1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ryzen: AMD bestätigt…

Unter Linux ist das lange vor dem Erscheinen der neue CPUs von AMD geschehen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unter Linux ist das lange vor dem Erscheinen der neue CPUs von AMD geschehen.

    Autor: Bigfoo29 13.08.17 - 15:04

    @Golem: Nein, ist es nicht. Das Problem lässt sich derzeit jederzeit auf meinem aktuellen Xubuntu 17.04 mit Kernel 4.10 reproduzieren. Ein Ubuntu-konformes Erstellen der SourceCodes gemäß Doku führt dort zu besagtem Fehler. Der Kernel ist der letzte, der vor/mit Erscheinen der Ryzens freigegeben wurde. Der grundlegende Bug ist also im Linux-Kernel NICHT vor Erscheinen der CPUs behoben worden.

    Regards.

  2. Re: Unter Linux ist das lange vor dem Erscheinen der neue CPUs von AMD geschehen.

    Autor: jt 13.08.17 - 15:15

    Es geht um die Anpassung der Speicherverwaltung bei BSD für Ryzen und nicht um den aktuellen Fehler unter Linux. Diese Anpassung erfolgte bereits zuvor unter Linux und steht so wohl in keinem Zusammenhang mit dem jetzt beobachteten Fehler.

    Beste Grüße

  3. Re: Unter Linux ist das lange vor dem Erscheinen der neue CPUs von AMD geschehen.

    Autor: Bigfoo29 13.08.17 - 16:23

    Dann ist im Text dennoch missverständlich, da der beschriebene und verlinkte Fix behauptet, die Compiler-Fehler zu beheben... Zitat Commit:
    "* Bug first tracked down by myself in early 2017. AMD validated the bug
    and determined that unmapping the boundary page completely solves the
    issue."

    Und das ist halt definitiv nicht der Fall. Lediglich das restliche Speicherproblem wurde dort möglicherweise adressiert.

    Regards.

  4. Re: Unter Linux ist das lange vor dem Erscheinen der neue CPUs von AMD geschehen.

    Autor: Tom01 13.08.17 - 16:30

    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

  5. Re: Unter Linux ist das lange vor dem Erscheinen der neue CPUs von AMD geschehen.

    Autor: Bigfoo29 14.08.17 - 03:53

    "Ein erstmals unter dem BSD-System Dragonfly vom Entwickler Matthew Dillon Ende März 2017 beobachtetes Problem hat aber offenbar mit dem Fehler unter Linux nichts gemein." Klang zum Schreibzeitpunkt deutlich anders. Entweder ist es erst spät korrigiert worden oder ich habs tatsächlich falsch gelesen. - Will ich nicht gänzlich ausschließen...

    Regards.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ICon GmbH & Co. KG, Pforzheim
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. Bundesnachrichtendienst, Berlin
  4. Modis GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 56,53€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. The Crew 2 für 8,49€, Doom Eternal für 21,99€, Two Point Hospital für 8,29€, The...
  3. (u. a. Terminator: Dark Fate, Jumanji: The Next Level (auch in 4K), 21 Bridges, Cats (auch in 4K...
  4. 200,76€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer


    Campus Networks: Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt
    Campus Networks
    Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt

    Über private 4G- und 5G-Netze gibt es meist nur Buzzwords. Wir wollten von einer Telekom-Expertin wissen, was die Campusnetze wirklich können und was noch nicht.
    Von Achim Sawall

    1. Funkstrahlung Bürgermeister in Oberbayern greifen 5G der Telekom an
    2. IRT Öffentlich-rechtlicher Rundfunk schließt Forschungszentrum
    3. Deutsche Telekom 5G im UMTS-Spektrum für die Hälfte der Bevölkerung

    Ryzen 7 Mobile 4700U im Test: Der bessere Ultrabook-i7
    Ryzen 7 Mobile 4700U im Test
    Der bessere Ultrabook-i7

    Wir testen AMDs Ryzen-Renoir mit 10 bis 35 Watt sowie mit DDR4-3200 und LPDDR4X-4266. Die Benchmark-Resultate sind beeindruckend.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Renoir Asrock baut 1,92-Liter-Mini-PC für neue AMD-CPUs
    2. Ryzen 4000G (Renoir) AMD bringt achtkernige Desktop-APUs mit Grafikeinheit
    3. AMD Ryzen Threadripper Pro unterstützen 2 TByte RAM