1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Banana Pi M2 Berry: Per SATA wird…

Der Banana Pi als Server der Rapserry Pi 3 als Mediacenter

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Banana Pi als Server der Rapserry Pi 3 als Mediacenter

    Autor: hle.ogr 07.09.17 - 11:25

    Ich bin immer noch vom original Banana Pi als Mini Server und Backup/Cloud-Dienst begeistert, der geringe Stromverbrauch ist beeindruckend bei dem, was der BPI mit OMV leistet. Allerdings kann man den BPI wegen der mangelhaften Unterstützung bei der GPU als Mediacenter vergessen und hier ist der RPI 3 mit Kodi nicht zu schlagen. Aber beide zusammen leisten wunderbare und zuverlässige 24/7 Dienste. Möchte darauf nicht mehr verzichten.

  2. Re: Der Banana Pi als Server der Rapserry Pi 3 als Mediacenter

    Autor: jose.ramirez 07.09.17 - 23:40

    hle.ogr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin immer noch vom original Banana Pi als Mini Server und
    > Backup/Cloud-Dienst begeistert, der geringe Stromverbrauch ist
    > beeindruckend bei dem, was der BPI mit OMV leistet. Allerdings kann man den
    > BPI wegen der mangelhaften Unterstützung bei der GPU als Mediacenter
    > vergessen und hier ist der RPI 3 mit Kodi nicht zu schlagen. Aber beide
    > zusammen leisten wunderbare und zuverlässige 24/7 Dienste. Möchte darauf
    > nicht mehr verzichten.

    Mit uraltem, ungepatchten Kernel ist der Banana Pi nicht für Serverdienste geeignet.

  3. Re: Der Banana Pi als Server der Rapserry Pi 3 als Mediacenter

    Autor: ve2000 08.09.17 - 02:57

    Und der RPI ist als KODI-Mediacenter auch nur dann halbwegs geeignet, wenn man _keine_ legalen Streaming Anbieter verwenden will.
    Die Addons, wenn überhaupt funktional, sind verglichen mit den offiziellen Apps der Anbieter, bestenfalls als Krampf zu bezeichnen.
    Zudem beherrscht KODI keine aktuellen Technologien wie "Adaptive-Bitrate Streaming", oder nur sehr rudimentär.
    Für Katzen und Urlaubsvideos mags reichen...
    Aber jeder wie er mag.

  4. Re: Der Banana Pi als Server der Rapserry Pi 3 als Mediacenter

    Autor: hle.ogr 08.09.17 - 06:38

    Elefanten hängen gerne unter Brücken.

  5. Re: Der Banana Pi als Server der Rapserry Pi 3 als Mediacenter

    Autor: hle.ogr 08.09.17 - 06:41

    Ist einem so ein Beitrag nicht peinlich? Die Frage ist ernst gemeint!

  6. Re: Der Banana Pi als Server der Rapserry Pi 3 als Mediacenter

    Autor: ve2000 08.09.17 - 06:49

    Was gefällt Dir denn an den erwähnten Fakten nicht, sprich dich aus.

  7. Re: Der Banana Pi als Server der Rapserry Pi 3 als Mediacenter

    Autor: hle.ogr 08.09.17 - 09:16

    >> Und der RPI ist als KODI-Mediacenter auch nur dann halbwegs geeignet, wenn man
    >>_keine_ legalen Streaming Anbieter verwenden will.

    Da ich mich nur im legalen Bereich bewege, ist es mir ziemlich egal, ob KODI für illegale Sachen nur halbwegs geeignet ist.

    >> Die Addons, wenn überhaupt funktional, sind verglichen mit den offiziellen Apps der
    >> Anbieter, bestenfalls als Krampf zu bezeichnen.

    Mir gefällt das YouTube Addon ganz gut, besser als alle Alternativen. Und Addon's sind ja eben nur "Zusatz" zu Kodi.

    >> Zudem beherrscht KODI keine aktuellen Technologien wie "Adaptive-Bitrate
    >> Streaming", oder nur sehr rudimentär.

    Es braucht keinen Porsche mit Allradantrieb im Stadtverkehr.

    >> Für Katzen und Urlaubsvideos mags reichen...
    >> Aber jeder wie er mag.

    Wenn dein Horizont nur bis dahin reicht für die KODI-Verwendung, beantwortet sich eigentlich alles. In diesem Sinne ...

  8. Re: Der Banana Pi als Server der Rapserry Pi 3 als Mediacenter

    Autor: Sh3rlock 08.09.17 - 09:36

    hle.ogr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >> Und der RPI ist als KODI-Mediacenter auch nur dann halbwegs geeignet,
    > wenn man
    > >>_keine_ legalen Streaming Anbieter verwenden will.
    >
    > Da ich mich nur im legalen Bereich bewege, ist es mir ziemlich egal, ob
    > KODI für illegale Sachen nur halbwegs geeignet ist.


    Lol

  9. Re: Der Banana Pi als Server der Rapserry Pi 3 als Mediacenter

    Autor: mingobongo 08.09.17 - 10:51

    Kodi läuft bei mir auch 1A auf dem RPi3. Bin wirklich erstaunt was man mit dem kleinen Teil alles anstellen kann, nicht nur als MediaCenter sondern Parallell noch die GPIO´s nutzen. Wollte mir mal ein Kodi Plugin schreiben mit denen man vom MediaCenter aus auf die GPIO´s zugreifen kann um den Fernseher Tisch mit LED´s zu erleuchten. Mit OSMC als Basis sollte das wohl klappen, da OSMC direkt auf Debian(Raspbian) basiert.

  10. Re: Der Banana Pi als Server der Rapserry Pi 3 als Mediacenter

    Autor: ibsi 08.09.17 - 11:12

    Geht Netflix mit Kodi?

  11. Re: Der Banana Pi als Server der Rapserry Pi 3 als Mediacenter

    Autor: ve2000 08.09.17 - 11:22

    hle.ogr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >> Zudem beherrscht KODI keine aktuellen Technologien wie "Adaptive-Bitrate
    >
    > >> Streaming", oder nur sehr rudimentär.
    >
    > Es braucht keinen Porsche mit Allradantrieb im Stadtverkehr.

    Was bitte ist das für ein realitätsfremdes "Argument"?
    Weil Kodi es nicht beherrscht, braucht es auch niemand?

    > Wenn dein Horizont nur bis dahin reicht für die KODI-Verwendung,
    > beantwortet sich eigentlich alles. In diesem Sinne ...

    Gratuliere zu diesem Ausspruch, zeigt es doch klar auf, das es sofort Richtung Beleidigung geht, wenn echte Argumente fehlen.

    Fazit: Wie erwartet, nur belanglose Sprüche aber keine Fakten.
    Danke für ihren Beitrag und den Einblick in das Innenleben eines Fanboyz.
    :-P

  12. Re: Der Banana Pi als Server der Rapserry Pi 3 als Mediacenter

    Autor: hle.ogr 08.09.17 - 12:13

    > Was bitte ist das für ein realitätsfremdes "Argument"?
    > Weil Kodi es nicht beherrscht, braucht es auch niemand?

    Nein, aber ich brauche es nicht für mein Mediacenter. Ich habe nirgendwo geschrieben, dass man es generell nicht braucht. Man sollte aber nicht von sich selbst auf andere schliessen.

    > > Wenn dein Horizont nur bis dahin reicht für die KODI-Verwendung,
    > > beantwortet sich eigentlich alles. In diesem Sinne ...
    >
    > Gratuliere zu diesem Ausspruch, zeigt es doch klar auf, das es sofort
    > Richtung Beleidigung geht, wenn echte Argumente fehlen.

    Das muss gerade jemand sagen, der von Katzen- und Urlaubsvideos spricht. Sorry, so wie man in den Wald schreift, so schallt es heraus.

    > Fazit: Wie erwartet, nur belanglose Sprüche aber keine Fakten.
    > Danke für ihren Beitrag und den Einblick in das Innenleben eines Fanboyz.
    > :-P

    Super, noch so ein überzeugendes Argument von dir. Du bist ein ganz toller Hecht. Ich wiederhole mich. Du solltest nicht von dich auf andere schliessen. Wenn der RPI FÜR DICH NICHT TAUGT, so kannst du dass gerne allen Mitlesern mitteilen. Ich für meine Zwecke finde den PRI als Mediacenter mehr als nur genial.

  13. Re: Der Banana Pi als Server der Rapserry Pi 3 als Mediacenter

    Autor: hle.ogr 08.09.17 - 12:18

    Kann ich dir nicht sagen, da ich es nicht nutze.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systemarchitektur für Kommunikationsinfrastruktur (w/m/d)
    Universität Konstanz, Konstanz
  2. Partner Manager (m/w/d) Healthcare IT
    MEIERHOFER AG, München
  3. Programmmanager (m/w/d) Lebensversicherung
    Württembergische Lebensversicherung AG, Stuttgart
  4. IT-Projekt Manager & IT-Support für die Digitalisierung intern (m/w/d)
    TEMPTON Verwaltungs GmbH, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,24€
  2. 22,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hochwasser: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten
Hochwasser
Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten

Die Diskussion um Cell Broadcast zeigt: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Katastrophen. Das ist beängstigend, auch wenn man an kritische Infrastruktur wie das Stromnetz oder die Wasserversorgung denkt.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Cell Broadcast Seehofer sieht keine Widerstände mehr gegen Warnung per SMS
  2. Unwetterkatastrophe Einige Orte in Rheinland-Pfalz weiter ohne Mobilfunk
  3. Katastrophenschutz Cell Broadcast soll im Sommer 2022 einsatzbereit sein

EFAS: Geheimsache Hochwasserwarnungen
EFAS
Geheimsache Hochwasserwarnungen

Das EU-Warnsystem EFAS hat frühzeitig vor Ãœberschwemmungen in Westdeutschland gewarnt, doch die Öffentlichkeit hat auf diese Informationen keinen Zugriff.
Von Hanno Böck

  1. Streit mit den USA EU stellt geplante Digitalsteuer zurück
  2. BDI Industrieverband warnt vor EU-Sonderweg bei Digitalsteuer
  3. EZB-Konzept Digitaler Euro soll Bargeld ähneln

Windows Insider Preview: Unsere ersten Schritte in Windows 11
Windows Insider Preview
Unsere ersten Schritte in Windows 11

Spontan und begeistert haben wir uns für den Dev-Channel von Windows 11 angemeldet und arbeiten bereits damit. Erstes Fazit: Der Aufwand lohnt sich nicht für jeden.
Von Oliver Nickel

  1. Microsoft Keine Gruppenrichtlinie wird Windows 11 ermöglichen
  2. Nachfolger von Windows 10 Windows 11 bekommt ein komplett neues Kontextmenü
  3. Microsoft Wieso hat Windows ein Menü zum Erstellen leerer Dateien?