Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verein fördert Marketing…

Arbeitslos ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Arbeitslos ...

    Autor: Marko 19.01.05 - 11:12

    und wenn dann alle OO (und andere OS) verwenden, werde ich arbeitslos, weil ich bei einem grossem Distributer arbeite und u.a. M$ Office verkaufe .....

    DANKE liebe OS'ler, die Programmierer und Vertriebler werden dann alle ALG-Empf. werden, koennen dann ja auf Kosten vom Staat oder besser der Steuerzahler sich dem Heer der OS'ler anschliessen und Software mitschreiben ....


    D A N K E !!

    Marko

  2. Re: Arbeitslos ...

    Autor: Ekelpack 19.01.05 - 11:16

    Marko schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und wenn dann alle OO (und andere OS) verwenden,
    > werde ich arbeitslos, weil ich bei einem grossem
    > Distributer arbeite und u.a. M$ Office verkaufe
    > .....
    >
    > DANKE liebe OS'ler, die Programmierer und
    > Vertriebler werden dann alle ALG-Empf. werden,
    > koennen dann ja auf Kosten vom Staat oder besser
    > der Steuerzahler sich dem Heer der OS'ler
    > anschliessen und Software mitschreiben ....

    Na toll... und weil ihr alle zu wenig Straftaten begeht, sind Kriminologen nicht gefragt, so dass ich Informatiker hinterherschieben musste, um nicht arbeitslos zu sein.

    Sowas asoziales, keine Straftaten zu begehen....

  3. Re: Arbeitslos ...

    Autor: ich der dritte 19.01.05 - 11:25

    Marko schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und wenn dann alle OO (und andere OS) verwenden,
    > werde ich arbeitslos, weil ich bei einem grossem
    > Distributer arbeite und u.a. M$ Office verkaufe
    > .....

    Weil Du soviele M$ Office Pakete verkauft hast sind unzählige Sekretärinnen, Sachbearbeiter ... arbeitslos

    > DANKE liebe OS'ler, die Programmierer und
    > Vertriebler werden dann alle ALG-Empf. werden,
    > koennen dann ja auf Kosten vom Staat oder besser
    > der Steuerzahler sich dem Heer der OS'ler
    > anschliessen und Software mitschreiben ....
    >
    DANKE lieber Vertriebler
    >
    > D A N K E !!
    >
    > Marko

  4. Re: Arbeitslos ...

    Autor: Ichilein 19.01.05 - 11:38

    ich der dritte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Weil Du soviele M$ Office Pakete verkauft hast
    > sind unzählige Sekretärinnen, Sachbearbeiter ...
    > arbeitslos
    >

    Ganz zu schweigen von den vielen Konkurrenten, die Microschrott über die Jahre hinweg mit ihrer aggressiven Marketingstrategie aus dem Markt gedrängt hat. Na was glaubst du wie viele Leute DORT arbeitslos geworden sind?

    DANKE MICROSCHROTT!

  5. Andere Arbeit

    Autor: Andre Schnabel 19.01.05 - 12:14


    -------------------------------------------------------
    > und wenn dann alle OO (und andere OS) verwenden,
    > werde ich arbeitslos, weil ich bei einem grossem
    > Distributer arbeite und u.a. M$ Office verkaufe
    > .....
    >

    Hmm.. welchen Wert erzeugt ein Distributor, MS-Pakete "durchschiebt"? Keinen ...

    Ich hoffe aber, du arbeitest nicht bei einem solchen, sondern bei jemanden, der Kunden berät, Support anbietet oder vermittelt und so einiges Tut, dass *seine* Kunden (und nicht die von MS) zufrieden sind.
    Und genau das kann der Distributor auch mit OOo machen. Kunden beraten, supporten, und dafür Geld kassieren.
    Dabei hat sogar der Distributor den vollen Einfluss auf den Preis seiner Leitungen, den der wird von uns nciht vorgeschrieben oder in irgendwelchen Verträgen ausgehandelt.


    Andre

  6. Re: Arbeitslos ...

    Autor: Schnappi 19.01.05 - 12:16

    Tja, so ist das nunmal, wer Drogen verkauft, braucht sich ja auch nicht zu wundern, daß er arbeitslos wird, wenn diese verboten werden. Und wer halt ein Produkt verkauft, daß sich irgendwann einfach überlebt hat, der muß sich halt rechtzeitig ein neues Betätigungsfeld suchen. Auch dazu dient dem Menschen seine relative Intelligenz. Man kann aber auch einfach unqualifizierte Mails posten...

    Viele Grüße, und hoffentlich wirst Du RECHT BALD arbeitslos!

  7. Re: Arbeitslos ...

    Autor: Ekelpack 19.01.05 - 12:24

    Schnappi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tja, so ist das nunmal, wer Drogen verkauft,
    > braucht sich ja auch nicht zu wundern, daß er
    > arbeitslos wird, wenn diese verboten werden. Und
    > wer halt ein Produkt verkauft, daß sich irgendwann
    > einfach überlebt hat, der muß sich halt
    > rechtzeitig ein neues Betätigungsfeld suchen. Auch
    > dazu dient dem Menschen seine relative
    > Intelligenz. Man kann aber auch einfach
    > unqualifizierte Mails posten...
    >
    > Viele Grüße, und hoffentlich wirst Du RECHT BALD
    > arbeitslos!

    Ich denke mal du meintest meinen Vorredner....

  8. Re: Arbeitslos ...

    Autor: monkman 19.01.05 - 22:51

    ...marktwirtschaft und konkurenz ist schon 'ne blöde sache, was?

  9. Re: Arbeitslos ...

    Autor: Katsenkalamitaet 19.01.05 - 23:02

    Du kannst Pfandflaschen sammeln gehn.

    ____________________________________________________________________________________
    March 20 1995. Last words of Thomas J. Grasso, executed in Oklahoma by lethal injection:
    "I did not get my Spaghetti-O's, I got spaghetti. I want the press to know this."
    ____________________________________________________________________________________ Des Menschen Wille ist sein Himmelreich

  10. ++

    Autor: Krille 19.01.05 - 23:19

    Andre Schnabel schrieb:

    > Dabei hat sogar der Distributor den vollen
    > Einfluss auf den Preis seiner Leitungen, den der
    > wird von uns nciht vorgeschrieben oder in
    > irgendwelchen Verträgen ausgehandelt.

    Full Ack ++

    Geld wird im Handel ohnehin nicht mit Box-Shifting - oder "Verkauf" von M$-Produkten gemacht, sondern der solide Handel erzeugt eine Spanne die dem Händler seine Leistung vergütet - in der IT gibts Geld ohnehin nur für Leistung, die über die einer Kassiererin hinausgeht.


  11. Kommunismus

    Autor: logo 20.01.05 - 00:29

    monkman schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...marktwirtschaft und konkurenz ist schon 'ne
    > blöde sache, was?

    Du meinst bestimmt Kommunismus, das hat auch Gates vollkommen richtig erkannt,
    Denn wer verschenkt in einem kapitalistischem System etwas - einfach so ohnen eine Gegenwert zu bekommen. Das gibts nur im Kommunismus. Damit wird der Wert der Arbeit, von Leuten welche Ihr taeglich Brot verdienen zerstoert ....

    .. und glaube mir, ich habe Recht .... habe schliesslich 20 Jahre in so einem Scheinkommunistischem System gelebt ....

  12. Re: Kommunismus

    Autor: 529 20.01.05 - 08:29

    logo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du meinst bestimmt Kommunismus, das hat auch Gates
    > vollkommen richtig erkannt,
    > Denn wer verschenkt in einem kapitalistischem
    > System etwas - einfach so ohnen eine Gegenwert zu
    > bekommen. Das gibts nur im Kommunismus. Damit wird
    > der Wert der Arbeit, von Leuten welche Ihr
    > taeglich Brot verdienen zerstoert ....

    Du bist bestimmt auch einer von denen die das Internet verboten hätten weil dadurch die Büchereien kein Geld mehr verdienen. Die Welt kann nicht immer so bleiben wie sie ist, Dinge ändern sich nunmal... und das ist speziell im Fall freie Software verdammt gut so.

    > .. und glaube mir, ich habe Recht .... habe
    > schliesslich 20 Jahre in so einem
    > Scheinkommunistischem System gelebt ....

    Das ist natürlich scheisse für dich. Andersrum könnte ich dann wohl argumentieren das ich jetzt seit 20 Jahren in einem kapitalistischen System lebe und ich es auch langsam leid bin.
    Kommunismus und Kapitalismus funktionieren auf Dauer beide nicht, aber Moment, die Diskussion hatten wir schonmal...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VascoMed GmbH, Binzen
  2. DEKRA SE, Stuttgart
  3. Transdev GmbH, Berlin
  4. SCALTEL AG, Waltenhofen Raum Kempten

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 1,24€
  3. 4,60€
  4. 5,25€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
Digitaler Knoten 4.0
Auto und Ampel im Austausch

Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
  2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

  1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
    Graue Flecken
    Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

    Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

  2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
    Störung
    Google Kalender war weltweit ausgefallen

    Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps waren ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

  3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
    Netzbau
    United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

    United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


  1. 18:14

  2. 17:13

  3. 17:01

  4. 16:39

  5. 16:24

  6. 15:55

  7. 14:52

  8. 13:50