1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bollinger B1: Geländewagen mit…

Gewicht ist sehr ambitioniert

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Gewicht ist sehr ambitioniert

    Autor: EWCH 14.08.17 - 10:22

    der 100kWh Akku des Tesla wiegt allein schon 700kg. Dazu noch Passagiere und Gepaeck und man ist schnell bei ueber einer Tonne die die restliche Konstruktion tragen muss. Gelaendefahrzeuge sind ja auch eher robust denn ultraleicht, ich kann mir kaum vorstellen dass sie dieses Gewicht tatsaechlich erreichen.

  2. Re: Gewicht ist sehr ambitioniert

    Autor: TrollNo1 14.08.17 - 10:58

    Naja, das Ding ist doch aus leichtem Alu. Kantige Optik, aber dann doch eher ein leichtes Gefährt.

    Sieht nur aus wie ein Offroad Fahrzeug

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  3. [gelöscht]

    Autor: [gelöscht] 14.08.17 - 11:06

    [gelöscht]

  4. Re: Gewicht ist sehr ambitioniert

    Autor: grumbazor 14.08.17 - 11:22

    Der Wagen sieht nicht so aus als ob er viel schweren Schnickschnack an Bord hätte. Leiterrahmen aus Alu, darauf eine Alu-Kunststoffkarosse und das restliche Innenleben auf Leichtbau getrimmt, da kann das mit dem Gewicht schon hinkommen.

  5. Re: Gewicht ist sehr ambitioniert

    Autor: Azzuro 14.08.17 - 11:35

    Vielleicht bezieht sich das Gewicht ja auch auf die 60kWh Version...

  6. Re: Gewicht ist sehr ambitioniert

    Autor: EWCH 14.08.17 - 11:50

    grumbazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Wagen sieht nicht so aus als ob er viel schweren Schnickschnack an Bord
    > hätte. Leiterrahmen aus Alu, darauf eine Alu-Kunststoffkarosse und das
    > restliche Innenleben auf Leichtbau getrimmt, da kann das mit dem Gewicht
    > schon hinkommen.

    Der Akku ist ja vermutlich wie beim Tesla im Unterboden verbaut, wenn das Fahrzeug umkippt, was ja bei Fahrten im Gelaende vorkommen kann, dann liegen auf einmal 700kg ueber den Passagieren. Bei einem normalen Gelaendewagen ist das schwerste der Motor und der ist vor der Kabine. Auch mit Alu wird eine Konstruktion die das aushaelt nicht wirklich leicht werden.

  7. Re: Gewicht ist sehr ambitioniert

    Autor: Legendenkiller 14.08.17 - 12:29

    nö das passt schon.

    Bevor Autos besser ausgestattet waren als das heimische Wohnzimmer lagen die Leergewichte oft unter 1 Tonne , auch bei Geländewagen.

    Leiterramen, Überrollbügel, Sitze und bissel Alublech trum rum , das geht mit 800kg locker zu machen. + die 700kg Akku.


    PS: in einem aktuellen Auto sind 30-100 CPUs, mehr als 30km Kupferleitungen und bis zu 100 Stellmotoren verbaut.
    All das gibs im Bollinger B1 nicht. Dazu noch eine Optik die nicht nach 0815 Rundgelutshct aussieht, was ihn mir doch sehr sympatisch macht :-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.08.17 12:31 durch Legendenkiller.

  8. Re: Gewicht ist sehr ambitioniert

    Autor: EWCH 14.08.17 - 12:47

    > Bevor Autos besser ausgestattet waren als das heimische Wohnzimmer lagen
    > die Leergewichte oft unter 1 Tonne , auch bei Geländewagen.

    ja, aber die hatten zwischen 300-400 kg Nutzlast. Das reicht nicht fuer den schweren Akku + Passagiere + Gepaeck.

  9. Re: Gewicht ist sehr ambitioniert

    Autor: chewbacca0815 14.08.17 - 13:01

    EWCH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei einem normalen Gelaendewagen ist das schwerste der Motor und der ist vor der Kabine.

    Dann heb' mal eine komplette Achse inkl. Differential bei einem echten Geländewagen wie einem G.Modell oder einem Land Rover. Oder besser noch, schau mal einen Landy von unten an. Du würdest Dein blaues Wunder erleben, wo tatsächlich das Gewicht ist. Beim Motor jedenfalls nicht.

    Angegeben ist der Wagen hier mit einer Nutzlast (payload) von knapp 2,8 Tonnen, einer Zuglast (towing) von 2,8 Tonnen und einem zulässigen Gesamtgewicht (GVWR) von rund 4,5 Tonnen. Geh mal davon aus, dass da ein ordentlicher Unterbau vorhanden ist. Das ganze Fahrzeug macht mir jedenfalls nicht den Eindruck, dass es sich um Spielzeug für Soccer Mums handelt.

  10. Re: Gewicht ist sehr ambitioniert

    Autor: EWCH 14.08.17 - 13:09

    > Angegeben ist der Wagen hier mit einer Nutzlast (payload) von knapp 2,8
    > Tonnen, einer Zuglast (towing) von 2,8 Tonnen und einem zulässigen
    > Gesamtgewicht (GVWR) von rund 4,5 Tonnen.

    das Modell S mit 100kWh Akku wiegt 2.1t und hat laut Fahrzeugschein eine Nutzlast von 415kg. Der hier hat einen gleich grossen Akku, ist gelaendegaengig, hat eine Nutzlast von 2.8t und wiegt trotzdem weniger ?
    Ich will nicht sagen das sei unmoeglich aber eben sehr ambinioniert.

  11. Re: Gewicht ist sehr ambitioniert

    Autor: chewbacca0815 14.08.17 - 13:18

    EWCH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das Modell S mit 100kWh Akku wiegt 2.1t und hat laut Fahrzeugschein eine Nutzlast von 415kg. Der hier hat einen gleich grossen Akku, ist gelaendegaengig, hat eine Nutzlast von 2.8t und wiegt trotzdem weniger ? Ich will nicht sagen das sei unmoeglich aber eben sehr ambinioniert.

    Schau Dir halt mal die Bilder auf der Herstellerseite an, das Teil ist quasi ein Leergehäuse. Viel Innenausstattung mit wuchtigen Teppichen und sonstigem Schwerkram ist da nicht. Die Specs nennen trotzdem 1,8 Tonnen Leergewicht.

  12. Re: Gewicht ist sehr ambitioniert

    Autor: ChMu 14.08.17 - 15:15

    EWCH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Angegeben ist der Wagen hier mit einer Nutzlast (payload) von knapp 2,8
    > > Tonnen, einer Zuglast (towing) von 2,8 Tonnen und einem zulässigen
    > > Gesamtgewicht (GVWR) von rund 4,5 Tonnen.
    >
    > das Modell S mit 100kWh Akku wiegt 2.1t und hat laut Fahrzeugschein eine
    > Nutzlast von 415kg. Der hier hat einen gleich grossen Akku, ist
    > gelaendegaengig, hat eine Nutzlast von 2.8t und wiegt trotzdem weniger ?
    > Ich will nicht sagen das sei unmoeglich aber eben sehr ambinioniert.


    Erstens ist dieses Teil erheblich kleiner als ein Model S (ein richtiges Dickschiff) zweitens sagt doch keiner, das es sich um einen Tesla Batterie Pack handelt? Die Batterie selber wiegt keine 700kg sondern erheblich weniger, bei Tesla kommt ein Kuehl/Heiz System mit in den Pack, fluessig (und schwer), 80kg Kabel fuer die Verdrahtung (ist bei anderen auch anders) und vor allem keinerlei "Helferlein" wie electrische Fenster Heber, electrische Tuer Oeffner, electrische Sitze ect pp. Die ganzen Motoren und deren Verdrahtung sowie die dazu gehoerende Verkleidung und Tepiche wiegen ganz schoen. Faellt hier alles weg.
    Das Gewicht von 1,8t gegenueber den 2,1t des Teslas kommt schon hin.

  13. Re: Gewicht ist sehr ambitioniert

    Autor: Compufreak345 14.08.17 - 22:33

    Legendenkiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > PS: in einem aktuellen Auto sind 30-100 CPUs, mehr als 30km Kupferleitungen
    > und bis zu 100 Stellmotoren verbaut.

    Hast du da eine Quelle für? Speziell die 30km Kupferleitung erscheinen mir etwas viel, das wären ja z.B. 10.000 Drähte á 3m....

  14. Re: Gewicht ist sehr ambitioniert

    Autor: picaschaf 15.08.17 - 16:51

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > EWCH schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Angegeben ist der Wagen hier mit einer Nutzlast (payload) von knapp
    > 2,8
    > > > Tonnen, einer Zuglast (towing) von 2,8 Tonnen und einem zulässigen
    > > > Gesamtgewicht (GVWR) von rund 4,5 Tonnen.
    > >
    > > das Modell S mit 100kWh Akku wiegt 2.1t und hat laut Fahrzeugschein eine
    > > Nutzlast von 415kg. Der hier hat einen gleich grossen Akku, ist
    > > gelaendegaengig, hat eine Nutzlast von 2.8t und wiegt trotzdem weniger ?
    > > Ich will nicht sagen das sei unmoeglich aber eben sehr ambinioniert.
    >
    > Erstens ist dieses Teil erheblich kleiner als ein Model S (ein richtiges
    > Dickschiff) zweitens sagt doch keiner, das es sich um einen Tesla Batterie
    > Pack handelt? Die Batterie selber wiegt keine 700kg sondern erheblich
    > weniger, bei Tesla kommt ein Kuehl/Heiz System mit in den Pack, fluessig
    > (und schwer), 80kg Kabel fuer die Verdrahtung (ist bei anderen auch anders)
    > und vor allem keinerlei "Helferlein" wie electrische Fenster Heber,
    > electrische Tuer Oeffner, electrische Sitze ect pp. Die ganzen Motoren und
    > deren Verdrahtung sowie die dazu gehoerende Verkleidung und Tepiche wiegen
    > ganz schoen. Faellt hier alles weg.
    > Das Gewicht von 1,8t gegenueber den 2,1t des Teslas kommt schon hin.


    K Ö Ü Ä

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP Solution Architect Job (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum München
  2. Senior IT-Architect Datensicherung (m/w/d)
    BWI GmbH, deutschlandweit
  3. Leitung Forschungsbereich Smart Region (d/m/w)
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Grafenau
  4. Absolvent der Mathematik / Wirtschaftsmathematik in der Lebensversicherung (m/w/d)
    Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de