1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Playerunknown's Battlegrounds: "Wir…

Das Unverständnis trifft auf Unverständnis

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Unverständnis trifft auf Unverständnis

    Autor: nakamura 03.08.17 - 12:24

    Was wieder für Nörgler unterwegs sind ist absolut unverständlich.

    - Man bekommt KEINE Vorteile durch die Kisten/Skins
    - Schaut euch Fortnite an, wenn ihr über eine Paywall weinen möchtet (ebenfalls Early Access, macht dennoch auch ohne Geld investieren Spaß)
    - Die permanenten Kisten kann man KOSTENLOS öffnen und erwerben
    - Ledlich die mit "Gamescom" gelabelten, nur vorrübergehend erhältlichen Kisten kosten Geld zum Öffnen.
    - Ihr BEHALTET die Skins, die ihr durch Kisten bekommt... die werden nach Early Access nicht weggenommen

    Warum man jetzt einen Bogen um das Spiel machen sollte ist unbegreiflich. Einfach keine Micro Transactions durchführen und gut. Das Spiel sorgt für dauerhaften Spaß, wird regelmäßig und gut gepatcht und optimiert. Man geht aktiv gegen Cheater vor, Server sind meist stabil. Kenne nicht viele Early Access Titel, die so sind. Schaut euch mal H1Z1 an, die haben vorgemacht wie es nicht geht. Erst durch PUB sind auch dort deutliche Fortschritte zu verzeichnen.

  2. Re: Das Unverständnis trifft auf Unverständnis

    Autor: somedudeatwork 03.08.17 - 12:29

    >Schaut euch Fortnite an, wenn ihr über eine Paywall weinen möchtet (ebenfalls Early Access, macht dennoch auch ohne Geld investieren Spaß)

    Achso, woanders ist es noch schlechter, deswegen ist das was hier abgezogen wird voll cool und so.
    Was für eine unsinnige Argumentation.

    Spiel was du willst, das juckt mich nicht. Meine Meinung zu dem Thema wirst du mir nicht absprechen können, egal ob du mich Nörgler, Depp oder was auch immer nennst.

  3. Re: Das Unverständnis trifft auf Unverständnis

    Autor: nakamura 03.08.17 - 12:30

    somedudeatwork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Schaut euch Fortnite an, wenn ihr über eine Paywall weinen möchtet
    > (ebenfalls Early Access, macht dennoch auch ohne Geld investieren Spaß)
    >
    > Achso, woanders ist es noch schlechter, deswegen ist das was hier abgezogen
    > wird voll cool und so.
    > Was für eine unsinnige Argumentation.
    >
    > Spiel was du willst, das juckt mich nicht. Meine Meinung zu dem Thema wirst
    > du mir nicht absprechen können, egal ob du mich Nörgler, Depp oder was auch
    > immer nennst.


    Die einzige unsinnige Argumentation hier ist die, dass man abgezogen wird.

  4. Re: Das Unverständnis trifft auf Unverständnis

    Autor: somedudeatwork 03.08.17 - 12:31

    Lese den Satz erneut.

  5. Re: Das Unverständnis trifft auf Unverständnis

    Autor: nakamura 03.08.17 - 12:36

    Hatte auf einen editierten Beitrag gehofft, doch leider ist meine Antwort so treffend wie zuvor :(

  6. Re: Das Unverständnis trifft auf Unverständnis

    Autor: Asthania 03.08.17 - 12:45

    Die Argumentation die angeführt wird, wenn auch nicht in diesem Thread, ist die, dass man sich 30% der im Spiel erhaltene Gegenstände (die Box) mit Echtgeld, statt In-Game Währung freischalten muss (wenn man diese erhaltene 3. Box denn öffnen möchte).

    Ging es komplett um eine separat im IG-Shop gekaufte Box, wäre das wieder etwas anderes, da hier von Anfang an klar ist, dass dies kostet.
    Aber mit dieser Masche dieser "1 Box die immer übrig bleibt, wenn man sich nicht mit Echtgeld öffnet", verleitet dazu Geld auszugeben.

    Mal abgesehen davon, befindet sich das Spiel (offiziell) im Alpha-Stadium. Folglich sind alle Alpha-Inhalte bereits von den Early Access Kosten abgedeckt - nun werden aber diese Schlüssel eingefügt, welche während der "Alpha" problemlos kostenfrei sein könnten; es geht schließlich (so offiziell) nur darum, dass System zu testen.

  7. Re: Das Unverständnis trifft auf Unverständnis

    Autor: somedudeatwork 03.08.17 - 12:48

    Auf den edit kannst du lange warten. Ich habe nicht behauptet das "jemand" abgezogen wird. Sondern das was das "Entwicklerstudio" abzieht.
    Daher verfehlt deine Antwort meinen Beitrag vollkommen.

  8. Re: Das Unverständnis trifft auf Unverständnis

    Autor: nakamura 03.08.17 - 13:02

    Asthania schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Argumentation die angeführt wird, wenn auch nicht in diesem Thread, ist
    > die, dass man sich 30% der im Spiel erhaltene Gegenstände (die Box) mit
    > Echtgeld, statt In-Game Währung freischalten muss (wenn man diese erhaltene
    > 3. Box denn öffnen möchte).
    >
    > Ging es komplett um eine separat im IG-Shop gekaufte Box, wäre das wieder
    > etwas anderes, da hier von Anfang an klar ist, dass dies kostet.
    > Aber mit dieser Masche dieser "1 Box die immer übrig bleibt, wenn man sich
    > nicht mit Echtgeld öffnet", verleitet dazu Geld auszugeben.
    >
    > Mal abgesehen davon, befindet sich das Spiel (offiziell) im Alpha-Stadium.
    > Folglich sind alle Alpha-Inhalte bereits von den Early Access Kosten
    > abgedeckt - nun werden aber diese Schlüssel eingefügt, welche während der
    > "Alpha" problemlos kostenfrei sein könnten; es geht schließlich (so
    > offiziell) nur darum, dass System zu testen.


    Die Erklärung der Devs ist albern, da stimme ich zu. Dennoch erachte ich den Shitstorm als ungerechtfertig. Es gab zum Launch eine Deluxe-Edition mit exklusiven Skins und keiner hat sich beschwert. Man kann diverse Skins (auch weiterhin) ohne Kisten erhalten. Nun kommen zwei Kisten dazu, die man kostenlos öffnen kann und eine die Geld kostet und nur drei Wochen erhältlich ist.

    Und unabhängig davon: Wer sich dran stört, kauft einfach nicht. Keine Vorteile, keine Nachteile.

  9. Re: Das Unverständnis trifft auf Unverständnis

    Autor: piffpaff 03.08.17 - 13:07

    somedudeatwork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lese den Satz erneut.

    Imperativ mit i...das kann doch echt nicht so schwer sein..

    Und deine Meinung ist ein inhaltsloser Rant.

  10. Re: Das Unverständnis trifft auf Unverständnis

    Autor: twothe 04.08.17 - 09:11

    Protest gegen Konzepte sind gut und zeigen eine mündige Spieler-Community. Dazu muss der Protest nicht logisch bis ins letzte Detail ausgearbeitet sein, es reicht schlicht, wenn den Spielern bestimmte Dinge stinken. Z.B. die hundertste Shop-Button hinter der mit irgend einem wohlfühl Marketing-Sprech sinnlose Dinge angepriesen werden.

  11. Re: Das Unverständnis trifft auf Unverständnis

    Autor: Lanski 04.08.17 - 09:17

    nakamura schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Warum man jetzt einen Bogen um das Spiel machen sollte ist unbegreiflich.
    > Einfach keine Micro Transactions durchführen und gut. Das Spiel sorgt für
    > dauerhaften Spaß, wird regelmäßig und gut gepatcht und optimiert. Man geht
    > aktiv gegen Cheater vor, Server sind meist stabil. Kenne nicht viele Early
    > Access Titel, die so sind. Schaut euch mal H1Z1 an, die haben vorgemacht
    > wie es nicht geht. Erst durch PUB sind auch dort deutliche Fortschritte zu
    > verzeichnen.

    Wenn ich sowas mitbekomme, dass ne verdammte Hose für über 300 Euro gehandelt wird, dann frag ich mich dennoch ernsthaft was das soll ... woher kommt das? Wie entstehen solche Preise? Und da will mir wer sagen, dass das keine Abzocke ist? :D

    Fühlt sich extrem mies an von meiner Seite her.
    Und sobald es für PubG auch gambling-seiten gibt ... wirds interessant.
    Dabei ist das Ding noch immer im early access, irgendwas stimmt da doch nicht ...

  12. Re: Das Unverständnis trifft auf Unverständnis

    Autor: SeppKrautinger 04.08.17 - 09:53

    Yeah, man kann Cheater nämlich per Screenshot melden! Die Lags fallen auch fast überhaupt nicht auf für einen Shooter!

    EA und Mikrotransaktionen fühlt sich einfach falsch an, auch wenn andere Branchenvertreter das genauso handhaben.

  13. Re: Das Unverständnis trifft auf Unverständnis

    Autor: debattierer 04.08.17 - 10:40

    +1

    Was ich vermute ist, dass die Entwickler von Steam gedrängt oder geködert werden Items für Steams Marketplace bereitzustellen, denn an jedem verkauften Item verdient Steam (und evtl. auch der Entwickler)

  14. Re: Das Unverständnis trifft auf Unverständnis

    Autor: nakamura 04.08.17 - 13:49

    Lanski schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nakamura schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Warum man jetzt einen Bogen um das Spiel machen sollte ist
    > unbegreiflich.
    > > Einfach keine Micro Transactions durchführen und gut. Das Spiel sorgt
    > für
    > > dauerhaften Spaß, wird regelmäßig und gut gepatcht und optimiert. Man
    > geht
    > > aktiv gegen Cheater vor, Server sind meist stabil. Kenne nicht viele
    > Early
    > > Access Titel, die so sind. Schaut euch mal H1Z1 an, die haben vorgemacht
    > > wie es nicht geht. Erst durch PUB sind auch dort deutliche Fortschritte
    > zu
    > > verzeichnen.
    >
    > Wenn ich sowas mitbekomme, dass ne verdammte Hose für über 300 Euro
    > gehandelt wird, dann frag ich mich dennoch ernsthaft was das soll ... woher
    > kommt das? Wie entstehen solche Preise? Und da will mir wer sagen, dass das
    > keine Abzocke ist? :D
    >
    > Fühlt sich extrem mies an von meiner Seite her.
    > Und sobald es für PubG auch gambling-seiten gibt ... wirds interessant.
    > Dabei ist das Ding noch immer im early access, irgendwas stimmt da doch
    > nicht ...


    Und von den 300 EUR sieht Bluehole keinen Cent. Und ja, es ist nach wie vor keine Abzocke. Wenn du für 300 EUR jetzt Vorteile oder exklusiven (nicht-kosmetischen) Content hättest, wäre das etwas anderes. Das wird aber so nicht kommen. Zitiere mich gerne, wenn ich mich irgendwann irren sollte.

    Ich werde keinen Cent (außer den initialen Kaufpreis natürlich) investieren und keinerlei Nachteile haben. Wo ist das Abzocke? Ich verstehe es nicht.

  15. Re: Das Unverständnis trifft auf Unverständnis

    Autor: nakamura 04.08.17 - 13:54

    SeppKrautinger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Yeah, man kann Cheater nämlich per Screenshot melden! Die Lags fallen auch
    > fast überhaupt nicht auf für einen Shooter!


    Das Spiel ist was Performance und Netcode angeht nach vier Monaten weiter, als H1Z1 nach zwei Jahren. Und H1Z1 war eine lange Zeit DAS Battle-Royale-Game schlechthin. Jedes Update (und gerade die monatlichen Updates) optimiert das Spiel weiterhin. In den meisten Gebieten habe ich mit einem Mittelklasse-PC durchgehend über 120 fps und Lag ist nur an Patch Days spürbar.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VISUS Health IT GmbH, Bochum
  2. Emsland Group, Emlichheim
  3. über duerenhoff GmbH, Essen
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 7,77€
  3. (u. a. Star Wars: Knights of the Old Republic II - The Sith Lords für 1,99€, Star Wars Empire at...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Facebook: Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
Facebook
Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum

Nutzer, die den neuen Geschäftsbedingungen und der neuen Datenschutzerklärung nicht bis zum 8. Februar zustimmen, können Whatsapp nicht weiter verwenden.

  1. Facebook Whatsapp verschiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln
  2. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen
  3. Strafverfolgung BKA liest Nachrichten per Whatsapp-Synchronisation mit

USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
USA
Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
  3. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077