Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pinnacle PCTV 7010iX - TV-Karte…

na endlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. na endlich

    Autor: opruz 31.05.06 - 12:30

    Darauf habe ich schon lage gewartet. Aber es fehlt noch DVB-S2 unteschtüzung und Linux Treiber. Dann währe es die "non plus utra" Karte.

  2. Re: na endlich

    Autor: Toreon 31.05.06 - 12:52

    opruz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Darauf habe ich schon lage gewartet. Aber es fehlt
    > noch DVB-S2 unteschtüzung und Linux Treiber. Dann
    > währe es die "non plus utra" Karte.


    ...und die Alternative DVB-C / DVB-S2(Kabel) zu nutzen
    ...und ein Premiere fähiges PAYTV Modul.

  3. Re: na endlich

    Autor: derKlaus 31.05.06 - 12:59

    Toreon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > opruz schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Darauf habe ich schon lage gewartet. Aber es
    > fehlt
    > noch DVB-S2 unteschtüzung und Linux
    > Treiber. Dann
    > währe es die "non plus utra"
    > Karte.
    >
    > ...und die Alternative DVB-C / DVB-S2(Kabel) zu
    > nutzen
    > ...und ein Premiere fähiges PAYTV Modul.

    Richtig toll wäre noch eine Möglichkeit, die Kaffeemaschine fernzusteuern, oder per Fernbedienung eine Pizza zu bestellen ;-)

  4. Re: na endlich

    Autor: Anony Maus 31.05.06 - 13:04

    opruz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Darauf habe ich schon lage gewartet. Aber es fehlt
    > noch DVB-S2 unteschtüzung und Linux Treiber. Dann
    > währe es die "non plus utra" Karte.


    Kein Linux Treiber = Ein Käufer weniger.

    Lustig insbesondere, da Linux mit mehr als 2 Tunern umgehen könnte, im Gegensatz scheinbar zu Windows MCE.


    Allerdings fehlt mir bei der Karte auch noch ein CI Modul und einzeln verkauft sollte sie halt auch werden.

    Schade. Aber da kommt sicher auch noch linuxfreundlichere Konkurrenz die ähnliches bietet.

  5. Re: na endlich

    Autor: Painy187 31.05.06 - 14:14

    derKlaus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Richtig toll wäre noch eine Möglichkeit, die
    > Kaffeemaschine fernzusteuern, oder per

    Interessante Sache das ;)

    > Fernbedienung eine Pizza zu bestellen ;-)

    Hierfür würd ich doch gern mal eine IR-Fernbedienung sehen ;)

  6. Re: na endlich

    Autor: Koebi 31.05.06 - 18:04

    Anony Maus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > opruz schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Darauf habe ich schon lage gewartet. Aber es
    > fehlt
    > noch DVB-S2 unteschtüzung und Linux
    > Treiber. Dann
    > währe es die "non plus utra"
    > Karte.
    >
    > Kein Linux Treiber = Ein Käufer weniger.
    >
    > Lustig insbesondere, da Linux mit mehr als 2
    > Tunern umgehen könnte, im Gegensatz scheinbar zu
    > Windows MCE.
    >
    > Allerdings fehlt mir bei der Karte auch noch ein
    > CI Modul und einzeln verkauft sollte sie halt auch
    > werden.
    >
    > Schade. Aber da kommt sicher auch noch
    > linuxfreundlichere Konkurrenz die ähnliches
    > bietet.


    Bitte bring doch nicht die Betriebssysteme und die darauf laufenden Programme durcheinander.
    Natürlich hast Du Recht, wenn du sagst, dass Windows MCE nicht mehr als 2 tuner ansprechen kann, andere Programme (die natürlich auch auf Windows MCE lauffähig sind) können das aber sehr wohl.
    Ein gutes Beispiel für eine Open-Source-Software in diesem Bereich finde ich Mediaportal. Trotz der tiefen Beta-Version konnte immerhin schon vor einem Jahr 7 Tuner (analog) gleichzeitig genutzt werden.
    http://forum.team-mediaportal.com/viewtopic.php?t=5658
    Über Sinn und Unsinn, ob man denn 7 tuner gleichzeitig nutzt, will ich jetzt gar nicht eingehen.
    Ich nutze bei mir zu Hause Mediaportal mit einer Dualkarte für Analog und einer Sat-Karte. Das funktioniert bis jetzt alles tadellos. Auch Aufnahme von allen 3 Tunern ist problemlos möglich.

    Schönen Tag
    Koebi

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Unternehmercoach GmbH, Eschbach
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Dresden, Berlin
  3. TÜV SÜD Gruppe, München
  4. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...
  2. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...
  3. 116,05€ (Bestpreis!)
  4. 849€ (Vergleichspreis über 1.000€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

  1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

  3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


  1. 13:13

  2. 12:34

  3. 11:35

  4. 10:51

  5. 10:27

  6. 18:00

  7. 18:00

  8. 17:41