1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Asus-Notebook mit 13,3-Zoll…

Was ist mit Dell?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ist mit Dell?

    Autor: Keyan 01.06.06 - 10:08

    Ich schaue mich zwecks Notebookkauf bereits seit einer ganzen Weile um.
    Asus, Acer, Toshiba usw. mögen ja nicht schlecht sein.
    Aber wenn ich mir bei Dell ein Notebook zusammenstelle, bin ich meist Meilen unter den Preisen der Konkurrenz. Das die einen mit den 75 Euro abzocken, ist schon klar...

    Davon abgesehen bieten mir die Dells zwei Features, die so bei der Konkurrenz recht selten sind. Zum einen gibts (für mich sehr wichtig) hoch auflösende Displays bishin zu 1920x1200 (bei 17"). Um zum anderen ist das Tastaturlayout sehr angenehm. Der Page-Up/Down-Home/End-Block ist wie bei einer Standardtastatur angeordnet. Man muss also nicht ständig umdenken.

    Ein superausgestatteter Inspiron mit WUXGA-Auflösung kostet da nur knapp 1.500 Euro. Bei der Konkurrenz gehts da oft erst bei 2.000 los. Evtl auf billiger, aber dann eben nie mit hochauflösendem Display.

    Denke ich da falsch und habe ein paar Aspekte übersehen? Oder ist Dell da wirklich konkurrenzlos?

    Gruss
    Keyan

  2. Re: Was ist mit Dell?

    Autor: Blubberlutsch 01.06.06 - 10:19

    Keyan schrieb:

    > Denke ich da falsch und habe ein paar Aspekte
    > übersehen? Oder ist Dell da wirklich
    > konkurrenzlos?

    Es gibt auch von anderen Herstellern günstige Notebooks.
    Das Problem bei den günstigeren Geräten ist oftmals das
    Gewicht. Also nicht wie bei dem Asus hier bei unter 2kg
    sondern eher bei 3kg. Das ist dann aber mehr schon ein
    Desktop-Ersatz als ein Notebook, was man wirklich täglich
    durch die Gegend tragen muss. Da ist man für jedes
    gesparte Gewicht dankbar.

  3. Re: Was ist mit Dell?

    Autor: mhh 01.06.06 - 10:31

    Blubberlutsch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Keyan schrieb:
    >
    > > Denke ich da falsch und habe ein paar
    > Aspekte
    > übersehen? Oder ist Dell da
    > wirklich
    > konkurrenzlos?
    >
    > Es gibt auch von anderen Herstellern günstige
    > Notebooks.
    > Das Problem bei den günstigeren Geräten ist
    > oftmals das
    > Gewicht. Also nicht wie bei dem Asus hier bei
    > unter 2kg
    > sondern eher bei 3kg. Das ist dann aber mehr schon
    > ein
    > Desktop-Ersatz als ein Notebook, was man wirklich
    > täglich
    > durch die Gegend tragen muss. Da ist man für
    > jedes
    > gesparte Gewicht dankbar.
    >
    >



    aber wenn er eh nach einem 17 zoll notebook sucht, dann ist das sowieso ein desktop ersatz und dann kommt es auch nicht auf das gewicht an...

  4. Re: Was ist mit Dell?

    Autor: Keyan 01.06.06 - 12:03

    > aber wenn er eh nach einem 17 zoll notebook sucht,
    > dann ist das sowieso ein desktop ersatz und dann
    > kommt es auch nicht auf das gewicht an...
    >

    Eben. Ich muss ihn zwar täglich schleppen. Aber zum Kunden, und da brauche ich einen guten Rechner mit grossem Display. Und das wenns geht günstig. Vom ergonomischen Tastaturlayout mal ganz zu schweigen.
    Momentan führt dabei kein Weg an Dell vorbei.

  5. Re: Was ist mit Dell?

    Autor: mhh 01.06.06 - 15:15

    Keyan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > aber wenn er eh nach einem 17 zoll notebook
    > sucht,
    > dann ist das sowieso ein desktop
    > ersatz und dann
    > kommt es auch nicht auf das
    > gewicht an...
    >
    > Eben. Ich muss ihn zwar täglich schleppen. Aber
    > zum Kunden, und da brauche ich einen guten Rechner
    > mit grossem Display. Und das wenns geht günstig.
    > Vom ergonomischen Tastaturlayout mal ganz zu
    > schweigen.
    > Momentan führt dabei kein Weg an Dell vorbei.


    preis technisch biste bei dell auf jeden fall gut dabei...

  6. Re: Was ist mit Dell?

    Autor: ChippyHo 01.06.06 - 22:52

    Oh mein Gott...

    wer wird denn schon für die Paar Gramm noch zusätzlich Geld ausgeben?
    Soldaten haben auch jeden Tag 30kg zu schleppen.
    Da geb ich mein Geld lieber für eine längere Akkulaufzeit aus als für das Gewicht eines Notebooks, mann kann's echt übertreiben ;)




    Blubberlutsch schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Es gibt auch von anderen Herstellern günstige
    > Notebooks.
    > Das Problem bei den günstigeren Geräten ist
    > oftmals das
    > Gewicht. Also nicht wie bei dem Asus hier bei
    > unter 2kg
    > sondern eher bei 3kg. Das ist dann aber mehr schon
    > ein
    > Desktop-Ersatz als ein Notebook, was man wirklich
    > täglich
    > durch die Gegend tragen muss. Da ist man für
    > jedes
    > gesparte Gewicht dankbar.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ketteler Krankenhaus gemeinnützige GmbH, Offenbach am Main
  2. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  3. Vodafone GmbH, Eschborn, Düsseldorf
  4. procilon Group GmbH, Taucha bei Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk-Speicherprodukte)
  2. 80,90€
  3. Gutscheincodes und Deals im Überblick
  4. mit 3.298€ neuer Bestpreis auf Geizhals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de