1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach Anschlag in…

Private Unternehmen sind doch nicht hier die Meinungsfreiheit sicherzustellen.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Private Unternehmen sind doch nicht hier die Meinungsfreiheit sicherzustellen.

    Autor: Tapirleader 19.08.17 - 20:54

    Nazis können ihre Meinung auf der Strasse kundtun.

    Ohne Gelüste als Globalunternehmer Staaten zu ersetzen, sähe ich mich nicht verpflichtet Nazis Megafone zu schenken. Kaum ein Unternehmen ist heute demokratisch organisiert. Und wer an eine Cyberpunk-Zukunft glaubt, darf ohnehin besorgt sein.

  2. Re: Private Unternehmen sind doch nicht hier die Meinungsfreiheit sicherzustellen.

    Autor: blariog 22.08.17 - 08:29

    Ein Unternehmen kann selbst entscheiden, mit wem es Geschäfte macht und womit es in Verbindung gebracht wird.
    Auf der anderen Seite hat der Autor Recht: dass die erst jetzt was machen, hat schon ein gewisses Geschmäckle...

  3. Re: Private Unternehmen sind doch nicht hier die Meinungsfreiheit sicherzustellen.

    Autor: baltasaronmeth 24.08.17 - 17:36

    Das klingt immer, als treffe sich die Unternehmensführung in einer verlassenen Lagerhalle mit den Chefnazis, um bei Geldkofferaustausch einen Nichtangriffspakt auszuhandeln.

    Ich glaube eher, dass zu Anfang keiner mitbekommt, was sich da für eine Gesinnung breitmacht, man sie aber gewähren lässt, weil man als Digitaldienstleister ungern mit dem bösen Z-Wort in der Presse landen mag. Irgendwann, so denkt man sich, kommt schon die Judikative auf den Trichter, dann kann man kurz Widerstand leisten ("Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass wir nicht aus eigener Tasche zensieren!") und sich dann freuen, dass das Problem beseitigt und die Störenfriede weitergezogen sind.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Projektmitarbeiter*in Passive Dateninfrastruktur (m/w/d)
    IPB Internet Provider in Berlin GmbH, Berlin
  2. IT-Security Administrator (m/w/d)
    Sedus Stoll AG, Dogern, remote
  3. HR Technology Solution Lead (m/f/x)
    Autodoc AG, Berlin
  4. Software Testmanager (m/w/d)
    SICK AG, Waldkirch

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,49€
  2. 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kubernetes-Kontrollcenter: Mit YTT-Templates Kubernetes-Cluster besser verwalten
Kubernetes-Kontrollcenter
Mit YTT-Templates Kubernetes-Cluster besser verwalten

Wir zeigen, wie man mit zentraler und automatisierter YAML-Generierung Hunderte Microservices spielend verwalten kann.
Eine Anleitung von Jochen R. Meyer

  1. Container Kubernetes 1.24 entfernt endgültig Docker-Support

Unikate: Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken
Unikate
Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken

Die Deutsche Post begann im Februar 2021, Briefmarken mit Matrixcode zu verkaufen. Nun wurden bereits eine Milliarde Stück verkauft.

  1. Digitale Kopie Den Brief zuvor in der Post & DHL App ansehen

Rasterfahndung: Europol will Daten von Europäern beim Grenzübertritt sammeln
Rasterfahndung
Europol will Daten von Europäern beim Grenzübertritt sammeln

Frontex und Europol wollen für alle Reisenden eine Datei anlegen und mit verschiedenen Datenbanken abgleichen. Die Auswertung soll mit KI erfolgen.
Von Matthias Monroy

  1. Subventionswettbewerb Halbleiterkrise stärke die Zusammenarbeit von EU und USA
  2. Digital-Markets-Act EU könnte Safari-Dominanz auf iOS brechen
  3. Digitale-Dienste-Gesetz Was die Einigung zum DSA bedeutet