1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ryzen 3 1300X und 1200 im Test…

Langsam langsamer Ryzen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Langsam langsamer Ryzen

    Autor: SchrubbelDrubbel 29.07.17 - 12:11

    Ich kenn diesen Hype nicht verstehen, AMD CPUs sind immer noch Heizungen.
    Die Leistung von Ryzen ist in der Tat höher als bei alteren AMD CPU, verglichen mit Intel, zieht Ryzen aber den Kürzeren:
    https://www.cpubenchmark.net/compare.php?cmp[]=1474&cmp[]=3029&cmp[]=2924

    Die Einzelkernleistung ist bei AMD immer noch mau. Bei einer gut optimierten Multithreading-Anwendung würde der Ryzen was bringen. Sowas kommt im Alltag aber selten vor. Die Gesamtleistung ähnlich eher einer Server-CPU, aber nicht Desktop.

  2. Re: Langsam langsamer Ryzen

    Autor: christi1992 29.07.17 - 13:27

    aktuelle intels sind auch heizungen und brauchen neuere kühler um kühl zu bleiben

  3. Re: Langsam langsamer Ryzen

    Autor: ArcherV 29.07.17 - 13:36

    christi1992 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und brauchen neuere kühler um kühl zu
    > bleiben


    nö.

  4. Re: Langsam langsamer Ryzen

    Autor: Flexy 30.07.17 - 01:47

    SchrubbelDrubbel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kenn diesen Hype nicht verstehen, AMD CPUs sind immer noch Heizungen.


    erst mal:
    AMD TDP != Intel TDP.

    Und: Das mit den Heizungen war mal, mit den FX Prozessoren. Die haben in der Tat 20% und mehr Strom verbraten als gleich schnelle Intel i5 bzw. i7.

    Eine Intel CPU wie die i5 7600K, deren Thermal Design Power bei 91W liegt, die wird im Betrieb unter Vollast bei 3.8GHz mit Prime 95 und 4 aktiven Kenen/Threads rund 105W ziehen.
    Während z.B. ein AMD Ryzen 5 1600X, der auf 95W TDP spezifiziert ist, mit 6 Kernen/12 Threads auf 3.7GHz unter den selben Prime 95 Einstellungen nur rund 90W zieht maximal. Ähnlich ist das auch mit den 8-Kern/16Thread Ryzen. Auch die liegen mit "Standardeinstellungen" (also maximalem Boost ab Werk für 100% Last auf allen Cores) normal unter der TDP.



    > Die Leistung von Ryzen ist in der Tat höher als bei alteren AMD CPU,
    > verglichen mit Intel, zieht Ryzen aber den Kürzeren:
    > www.cpubenchmark.net[]=1474&cmp[]=3029&cmp[]=2924
    >
    > Die Einzelkernleistung ist bei AMD immer noch mau. Bei einer gut
    > optimierten Multithreading-Anwendung würde der Ryzen was bringen. Sowas
    > kommt im Alltag aber selten vor. Die Gesamtleistung ähnlich eher einer
    > Server-CPU, aber nicht Desktop.

    Nja, es kommt immer auf die Anwendung an. Aber reine single threaded Software ist ja langsam auch am Aussterben, daher interessiert diese reine single thread Leistung vor allem Leute, die mit kleinen, günstigen CPUs alte Spiele machen wollen. Da ist ein i5 7600K rund 10% bis 20% schneller als ein Ryzen 5 1600X (der genau so viel kostet).
    Dafür ist dann der R5 1600X multi threaded fast doppelt so schnell wie der i5 7600K.

  5. Re: Langsam langsamer Ryzen

    Autor: ArcherV 30.07.17 - 07:41

    Flexy schrieb:
    -----------------------------------------------------------
    > erst mal:
    > AMD TDP != Intel TDP.
    >
    > Und: Das mit den Heizungen war mal, mit den FX Prozessoren. Die haben in
    > der Tat 20% und mehr Strom verbraten als gleich schnelle Intel i5 bzw. i7.

    Das waren weit mehr als nur 20%

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. cargo support GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. TOPIX Business Software AG, Ottobrunn
  3. RSG Group GmbH, Berlin
  4. procilon IT-Solutions GmbH, Leipzig-Taucha, Berlin, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Medion Akyora Laptop 15,6 Zoll i5 16GB für 749,99€, Medion X17575 75-Zoll-TV für 899...
  2. (u. a. Philips Ultra Speed SATA-SSD 480GB für 44,92€, HP 25x 24,5 Zoll Full-HD 144 Hz für 168...
  3. (u. a. YI Überwachungskamera Dome 1080p Full-HD WLAN IP-Kamera Bewegungserkennung Nachtsicht für...
  4. (u. a. be quiet! Silent Base 801 Window Silver Tower-Gehäuse für 119,90€, Netgear XS505M...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bestandsdatenauskunft: Experten fordern besseren Schutz von Nutzungsdaten
Bestandsdatenauskunft
Experten fordern besseren Schutz von Nutzungsdaten

Der Bundestag muss nach einem Gerichtsurteil die Bestandsdatenauskunft neu regeln. Doch Experten beklagen ein "absurdes Komplexitätsniveau".
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Verwaltung und KI Deutschland verschläft laut BDI-Präsident Digitalisierung
  2. Elektronische Beweise Europaparlament fordert Vetorecht bei Datenabfrage
  3. Datenschutz Google und Apple verbieten Tracking mit X-Mode-Code

Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


    Clubhouse: Plaudern in der Wohlfühl-Langeweile
    Clubhouse
    Plaudern in der Wohlfühl-Langeweile

    Gute Inhalte muss man bei Clubhouse momentan noch suchen. Fraglich ist, ob das Konzept - sinnvoll angewendet - wirklich so neu ist und ob es dafür eine neue App braucht.
    Ein IMHO von Tobias Költzsch

    1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
    2. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
    3. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona