Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Text-App mit Markdown-Editor…

Auch das ist der Grund, warum ich seit Jahren VIM verwende!

  1. Beitrag
  1. Thema

Auch das ist der Grund, warum ich seit Jahren VIM verwende!

Autor: tKahner 11.08.17 - 10:14

Ich will jetzt nicht das ausgelutschte "Welches ist der beste Editor"-Thema lostreten und auch VIM war lange nicht mein Favorit sondern BRIEF. Allerdings habe ich länger und ernsthaft auch versucht, mich an Notepad++, Sublime oder Brackets & Co heranzutasten. Aber deren teils wirklich interessanten Aspekte wiegen die langfristige Sicherheit, die echte Plattformunabhängigkeit und die extrem gute und communitygetriebene Erweiterbarkeit nicht auf. Ich kenne kein Feature, dass nicht in auch VIM funktioniert, teils sogar einfacher oder schneller. Aber ich will auch die etwas gewöhnungsbedürftige, aber sehr effiziente Bedienung nicht unterschlagen

Daher möchte ich die Gelegenheit nutzen, hier Werbung für den selbstverständlich aller, aller aber so was von ALLER besten Editor aller Zeiten zu machen. - VIM.
OK - Lernkurve ist anspruchsvoll, aber das ist eine Fremdsprache, Python, C++ etc. auch.

Und ich bin natürlich jederzeit bereit, dafür und gegen EMACS mit schweren Kissen nachts hinter der Kirche anzutreten. Andere Editoren warten bitte, bis sie volljährig sind.

Ich bin jetzt nicht der Freund von "Linux ist besser als Windows" oder ähnlichem. Das muss jeder selbst wissen und hängt stark vom Einzelfall ab, aber ich weiß - egal was kommt - ich habe einen Editor, den ich mit ins Grab nehmen kann und werde, der auf einen Stick passt, der unter MacOS, Linux, Unix, BSD, AIX, CP/M (ha - nimm das Ulysses!) funktioniert.

100000iWer braucht andere Editoren, wenn er VIM hat?![ESC]


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Auch das ist der Grund, warum ich seit Jahren VIM verwende!

tKahner | 11.08.17 - 10:14
 

Re: Auch das ist der Grund, warum ich...

iKnow23 | 11.08.17 - 10:20
 

Re: Auch das ist der Grund, warum ich...

Teebecher | 11.08.17 - 11:49
 

Re: Auch das ist der Grund, warum ich...

iKnow23 | 11.08.17 - 11:51
 

Re: Auch das ist der Grund, warum ich...

Teebecher | 11.08.17 - 11:59
 

Re: Auch das ist der Grund, warum ich...

gisu | 11.08.17 - 14:13
 

Re: Auch das ist der Grund, warum ich...

HanSwurst101 | 11.08.17 - 10:22
 

Re: Auch das ist der Grund, warum ich...

Peter Brülls | 11.08.17 - 11:38
 

Re: Auch das ist der Grund, warum ich...

Oktavian | 11.08.17 - 11:45
 

Re: Auch das ist der Grund, warum ich...

Peter Brülls | 11.08.17 - 12:37
 

Re: Auch das ist der Grund, warum ich...

Oktavian | 11.08.17 - 14:56
 

Re: Auch das ist der Grund, warum ich...

nastrovje | 11.08.17 - 12:52

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Heilbronn
  2. INNEO Solutions GmbH, Leipzig
  3. VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn
  4. Hochschule Heilbronn, Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 334,00€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

  1. ML-Processor: ARMs Smartphone-NPU schafft 5 Teraops pro Watt
    ML-Processor
    ARMs Smartphone-NPU schafft 5 Teraops pro Watt

    Computex 2019 Der ML-Processor ist, der Name impliziert es bereits, für Machine Learning gedacht: Der Funktionsblock von ARM soll neben CPU/GPU in Smartphone-Chips stecken und dort aufwendige Berechnungen bei hochauflösenden Fotos durchführen oder bei der Entsperrung per Gesicht helfen.

  2. Mali-G77: ARMs Valhall-Grafikeinheit ist 40 Prozent flotter
    Mali-G77
    ARMs Valhall-Grafikeinheit ist 40 Prozent flotter

    Computex 2019 Valhall- statt Bifrost-Architektur: ARMs Mali-G77 nutzt eine massiv veränderte Technik mit deutlich breiteren Ausführungseinheiten und eine zusätzliche Cache-Stufe. Daher laufen Spiele gleich 40 Prozent flotter und Machine Learning wird gar um 60 Prozent schneller berechnet.

  3. Cortex-A77: ARM-Kern hat 20 Prozent mehr Leistung pro Takt
    Cortex-A77
    ARM-Kern hat 20 Prozent mehr Leistung pro Takt

    Computex 2019 Mit dem Cortex-A77 hat ARM einen CPU-Kern für das 7-nm-Verfahren entwickelt, der teils ein Drittel flotter ist als der Cortex-A76. Ein Fünftel davon macht die IPC aus, denn der Kern wurde deutlich breiter als bisher.


  1. 06:00

  2. 06:00

  3. 06:00

  4. 03:45

  5. 20:12

  6. 11:31

  7. 11:17

  8. 10:57