1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stellenmarkt: IT-Spezialisten…

Was sind IT-Spezialisten?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was sind IT-Spezialisten?

    Autor: Heldbock 06.09.17 - 07:48

    Sind das nur Leute, die studiert haben oder auch einfache Facharbeiter, die eine Ausbildung gemacht haben?
    Mir kommt der Durchschnittswert recht hoch vor muss ich sagen, besonders nach zwei Jahren Berufserfahrung. Bei ausschließlich Studierten kann ich mir das schon eher vorstellen.

  2. Re: Was sind IT-Spezialisten?

    Autor: Blackhazard 06.09.17 - 08:00

    naja in diesem Gehaltscheck werden meines Wissens nur Studierte "Fachkräfte" herangezogen. Administratoren für Server und Netzwerk sowie Programmierer (auch ITler) mit einer normalen Berufsausbildung verdienen soviel selbst nach 10 Jahren nicht

  3. Re: Was sind IT-Spezialisten?

    Autor: PiranhA 06.09.17 - 08:04

    Die Frage stelle ich mir auch immer. Ich würde mich sowohl als IT-Spezialist, als auch als Ingenieur sehen. Heißt schließlich nicht umsonst "Software Development Engineer". Entsprechend liegt das Gehalt auch bei dem eines Ingenieur.
    Wenn man hier immer alle Berufsgruppen in einem Topf wirft, ist doch logisch dass den einen das Gehalt zu gering erscheint, während die anderen von solchen Gehältern nur träumen können.
    Ich orientiere mich da eher an anderen Quellen. Wenn man sich zB die Zahlen der IG-Metall anschaut, dann kommt ein Softwareentwickler umgerechnet auf eine 40h Woche auf mehr als 65k. Bei einem Senior sind es dann schon 80k.

  4. Re: Was sind IT-Spezialisten?

    Autor: Dividka 06.09.17 - 08:08

    Also ich bin unstudiert und liege sehr nahe dran, obwohl ich einen 35 std/w Vertrag habe. Mit jetzt ziemlich genau zwei Jahren Berufserfahrung.

  5. Re: Was sind IT-Spezialisten?

    Autor: Geh Nie Tief 06.09.17 - 08:10

    Dividka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich bin unstudiert und liege sehr nahe dran, obwohl ich einen 35 std/w
    > Vertrag habe. Mit jetzt ziemlich genau zwei Jahren Berufserfahrung.

    Automobilbranche?

  6. Re: Was sind IT-Spezialisten?

    Autor: lenox 06.09.17 - 08:11

    Blackhazard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja in diesem Gehaltscheck werden meines Wissens nur Studierte
    > "Fachkräfte" herangezogen. Administratoren für Server und Netzwerk sowie
    > Programmierer (auch ITler) mit einer normalen Berufsausbildung verdienen
    > soviel selbst nach 10 Jahren nicht


    doch

  7. Re: Was sind IT-Spezialisten?

    Autor: FireBird74 06.09.17 - 08:13

    Also ich kann da nicht klagen, ich hab nicht Studiert, hab keine Abendschulen besucht, ich mach den Job jetzt seit ich 18 bin, also weit über 20 Jahre, angefangen im PC Laden an der Ecke mit x486er zusammen geschrauben und jetzt IT'ler für ein großen Weltkonzern aus Stuttgart.

    Ich lieg weit über dem Stuttgart Durchschnitt aus dem Artikel alleine nur im Grundgehalt ohne Boni und Co. und ich bin kein Spitzenverdiener in meinem Umfeld, hab keine Personalverantwortung und bin kein Teamleiter, aber ich hab mich halt Spezialisiert auf Linux/Unix und DB2/Oracle auch wenn ichs manchmal schon verflucht hab :D Aber wer in dem Umfeld hat das noch nie.

    Das geht schon, ich hab aber auch bis jetzt Glück gehabt mit meinem Entscheidungen und dem Berufsleben.

    Also ja das geht und für Stuttgart sind die Zahlen nicht an den Haaren herbei gezogen und für meine Kollegen in München auch nicht.

  8. Re: Was sind IT-Spezialisten?

    Autor: Jolla 06.09.17 - 08:13

    Blackhazard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Administratoren für Server und Netzwerk sowie
    > Programmierer (auch ITler) mit einer normalen Berufsausbildung verdienen
    > soviel selbst nach 10 Jahren nicht

    Sorry, aber das stimmt so nicht.

  9. Re: Was sind IT-Spezialisten?

    Autor: lenox 06.09.17 - 08:19

    Weiterbildungen (ich denke damit sind auch Zertifizierungen usw. gemeint, bzw. spezifische Hersteller-Ausbildungen, Cisco, NetApp, EMC usw. ) kommen ja automatisch mit in den Berufen und je nachdem wohin man sich entwickelt kommt man schon ran an die 60 - 65k, da muss man auch nicht studiert haben für.

  10. Re: Was sind IT-Spezialisten?

    Autor: genab.de 06.09.17 - 08:19

    ich hab 20 Jahre gebraucht, um in die 65k Gehaltsschicht vorzudringen

    hab IT Ausbildung gelernt, hab mich dann selber weitergebildet (MCSE), und arbeite in ein einem eher sehr kleinem Betrieb und bin nun die Rechte Hand der Chefs...

    Manchmal hab ich es bereut, das ich nicht bei einem großen Automobilzulieferer Kariere gemacht habe, dann hätte ich vielleicht das doppelte...

    Freunde die das aber gemacht haben sind deswegen aber auch nicht glücklicher...

    Grundsätzlich lief bei mir alles super, wenn die Imobillienpreise nicht so explodiert währen... Jetzt verdiene ich eigentlich sehr gut, aber ein kleines Häuschen kann ich mir trotzdem nicht leisten...

  11. Re: Was sind IT-Spezialisten?

    Autor: Anonymer Nutzer 06.09.17 - 08:21

    FireBird74 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich kann da nicht klagen, ich hab nicht Studiert, hab keine
    > Abendschulen besucht, ich mach den Job jetzt seit ich 18 bin, also weit
    > über 20 Jahre, angefangen im PC Laden an der Ecke mit x486er zusammen
    > geschrauben und jetzt IT'ler für ein großen Weltkonzern aus Stuttgart.
    >
    > Ich lieg weit über dem Stuttgart Durchschnitt aus dem Artikel alleine nur
    > im Grundgehalt ohne Boni und Co. und ich bin kein Spitzenverdiener in
    > meinem Umfeld, hab keine Personalverantwortung und bin kein Teamleiter,
    > aber ich hab mich halt Spezialisiert auf Linux/Unix und DB2/Oracle auch
    > wenn ichs manchmal schon verflucht hab :D Aber wer in dem Umfeld hat das
    > noch nie.
    >
    > Das geht schon, ich hab aber auch bis jetzt Glück gehabt mit meinem
    > Entscheidungen und dem Berufsleben.
    >
    > Also ja das geht und für Stuttgart sind die Zahlen nicht an den Haaren
    > herbei gezogen und für meine Kollegen in München auch nicht.

    Hier ähnlich. Vor gut 17 Jahren im Bereich der Web Entwicklung angefangen und heute mit Leitungsposition bei mittlerweile sogar 95k. Ebenso bei nem Schrott Gehalt angefangen und entsprechend hoch gearbeitet.

  12. Re: Was sind IT-Spezialisten?

    Autor: Heldbock 06.09.17 - 08:22

    Das denke ich allerdings auch. Ich hab auch eine Ausbildung gemacht, aber an diese Werte werde ich wohl nie drankommen. Vielleicht wenn ich mich auf was spezialisiere, was viel gefragt ist, aber nicht viel vorhanden ist.

  13. Re: Was sind IT-Spezialisten?

    Autor: tobim80 06.09.17 - 08:27

    Der Wert ist realistisch, und liegt normalerweise sogra noch höher.

    Vorraussetzung:
    Techniker Titel und mindestens 5 Jahre Berfserfahrung + einen Job in der Industrie.

  14. Re: Was sind IT-Spezialisten?

    Autor: lenox 06.09.17 - 08:33

    hier meine Entwicklung:

    2009 Ausbildung zum FiSi abgeschlossen (parallel machte ich CCNA bis 4. Semester gemacht danach nicht weiter weil nix mit cisco zu tun gehabt)

    Wechsel zu einer expandierenden jungen Firma im Bodenseeraum - bis Abteilungsleitung hoch gearbeitet. (VMware Schulungen)

    Danach zu großen Konzern gewechselt, stark spezialisiert in einem IT Bereich (riesen IT-Abteilung) (NetApp/EMC Ausbildungen)

    Nun stand 2017 noch weiter im Süden wieder ein eher kleines Unternehmen (ca. 200 Mitarbeiter)

    IT Sysadmin - Infrastruktur auf hohem level 65k Jahresgehalt aktuell, Tendenz steigend.

  15. Re: Was sind IT-Spezialisten?

    Autor: Graveangel 06.09.17 - 08:48

    Also ich liege mit 2 Jahren Erfahrung im Bereich Full-Stack mit PHP, MySQL und JS bei jetzt 40k.
    Ich hatte auch ein Angebot für ca. 60k, aber dort hätte ich wieder auf der Stelle getreten.

    Jetzt habe ich Raum für Entwicklung, was mir (erstmal) wichtiger ist.
    Vermutlich werde ich nach dieser Stelle noch etwas anderes lernen und dann in 5-6 Jahren auch mit dem Gehalt richtig durchstarten.

    Man muss halt immer seine eigenen Prioritäten haben und oft sind Jobs, die gut bezahlt sind, nicht sehr attraktiv, weshalb sie durch gutes Gehalt ausgleichen müssen.

  16. Re: Was sind IT-Spezialisten?

    Autor: Trollversteher 06.09.17 - 08:49

    >naja in diesem Gehaltscheck werden meines Wissens nur Studierte "Fachkräfte" herangezogen. Administratoren für Server und Netzwerk sowie Programmierer (auch ITler) mit einer normalen Berufsausbildung verdienen soviel selbst nach 10 Jahren nicht

    Das hängt doch sehr viel mehr von dem Anforderungsprofil der Stelle ab, als von der Ausbildung - ich arbeite als Autodidakt mit viel Erfahrung seit zehn Jahren auf einem Posten, der normalerweise mit einem Dipl.-Ing besetzt worden wäre, und verdiene genau so viel wie diplomierte (oder mit Master-abgeschlossene) Kollegen. Ich liege auch deutlich über dem Durchschnittsgehalt, allerdings habe ich auch sehr viel mehr als nur zwei Jahre Berufserfahrung...

  17. Re: Was sind IT-Spezialisten?

    Autor: gaga2 06.09.17 - 08:49

    Blackhazard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja in diesem Gehaltscheck werden meines Wissens nur Studierte
    > "Fachkräfte" herangezogen. Administratoren für Server und Netzwerk sowie
    > Programmierer (auch ITler) mit einer normalen Berufsausbildung verdienen
    > soviel selbst nach 10 Jahren nicht

    Du bist vermutlich Akademiker. In keiner anderen Branche (also die IT) ist es so egal welches Stück Papier du hast - es zählt nur was du kannst.
    ([IT] Akademiker < Facharbeiter, bei uns im Betrieb mit ca. 5000 MA am Standort)

    - Berufsausbildung 4 Man-Laden (6k p.a.)
    - Wechsel zu Mittelständler (35k p.a.)
    - Wechsel zu Zulieferer (65k p.a., 35h) (HA-Cluster)

    Alles Einstiegsgehälter, alles ohne 14 % Leistungszulage :D
    Ich bin übrigens 27 - Luft ist daher noch viel nach oben.

  18. Re: Was sind IT-Spezialisten?

    Autor: gaym0r 06.09.17 - 09:27

    lenox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hier meine Entwicklung:
    >
    > 2009 Ausbildung zum FiSi abgeschlossen (parallel machte ich CCNA bis 4.
    > Semester gemacht danach nicht weiter weil nix mit cisco zu tun gehabt)
    >
    > Wechsel zu einer expandierenden jungen Firma im Bodenseeraum - bis
    > Abteilungsleitung hoch gearbeitet. (VMware Schulungen)
    >
    > Danach zu großen Konzern gewechselt, stark spezialisiert in einem IT
    > Bereich (riesen IT-Abteilung) (NetApp/EMC Ausbildungen)
    >
    > Nun stand 2017 noch weiter im Süden wieder ein eher kleines Unternehmen
    > (ca. 200 Mitarbeiter)
    >
    > IT Sysadmin - Infrastruktur auf hohem level 65k Jahresgehalt aktuell,
    > Tendenz steigend.

    Du hast:
    8 Jahre Berufserfahrung
    als Abteilungsleiter gearbeitet
    als Spezialist in einem riesenkonzern gearbeitet

    Und jetzt hast du einem Job als Sysadmin mit 65k Jahresbrutto? Sorry, irgendwas hast du falsch gemacht...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.09.17 09:28 durch gaym0r.

  19. Re: Was sind IT-Spezialisten?

    Autor: lenox 06.09.17 - 09:38

    gaym0r schrieb:

    >
    > Und jetzt hast du einem Job als Sysadmin mit 65k Jahresbrutto? Sorry,
    > irgendwas hast du falsch gemacht...


    hehe, klingt für dich vielleicht so, aber hier habe ich einen AG gefunden bei dem einfach sehr vieles passt, bei dem ich sehr gerne ins Büro komme und es macht mich stolz teil dieser Organisation zu sein. (hat mit Personenrettung und Katastrophenschutz zu tun).

    Und haufenweise Projekte in Eigenregie, macht mir einfach mehr Spaß. Generell ist man auch Budgedmäßig sehr viel flexibler in einem kleineren Unternehmen. Aber das ist eben wo mich meine Erfahrung hin gelenkt hat und bin sehr zufrieden. ;)

  20. Re: Was sind IT-Spezialisten?

    Autor: staples 06.09.17 - 09:41

    Heldbock schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sind das nur Leute, die studiert haben oder auch einfache Facharbeiter, die
    > eine Ausbildung gemacht haben?

    Gute Frage. Per Definition sind Informatiker auch Ingenieure. Fallen sie also aus der Bezeichnung IT-Spezialist heraus?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator*in (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Senior Systems Engineer (m/w/d) Security Operation Center
    Bausparkasse Schwäbisch Hall AG, Schwäbisch Hall
  3. IT Netzwerk-Ingenieurin (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. Referent (w/m/d) Kommunikationstechnik
    Deutscher Bundestag, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hochwasser: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten
Hochwasser
Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten

Die Diskussion um Cell Broadcast zeigt: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Katastrophen. Das ist beängstigend, auch wenn man an kritische Infrastruktur wie das Stromnetz oder die Wasserversorgung denkt.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Cell Broadcast Seehofer sieht keine Widerstände mehr gegen Warnung per SMS
  2. Unwetterkatastrophe Einige Orte in Rheinland-Pfalz weiter ohne Mobilfunk
  3. Katastrophenschutz Cell Broadcast soll im Sommer 2022 einsatzbereit sein

Science-Fiction-Filme aus den 80ern: Damals gefloppt, heute gefeiert
Science-Fiction-Filme aus den 80ern
Damals gefloppt, heute gefeiert

Manchmal ist erst nach Jahrzehnten klar, dass mancher Flop von gestern seiner Zeit einfach weit voraus war. Das gilt besonders für diese fünf Sci-Fi-Filme.
Von Peter Osteried

  1. Film zu Stargate: Origins Da hilft nur Amnesie
  2. Science Fiction Raumpatrouille Orion wird neu aufgelegt
  3. Vor 25 Jahren: Space 2063 Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau

Windows Insider Preview: Unsere ersten Schritte in Windows 11
Windows Insider Preview
Unsere ersten Schritte in Windows 11

Spontan und begeistert haben wir uns für den Dev-Channel von Windows 11 angemeldet und arbeiten bereits damit. Erstes Fazit: Der Aufwand lohnt sich nicht für jeden.
Von Oliver Nickel

  1. Microsoft Keine Gruppenrichtlinie wird Windows 11 ermöglichen
  2. Nachfolger von Windows 10 Windows 11 bekommt ein komplett neues Kontextmenü
  3. Microsoft Wieso hat Windows ein Menü zum Erstellen leerer Dateien?