Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Energieversorgung: Windparks sind…

Wen wunderts ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wen wunderts ?

    Autor: Luckysh0t 11.09.17 - 12:11

    So ziemlich alles dürfte besser gesichert sein, als unsere gesamten Energieversorgungsnetze und derren Anlagen...

    Wird einem ja regelmäßig in den entsprechenden Dokus gezeigt - inkl Fachkräfte die sich auch so nennen dürfen.

  2. Re: Wen wunderts ?

    Autor: Demonlight28 11.09.17 - 17:28

    Das ist so nicht korrekt ich arbeite bei einem Deutschen Energieversorger und es gibt viele Energieversorger die auch ein sicheres System aufgebaut haben.
    z.B. gibt es momentan ein nettes Audit wo jeder Deutscher Energieversorger bis 2018 nachweisen muss das seine IT und Internen Abläufe gegen so Angriffe abgesichert sind.
    Ich bin da ein lachender dritter wenn ich sehe wieviel biligstromanbieter usw bald auf die Nase fallen.

    Ein sicheres Steuernetz für die Stromversorgung läuft nicht über das Internet sondern verschlüsselt und Pysikalisch getrennt es kostet viel Geld erhöht aber immens die Sicherheit jedes Steuergerät muss Renundant abgesichert sein mit einer Fallback Funktion das wenn ein übergeordnetes Schaltorgan versagt das darunterliegende das Stromnetz schützt.
    Eine gut gesicherte Versorgung kostet viel Geld und auch viel Personal (Was die bundesnetzagentur hasst weswegen unsere Firma wiederholt mir ihr vor Gericht war)
    Sucht weiter Fehler bei uns Versorgungsunternehmen ich hoffe das ihr sie findet bevor jemand anderes es macht.
    Ich bin mir sicher so eine Reaktion bekämt ihr bei uns nicht ^^

    Mit freundlichen gruß Demonlight

  3. Re: Wen wunderts ?

    Autor: Luckysh0t 11.09.17 - 20:20

    Naja ob jetzt die Bundesnetzagentur oder die Betreiber schuld sind - ist aus Verbraucher sicht egal, es ist ein Unding, dass bei einer kritischen Infrastruktur da dermaßen gepatzt wird. Natürlich mag es da mit sicherheit Betreiber etc. geben, die auf Sicherheit wert legen, aber wenn dann die Agentur zB. euch Steine in den Weg legt, da hört der Spaß doch auf...Aber die scheint gerne mal irrationale Entscheiden zu treffen - siehe den Einsatz von Vectoring.

  4. Re: Wen wunderts ?

    Autor: Demonlight28 11.09.17 - 21:11

    Was wirklich ein Unding ist es gibt heute Speichertechniken die Effizient sind die eingesetzt werden können die nicht genutzt werden sollen.
    Weil es nicht in das Netzkonzept passt.
    Und wir Energieversorger zahlen Geld dafür das uns andere Länder den Stromüberschuss abkaufen.
    Ein nettes Beispiel meine Firma hat 2 60 Meter hohe Wassertanks gebaut mit je einer riesen Heizspirale.
    Da erhitzen wir das Wasser mit bis auf verdampfungstemperatur dadurch können wir es entweder ins Fernwärmenetz einspeisen oder Strom produzieren.
    Ist nicht gewollt eine weitere Klage.
    Meine Firma ist im direkten und Indireketen Besitz von 2 Hocheffizienten Gaskraftwerken wir machen jede Woche große Verluste weil wir sie nicht laufenlassenkönnen weil die ganzen Ineffizienten billigen Kohlekratwerke ohne KWK günstiger Strom und Dreck produzieren.
    PS unser Kohlekraftwerk mit KWK und moderner Filtertechnik sowas will ja keiner.
    Und wir dürfen die Gaskraftwerke dürfen wir nicht in Stand By nehmen weil sie in der Netzsicherung drin sind die kosten dafür trägt aber nicht die Grämien die uns dazu zwingen sie Bereitzuhalten nein die müssen unsere Kunden tragen weswegen wir teurer sind wie die billiganbieter die keine Infrakstruktur haben.

    Naja so far die verarsche das auf den Energieanbietern von wegen der Stromkosten auch ein nettes Thema großteil geht an steuern und versteckten abgaben drauf.
    Und die Gelder die wir verdienen müssten um das Netz zu warten Personal vorzuhalten gehen erstmal an die Bundesnetzagentur und die bestimmt was wir an den Geldern die wir erwirtschaftet haben nutzen können und was in irgendwelche kassen verschwindet.

    Glaube das nennt man ein bissl Frust ablassen aber zum Glück ist nichts davon Interna sondern auch in der Presse auch wenn es nie irgendwo erscheint weil es unangenehm ist

    Mit freundlichen gruß Demonlight hoffe das ihr ein paar hintergründe jetzt besser versteht lässt sich auch gut und einfach Nachschlagen

  5. Re: Wen wunderts ?

    Autor: Invertiert 12.09.17 - 05:39

    Ich finde auch das Deutschland rückständig ist beim Energieversorgungskonzept. Endlich mal eine Kostenwahrenheit wäre so schön, dann würden die Drecksschleudern wie Kohlekraftwerke und Atomkraftwerke nicht mehr bezahlbar sein...

  6. Re: Wen wunderts ?

    Autor: Luckysh0t 12.09.17 - 08:35

    Versteckte Abgaben scheinen eine Spezialität von dt. Ämtern/AGenturen zu sein..
    Das es nicht nur die Schuld der Betreiber ist, kann ich gut verstehen - die Bürokratie in Deutschland ist einmalig, wenn es um Firmen/Kundenschikane geht.


    Aber interessant zu lesen, das dass auch im Energiesektor so extrem ist.Aber nicht schön..
    Gibts eigentlich bemühungen alte Bergwerkstollen als Pumpspeicherwerk zu nutzen ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AOK - Die Gesundheitskasse in Hessen, Eschborn bei Frankfurt am Main
  2. Weischer.Solutions GmbH, Hamburg
  3. Modis GmbH, Berlin
  4. Deloitte, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  3. 69,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

  1. App-Entwicklung: Google startet Langzeitsupport für Android-NDK
    App-Entwicklung
    Google startet Langzeitsupport für Android-NDK

    Das für native Programmierung mit C und C++ gedachte NDK von Android erhält künftig Langzeitsupport. Der Werkzeugkasten soll jährlich aktualisiert werden.

  2. Nvidia: Shield TV Pro samt Fernbedienung erscheint bald
    Nvidia
    Shield TV Pro samt Fernbedienung erscheint bald

    Bei Händlern waren kurzzeitig das Shield TV Pro, eine kleine zylindrische Basisversion und Zubehör verfügbar: Nvidia verbaut einen sparsameren Chip, der Dolby Vision für HDR und 4K-Upscaling unterstützt.

  3. Elektroauto von VW: Es hat sich bald ausgegolft
    Elektroauto von VW
    Es hat sich bald ausgegolft

    Es hat eine Weile gedauert, aber jetzt startet VW in die Verkehrswende: Ab November läuft in Zwickau das Elektroauto ID.3 vom Band. Dafür baut der Konzern den Standort in Sachsen fast vollständig um.


  1. 12:57

  2. 12:35

  3. 12:03

  4. 11:50

  5. 11:35

  6. 11:20

  7. 11:05

  8. 10:45