1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ThePirateBay.org - versenkt von…

Wo ist der Unterschied zwischen Delikt und Kavaliersdelikt?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo ist der Unterschied zwischen Delikt und Kavaliersdelikt?

    Autor: Nix für Ungut, aber... 01.06.06 - 08:21

    Ich lese hier die Postings durch und bin überrascht, wie wenig sich die Leute um Gesetze Gedanken machen.

    Filesharing ist o.k., ich geb' doch kein Geld für miese Filme aus, sind eh' viel zu teuer und die Industrie ist selbst Schuld wenn sie bestohlen wird, wenn sie's d'rauf anlegt.

    Übertrieben (!) könnte man dann ja auch argumentieren, Vergewaltigung ist ok, ich geb' doch kein Geld aus für Sex und die Frau ist selbst Schuld wenn sie in so 'rumläuft.


    Leute, wenn ihr kein Geld für Kino, Spiele, Musik, etc. übrig habt, dann gibt's eben weniger oder auch nix. Das wird die Industrie dann auch zu spüren bekommen. Die Industrie will Geld verdienen und ist kein Wohltätigkeitsverein. Wenn ihr euer Geld auf die Bank bringt und die gibt es an hilfsbedürfige weiter, freut es euch auch nicht.

    Hört endlich auf, so zu tun, als ob ihr Englein wärt und die Medienindustrie der böse Teufel. Beides ist ein wenig übertrieben, ein jeder versucht nur seine Interessen zu wahren, und das eben mit mehr oder weniger vertretbaren Mitteln!


    just my two cents

  2. Re: Wo ist der Unterschied zwischen Delikt und Kavaliersdelikt?

    Autor: Ribosom 02.06.06 - 16:12

    Nix für Ungut, aber... schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich lese hier die Postings durch und bin
    > überrascht, wie wenig sich die Leute um Gesetze
    > Gedanken machen.

    Gesetze sollen ja auch das Leben abbilden und nicht das Leben der Brger verändern wollen. Deshalb machen Gesetze auch nur für die Sinn, die sie machen. "Die Gesetze der Welt sind Würfelspiele geworden" (Friedrich Schiller)

    > Filesharing ist o.k., ich geb' doch kein Geld für
    > miese Filme aus, sind eh' viel zu teuer und die
    > Industrie ist selbst Schuld wenn sie bestohlen
    > wird, wenn sie's d'rauf anlegt.

    Wenn jemand einen neuen Witz erzählt und Du erzählst ihn weiter, fühltst Du Dich dann als Dieb, der einen geistigen Eigentümer beraubt hat?

    > Übertrieben (!) könnte man dann ja auch
    > argumentieren, Vergewaltigung ist ok, ich geb'
    > doch kein Geld aus für Sex und die Frau ist selbst
    > Schuld wenn sie in so 'rumläuft.

    Könnte man eben nicht, denn mit der Tat wurde ja ein Naturrecht gebrochen. Zu den Naturrechten gehört, neben der Freiheit auch die körperliche Unversehrtheit.




  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. JDM Innovation GmbH, Murr bei Ludwigsburg
  2. VPV Versicherungen, Stuttgart
  3. KWA Kuratorium Wohnen im Alter gAG, Unterhaching
  4. DESAGA GmbH, Wiesloch

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€
  2. 8,49€
  3. 35,99€
  4. 17,99


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme