Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobile-Games-Auslese: Alchemisten…

„20-seitige Rollenspielwürfel“ ist fast ein Pleonasmus

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. „20-seitige Rollenspielwürfel“ ist fast ein Pleonasmus

    Autor: Beeblox 31.08.17 - 15:23

    Gut, inzwischen geht der Trend in vielen Systemen zum W10.

    Aber mal ernsthaft: Videospiele waren nie Konkurrenz für Pen & Paper und werden es auch in absehbarer Zeit nicht sein. „Rollenspiele“ für den PC haben in bester Ausprägung ein Kampfsystem mit levelbaren Skills und einen Entscheidungsbaum, durch den man navigiert (zB Mass Effect). Man erreicht damit aber niemals den Punkt, an dem man wirklich einen selbst ausgedachten Charakter darstellen kann.

    Die Reduktion ordentlicher Rollenspiele auf das Kampfsystem basieren entweder auf grobem Unwissen oder sind Absicht aus parodistischen Gründen (Munchkin: „ohne nerviges Rollenspiel“). Meistens tatsächlich Letzteres.

    Meiner Erfahrung nach unterscheiden sich die Zielgruppen für PC-„Rollenspiele“ und Pen & Paper. Es gibt zwar Überschneidungen, aber niemand in der P&P Szene würde beispielsweise WoW als Rollenspiel bezeichnen.

  2. Re: „20-seitige Rollenspielwürfel“ ist fast ein Pleonasmus

    Autor: derKlaus 31.08.17 - 16:57

    Jein, werf mal einen Blick auf die alten SSI Goldbox Spiele, AD&D 2nd Edition. Das war Ende der 80er. Das waren selbst erstellte Charaktere im Rahmen der AD&D Regeln. Gut Hintergrundgeschichte wurde nicht von den Spielen erzwungen, konntest Du aber ohne Probleme selbst zu Papier bringen...

  3. Re: „20-seitige Rollenspielwürfel“ ist fast ein Pleonasmus

    Autor: cgrille 01.09.17 - 11:45

    Spieler von P&P spielen durchaus oft PC-Rollenspiele und ich gehe davon aus, dass es umgekehrt auch zu einem gewissen Anteil so ist.

    Ich kann mich noch gut an eine Ingame-Hochzeit auf einem WoW PvE-Server erinnern. WoW gab es damals noch nicht lange. Und später kamen eigne RPG-Server hinzu.

    Daher denke ich schon dass es eine recht große Überschneidung der Zielgruppen zumindest seitens der P&P Spieler gibt.

    Anders herum könnte ich sagen, dass das originale D&D nur darin bestand, Werte auf den Charakterbogen zu setzen und diesen Charakter in einem Dungeon möglichst lange überleben zu lassen bis ein neuer erwürfelt werden musste.

    RuneQuest als erstes und Midgard als erstes deutsches P&P System boten hauptsächlich auch eher ausführliche Regeln für den Konflikt als alles andere.
    Das Spiel Ruf des Warlock war extrem darin.
    Erst würfellose Systeme oder Systeme wie Storyteller etc. nahmen die Charaktergeschichte und Weiterentwicklung seitens der Regeln ernster.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Keller Lufttechnik GmbH & Co.KG, Kirchheim
  2. Hays AG, Hamburg
  3. BASF SE, Ludwigshafen
  4. Dataport, Magdeburg,Halle (Saale)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-78%) 11,00€
  3. 229,00€
  4. (-12%) 52,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    1. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
      Adyen
      Ebay Deutschland kassiert nun selbst

      Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

    2. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
      Android
      Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

      Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

    3. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
      BSI
      iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

      Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.


    1. 19:09

    2. 17:40

    3. 16:08

    4. 15:27

    5. 13:40

    6. 13:24

    7. 13:17

    8. 12:34