Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linksys WRT32X: Gaming-Router soll…

Linksys + openWRT /DDwrt / Linksys FW = nein, danke, nicht mehr

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Linksys + openWRT /DDwrt / Linksys FW = nein, danke, nicht mehr

    Autor: johnDOE123 23.08.17 - 22:03

    Habe mir nach dem erfolgreichen WRT54G einen WRT1200AC gekauft, in der Hoffnung wieder so ein geiles Produkt zu bekommen.

    Leider ist die Qualität (verbaute Komponenten) nicht mehr die gleiche. Die Abwärme ist gigantisch, sowie auch der Stromverbrauch.

    Die hauseigene Firmware ist nicht nutzbar und selbst mit DDWRT und openWRT habe ich bei nem 13MB download nach 10-20 min einen Totalausfall vom Netzwerk.

    Seit vielen Jahren wartet die Community schon auf die beknackten Marvell Treiber, die einfach nicht in akzeptabler Qualität geliefert werden. Linksys hat grade die WRT Reihe als kompatibel mit WRT FW angepriesen.

  2. Re: Linksys + openWRT /DDwrt / Linksys FW = nein, danke, nicht mehr

    Autor: Andy4444 24.08.17 - 10:03

    Ich habe genau das gleiche gemacht also WRT54G gegen WRT1200AC getauscht und ich hatte lediglich am Anfang wo Linksys geschummelt hat mit dem openWRT "support" Probleme. Seit ca. 1.5 Jahren baue ich mir meine Firmware selber und nutze im Moment die LEDE Variante.

    Ich habe keinerlei Problem mit dem 1200AC, läuft seit 180 Tagen ohne Reboot. Die Kritik an der Abwärme kann ich nicht nachvollziehen, die ist völlig normal für den verbauen ARM Chip und liegt da passive gekühlt bei ca 50-60 Grad. Der Stromverbrauch liegt bei ca. 7-10 Watt, was auch völlig normal ist für die gebotene Leistung des verbauten ARM Chips.

    Ich bin sehr zufrieden mit dem Teil, gerade weil es einer der wenigen Router mit ESATA Anschluss ist, der auch mit vollem Speed läuft. Die Samba Filesharing Transferraten sind auch Top und damit ist der 1200AC eine Alternative zu einem "echten" NAS.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.08.17 10:05 durch Andy4444.

  3. Re: Linksys + openWRT /DDwrt / Linksys FW = nein, danke, nicht mehr

    Autor: Smincke 24.08.17 - 10:10

    OpenWRT war auf dem 1200 auch suboptimal, aber LEDE laüft super.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Brauweiler
  2. d.velop AG, Gescher
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden
  4. BWI GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. 915€ + Versand
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

LittleBits Hero Inventor Kit: Die Lizenz zum spaßigen Lernen
LittleBits Hero Inventor Kit
Die Lizenz zum spaßigen Lernen

LittleBits gehört mittlerweile zu den etablierten und erfolgreichen Anbietern für Elektronik-Lehrkästen. Für sein neues Set hat sich der Hersteller eine Lizenz von Marvel Comics gesichert. Versucht LittleBits mit den berühmten Superhelden von Schwächen abzulenken? Wir haben es ausprobiert.
Von Alexander Merz


    Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
    Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
    Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

    Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen