1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Librem 5: Purism stellt freies Linux…

Sicherheit Sicherheit Sicherheit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sicherheit Sicherheit Sicherheit

    Autor: Lumumba 25.08.17 - 17:35

    Sicherheit Sicherheit Sicherheit Sicherheit Sicherheit Sicherheit
    Sicherheit Sicherheit Sicherheit Sicherheit Sicherheit Sicherheit

    Seit Apple das als USP aufbrachte, hacken viel zu viele darauf rum als wäre es superwichtig. Für euren unwichtigen Schmarrn interessiert sich eh niemand, und gegen die NSA seit ihr alle machtlos.

    Sicherheitsversprechen sind nur ein Trick euch das Geld aus der Tasche zu ziehen.

  2. Re: Sicherheit Sicherheit Sicherheit

    Autor: JoeHomeskillet 25.08.17 - 17:41

    Lumumba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sicherheit Sicherheit Sicherheit Sicherheit Sicherheit Sicherheit
    > Sicherheit Sicherheit Sicherheit Sicherheit Sicherheit Sicherheit
    >
    > Seit Apple das als USP aufbrachte, hacken viel zu viele darauf rum als wäre
    > es superwichtig. Für euren unwichtigen Schmarrn interessiert sich eh
    > niemand, und gegen die NSA seit ihr alle machtlos.
    >
    > Sicherheitsversprechen sind nur ein Trick euch das Geld aus der Tasche zu
    > ziehen.

    Sicherheit ist etwas was was zu 99% vom User abhängt,
    aber ich will aber auch die Kontrolle über meine Daten behalten. Bei iOS/Standard Android/WM10 ist das nicht möglich.

  3. Re: Sicherheit Sicherheit Sicherheit

    Autor: alex_86 25.08.17 - 20:48

    jaja, die Sicherheit.
    wenn die "Sicherheit" denn den Usern so wichtig wäre, dann wäre da ein gewisser kanadischer Hersteller nicht mit einem Marktanteil von ca 1% kurz vom Untergang.
    Imho ein super os, super Hardware-Verarbeitung. Leider miserables Marketing.
    Und nun sind sie auch bloß noch einer unter Vielen die im Androiden Markt versuchen zu überleben, schade.

    Der Endkunde sorgt sich nicht über die Sicherheit solange alles billig billig ist und er sich Millionen Apps mit z.T. fragwürdiger Funktionen auf das neue Smartphone laden kann. Schnell noch die Berechtigungen ohne zu lesen absegnen und Gehirn abschalten. Und dann sich wundern, dass die eigenen privaten Bilder o.ä. im nets landen.
    Und dann wird die Schuld natürlich beim bösen Konzern gesucht - der nicht ganz ohne Schuld ist. Aber ja...ich schweife vom Thema ab^^



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.08.17 21:02 durch alex_86.

  4. Re: Sicherheit Sicherheit Sicherheit

    Autor: Trockenobst 25.08.17 - 22:14

    JoeHomeskillet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber ich will aber auch die Kontrolle über meine Daten behalten. Bei
    > iOS/Standard Android/WM10 ist das nicht möglich.

    Sobald du im GSM Netz bist, ist das Modem ein eigener Computer mit bis zu 512kb Speicher. Dieser Chip ist in der Regel am RAM angeschlossen, d.h. er kann den gesamten Speicher auslesen. Wenn die Jungs keine eigenen Chips belichten wollen, werden sie mit dem absoluten Restrisiko leben müssen doch irgendwie überwachbar zu sein.

    Das dies ein Problem ist, kann man an dem frischen Projekt hier sehen:
    https://www.indiegogo.com/projects/free-software-cellular-baseband

    Die Jungs scheinen zu Wissen was sie wollen, aber ein 1000$ Telefon das alles nur halbbacken macht und nicht mal Whatsapp-Spyware hat, werden nur die allerwenigsten kaufen wollen.

    Da kann man genauso ein altes 100¤ Teil in China bestellen und LinageOS draufwerfen, dann alles wipen das nach Google oder Phone Home aussieht. Wenigstens gibt es für Droid noch gewisse frei ladbare Apps für Skype und Chatclones.

  5. Re: Sicherheit Sicherheit Sicherheit

    Autor: Muhaha 25.08.17 - 22:20

    alex_86 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jaja, die Sicherheit.
    > wenn die "Sicherheit" denn den Usern so wichtig wäre, dann wäre da ein
    > gewisser kanadischer Hersteller nicht mit einem Marktanteil von ca 1% kurz
    > vom Untergang.

    So what? Wenn mir Sicherheit und Kontrolle über die eigenen Daten wichtig ist, will ich die Möglichkeit haben entsprechende Soft- und Hardware zu nutzen. Was andere tun, ist dabei irrelevant. Ich stelle mein Privatleben ja nicht auf Facebook. nur weil andere das tun.

  6. Re: Sicherheit Sicherheit Sicherheit

    Autor: Anonymer Nutzer 26.08.17 - 05:19

    alex_86 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jaja, die Sicherheit.
    > wenn die "Sicherheit" denn den Usern so wichtig wäre, dann wäre da ein
    > gewisser kanadischer Hersteller nicht mit einem Marktanteil von ca 1% kurz
    > vom Untergang.
    > Imho ein super os, super Hardware-Verarbeitung. Leider miserables
    > Marketing.
    > Und nun sind sie auch bloß noch einer unter Vielen die im Androiden Markt
    > versuchen zu überleben, schade.

    Edit:
    Gut, ganz so dramatisch wars nicht, daher korrigiert: Du meinst den Hersteller, dessen E2E General Encryption Keys für *sämtliche* Devices bei der Kanadischen Polizei lagen, Jahrelang?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 26.08.17 05:24 durch Snowi.

  7. Re: Sicherheit Sicherheit Sicherheit

    Autor: JoeHomeskillet 26.08.17 - 11:48

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JoeHomeskillet schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > aber ich will aber auch die Kontrolle über meine Daten behalten. Bei
    > > iOS/Standard Android/WM10 ist das nicht möglich.
    >
    > Sobald du im GSM Netz bist, ist das Modem ein eigener Computer mit bis zu
    > 512kb Speicher. Dieser Chip ist in der Regel am RAM angeschlossen, d.h. er
    > kann den gesamten Speicher auslesen. Wenn die Jungs keine eigenen Chips
    > belichten wollen, werden sie mit dem absoluten Restrisiko leben müssen doch
    > irgendwie überwachbar zu sein.
    >
    > Das dies ein Problem ist, kann man an dem frischen Projekt hier sehen:
    > www.indiegogo.com
    >
    > Die Jungs scheinen zu Wissen was sie wollen, aber ein 1000$ Telefon das
    > alles nur halbbacken macht und nicht mal Whatsapp-Spyware hat, werden nur
    > die allerwenigsten kaufen wollen.
    >
    > Da kann man genauso ein altes 100¤ Teil in China bestellen und LinageOS
    > draufwerfen, dann alles wipen das nach Google oder Phone Home aussieht.
    > Wenigstens gibt es für Droid noch gewisse frei ladbare Apps für Skype und
    > Chatclones.

    Das ist mir bewusst und eben gegen darum muss etwas in naher zukunft entstehen.
    Ich hoffe immer noch auf 5G oder endlich flächendeckendes internet.
    Dienste wie telefonieren und SMS brauche ich nur noch 2-3 mal im monat.

    Aber ja, ein LineageOS phone ist derzeit wirklich die beste Alternative.

  8. Re: Sicherheit Sicherheit Sicherheit

    Autor: finzi 27.08.17 - 14:07

    JoeHomeskillet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber ja, ein LineageOS phone ist derzeit wirklich die beste Alternative.

    Imho: Nein. Gerade CopperheadOS macht vieles besser als LOS und ist damit noch eine Stufe drüber.

    Aus meiner Sicht will LOS dem Nutzer möglichst viele Möglichkeiten für Performanceoptimierungen und Customization geben, reißt damit aber auch so einige Sicherheitslücken auf (z.B. root).
    CopperheadOS macht hier vieles besser, mit dem einzigen Nachteil dass es nur für die Nexus und Pixel Geräte verfügbar ist.

  9. Re: Sicherheit Sicherheit Sicherheit

    Autor: Anonymer Nutzer 28.08.17 - 09:47

    >Das Machtsystem will mit Sicherheit keine Personen außerhalb des Systems agieren sehen und wird alles tun dies zu verhindern

  10. Re: Sicherheit Sicherheit Sicherheit

    Autor: Trollversteher 28.08.17 - 10:02

    >Sobald du im GSM Netz bist, ist das Modem ein eigener Computer mit bis zu 512kb Speicher. Dieser Chip ist in der Regel am RAM angeschlossen, d.h. er kann den gesamten Speicher auslesen. Wenn die Jungs keine eigenen Chips belichten wollen, werden sie mit dem absoluten Restrisiko leben müssen doch irgendwie überwachbar zu sein.

    Nicht in einem Smartphone, das nach Vorbild von ARMs TrustZone designed wurde. Im iPhone sitzen zB verschlüsselungs-chips direkt an den DMA Kanälen, da kann auch kein geheimer "GSM-Chip" zwischen grätschen.

  11. Re: Sicherheit Sicherheit Sicherheit

    Autor: Trollversteher 28.08.17 - 10:03

    >Das Machtsystem will mit Sicherheit keine Personen außerhalb des Systems agieren sehen und wird alles tun dies zu verhindern

    Wer ist denn "das Machtystem"?

  12. Re: Sicherheit Sicherheit Sicherheit

    Autor: Rocky Horror Picture Show 28.08.17 - 16:22

    Lumumba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für euren unwichtigen Schmarrn interessiert sich eh
    > niemand, ...

    Wenn das wahr wäre, würden Geheimdienste und Firmen nicht derart viel spionieren. Die Realität zeigt leider, daß Du völlig falsch liegst.

    > ... und gegen die NSA seit ihr alle machtlos.

    Das kann kann man zwar behaupten, Snowden zeigt aber, daß Du auch hier falsch liegst.

  13. Re: Sicherheit Sicherheit Sicherheit

    Autor: FreiGeistler 28.08.17 - 18:07

    finzi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aus meiner Sicht will LOS dem Nutzer möglichst viele Möglichkeiten für
    > Performanceoptimierungen und Customization geben, reißt damit aber auch so
    > einige Sicherheitslücken auf (z.B. root).

    Rooten dient eher der Absicherung (Firewall, Bugfixes via Xposed, etc). Ist aber selbst auch ein Sicherheits-Feature, da hierbei in der Regel eine App zur Verwaltung des root-Zugriffs dazugehört. Wenn also ein Exploit sich root verschafft, poppt bei mir eine Sicherheitsabfrage auf.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München
  2. Stiftung Kirchliches Rechenzentrum Südwestdeutschland, Eggenstein-Leopoldshafen
  3. Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, Frankfurt am Main
  4. Deloitte, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€
  2. (u. a. Need for Speed Most Wanted, NfS: The Run, Mass Effect 3, Dragon Age 2, Kingdoms of Amalur...
  3. 649€ mit Gutscheincode PSUPERTECH10
  4. (u. a. FIFA 20 Xbox One 33,99€, Terminator Resistance 24,49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

  1. Half-Life: Testspieler schaffen 2 bis 3 Stunden Alyx am Stück
    Half-Life
    Testspieler schaffen 2 bis 3 Stunden Alyx am Stück

    Virtual Reality kann anstrengend sein, das nur für VR geplante Half-Life Alyx soll aber Spaß machen - so viel, dass sich Spieler im Versuchslabor länger damit beschäftigen als vom Entwickler erwartet. Valve hat noch ein paar weitere neue Informationen zum Gameplay veröffentlicht.

  2. Soziales Netzwerk: Medienanstalt geht wegen Pornografie gegen Twitter vor
    Soziales Netzwerk
    Medienanstalt geht wegen Pornografie gegen Twitter vor

    Laut der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein macht sich Twitter strafbar, indem es Profile nicht sperrt oder löscht, die pornografisches Material verbreiten. Ein entsprechendes Verfahren ist eingeleitet worden, es drohen ein Bußgeld und eine Untersagung.

  3. The Eliminator: Forza Horizon 4 bekommt Battle-Royale-Modus
    The Eliminator
    Forza Horizon 4 bekommt Battle-Royale-Modus

    Bis zu 72 Fahrer können an einem neuen Battle-Royale-Modus namens The Eliminator teilnehmen, den Microsoft kostenlos für das Rennspiel Forza Horizon 4 anbietet. Einzige Regel: möglichst lange überleben.


  1. 17:28

  2. 16:54

  3. 16:26

  4. 16:03

  5. 15:17

  6. 15:00

  7. 14:42

  8. 14:18