1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jabra Elite 25e im Hands On: Bluetooth…

Meine Jabra Revo...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Meine Jabra Revo...

    Autor: Noppen 03.09.17 - 18:16

    ...laden nicht mehr. Ein Problem, von dem ich in mehreren Foren/Seiten/wse gelesen habe. Keine Reaktion von Jabra. Keine Hilfeseite von Jabra.

    Eigentlich hatte ich von dieser Firma keine Wegwerfartikel erwartet.

  2. Re: Meine Jabra Revo...

    Autor: chefin 04.09.17 - 08:31

    Was genau erwartest du?

    Du hast 2 Jahre Garantie. Wenn das Ladeunvermögen von etwas kommt, das du kaputt gemacht hast, wird die Garantie natürlich nicht greifen. Was genau willst du dann reparieren? Solche Geräte sind auch in höheren Preisklassen Wegwerfartikel. Es ist schlicht nicht möglich, so kompakt zu bauen, aber gleichzeitig volle Reparaturfähigkeit zu erhalten die ohne teurer Spezialwerkzeuge auskommt.

    Wenns nicht von dir kaputt gemacht wurde, einfach die Garantie verwenden.

    Und wenn die Garantie zuende ist, sind Geräte bis 80 Euro prakatisch irreparabel. Eine Arbeitsstunde kostet ca 60-70 Euro, weil ein Mitarbeiter viel Schulung braucht und viel Spezialwerkzeuge. 20 Minuten dran sitzen ist nicht viel, 10 Minuten kommen noch verwaltungskram dazu, dann noch 2x Porto, alleine das macht für dich ja schon 6 Euro, weil Paket für die Sendungsverfolgung und Versicherung bei Verloren. Und dazu die Ersatzteile. Und die muss sich eine Werkstatt auf Lager legen, weil es nicht möglich ist, jedes Teil einzeln zu bestellen. Zu Teuer.

    Minimum schaffst du also 50 Euro Reparaturkosten, zuzüglich MWSt sind wir bei 60 Euro, zuzüglich Versand kommst du auf 70 Euro und hast ein repariertes mehr als 2 Jahre altes akkubetriebenes Gerät. Wenn nicht der Akku defekt war, wird der 1-2 Jahre später kommen. So funktioniert das alles nicht mehr. Die Zeiten wo man reparieren konnte sind vorbei. Sonst müsste das Zeugs viel viel mehr kosten.

  3. Re: Meine Jabra Revo...

    Autor: LSBorg 04.09.17 - 11:22

    Stimmt. Es ist normal und völlig OK, dass Geräte heutzutage nach 1-2 Jahren kaputt sind.

  4. Ich erwarte,

    Autor: Noppen 04.09.17 - 13:01

    dass sich 150 ¤ Kopfhörer nach 1 1/2 Jahren noch aufladen lassen, damit man sie nicht wegschmeißen muss.

    Wenn Dir das nicht so wichtig ist, greif zu.

    Aber schon krass, wie man heute über die Grenzen zweier Paralleluniversen kommunizieren kann...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. S-Kreditpartner GmbH, Bielefeld
  3. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  4. Stadt Radevormwald, Radevormwald

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. (-27%) 14,50€
  3. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


UX-Designer: Computer sind soziale Akteure
UX-Designer
"Computer sind soziale Akteure"

User Experience Designer schaffen positive Erlebnisse, wenn Nutzer IT-Produkte verwenden. Der Job erfordert Liebe zum Detail und den Blick fürs große Ganze.
Ein Porträt von Louisa Schmidt

  1. Coronapandemie Viele IT-Freelancer erwarten schlechtere Auftragslage
  2. IT-Fachkräftemangel Es müssen nicht immer Informatiker sein
  3. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher

Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
Pixel 4a im Test
Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
  2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
  3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

Norbert Röttgen: Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G
Norbert Röttgen
Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G

In der explosiven Situation zwischen den USA und China zündelt Norbert Röttgen, CDU-Politiker mit Aspirationen auf den Parteivorsitz und die Kanzlerschaft, mit unrichtigen Aussagen zu 5G und Huawei.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Handelskrieg Australiens Regierung greift Huawei wegen Rechenzentrum an
  2. 5G Verbot von Huawei in Deutschland praktisch ausgeschlossen
  3. Smartphone Huawei gehen die SoCs aus