 16:40

  2. 16:12

  3. 15:50

  4. 15:28

  5. 15:11

  6. 14:45

  7. 14:29

  8. 14:13