1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anno 1800: "Was für ein Wunderwerk der…

Hoffentlich wieder ein Anno, und kein Murks wie das letzte

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hoffentlich wieder ein Anno, und kein Murks wie das letzte

    Autor: Sharra 22.08.17 - 11:36

    Die Anno-Serie war immer für eine Stunde oder 2, oder 10 gut.
    2070 war da schon fast nervig, weil man ewig hängen blieb, bis alles so lief, wie man das haben wollte, oder man vorher vom Stuhl gekippt ist...

    Aber der letzte Auswuchs hatte mit der Anno-Serie eigentlich nicht mehr viel gemein.
    Kämpfe nur noch extern, kein wirkliches Mikromanagement, und unnötige Verstrickungen zwischen völlig unterschiedlichen, aber separat zu spielenden Gebieten. Sorry, aber das ist nicht das, was Anno-Fans wollten.

  2. Re: Hoffentlich wieder ein Anno, und...

    Autor: zockymczock 22.08.17 - 11:42

    Dem kann ich nichts hinzufügen. Ganz meine Meinung!

  3. Re: Hoffentlich wieder ein Anno, und...

    Autor: photoliner 22.08.17 - 11:44

    Vielleicht wird es dann dieses Mal besser?
    Bisher haben wir nur eine Ankündigung, dass es einen neuen Teil geben soll. Das Setting passt schon ehe in die "alte Reihe", als die letzten beiden Teile. Noch würde ich nicht die Flinte ins Korn werfen, auch wenn UbiSoft den Publisher mimt.

  4. Re: Hoffentlich wieder ein Anno, und...

    Autor: NoxEerie 22.08.17 - 11:50

    Ich hab 2205 auch völlig aus gelassen, weil ich Anno am liebsten mit ein paar Freunden spiele. Jeder kann gemütlich vor sich hin bauen und seine Wirtschaft ankurbeln, man tauscht sich aus und hat mal mehr, mal weniger friedlich Spaß haben.
    Mit 2205 wurde das ja komplett abgetrennt. Schade eigentlich, weil ich das Setting jetzt nicht so schlimm fand und auch die Idee mit der Mondbasis schien mir erst ganz gut.

    Naja, wie schon gesagt wurde, nicht die Flinte ins Korn werfen. Hoffen wir mal auf eine gute Umsetzung und einen schritt zurück zur alten Anno Reihe.
    (Aber bitte ohne die Ubisoft typischen Bugs und Problemchen)

  5. Re: Hoffentlich wieder ein Anno, und...

    Autor: Sharra 22.08.17 - 11:52

    2205 war kein komplett schlechtes Spiel. Abgesehen von den Bugs, die einem die Missionen zerhauen haben, ging es eigentlich. Aber es war eben nicht das, was ich als Anno-Fan hätte haben wollen.

  6. Re: Hoffentlich wieder ein Anno, und...

    Autor: Michael H. 23.08.17 - 10:41

    NoxEerie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, wie schon gesagt wurde, nicht die Flinte ins Korn werfen. Hoffen wir
    > mal auf eine gute Umsetzung und einen schritt zurück zur alten Anno Reihe.
    > (Aber bitte ohne die Ubisoft typischen Bugs und Problemchen)

    So was ich bis jetzt gelesen habe, soll genau das alte Anno wiederkommen. Weg vom 2205.. das war im Endeffekt nur ein Experiment, welches sich mMn nicht bewährt hat.

    Das Spielkonzept von 2205 mag seine Daseinsberechtigung haben... es ist auch wirklich nicht schlecht... aber dann nicht unter dem Namen Anno.

    Monumentalbau, unterschiedliche Anbaugebiete... wieder mehr Fokus auf Ressourcen, konflikte im laufenden spiel, zufallskarten etc... dass sind die Punkte die ich bisher aufgeschnappt habe...

    Bei Anno erwartet der typische Anno Fan eigentlich nicht viel "neues". Schönere Grafik, nette Details... und halt das der Rest wie gewohnt funktioniert...

    Vielleicht ab und zu n paar kleine Features... ich fand zum Beispiel bei Anno 2070 ganz nett, dass der Umweltbelastungsindex mit der Produktivität einherging... kaum stand das Flussklärwerk und die drei Solarkraftwerke für das Klärwerk, ging der Wert um 300 nach oben und meine Produktion lief von knapp 100% auf über 150% Ausbeute...

    Solche Details sind für einen Wichtig... vielleicht noch größere Inseln, andere Logistikmöglichkeiten, Handel und vllt noch Schwarzmarkthandel...

    Ich hab damals Anno 1602 gekauft als es ein paar Monate draußen war... und seit dem hat mich dieses Spiel gepackt... das letzte Anno das mir persönlich wieder sehr viel Spaß gemacht hat nach 1602 war 1404.. Hier hat mir vor allem das Zivilisationsprinzip gut gefallen, dass man zwei unterschiedliche Zivilisationen in Abhängigkeit voneinander aufbauen konnte... wobei mir da bei den Sarazenen noch ein wenig gefehlt hat... nur die Westliche Bevölkerung brauchte Waren aus dem Orient... der Orient war zufrieden mit dem was er hatte... hätte mir da eher etwas mehr gegenseitigkeit gewünscht um richtigen "handel" zu betreiben.

    Dinge die mir für zukünftige Annos gefallen würden wären:
    - Verschiedene Völker (man startet z.B. mit Engländern, hat deren Architektur, Militärstruktur etc... kann aber auch mit Franzosen starten, Asiatische Völker, Spanier, Ägypter etc... man kann auch handelsbeziehungen zu anderen Völkern aufbauen und deren Architektur übernehmen wie in 1404 z.B., dass man einen orientalischen Kontor aufbaut... oder auch dass man den anderen Weg einschlägt und einfach nur Gebäude und Beackerungsmethoden anderer Länder übernimmt und so sein eigenes Volk entwickelt...
    - Logistiknetze die komplexer aufgebaut sind.. Lieferdienste die mit Schubkarren, Pferdekutschen oder passend zu 1800 mit der Dampflok Waren über die insel Schippern... oder das wenn die ganzen Obstplantagen im Norden der Insel sind und der Kontor im Süden, dass die Waren nicht einfach wie von Zauberhand überall auf der Insel verfügbar sind, sondern erst verteilt werden müssen..
    - Dienstleistungshandel - z.B. dass ein Mitspieler der einen Friedensvertrag mit mir hat, meine Schiffe als Eskorte für seine Lieferrouten mieten kann (als zusätzliche einnahmequelle) oder Steuern wenn man bestimmte Gewässer durchqueren möchte weil sie zu einer Gesellschaft gehören like East India Trading Company..
    - bessere Interaktion mit NPCs auf Inseln... 1404 hatte schon einen guten Ansatz... aber z.B. dass man mit diesen eine Partnerschaft eingehen kann und sie mit waren beliefert und diese im Gegenzug technologien freischalten bzw. diverse Unique Items freigeben und dass sie ihre Klöster oder sonstigen Gebäude je nach NPC halt auch mit der zeit weiterentwickeln können oder halt alles verfällt weil man sich nicht um deren wohlstand über gute Verbindungen mitkümmert...

    Und noch viel mehr... hätte da noch so viele Ideen die bestimmt Spaß machen würden... aber das sind halt auch alles Ideen, die nichts an der Grundlegenden Spielemechanik ändern wie z.B. 2205... das war ein Schuss ins Blaue... wobei die Idee mit der Mondbasis fand ich schon cool... auch wenn mir das Spiel zu statisch war...

  7. Re: Hoffentlich wieder ein Anno, und...

    Autor: ArcherV 22.08.17 - 12:19

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Anno-Serie war immer für eine Stunde oder 2, oder 10 gut.
    > 2070 war da schon fast nervig, weil man ewig hängen blieb, bis alles so
    > lief, wie man das haben wollte, oder man vorher vom Stuhl gekippt ist...
    >
    > Aber der letzte Auswuchs hatte mit der Anno-Serie eigentlich nicht mehr
    > viel gemein.
    > Kämpfe nur noch extern, kein wirkliches Mikromanagement, und unnötige
    > Verstrickungen zwischen völlig unterschiedlichen, aber separat zu
    > spielenden Gebieten. Sorry, aber das ist nicht das, was Anno-Fans wollten.


    Der letzte Anno Teil war hervorragend.
    Die Kämpfe auszulagern fand ich gut und es war auch logisch - der Kampfteil in Anno war schon immer klein.

  8. Re: Hoffentlich wieder ein Anno, und...

    Autor: Sharra 22.08.17 - 12:23

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Der letzte Anno Teil war hervorragend.
    > Die Kämpfe auszulagern fand ich gut und es war auch logisch - der Kampfteil
    > in Anno war schon immer klein.

    Es waren aber immer die selben 2 oder 3 Karten. Spätestens nach dem 5. mal wars einfach nur öde und langweilig.

  9. Re: Hoffentlich wieder ein Anno, und...

    Autor: Default_User 22.08.17 - 12:27

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ArcherV schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Der letzte Anno Teil war hervorragend.
    > > Die Kämpfe auszulagern fand ich gut und es war auch logisch - der Kampfteil
    > > in Anno war schon immer klein.
    >
    > Es waren aber immer die selben 2 oder 3 Karten. Spätestens nach dem 5. mal
    > wars einfach nur öde und langweilig.

    Richtig und die Gebäude sind immer sicher vor Zerstörung durch einen Feind \\total öde//

  10. Re: Hoffentlich wieder ein Anno, und...

    Autor: feierabend 22.08.17 - 12:43

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Anno-Serie war immer für eine Stunde oder 2, oder 10 gut.
    > > 2070 war da schon fast nervig, weil man ewig hängen blieb, bis alles so
    > > lief, wie man das haben wollte, oder man vorher vom Stuhl gekippt ist...
    > >
    > > Aber der letzte Auswuchs hatte mit der Anno-Serie eigentlich nicht mehr
    > > viel gemein.
    > > Kämpfe nur noch extern, kein wirkliches Mikromanagement, und unnötige
    > > Verstrickungen zwischen völlig unterschiedlichen, aber separat zu
    > > spielenden Gebieten. Sorry, aber das ist nicht das, was Anno-Fans
    > wollten.
    >
    > Der letzte Anno Teil war hervorragend.
    > Die Kämpfe auszulagern fand ich gut und es war auch logisch - der Kampfteil
    > in Anno war schon immer klein.

    Richtig schlecht finde ich 2205 auch nicht.
    Aber es ist schon etwas sehr anderes wie 2070 oder 1404.

    Ich habe es trotzdem sehr viele Dutzend Stunden gespielt und nach der ersten eingeöhnung und den späteren Add-Ons hatte ich schon viel Spaß.
    Es ist definitiv eines der besseren Aufbauspiele.
    Was mir am ende aber sehr gefehlt hat und warum ich mir ein Anno im klassischen Stil oder etwas völlig neues wünsche ist die liebe zum Detail.

    Und damit meine ich nicht die Darstellung sondern das Gameplay.
    Bei 205 hat man am ende einfach dutzendfach Wohnungen und Fabriken aus dem Boden gestampft ohne sich um Routen, Recourcen usw. Gedanken machen zu müssen...
    Irgendwie ist man immer die selbe Schleife durchgegangen, Mission erfordert x Rohstoffe = Mehr Produktion, mehr Produktion benötigt mehr Geld = mehr Bürger, mehr Bürger verbrauchen mehr Waren = mehr Fabriken, usw.
    Und ob man das nun auf dem Mond, in der Tundra oder sonst wo gemacht hat machte später keinen Unterschied mehr.

    Das hat das Spielgefühl schon sehr beeinträchtigt.

  11. Re: Hoffentlich wieder ein Anno, und...

    Autor: redrat 22.08.17 - 15:28

    Was ist denn mit Kämpfe auslagern gemeint?
    (Sorry für die blöde Frage aber Anno habe ich gaanz früher mal die ersten 2 Teile gespielt.)

    Im Falle eines Falles ist richtig fallen alles.

  12. Re: Hoffentlich wieder ein Anno, und...

    Autor: Default_User 22.08.17 - 15:54

    redrat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist denn mit Kämpfe auslagern gemeint?
    > (Sorry für die blöde Frage aber Anno habe ich gaanz früher mal die ersten 2
    > Teile gespielt.)


    Damit meint man das bei ANNO 2205 die Kämpfe auf extra Maps waren

  13. Re: Hoffentlich wieder ein Anno, und...

    Autor: redrat 22.08.17 - 15:58

    Default_User schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > redrat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was ist denn mit Kämpfe auslagern gemeint?
    > > (Sorry für die blöde Frage aber Anno habe ich gaanz früher mal die ersten
    > 2
    > > Teile gespielt.)
    >
    > Damit meint man das bei ANNO 2205 die Kämpfe auf extra Maps waren

    Entscheidet man dann vor Spielstart ob man eine Aufbausimulation spielt oder eine "War-Map"? Oder wie kann ich mir das vorstellen?

    Im Falle eines Falles ist richtig fallen alles.

  14. Re: Hoffentlich wieder ein Anno, und...

    Autor: ArcherV 22.08.17 - 16:18

    redrat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Entscheidet man dann vor Spielstart ob man eine Aufbausimulation spielt
    > oder eine "War-Map"? Oder wie kann ich mir das vorstellen?


    Ne, die Kämpfe sind rein optional. Sind reine PvE Missionen.

  15. Re: Hoffentlich wieder ein Anno, und...

    Autor: redrat 22.08.17 - 16:26

    Danke.

    Im Falle eines Falles ist richtig fallen alles.

  16. Re: Hoffentlich wieder ein Anno, und...

    Autor: Dr.Jean 22.08.17 - 23:49

    Anno 2205 war das schlimmste was ich je gesehen habe. Nach den debakel kaufe ich mir kein Anno mehr außer im super Sale und nur wenn es wieder echte Kämpfe und Multiplayer gibt. Und echtes Anno nicht dirsen Bullshit.

  17. Re: Hoffentlich wieder ein Anno, und...

    Autor: Meldryt 22.08.17 - 13:28

    Hoffentlich wirds schön komplex mit vielen Produktionsschritten zum fertigen Produkt und ner Bevölkerung, die nie zufrieden ist.
    Aber wenn man den momentanen Trend sieht, darf man eher noch mehr Casualisierung erwarten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.08.17 13:30 durch Meldryt.

  18. Re: Hoffentlich wieder ein Anno, und...

    Autor: Youkai 22.08.17 - 13:55

    Also mal abgesehen davon das es keine zufallskarten gab fand ich das Spiel ziemlich gut ....

    Und es war halt mal was neues.

    Das ständige laden hat zwar genervt aber die grundidee finde ich nicht schlecht

  19. Re: Hoffentlich wieder ein Anno, und...

    Autor: blaub4r 22.08.17 - 15:47

    das letzte wirklich brauchbare anno war 160x. das war schick komplex aber machbar. und schöner multiplayer modus. das selbe so noch mal und ich kaufe wieder mal direkt ein spiel

  20. Re: Hoffentlich wieder ein Anno, und...

    Autor: Arsenal 22.08.17 - 17:35

    Du meinst das letzte brauchbare Anno, war das erste Anno, ganz so schlimm seh ich das nicht :D

  21. Re: Hoffentlich wieder ein Anno, und...

    Autor: HibikiTaisuna 22.08.17 - 19:46

    2205 war meiner Meinung nach totaler Schrott. Hatte im Grunde nichts mit dem Spielkonzept des klassischen Annos zu tun.

    Darueber hinaus war es auch noch stink langweilig. Auf der hoechsten Schwierigkeit war es innerhalb kuerzester Zeit durchgespielt und hatte nicht wirklich eine Herausfoderung geliefert. Die Komplexitaet und der Optimierungswahn aus den Vorgaengern hat sich nie eingestellt. Vor allem mangels Konkurrenz.

    On top ist ein Multiplayer in Anno fuer mich ein Muss. Mein Bruder und ich verbringen teils ganze Wochenenden unser Imperium zu errichten und zu pflegen, nur um in einer finalen epischen Schlacht (manchmal ueber 2-3 Stunden) den Sieger zu kroenen.

  22. Re: Hoffentlich wieder ein Anno, und...

    Autor: ip_toux 22.08.17 - 20:01

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Anno-Serie war immer für eine Stunde oder 2, oder 10 gut.
    > 2070 war da schon fast nervig, weil man ewig hängen blieb, bis alles so
    > lief, wie man das haben wollte, oder man vorher vom Stuhl gekippt ist...
    >
    > Aber der letzte Auswuchs hatte mit der Anno-Serie eigentlich nicht mehr
    > viel gemein.
    > Kämpfe nur noch extern, kein wirkliches Mikromanagement, und unnötige
    > Verstrickungen zwischen völlig unterschiedlichen, aber separat zu
    > spielenden Gebieten. Sorry, aber das ist nicht das, was Anno-Fans wollten.

    Woher nehmen sich die Leute immer das Recht ihre Meinung mit derrer aller Gleichzusetzen?

    Ich bin ebenfalls Anno-Fan und fand die letzten 2 gut und spaßig bis auf die Kämpfe. Das setting war top (endlich mal Zukunftsetting) usw. Also genau das was ich als Anno Fan wollte.

  23. Re: Hoffentlich wieder ein Anno, und...

    Autor: ArcherV 22.08.17 - 20:07

    ip_toux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Woher nehmen sich die Leute immer das Recht ihre Meinung mit derrer aller
    > Gleichzusetzen?
    >
    > Ich bin ebenfalls Anno-Fan und fand die letzten 2 gut und spaßig bis auf
    > die Kämpfe. Das setting war top (endlich mal Zukunftsetting) usw. Also
    > genau das was ich als Anno Fan wollte.


    +1 so much

  24. Re: Hoffentlich wieder ein Anno, und...

    Autor: Sharra 23.08.17 - 01:57

    Es spielt doch gar keine Rolle, ob dir das Spiel gefallen hat. Es spielt auch keine Rolle, was du für eine Meinung zu dem Spiel hast. Dass es kein typischer Vertreter der allgemeinen Anno Reihe war, ist ein unumstößlicher Fakt. In allen Teilen davor waren gewisse Aspekte immer vorhanden. Sie unterschieden sich in Details, aber das Prinzip war immer das gleiche. Bei 2205 haben sie dann die gesamten Prinzipien über Bord geworfen, und ein Spiel geschaffen, das an Anno angelehnt war, aber kein richtiges Anno ist.
    Das mag einem durchaus gefallen, macht aber dennoch kein Anno draus.

  25. Re: Hoffentlich wieder ein Anno, und...

    Autor: Sedrel 23.08.17 - 06:39

    Sie schreiben doch dass sie jetzt wieder mehr auf die Leute zugehen wollen die sich beim letzten anno nicht mehr damit identifizieren konnten, denn das hat sich nur an die gerichtet, die sowieso immer ohne gegner allein auf einer map gespielt haben.

    Bleibt abzuwarten was sie draus machen, ich werd diesmal nicht vorbestellen, beim letzten anno hab ich mich schon sehr geärgert, weil ich halt auch zu denen gehört habe, die das erste anno mit am besten fanden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Propan Rheingas GmbH & Co. KG, Brühl
  2. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. Tapetenfabrik Gebr. Rasch GmbH & Co. KG, Bramsche

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 276,47€ (inkl. 16% Direktabzug - Bestpreis!)
  2. ab 64,04€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  3. 341,17€
  4. (u. a. Halloween Limited Edition für 38,98€, Full Metal Jacket für 22,89€, Der Unsichtbare...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberbunker-Prozess: Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen
Cyberbunker-Prozess
Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen

Am Montag beginnt der Prozess gegen die Cyberbunker-Betreiber von der Mittelmosel. Dahinter verbirgt sich eine wilde Geschichte von "bunkergeilen" Internetanarchos bis zu polizeilich gefakten Darknet-Seiten.
Eine Recherche von Friedhelm Greis

  1. Darkweb 179 mutmaßliche Darknet-Händler festgenommen
  2. Marktplatz im Darknet Mutmaßliche Betreiber des Wall Street Market angeklagt
  3. Illegaler Onlinehandel Admin des Darknet-Shops Fraudsters muss hinter Gitter

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite