Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundestagswahl 2017: Mit dem…

Darf ich mir dann einen von den Grünen vor meine Rikscha spannen?

  1. Beitrag
  1. Thema

Darf ich mir dann einen von den Grünen vor meine Rikscha spannen?

Autor: StaTiC2206 31.08.17 - 14:07

Ein verbot macht kein Sinn solange keine Alternative verfügbar ist. E-Autos sind vielleicht der richtige weg, aber noch weit weg von einer wirtschaftlichen Alternative. E-Autos müssen von der Produktion über den Kauf/Unterhalt/Betrieb und auch Entsorgung bei den Verbrennern mithalten können oder sie sogar übertreffen.
Es muss erstmal ein Versorgungsnetz geschaffen werden, welches mit umweltfreundlicher Energie gespeist wird. Das beste E-Auto bringt nix, wenn der Strom aus nem Kohlekraftwerk kommt. Dann müssen E-Autos auch bezahlbar werden und vor allem müssen sie alltagstauglich werden (200km Reichweite und 8h Laden ist einfach nicht alltagstauglich) Wenn dies alles gegeben ist, dann braucht man kein Verbrennerverbot mehr. Es gibt nur einen richtigen Weg die Verbrenner los zu werden und das ist über eine massive Investion in die Erschorschung der Alternativen.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Darf ich mir dann einen von den Grünen vor meine Rikscha spannen?

StaTiC2206 | 31.08.17 - 14:07
 

Re: Darf ich mir dann einen von den...

Hanmac | 31.08.17 - 14:11
 

Re: Darf ich mir dann einen von den...

ve2000 | 31.08.17 - 15:08
 

Re: Darf ich mir dann einen von den...

Trollversteher | 31.08.17 - 15:25
 

Re: Darf ich mir dann einen von den...

thinksimple | 01.09.17 - 18:04
 

Re: Darf ich mir dann einen von den...

Trollversteher | 31.08.17 - 14:22
 

Re: Darf ich mir dann einen von den...

Tantalus | 31.08.17 - 14:44
 

Re: Darf ich mir dann einen von den...

GenXRoad | 31.08.17 - 14:50
 

Re: Darf ich mir dann einen von den...

helgebruhn | 31.08.17 - 15:13
 

Re: Darf ich mir dann einen von den...

Erich12 | 01.09.17 - 10:25
 

Re: Darf ich mir dann einen von den...

JackIsBlack | 01.09.17 - 10:53
 

Re: Darf ich mir dann einen von den...

Trollversteher | 31.08.17 - 15:23
 

Re: Darf ich mir dann einen von den...

helgebruhn | 31.08.17 - 15:04
 

Re: Darf ich mir dann einen von den...

Tantalus | 31.08.17 - 15:10
 

Re: Darf ich mir dann einen von den...

Trollversteher | 31.08.17 - 15:18
 

Re: Darf ich mir dann einen von den...

Tantalus | 31.08.17 - 15:29
 

Re: Darf ich mir dann einen von den...

Trollversteher | 31.08.17 - 15:46
 

Re: Darf ich mir dann einen von den...

Tantalus | 31.08.17 - 15:56
 

Re: Darf ich mir dann einen von den...

Trollversteher | 31.08.17 - 16:06
 

Re: Darf ich mir dann einen von den...

Tantalus | 31.08.17 - 16:17
 

Re: Darf ich mir dann einen von den...

helgebruhn | 31.08.17 - 14:36
 

Re: Darf ich mir dann einen von den...

devarni | 31.08.17 - 18:43
 

Re: Darf ich mir dann einen von den...

mbieren | 01.09.17 - 10:19

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHILLER Medizintechnik GmbH, Feldkirchen
  2. Modis GmbH, Berlin
  3. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Esslingen am Neckar
  4. Etkon GmbH, Gräfelfing

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 64,90€ (Bestpreis!)
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07