1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ThePirateBay.org - versenkt von…

Jetzt mal ehrlich!

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jetzt mal ehrlich!

    Autor: division by 0 01.06.06 - 09:33

    Ich hab mir mal die Kommentare durchgelesen und möchte mal meinen Senf dazugeben:

    Mir geht diese scheinheilige Diskussion um das warum und für und wieder, die immer aufkommt wenn's um die Themen Schwarzkopie,Kopierschutz, DRM, Busts usw. geht, irgendwie gegen den Strich.

    Da kommen ständig Argumente wie

    "...aber ich mach das nur, weil ich wegen dem bösen Kopierschutz und DRM die gekauften Sachen nicht im Computer/DVDPlayer/Autoradio laufen lassen kann..."
    "...damit ich die blöden Trailer nicht sehen muss..."
    "...früher waren die Filme/Lieder/Spiele besser..."
    "...früher war das Ins-Kino-gehen billiger..."

    Sorry, aber das ist doch in 90% einfach ein bequemes "Sich-selbst-in-die-eigene-Tasche-lügen". Von den 10%, die wirklich ein Recht drauf haben sollten, die gekaufte Ware nach ihrem eigenen Ermessen nutzen zu können, und sich deshalb nutzbare Kopien von Ihrem rechtmäßig erworbenen Eigentum besorgen, will ich auch gar nicht weiter reden.

    Aber dem Rest geht es doch eigentlich nur um 2 Sachen: Geiz und Style.

    Klar will keiner warten, bis er von nem Spiel ne Demo gespielt hat und sich dann erst das Spiel kaufen. Und auch, wenn einen ein Film oder ne CD von ner neuen tollen Hype-Band normalerweise nicht im geringsten interessieren würde- der Scheiß wird runtergeladen und dann wird im Freundeskreis ein bisschen damit angegeben, es werden großzügig ein paar Kopien an Leute, die einem dafür ein bisschen die Eier kraulen verteilt und schon fühlt man sich besser und irgendwie verdammt 1337.

    ...und dass hier alle, die hier über die hohen Preise - egal ob für (Kino-)/Spiele/CDs - meckern, das bei niedrigeren Preisen nicht machen, sondern stattdessen ihr Geld in die Läden und Kinos tragen würden, glaubt doch wohl auch keiner, oder?!?

    Dann ist auf einmal der Weg ins Kino zu weit, das Popcorn zu teuer und ausserdem hat man die 16000er Leitung und die Flat doch eh schon bezahlt - irgend ein Grund wird sich schon finden.
    Die schauen sich den Film lieber im Heimkino an und würden sogar das Bier dazu noch selbst in der Badewanne brauen, wenn's billiger wär'.

    Klar, die Spiele sind auch zu teuer. Schon früher haben die Spiele manchmal 60-70Mark gekostet (Ich erinner' mich gerade an meine erste c64er Cardridge - das war glaub ich GALAXIAN ;-) ).


    Warum hat denn eigentlich so gut wie niemand das Rückgrat zuzugeben, dass er nur aus Geiz und wegen dem "Style" Warez zieht?
    Es kann doch nicht sein, dass hier jeden Tag mindestens ein Artikel von Leuten zugespammt wird, die sich gegenseitig so lang erzahälen, dass es schon irgendwie ok ist was sie machen, bis sie es selbst glauben.

    _-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_
    Aber noch mal zurück zum Thema:
    Dass die Aktion gegen thepiratebay nach schwedischem Recht absolut bedenklich ist ist klar. Ob die Anklage "breach of copy-right law, alternatively assisting breach of copy-right law." so halten lassen wird, werden wir ja in den nächsten Wochen mitbekommen.
    Ich bin auch echt gespannt ob das gleichzeitige Abschalten von Piratbyrån - das ja eigentlich eher eine Diskussionsplatform war - rechtlich zulässig war und was eigentlich Rix|Port80 dazu sagt- die haben schließlich nen Ruf und Kunden zu verlieren...


    So. Und jetzt könnt Ihr mich schriftlich abwatschen ;-)

    Gut Nacht, ich muss jetzt erst mal ins Bett.

  2. Re: Jetzt mal ehrlich!

    Autor: tss 01.06.06 - 11:25

    Viele haben einfach nicht das notwendige "Kleingeld" sich alles legal zu kaufen was sie hören und sehen möchten. Das hat leider nichts mit Geiz zu tun.

  3. Re: Jetzt mal ehrlich!

    Autor: mstrauss 01.06.06 - 14:49

    tss schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Viele haben einfach nicht das notwendige
    > "Kleingeld" sich alles legal zu kaufen was sie
    > hören und sehen möchten. Das hat leider nichts mit
    > Geiz zu tun.


    Wenn ich kein Geld für etwas habe, kann ich es mir eben nicht kaufen. So einfach ist das.

    Ich kann doch auch nicht in einen Plattenladen fahren, mir drei Scheiben raussuchen und diese klauen, weil ich kein Geld dafür habe.

    In was für einer Gesellschaft leben wir hier eigentlich?

  4. Re: Jetzt mal ehrlich!

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 01.06.06 - 14:56

    mstrauss schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich kann doch auch nicht in einen Plattenladen
    > fahren, mir drei Scheiben raussuchen und diese
    > klauen, weil ich kein Geld dafür habe.

    Vorsicht vor dem Begriff 'klauen' in diesem Zusammenhang. Bekommt man nur Schelte. Besser: "Drei Scheiben rippen/schwarzkopieren." ;)

    Recht hat Du aber trotzdem :)



    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  5. Re: Jetzt mal ehrlich!

    Autor: jig 01.06.06 - 16:19

    mstrauss schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn ich kein Geld für etwas habe, kann ich es mir
    > eben nicht kaufen. So einfach ist das.

    Falsch, zumindest bei immateriellen Gütern besteht die Möglichkeit einer Kopie, und das muß nicht mal in jedem Fall illegal sein.

    > Ich kann doch auch nicht in einen Plattenladen
    > fahren, mir drei Scheiben raussuchen und diese
    > klauen, weil ich kein Geld dafür habe.

    Unterschied: materielle Güter-immaterielle Güter

    > In was für einer Gesellschaft leben wir hier
    > eigentlich?

    In einer Gesellschaft, in der in den letzten Jahren ein neuer Markt für (kostengünstige) immaterielle Güter entstanden ist.


  6. Re: Jetzt mal ehrlich!

    Autor: GodsBoss 01.06.06 - 17:03

    > Wenn ich kein Geld für etwas habe, kann ich es mir
    > eben nicht kaufen. So einfach ist das.
    Bis hierhin wohl richtig.

    > Ich kann doch auch nicht in einen Plattenladen
    > fahren, mir drei Scheiben raussuchen und diese
    > klauen, weil ich kein Geld dafür habe.
    Kannst du schon. Aber dabei entsteht dem Plattenladen ein *reeller* Schaden! Beachte den Unterschied:

    Plattenladen hat 1000 CDs. Du klaust 3 CDs, weil du kein Geld ausgeben willst. Der Plattenladen hat nun 997 CDs, mithin ein Wertverlust von 0.1% seines CD-Vermögens.

    Plattenladen hat 1000 CDs. Weil du kein Geld ausgeben willst, leihst du dir drei CDs von einem Kumpel und ziehst die Lieder als mp3s auf deine Platte. Der Plattenladen hat nun 1000 CDs, mithin ein Wertverlust von 0% seines CD-Vermögens!

    Der Unterschied besteht darin, dass beim illegalen Kopieren nur dann ein *reeller* Schaden entsteht, wenn ansonsten das Original gekauft worden wäre. Wenn jemand beispielsweise 2000 Euro monatlich verdient, aber für 5000 Euro Filme kauft, dann kann der *reelle* Schaden in einem Monat 2000 Euro gar nicht übersteigen, denn mehr als er hat, kann er nicht ausgeben.

    > In was für einer Gesellschaft leben wir hier
    > eigentlich?
    Das ist eine ganz andere Frage.

  7. Re: Jetzt mal ehrlich!

    Autor: division by 0 01.06.06 - 17:16

    Ab jetzt fahr ich in der Straßenbahn oder dem Zug nur noch schwarz. Das ist ja moralisch ok- die fahren die Strecke sowieso und würd ich nicht schwarz fahren, wär' ich eh gelaufen...

  8. Re: Jetzt mal ehrlich!

    Autor: GodsBoss 01.06.06 - 17:20

    > Ab jetzt fahr ich in der Straßenbahn oder dem Zug
    > nur noch schwarz. Das ist ja moralisch ok- die
    > fahren die Strecke sowieso und würd ich nicht
    > schwarz fahren, wär' ich eh gelaufen...
    Nö, denn es entsteht ein Schaden:
    - Deinetwegen wird mehr Energie verbraucht. Es ist wenig, aber vorhanden.
    - Du nimmst anderen Fahrgästen den Platz weg.
    - Eventuell sorgst du für eine größere Verschmutzung des Gefährts.
    Liste nicht zwangsläufig vollständig.

  9. Re: Jetzt mal ehrlich!

    Autor: division by 0 01.06.06 - 18:15

    GodsBoss schrieb, Db0 kommentiert:
    -------------------------------------------------------
    Tut's eigentlich weh, wenn man Korrinthen kacken muss?

    > Deinetwegen wird mehr Energie verbraucht. Es ist wenig, aber vorhanden.
    - Richtig. Aber ich wäre bereit die 2ct an Strom, die da wegen mir mehr verbraucht werden zu zahlen-
    Früher hat das ja auch weniger gekostet und die Straßenbahnen/Züge waren nicht so abgesifft wie sie es heute stellenweise sind.

    > Du nimmst anderen Fahrgästen den Platz weg.
    - Wenn ich mir die Auslastungsraten der Strecken so anschau, glaub ich das eher weniger ;-) Ausserdem gibt's immer irgendwo nen Stehplatz.

    > Eventuell sorgst du für eine größere Verschmutzung des Gefährts.
    - Ich werf keinen Müll weg, ich schmier nirgends rum oder schlitz keine Polster auf um meinen Kumpels zu zeigen was für ein Rebell ich bin. Der Dreck von meinen Schuhen ist egel- weil die Putzfrauen putzen den Boden doch sowieso.

    >Liste nicht zwangsläufig vollständig.
    Sind Dir wirklich nicht mehr Punkte eingefallen?

  10. Re: Jetzt mal ehrlich!

    Autor: Machet 01.06.06 - 21:57

    Also meinen Segen zum Schwarzfahren hast du, solange du die Energiekosten trägst, niemanden der zahlenden Kunden belästigst oder einschränkst, für keine Beschädigung irgendeiner Art sorgst.
    Wenn du dann noch ehrlich von dir behaupten könntest, dir das Bahnticket zum normalen Preis nicht leisten zu können, sehe ich da kein Problem, denn der BB wäre dann durch dich auch kein Gewinn entgangen, du hättest deine Freude am Bahnfahren und niemand müßte darunter leiden. Eine Prima Sache finde ich. ;)

  11. Re: Jetzt mal ehrlich!

    Autor: division by 0 02.06.06 - 02:45

    Machet schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Wenn du dann noch ehrlich von dir behaupten könntest, dir das Bahnticket zum normalen Preis nicht leisten zu können,...
    -------------------------------------------------------

    Werd ich eher nicht ehrlich von mir behaupten können- hab ich auch gar net vor. Wenn, dann mach ich das nicht aus Geldnot und Faulheit sondern aus Geiz und Faulheit wie die meisten anderen Schwarzfahrer auch.

  12. Re: Jetzt mal ehrlich!

    Autor: mstrauss 02.06.06 - 09:09

    GodsBoss schrieb:

    > Der Unterschied besteht darin, dass beim illegalen
    > Kopieren nur dann ein *reeller* Schaden entsteht,
    > wenn ansonsten das Original gekauft worden wäre.
    > Wenn jemand beispielsweise 2000 Euro monatlich
    > verdient, aber für 5000 Euro Filme kauft, dann
    > kann der *reelle* Schaden in einem Monat 2000 Euro
    > gar nicht übersteigen, denn mehr als er hat, kann
    > er nicht ausgeben.

    Achso, dann verstehe ich die ganze Aufregung über die chinesische Wirtschaft gar nicht. Die schaden uns ja auch nicht, da sie unsere Markenprodukte nicht klauen, sondern lediglich eine exakte Kopie anlegen und diese verkaufen, somit ja kein reeller Schaden für die Wirtschaft entsteht, weil die ihre Produkte ja weiterhin im Lager haben.

    Erkläre das mal bitte den Herstellern der Originale. Und einen Unterschied zwischen materiellem und geistigem Eigentum sehe ich da nicht.

    Ja ne ... is klar.

    PS: Wir reden hier nicht über eine CD, die ich als Privatmensch einem Freund kopiere, sondern über 1.000 CD's die ich meinen 1.000.000 virtuellen Freunden zur Verfügung stelle.

  13. Re: Jetzt mal ehrlich!

    Autor: Wong 02.06.06 - 15:29

    Hä? Und das soll ne Entschuldigung sein? Ich hab auch nicht genügend Geld, mir bestimmte Dinge zu kaufen, die ich unheimlich gerne hätte. Darf ich sie deswegen klauen?

    Viele wissen doch gar nicht mehr zu schätzen, was es heißt sich etwas leisten zu können oder es sich verdient zu haben. (klingt fies abgehangen, ist aber wahr)

    tss schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Viele haben einfach nicht das notwendige
    > "Kleingeld" sich alles legal zu kaufen was sie
    > hören und sehen möchten. Das hat leider nichts mit
    > Geiz zu tun.


  14. Re: Jetzt mal ehrlich!

    Autor: Rolf W. 02.06.06 - 15:47

    GodsBoss schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > - Deinetwegen wird mehr Energie verbraucht. Es ist
    > wenig, aber vorhanden.

    Das kann man auch anders sehen. Vielleicht sorgt er mit seiner Schwarzfahrt auch dafür, daß Energie nicht sinnlos verschwendet wird, denn Busse und Bahnen fahren ja auch wenn sie leer sind.
    Eventuell hat die Fahrt ja sogar einen sinnvollen Zweck für die Allgemeinheit (z.B. ein Arbeitsloser, der zum Arbeitsamt schwarz fährt und so evtl. einen Job bekommt)


  15. Re: Jetzt mal ehrlich!

    Autor: The Luk 05.06.06 - 01:13

    division by 0 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Machet schrieb:
    > Werd ich eher nicht ehrlich von mir behaupten
    > können- hab ich auch gar net vor. Wenn, dann mach
    > ich das nicht aus Geldnot und Faulheit sondern aus
    > Geiz und Faulheit wie die meisten anderen
    > Schwarzfahrer auch.

    Tut mir leid, aber ich hab das Gefühl, ihr wollt euch selber verarschen; das ist doch genau die Art von "In die Tasche lügen", von der hier bereits gesprochen wurde:
    Du sgast, du hast keine Geldnot, ich nehme jetzt mal an, Hartz 4 kann man als Geldnot bezeichnen ;-), also arbeitest du. Das heißt, du tätigst, genau wie die Bahn-Gesellschaft, je nachdem, wo du wohnst, eine Dienstleistung. Für die möchtest du bezahlt werden. Stell dir mal vor, jemand kommt zu dir und sagt "Hey du, mach mir mal bitte dasunddas", aber ich geb dir dafür kein Geld, weil wenn du mir das nicht umsonst machst, dann geb ich dir diesen Auftrag nicht, das heißt, du verdienst genausoviel wie vorher, nämlcih nichts, aber immerhin hast du mich dafür glücklicher gemacht.

    Und zu behaupten es sei Ok, sich CDs runterzuladen, ist auch einfach nur feige: Natürlich kann man so argumentieren, man kann ja auch sagen "wenni ch mir eine cd von robby williams rippe, dann ist das nicht shclimm, der kann das verkraften", aber wenn man mal darüber nachdenkt, was man tut, dann ist es eben nicht ok: unsere ganze Gesellschaft, der Kapitalismus, beruht ja darauf, dass nahezu alles kriegen kann, wenn man dafür eine entsprechende gegenleistung vollbringt. Wenn ihr man das kritisiert - und wenn man das auch nur für immateriale Güter kritisiert, weil da ja kein Schaden entsteht *haha* - dann kritisiert man einen der Grundsteine des Kapitalismus, und würde das rechtlich so durchgesetzt werden,wäre es shclicht und ergreifend nicht mehr möglich Profit mit etwas zu machen, was nicht 100%ig materiell ist/nicht kopierbar ist. Und stellt euch das mal vor...

    Jetzt noch das Argument "Wenn ich das halt mache, ist das ja nicht schlimm, macht ja nicht jeder": Hier geht es ums Prinzip, ähnlich wie bei anderen Beiträgen, die sich hinter fremdwörtern bzw. Fachausdrücken verstecken, und versuchen mit vershclungenen grammatikalischen KOnstruktionen den Eindruck von Seriösität zu erwecken (ganz ähnlcih, wie ich xD).

    Ich selber habe einen guten Freund, der selber runter lädt :-), und der macht ja letztendlich nichts anderes als sich auf dieses letzte Argument und auf seine Faulheit zu stützen, aber: ER versucht wenigstens nicht, das, was er macht, schön zu reden, sondern er steht dazu, dass das, was er macht nicht Ok ist, weder moralisch, noch rechtlich.

  16. Re: Jetzt mal ehrlich!

    Autor: dudemail 28.07.06 - 23:16

    division by 0 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ab jetzt fahr ich in der Straßenbahn oder dem Zug
    > nur noch schwarz. Das ist ja moralisch ok- die
    > fahren die Strecke sowieso und würd ich nicht
    > schwarz fahren, wär' ich eh gelaufen...


    mach das du vollidiot und denk im knast drüber nach was das mit music-pirating zu tun hat!

  17. Re: Jetzt mal ehrlich!

    Autor: dudemail 28.07.06 - 23:33

    mstrauss schrieb:
    [...]
    > PS: Wir reden hier nicht über eine CD, die ich als
    > Privatmensch einem Freund kopiere, sondern über
    > 1.000 CD's die ich meinen 1.000.000 virtuellen
    > Freunden zur Verfügung stelle.

    Ich kaufe mir eine CD wenn sie mir gefällt, aber das sind HÖCHSTENS 3-4 im jahr und das auch nur wenn ich gute music finde für die ich bereit bin die exorbitant hohen summen auszugeben, die die musicverlage, labels, major-labels und plattenfirmen von mir verlangen.

    (kein künstler der CDs die ich kaufe verlangt derartige summen und ich vermute auch von den anderen sind es nur wenige geldgeile die sich dies erlauben können!!!)

    Ich bin froh über die möglichkeit mir eine cd (wenn es sie denn im netz gibt, was nicht immer der fall ist.) über torrent vorab anzuhören, in niedriger qualität (128kbits-196kbits) um sie mir dann (in hoher qualität, ca. 1140kbits) zu kaufen wenn sie mir gefällt, und NUR DANN!

    Es ist nicht zu fassen was für ein schund in den letzten 10 jahren (davor hab ich kaum radio gehört, da kann ich nix zu sagen ;-) ) im radio lief, vor allem lief immer wieder der selbe recyclete shice!

    DAFÜR GIBTS KEINE 17EURO, sondern PIRATES und TORRENTS bis zum ABWINKEN. comments pro oder nich, aber mir geht's auf'n strichsack

    davedudemail

  18. Re: Jetzt mal ehrlich!

    Autor: hipola 07.06.07 - 15:35

    Ihr seid echt ein Haufen Kinder.

    Ich habe jedenfalls kein moralisches Problem Musiktorrents zu nutzen. Ich perönlich kaufe regelmäßig Musik und zwar ausschliesslich wegen Torrents.
    Wenn ich ein einzelnes nettes Lied einer Gruppe höre, das mir gefällt habe ich so ohne großen Aufwand die Möglichkeit mir einen Eindruck der entsprechenden Band zu verschaffen.
    Ich bin so schon auf eine nicht geringe Zahl an guten Gruppen gestossen, deren Alben nun in meinem Schrank liegen.
    Wenn ich nicht die Möglichkeit hätte so leicht und zeitsparend zu sehen ob mir Bands gefallen oder nicht würde ich, ganz ehrlich kaum Musik kaufen.
    Ich habe keine Zeit langwierig durch Kaufhäuser zu streunen und so profitieren so wohl die Gruppen deren gesammelte Werke ich nun besitze als auch ich selber von den Torrents.
    Also nicht alles so schwarz/weiß sehen.

  19. Re: Jetzt mal ehrlich!

    Autor: MrLight 12.07.07 - 03:29

    Mal ein anderer Ansatz.

    Ich gehe in eine Bibliothek. Nehme mir ein Buch aus dem Regal. Schmökere ein wenig darin herum. Lese, suche mir ein paar Seiten heraus. Gehe zum Photokopierer und Kopiere mir ohne irgend ein Schuldgefühl so viele Seiten heraus, wie viel ich brauche. Und auch ein paar für meine Freunde. Dann stelle ich das Buch zurück in das Regal, damit auch die anderen 200.000 registrierten dies auch kostenlos machen können.

    Ist das nicht etwa Raub geistigen Eigentums? Ja! Ist das etwa Illegal oder verwerflich? Nein! Ich habe 20 Jahre in einem Verlag gearbeitet. Da hat sich niemand aufgeregt, wenn von der Stadtbibliothek die Liste der Bücher kam, welche wir einreichen sollten.

    Nein, ich glaube das Problem liegt wo anders. Die Musikverlage sollten gezwungen werden. Alle Ihre Werke zum kostenlosen Download bereitzustellen, wie auch die ach so hoch sinnvollen Lied Texte. So eine Art virtuelle Bibliothek. Von mir aus nur 98 Bit und wenn es sein muss auch nur Mono. Auch das tollste, geilste, hipste Lied irgend einer DSDSS Teeny Band welche im Moment so bekannt ist, ist am Ende nur eine Information. Und wie jede Information sollte es einen freien und uneingeschränkten Zugang dazu geben.

    Von mir aus eine Bibliotheksgebür von 10 Euro im Monat. Solche Modelle gibt es schon.

    Das Gleiche gilt auch für Filme. Bücher in Bildform. 320x200 Pixel Mono. Warum nicht. Was ist wenn ich Student bin, und die Soziale Auswirkung von 600 Stunden None Stop El Bandi auf meine freiwilligen Probanten testen will? In Russland wie auch in Ammiland kann ich fast alle Bücher online lesen. (Legal). Wieso nicht auch Filme.

    Musik und Filme in hoher Qualität würde ich aber nicht mehr unter Information stellen, sondern unter Unterhaltung. Was wiederum eine Dienstleistung ist.

    Das Gleiche gilt für Spiele.

    Ich weiss, dass es da draussen auch Menschen gibt, denen das mit der freien Informationsverteilung noch nicht weit genug geht. Darüber lässt sich's reden.

    Was würdet Ihr machen, wenn es jemand schaft ein Patent auf Saubere Luft herauszubringen. Was machst Du dann? Aufhören zu atmen?

    Bei Anwendungssoftware habe ich eine noch keine schlüssige Meinung. Auf der einen Seite vertrete ich die Meinung, dass eine Software, Ein Werkzeug, mit dem Du arbeitest, auch bezahlt werden sollte. Auf der anderen Seite bin ich auch ein Freund von Open Source, GNU und FreeWare & ShareWare. Wiederum verstehe ich nicht warum eine "Blaue Oberfläche mit ein paar Fenstern" und einer Maus "bis" zu (99 bis) 400 Euro kosten soll. Vor allem wenn sie zich Millionen mal verkauft wird. 9 bis 19 Euro fänd ich besser...

    Gespannt auf euere Meinung ...

    Mr Light ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PROSOZ Herten GmbH, Herten (Ruhrgebiet), Home-Office
  2. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Dessau-Roßlau
  3. Chemotechnik Abstatt GmbH, Abstatt
  4. WILO SE, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED55CX9LA 55 Zoll OLED 120Hz VRR für 1.299€, Samsung GU82TU8079 82 Zoll LED für 1...
  2. 77€ (Bestpreis)
  3. (u. a. WD MyPassport externe HDD 5TB für 99€, Sony KD-55XH9077 55Zoll LED für 799€ (inkl...
  4. (u. a. Lords of the Fallen Game of the Year Edition für 2,50€, Toybox Turbos für 3,33€, Heavy...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme