1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony: Online spielen auf der…

Ich als "Gelegenheitsonlinespieler" hätte gerne nach wie vor Tagestickets für 1 EUR

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich als "Gelegenheitsonlinespieler" hätte gerne nach wie vor Tagestickets für 1 EUR

    Autor: Huviator 28.07.17 - 17:05

    Ich spiele zwar lokal öfter, aber nie online. Das ich immer gleich ein Abo für einen ganzen Monat brauche hält mich davon ab eines zu kaufen. Könnte ich das täglich entscheiden, wäre das für mich viel praktischer und ich würde auch mal online was spielen. Kann gerne 1 EUR für 24 Stunden kosten.

  2. Re: Ich als "Gelegenheitsonlinespieler" hätte gerne nach wie vor Tagestickets für 1 EUR

    Autor: Cok3.Zer0 28.07.17 - 17:25

    Als hauptsächlicher PC-Spieler ist das der Grund, der mich sehr abschreckt. Das wäre so, als ob man bei Steam ein Multiplayer-Abo erwerben müsste.

  3. Re: Ich als "Gelegenheitsonlinespieler" hätte gerne nach wie vor Tagestickets für 1 EUR

    Autor: christi1992 28.07.17 - 18:33

    Bin dabei! Nutze meine ps4 nur um.abends ein paar stunden rocket league zu zocken. Da währe mir ein tagesticket recht.

  4. Re: Ich als "Gelegenheitsonlinespieler" hätte gerne nach wie vor Tagestickets für 1 EUR

    Autor: Gucky 28.07.17 - 22:38

    Geld zahlen, nur um Online zocken zu können. DAS alleine ist schon der Hauptgrund warum ich Destiny 2 auf Pc zocken werde und nicht auf der PS4.....naja auch weil mein PC uum ein vielfaches stärker ist XD

  5. Re: Ich als "Gelegenheitsonlinespieler" hätte gerne nach wie vor Tagestickets für 1 EUR

    Autor: foho 28.07.17 - 23:13

    seh ich auch so, ich würd gerne mal was online spielen, aber nicht gleich den ganzen monat zahlen.
    quasi halt "pay what u play"

  6. Re: Ich als "Gelegenheitsonlinespieler" hätte gerne nach wie vor Tagestickets für 1 EUR

    Autor: Cok3.Zer0 29.07.17 - 00:52

    Die Spiele sind halt bereits teurer und das auch noch viel länger.

  7. Re: Ich als "Gelegenheitsonlinespieler" hätte gerne nach wie vor Tagestickets für 1 EUR

    Autor: thoros 29.07.17 - 09:13

    Früher hab ich mir für die xbox 360 auf ebay immer einen Packen 48h-Codes gekauft (10 Stück oder so). Die gab es da öfter mal zum Ausprobieren bei nem Spiel dabei oder so. Und wurden halt auch auf ebay verkauft. Hab dann immer freitags abends aktiviert und konnte das Wochenende online zocken. Eigentlich optimal. Hab aber ka ob es das immer noch gibt. Da mir das irgendwann zu aufwändig wurde bin ich auf Dauermitgliedschaft umgestiegen. Codes natürlich auch immer von ebay für ca. 35¤ pro Jahr. Leider bekommt man die PSN Sachen nicht wirklich woanders günstiger sondern muss auf Aktionen von Sony lauern.

  8. Re: Ich als "Gelegenheitsonlinespieler" hätte gerne nach wie vor Tagestickets für 1 EUR

    Autor: Anonymer Nutzer 29.07.17 - 10:33

    Der PC hat dann vermutlich auch ein vielfaches mehr gekostet als die Playstation?
    Von dem vielfachen mehr hätte man vermutlich 10 Jahre das Abo kaufen können?
    Die Zusatzfeatures die das PS+ Abo bringt (Rabatte, Gratisgames) bringt dir Destiny 2 auf dem PC auch?

    Ich sag ja nix gegen das Spielen am PC, aber in einer Diskussion wäre es schon schön, wenn man sich mit allen Punkten beschäftigt und nicht nur die rauspickt die einem in den Kram passen.

    Der PC selber hat auch so seine Nachteile, da kümmert sich kein Hersteller darum, dass die Spiele auf DEINEM System laufen, sondern da wird eine Liste an Mindestanforderungen herausgegeben Anhand derer du nötigenfalls deinen Computer upgraden musst.

    Wenn du im Vorfeld natürlich 2000¤ für einen PC hingelegt hast, erfüllt er vielleicht für 10 Jahre die Anforderungen, wenn du dir aber statt dessen für 400¤ eine Playstation gekauft hättest, wären 1600¤ für Jahresabos und Spiele übrig geblieben bei denen sich die Publisher darum kümmern müssen, dass die Spiele auf der Konsole flüssig laufen.

    Wenn man sich das mal von der Seite her überlegt ist es natürlich ärgerlich sich das Theater am PC antun zu müssen, da verstehe ich schon dass man bei jeder sich bietenden Gelegenheit auf den Konsolenspielern herumhackt, um seinen Frust an anderen auszulassen.

    Mit den 1600¤ Differenz wären das 10 Jahresabos, 2x12x10 Gratis Spiele über das Abo plus noch 1000¤ übrig für weitere Spiele die man sich kaufen kann.

    Aus dem Blickwinkel kann man also auch sagen:

    Geld nur für einen PC zu zahlen der eventuell für eine gewisse Zeit die Anforderungen für neue Spiele erfüllt, weil sich die Publisher nicht um Kompatibilität auf PC Systemen kümmern, die auf einer Konsole garantiert laufen und eben nur einen Bruchteil der Kosten bedeuten.

    Sieht man z.b. wunderbar an Diablo3, da gibts im PC Umfeld dutzende Threads darüber, dass trotz erfüllten Hardware Voraussetzungen spiele Microlags haben, mit Fehlermeldungen crashen oder gar permanent hart Ruckeln und als Lösung kommt dann: Aktualisier die Treiber, Schmeiss den Holz Rechner aus dem Fenster, Kauf dir Grafik Karte X/Y, Installier das Betriebssystem neu, Deinstallier die Antiviren Software, Schliesse alle anderen Programme, nimm keinen Mac und so weiter.
    Da ist man monatelang beschäftigt an seinem System herumzupfuschen und letztendlich löst sich das Problem dann wie durch Zufall durch ein neues Update, weil es eben doch kein Problem am PC war, aber wehe man hat doch auf Anraten die Hardware Komponenten ersetzt.

    Da ist so ein Jahresabo ein Witz, verglichen mit den Kosten die einem die Kompatibilität PRO Spiel kosten kann, denn nur weil man mit dem PC dann problemlos Spiel X zocken kann, schliesst das Probleme mit Spiel Y eben leider nicht von vornherein aus.

    Ich hab hier jetzt einen i7 7700 mit 64GB Ram, 1x 512GB SSD, 4x256GB SDD und ein Datengrab, da klemmt eine 1050gtx ti drin, ist also nicht so als ob die Ressourcen nicht da wären, aber im Laufe der Jahre hab ich im PC Umfeld so einige Upgrades hinter mir, die zusammenaddiert schon auf ne Menge Holz kommen.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 29.07.17 10:44 durch rakanitzu.

  9. Re: Ich als "Gelegenheitsonlinespieler" hätte gerne nach wie vor Tagestickets für 1 EUR

    Autor: Dalai-Lama 29.07.17 - 10:57

    Wenn diablo 3 ruckelt muss es aber echt eine Möhre sein. Ein Kumpel hat sich vor 8 Jahren einen pc zusammen gebaut für 600-800 Euro und zockt immer noch mit uns. Heroes of the storm, counterstrike, gta5 online, dota2, diablo 3, etc. dass Konsole günstiger ist würde ich nicht behaupten, kann man sich aber leicht einreden wenn man sich high end Hardware anschaut.

    Anderer Kumpel hat sich für 50 Euro einen 2500+ geschossen und 50 Euro für ein mainbord... auf 4,5 ghz gestaltet schau dir mal an was das Ding leistet. Da kommt die Xbox X die dieses Jahr raus kommt wohl nicht hinterher.

    Ok gebraucht gegen neu und ne gpu braucht man auch. Leider sind die zur Zeit teuer ;)

    Finde es beim pc Gaming eben geil, dass ich gta5 online auf wqhd mit 4 Fächer kantenglättung mit 165 hz gsync zocken kann und mein Kumpel auf seinem 8 Jahre pc auf Full hd und Minimum Details zockt.

    Dazu keine online Gebühren, Games aus keyshops, etc. alleine 8 Jahre mal 50 Euro sind schon fast soviel wie sein pc damals gekostet hat 😆

    Also man kann rechnen wie man will, man muss für sich selber sehen was man will.

    Ich habe auch die ps4pro wegen vr, aber um am tv zu zocken lege ich ein HDMI Kabel vom pc und zocke mit ps5 Grafik schon heute mit dem Original Xbox Controller auf der Couch.

    So what :)

  10. Re: Ich als "Gelegenheitsonlinespieler" hätte gerne nach wie vor Tagestickets für 1 EUR

    Autor: Anonymer Nutzer 29.07.17 - 11:29

    Die Möhren waren bei uns Schenker XMG P722 Gaming Notebook für 3000¤+ mit SLI, das gab ewig Probleme, bis es irgendwann mit einem Update dann funktioniert hat.
    Zwischenzeitlich hatten wir uns dann nur für dieses Spiel 2 PCs gekauft, hätte man halt nicht machen müssen wenn das Spiel von vorn herein für SLI Grafik optimiert gewesen wäre.

    Das meine ich mit dem Punkt, dass man auf PC Seite nie davor geschützt ist, trotz guter Hardware auf die Nase zu fallen.

    Wir haben uns das Jahr eine gebrauchte PS4 für 200¤ und VR Equip für 400¤ geholt, damit sind wir im VR Umfeld weit günstiger unterwegs als das was für PC an Mindestanforderungen für eine Oculus Rift aufgefahren wird und dann kommt dort halt noch die Rift selber dazu.

    Am Ende muss es halt "passen" jeder hat so seine Vorlieben.
    Ich nutze meinen hochgezüchteten Rechner jetzt eher als Arbeitsbiest für Virtualisierung / Firewall / Proxy / Socks / Plex / Voip Server / Ticketsystem etc. und spiele nach dem Feierabend gemütlich an einer der Konsolen weil ich mich zum Feierabend nicht mehr mit Optimierungen und Basteleien am PC herumärgern möchte.

  11. Re: Ich als "Gelegenheitsonlinespieler" hätte gerne nach wie vor Tagestickets für 1 EUR

    Autor: igor37 29.07.17 - 13:42

    rakanitzu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der PC hat dann vermutlich auch ein vielfaches mehr gekostet als die
    > Playstation?

    Klar, bringt aber auch mehr Performance mit sich und man ist nicht auf Spiele beschränkt. Oder auf die lahmen Ladezeiten. Oder die limitierten Optionen, fehlendes/umständliches Multitasking, langsame Download-Geschwindigkeiten...

    > Die Zusatzfeatures die das PS+ Abo bringt (Rabatte, Gratisgames) bringt dir
    > Destiny 2 auf dem PC auch?

    Am PC muss man kein Abo für vernünftige Rabatte abschließen.
    Abgesehen davon, dass Konsolenspiele immer zumindest ein wenig teurer sind.

    Gratisspiele im PS+ klingen zwar nett, aber nach 2 Jahren Erfahrung damit greife ich lieber bei Steam, GoG oder HumbleBundle zu. Da kann ich die Spiele dann auch nutzen wann ich will ohne weiter für ein Abo zahlen zu müssen.

  12. Re: Ich als "Gelegenheitsonlinespieler" hätte gerne nach wie vor Tagestickets für 1 EUR

    Autor: t3st3rst3st 29.07.17 - 19:17

    Dann würde das Konzept mit den PS+ Games nicht funktionieren, ausserdem bringt Plus auch wartungstechnische Vorteile, passt schon mit dem Jahresabo.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Backend Developer (f/m/d)
    HEINE Optotechnik GmbH & Co. KG, Weimar, Gilching, remote
  2. Software Developer Frontend (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Duisburg
  3. Product Owner (m/w/d) Subscription Billing Cloud
    nexnet GmbH, Berlin
  4. Inhouse IT / Microsoft Consultant (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Hohe Nachfrage: BMW plant Sonderschichten für den neuen i4
    Hohe Nachfrage
    BMW plant Sonderschichten für den neuen i4

    Das neue Elektroauto ist begehrt: Die Wartezeiten für den BMW i4 könnten ohne zusätzliche Produktion auf bis zu ein Jahr steigen.

  2. Wirtschaftsministerium Niedersachsen: "Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband"
    Wirtschaftsministerium Niedersachsen
    "Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband"

    Das Recht auf schnelles Internet und Universaldienstverpflichtung sind im neuen Telekommuniktionsgesetz (TKG) noch nicht bestimmt. Bisher gilt eigentlich ein absurder Wert aus der Vergangenheit.

  3. Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
    Cloud-Ausfall
    Eine AWS-Region als Single Point of Failure

    Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.


  1. 16:45

  2. 16:30

  3. 16:10

  4. 16:04

  5. 15:46

  6. 15:29

  7. 14:43

  8. 14:05