1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Nissan Leaf 2018…

Renault Zoe hat den gleichen Akku und kostet ähnlich viel oder deutlich weniger*

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Renault Zoe hat den gleichen Akku und kostet ähnlich viel oder deutlich weniger*

    Autor: gelöscht 10.08.17 - 08:37

    * je nachdem ob man den Akku mietet oder eben nicht

    Der 2018er Leaf soll das gleiche Akkupaket bekommen wie der Zoe. Reichweite sollte auch ähnlich sein. Den Zoe gibt es mit großem Akku nun knapp ein 3/4 Jahr zu kaufen - den Leaf erst irgendwann bald und ganz bestimmt, den Ampera e ohnehin nicht (in Stückzahlen und ohne Leasing), Tesla Model 3 irgendwann bald in 2018 oder 2019.

    Wo ist nun aber der Vergleich?

  2. Re: Renault Zoe hat den gleichen Akku und kostet ähnlich viel oder deutlich weniger*

    Autor: DarkWildcard 10.08.17 - 09:13

    McTristan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > * je nachdem ob man den Akku mietet oder eben nicht
    >
    > Der 2018er Leaf soll das gleiche Akkupaket bekommen wie der Zoe. Reichweite
    > sollte auch ähnlich sein. Den Zoe gibt es mit großem Akku nun knapp ein 3/4
    > Jahr zu kaufen - den Leaf erst irgendwann bald und ganz bestimmt, den
    > Ampera e ohnehin nicht (in Stückzahlen und ohne Leasing), Tesla Model 3
    > irgendwann bald in 2018 oder 2019.
    >
    > Wo ist nun aber der Vergleich?

    Der aktuelle Leaf mit dem 30er Miet-Akku kostet mit den Aktionsrabatten 18,3K¤. Akkumiete ab 79¤/Monat und man kann kostenlos bei Nissan schnellladen. Die Reichweite dürfte für die meisten Pendler gerade reichen.
    Akkumiete könnte durchaus besser sein als einen zu kaufen da man hier sofort Ersatz bekommt Falls was sein sollte und dann ist der Weiterverkauf auch nicht an die Lebensdauer des Akkus gebunden.
    Ich finde Golem hätte das mit den Aktionsrabatten schon erwähnen können, bei VW gab es dazu immerhin einen ganzen Artikel.

  3. Re: Renault Zoe hat den gleichen Akku und kostet ähnlich viel oder deutlich weniger*

    Autor: ad (Golem.de) 10.08.17 - 10:06

    DarkWildcard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > McTristan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > * je nachdem ob man den Akku mietet oder eben nicht
    > >
    > > Der 2018er Leaf soll das gleiche Akkupaket bekommen wie der Zoe.
    > Reichweite
    > > sollte auch ähnlich sein. Den Zoe gibt es mit großem Akku nun knapp ein
    > 3/4
    > > Jahr zu kaufen - den Leaf erst irgendwann bald und ganz bestimmt, den
    > > Ampera e ohnehin nicht (in Stückzahlen und ohne Leasing), Tesla Model 3
    > > irgendwann bald in 2018 oder 2019.
    > >
    > > Wo ist nun aber der Vergleich?
    >
    > Der aktuelle Leaf mit dem 30er Miet-Akku kostet mit den Aktionsrabatten
    > 18,3K¤. Akkumiete ab 79¤/Monat und man kann kostenlos bei Nissan
    > schnellladen.

    Hmmmm
    https://www.nissan.de/modelluebersicht/elektroautos/elektrobonus.html
    Hier steht: Ihn gibt es als LEAF VISIA mit 24 kWh Batterie damit schon ab ¤ 18.365,-² jeweils zzgl. ab ¤ 79,- monatlicher Batteriemiete³.

    Das ist nicht der 30er Akku ;)

  4. Re: Renault Zoe hat den gleichen Akku und kostet ähnlich viel oder deutlich weniger*

    Autor: ChMu 10.08.17 - 15:43

    DarkWildcard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > McTristan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > * je nachdem ob man den Akku mietet oder eben nicht
    > >
    > > Der 2018er Leaf soll das gleiche Akkupaket bekommen wie der Zoe.
    > Reichweite
    > > sollte auch ähnlich sein. Den Zoe gibt es mit großem Akku nun knapp ein
    > 3/4
    > > Jahr zu kaufen - den Leaf erst irgendwann bald und ganz bestimmt, den
    > > Ampera e ohnehin nicht (in Stückzahlen und ohne Leasing), Tesla Model 3
    > > irgendwann bald in 2018 oder 2019.
    > >
    > > Wo ist nun aber der Vergleich?
    >
    > Der aktuelle Leaf mit dem 30er Miet-Akku kostet mit den Aktionsrabatten
    > 18,3K¤. Akkumiete ab 79¤/Monat und man kann kostenlos bei Nissan
    > schnellladen. Die Reichweite dürfte für die meisten Pendler gerade reichen.

    Nein, der Wagen kostet 18300 mit der kleinen 24er Batterie, zusaetzlich knapp 8000 Euro ueber 8 Jahre (das ist die Garantie bei Tesla) wobei man dann keine Batterie mit Restwert hat, zusatzlich nur gut 1000km im Monat fahren, jeder km darueber kostet richtig Kohle.
    Der Wagen wird also um einiges teurer als ein Tesla Model 3 wenn man alles zusammen rechnet.
    Bei Renault uebrigends das gleiche. Aus einem 8999 Euro Twizi wuerden nach 5 Jahren bei 20000km/a gefahrener km, also 100000km in den 5 Jahren, Kosten von ueber 25000 Euro entstehen, plus Strom. Nur durch Batterie Miete, Straf km Kosten und natuerlich quasi Total Verlusst des Fahrzeugs da ohne Batterie unverkaeuflich.
    >
    > Akkumiete könnte durchaus besser sein als einen zu kaufen da man hier
    > sofort Ersatz bekommt Falls was sein sollte und dann ist der Weiterverkauf
    > auch nicht an die Lebensdauer des Akkus gebunden.

    Die Batterie in diesen Fahrzeugen ist keine 4000 Euro wert. Warum teuer mieten? Warum nicht 8 Jahre Garantie? Dann hat man auch sofort ne neue wenn was kaputt geht, was aber scheinbar gar nicht passiert.

    > Ich finde Golem hätte das mit den Aktionsrabatten schon erwähnen können,
    > bei VW gab es dazu immerhin einen ganzen Artikel.

    Dort kauft man aber auch ein Auto samt Batterie, also dem wichtigsten Teil. Aber allen Aktionen zum Trotz, kann VW ja gar nicht liefern (oder will nicht) ist also eh unsinnig darueber zu diskutieren.

    Ich finde es eher merkwuerdig, das jeder Artikel, jede Aussage eines Auto Konzerns oder eines "Vorsitzenden" das Tesla Model 3 heranzieht um zu zeigen, das sie es viel besser koennen. Der Tesla ist noch gar nicht da und alle zittern? Was ist, wenn das Ding tatsaechlich aufschlaegt naechtes Jahr? Was machen die anderen dann? Weiter ankuendigen? Weiter versprechen?

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Referentin (m/w/d) IT-Projektmanagement
    SOS-Kinderdorf e.V., München
  2. Delphi Entwickler (m/w/d)
    medavis GmbH, Karlsruhe
  3. Bachelor of Engineering (B.Eng.) / Bachelor of Science (B.Sc.) / Diplom-Ingenieur/in (FH/BA) ... (m/w/d)
    Regierungspräsidium Stuttgart, Stuttgart
  4. Fachberater/in (m/w/d) Fallmanagement mit der Möglichkeit zur mobilen Arbeit
    KDN.sozial, Paderborn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lego UCS Landspeeder 75341 aufgebaut: Star-Wars-Nostagie in 2.000 Legosteinen
Lego UCS Landspeeder 75341 aufgebaut
Star-Wars-Nostagie in 2.000 Legosteinen

Luke Skywalkers Landspeeder (75341) ist erneut ein gut gelungenes Lego-Modell. Allerdings stellt sich die Frage: warum ein Landspeeder?
Von Oliver Nickel

  1. Transformers 10302 Optimus Prime aus Lego kann sich in einen Truck verwandeln
  2. Klemmbausteine Lego will drei mal mehr Softwareentwickler einstellen
  3. UCS Landspeeder 75341 Zum Star-Wars-Tag bringt Lego Luke Skywalkers Landspeeder

Superbooth: Technikparadies für Musiknerds
Superbooth
Technikparadies für Musiknerds

Von klassischen E-Pianos bis zu Musikstudios in DIN-A5: Bei der Synthesizer-Messe Superbooth haben Hersteller zum Ausprobieren eingeladen.
Ein Bericht von Daniel Ziegener


    Altris: Kathodenmaterial für Natrium-Ionen-Akkus kommt aus Schweden
    Altris
    Kathodenmaterial für Natrium-Ionen-Akkus kommt aus Schweden

    Eine europäische Firma will vom Lithium wegkommen. Bis 2023 soll eine Pilotfabrik für Akku-Kathoden mit einer Kapazität von bis zu 1 GWh pro Jahr entstehen.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Akkutechnik Neue Natrium-Ionen-Akkus von Lifun aus China ab 2023
    2. Rohstoffe Lithiumkarbonat für über 50 Euro/kg gefährdet Akkupreise
    3. Faradion Indischer Konzern kauft Hersteller von Natrium-Ionen-Akkus