1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen…

sehr konservativ geschätzt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. sehr konservativ geschätzt

    Autor: Psy2063 08.09.17 - 08:19

    ich nutzte meinen 4770K seit Ende 2013. Das einzige was mal ausgetauscht wurde war die Grafikkarte und selbst jetzt bin ich noch am überlegen, ob es nicht noch für ca 2 Jahre reicht bloß die Graka zu aktualisieren.

    Egal was man momentan für einen Prozessor kauft, der wird sicher wesentlich länger als bis 2020 seinen Dienst tun.

  2. Re: sehr konservativ geschätzt

    Autor: RienSte 08.09.17 - 08:24

    Same here.... bis vor 2 Monaten einen i7 920 genutzt, jetzt um 50¤ auf einen X5670 gewechselt, der mit 4 GHz in etwa die Leistung eines 6700K hat (lt. Cinebench).

  3. Re: sehr konservativ geschätzt

    Autor: Peace Ð 08.09.17 - 08:45

    Nutze auch noch meinen 4770K @Stock (hätte mir den K auch sparen können :D) und habe lediglich von 770 auf 1070 aufgerüstet.

    Im Vergleich zeigt sich aber, dass ein Kumpel mit 6700K 10-20FPS mehr in Spielen hat, bei quasi selber Konfig und selben Settings...

    Wenn ich einen 144Hz-Monitor hätte, würde mich das zum Kauf eines neuen Fundaments bewegen :/

  4. Re: sehr konservativ geschätzt

    Autor: LSBorg 08.09.17 - 08:52

    Hatte meinen i5 3570 auch noch bis vor ein paar Monaten benutzt und zwischendurch auch nur die Grafikkarte getauscht. Das System war auch "schon" 5 Jahre alt, aber es lief noch alles wunderbar drauf, evtl nicht in Ultramega hoch, aber gut. Leider ist dann irgendwas kaputt gegangen... -.-

  5. Re: sehr konservativ geschätzt

    Autor: Der schwarze Ritter 08.09.17 - 08:56

    Na ja, was soll ich mit meinem 2600K von 2011 sagen? :D Der hält auch noch gut.

  6. Re: sehr konservativ geschätzt

    Autor: mw (Golem.de) 08.09.17 - 08:59

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na ja, was soll ich mit meinem 2600K von 2011 sagen? :D Der hält auch noch
    > gut.

    Genau den haben wir in einem unserer Rechner auch noch laufen. Das war beim Prozessorkauf-Timing ein absolutes Sahnestück. Mit 16 GB Speicher und 2-jährigen GPU-Upgrades läuft da bis heute alles völlig ausreichend schnell.

    Michael Wieczorek (wie@heise.de)
    @avavii auf Twitter, Twitch & Youtube



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.09.17 09:00 durch mw (Golem.de).

  7. Re: sehr konservativ geschätzt

    Autor: Peace Ð 08.09.17 - 09:12

    mw (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der schwarze Ritter schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Na ja, was soll ich mit meinem 2600K von 2011 sagen? :D Der hält auch
    > noch
    > > gut.
    >
    > Genau den haben wir in einem unserer Rechner auch noch laufen. Das war beim
    > Prozessorkauf-Timing ein absolutes Sahnestück. Mit 16 GB Speicher und
    > 2-jährigen GPU-Upgrades läuft da bis heute alles völlig ausreichend
    > schnell.

    Ich durfte gestern Office 2016 auf dem Laptop meiner Mutter installieren:

    -i7-720Q @1.6 GHz
    -8GB RAM
    -Uralte HDD

    Das war ne Qual sag ich Euch... Entweder der Sprung von 1. Gen auf 2. Gen war gigantisch, oder die HDD hat mir da den Spaß verdorben :D

  8. Re: sehr konservativ geschätzt

    Autor: siedenburg2 08.09.17 - 09:17

    Peace Ð schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich durfte gestern Office 2016 auf dem Laptop meiner Mutter installieren:
    >
    > -i7-720Q @1.6 GHz
    > -8GB RAM
    > -Uralte HDD
    >
    > Das war ne Qual sag ich Euch... Entweder der Sprung von 1. Gen auf 2. Gen
    > war gigantisch, oder die HDD hat mir da den Spaß verdorben :D

    Es war vermutlich die HDD. Ich muss auch häufiger mal Office installieren und da wird viel im Hintergrund geschrieben. Bei einer normalen HDD kann das ganze dann auch mal 15min (mit Updates) dauern. Eine SSD schafft es nach 5min.

  9. Re: sehr konservativ geschätzt

    Autor: Dwalinn 08.09.17 - 09:18

    Peace Ð schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nutze auch noch meinen 4770K @Stock (hätte mir den K auch sparen können :D)
    > und habe lediglich von 770 auf 1070 aufgerüstet.
    Die K Varianten haben aber auch einen höheren Base Takt dadurch kann sich der Aufpreis teils lohnen.... zudem kannst du in ein paar Jahren einfach auf 4-4,5Ghz gehen.

    > Im Vergleich zeigt sich aber, dass ein Kumpel mit 6700K 10-20FPS mehr in
    > Spielen hat, bei quasi selber Konfig und selben Settings...
    Das kann ich mir kaum vorstellen, habt ihr die gleiche 1070? bzw. ist eine von beiden besser gekühlt und kann den Boost länger halten?

    > Wenn ich einen 144Hz-Monitor hätte, würde mich das zum Kauf eines neuen
    > Fundaments bewegen :/

    Wobei es dann auch wieder darauf ankommt ob es FHD oder WQHD ist, bei WQHD wird wohl eher der GPU wieder limitieren.

  10. Re: sehr konservativ geschätzt

    Autor: mw (Golem.de) 08.09.17 - 09:22

    Peace Ð schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn ich einen 144Hz-Monitor hätte, würde mich das zum Kauf eines neuen
    > Fundaments bewegen :/

    Man darf auch nicht vergessen, dass sobald 144Hz wirklich relevant für einen Spieler werden, meist auch die Grafikdetails abseits der Auflösung heruntergeschraubt werden. Rocket League, CS Go, PubG spielt man ernsthaft nicht auf Ultra, sondern ohne ablenkende Effekte, Motion Blur, etc. Dann sind solche Bildraten auch mit Mittelklasse GPUs überhaupt kein Problem.

    Michael Wieczorek (wie@heise.de)
    @avavii auf Twitter, Twitch & Youtube

  11. Re: sehr konservativ geschätzt

    Autor: Peace Ð 08.09.17 - 09:27

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peace Ð schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Im Vergleich zeigt sich aber, dass ein Kumpel mit 6700K 10-20FPS mehr in
    > > Spielen hat, bei quasi selber Konfig und selben Settings...
    > Das kann ich mir kaum vorstellen, habt ihr die gleiche 1070? bzw. ist eine
    > von beiden besser gekühlt und kann den Boost länger halten?
    >

    Naja, er hat die Founder's Edition. Glaube die von ASUS und ich hab die ASUS Strix OC, also sollte meine eine höhere Taktung haben und hat die bessere Kühlung^^ Dennoch hat er meist mehr FPS, was ich dann nur auf die CPU zurückführen kann^^ Am Monitor kanns ja nicht liegen :D Er hat 144Hz, ich nur 60Hz, aber das hat ja keinen Einfluss.

  12. Re: sehr konservativ geschätzt

    Autor: unterhosendieb 08.09.17 - 09:32

    mw (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der schwarze Ritter schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Na ja, was soll ich mit meinem 2600K von 2011 sagen? :D Der hält auch
    > noch
    > > gut.
    >
    > Genau den haben wir in einem unserer Rechner auch noch laufen. Das war beim
    > Prozessorkauf-Timing ein absolutes Sahnestück. Mit 16 GB Speicher und
    > 2-jährigen GPU-Upgrades läuft da bis heute alles völlig ausreichend
    > schnell.

    Ganz meiner Meinung! Mein i7 2600k treibt sein Unwesen auch noch auf 4,6GHZ, sehe gar keinen Grund zum Wechseln...war ein super Kauf. Im Laptop habe ich einen i7 4710, der läuft ungedrosselt bei 3,5GHZ, bin ich auch zufrieden mit. So schnell wird ganz sicher keine neue CPU gebraucht.

  13. Re: sehr konservativ geschätzt

    Autor: My1 08.09.17 - 09:34

    RienSte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Same here.... bis vor 2 Monaten einen i7 920 genutzt, jetzt um 50¤ auf
    > einen X5670 gewechselt, der mit 4 GHz in etwa die Leistung eines 6700K hat
    > (lt. Cinebench).


    Mir geht's nicht anders.
    Vorher i5 2320 mit gtx 550ti ausm aldi pc und so ca juni erst auf xeon x5670 gewechselt, gpu is noch drin und für nich zockt sichs noch super. Wechsel aber vlt auf rx550 oder 560 auch weil die weniger verbrauchen als die gtx (und dabei doppelt bzw 3 mal so schnell sind)

    Nur halt wegen den verdammnten minern sind die aktuell nicht sehr günstig.

    Asperger inside(tm)

  14. Re: sehr konservativ geschätzt

    Autor: Psy2063 08.09.17 - 10:24

    tippe auch auf hdd. bei der systemplatte auf ssd zu wechseln war die beste idee, die ich je hatte.

  15. Re: sehr konservativ geschätzt

    Autor: dxp 08.09.17 - 10:55

    mw (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peace Ð schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Wenn ich einen 144Hz-Monitor hätte, würde mich das zum Kauf eines neuen
    > > Fundaments bewegen :/
    >
    > Man darf auch nicht vergessen, dass sobald 144Hz wirklich relevant für
    > einen Spieler werden, meist auch die Grafikdetails abseits der Auflösung
    > heruntergeschraubt werden. Rocket League, CS Go, PubG spielt man ernsthaft
    > nicht auf Ultra, sondern ohne ablenkende Effekte, Motion Blur, etc. Dann
    > sind solche Bildraten auch mit Mittelklasse GPUs überhaupt kein Problem.

    "Spielt man" ist gewagt, ich spiele CS Go auch auf max. Settings und bewege mich Rangtechnisch im Bereich Supreme-Global. Allerdings auch mit 144 Hz Monitor.

  16. Re: sehr konservativ geschätzt

    Autor: Dwalinn 08.09.17 - 11:26

    Also meiner Erfahrung nach sollte das nicht am CPU liegen zwischen den beiden CPUs liegen im Base gerade mal 0,5 GHz und die IPC hat auch keine weltbewegenden sprünge gemacht. Oder reden wir hier gerade von 120 vs 140 FPS? In dem Bereich sind dann 10-20 FPS natürlich nicht mehr so weit vorne.... aber da du die stärkere GPU hast kann ich mir das eigentlich auch kaum vorstellen. Je nach game und Auflösung (bei gleichen CPU) solltest eher du 10-30 FPS mehr haben und CPU Limit ist heutzutage eher schwierig.

  17. Re: sehr konservativ geschätzt

    Autor: violator 09.09.17 - 13:01

    Ich musste letztens meine Grafikkarte gegen ne 1070 austauschen. Hab aktuell immer noch meinen i5-2400 von 2011 oder sowas und war schwer überrascht, dass ich in DOOM 2016 trotzdem 140fps habe. Alles auf Ultra. 2560er Auflösung. Hätte eher mit viel weniger gerechnet und dass die CPU irgendein Flaschenhals darstellt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.09.17 13:02 durch violator.

  18. Re: sehr konservativ geschätzt

    Autor: Bobsen_ 09.09.17 - 13:23

    mw (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peace Ð schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Wenn ich einen 144Hz-Monitor hätte, würde mich das zum Kauf eines neuen
    > > Fundaments bewegen :/
    >
    > Man darf auch nicht vergessen, dass sobald 144Hz wirklich relevant für
    > einen Spieler werden, meist auch die Grafikdetails abseits der Auflösung
    > heruntergeschraubt werden. Rocket League, CS Go, PubG spielt man ernsthaft
    > nicht auf Ultra, sondern ohne ablenkende Effekte, Motion Blur, etc. Dann
    > sind solche Bildraten auch mit Mittelklasse GPUs überhaupt kein Problem.

    Das stimmt. Meist kommt es da tatsächlich mehr auf die CPU an.

  19. Re: sehr konservativ geschätzt

    Autor: foho 09.09.17 - 14:45

    ich habe damals einen dell pc-gekauft, ende 2009 war das.
    einen der ersten i7, ein 920er um genau zu sein. die grafikkarte hab ich 2014 getauscht.
    mir taugt das ding wahrscheinlich noch bis 2020.
    die entwicklung in richtung mehr leistung ist seit 2016 eigentlich abgeschlossen.
    es wird halt noch optimiert. aber so große sprünge wie von 2005 bis 2008 wird es nicht mehr geben.

  20. Re: sehr konservativ geschätzt

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 09.09.17 - 21:19

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich musste letztens meine Grafikkarte gegen ne 1070
    > austauschen. Hab aktuell immer noch meinen i5-2400
    > von 2011 oder sowas und war schwer überrascht, dass
    > ich in DOOM 2016 trotzdem 140fps habe. Alles auf Ultra.
    > 2560er Auflösung. Hätte eher mit viel weniger gerechnet
    > und dass die CPU irgendein Flaschenhals darstellt.

    In den "reinrassigen" Shootern wird die Hauptlast von der GPU gestemmt und jede nicht allzu schwache CPU ist gut dabei. Das sieht anders aus, wenn mehr virtuelles Personal ins Spiel kommt, dessen KI berechnet werden will und/oder wenn die Umgebung dynamisch ist und/oder wenn größere Spieleranzahlen im Multiplayer zu managen sind - kurz, immer dann, wenn es viele Veränderungen gibt.

    Bei Doom 2016 ist das Geschehen vergleichsweise statisch: Die Gegner klappern ihre Handvoll KI-Routinen ab, die Umgebung ist nur geringfügig veränderlich und es zockeln auch nicht dutzendweise Spieler durch den Multiplayer. Und wenn man's genau nimmt, ist auch die Grafik selbst nicht sooo anspruchsvoll - Doom läuft auch auf wesentlich schwächeren Grafikkarten noch passabel.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Valeo Siemens eAutomotive Germany GmbH, Erlangen
  2. Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide
  3. ALD AutoLeasing D GmbH, Hamburg
  4. Hospitaltechnik Planungsgesellschaft mbH, Krefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de